AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsaustausch

Allgemeine Fragen, Diskussion und Informationen zu Weiterbildungsmöglichkeiten

Moderator: Moderatoren-Team

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gästin3 » 17. Januar 2014, 09:54

kennt jemand eine stelle, bei der man von zu hause aus arbeiten kann?
danke!
Gästin3
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 1. Februar 2014, 10:49

Weiß jemand wie die Arbeitszeiten bei der Autistenhilfe sind? Geht's auch Nachmittags oder am Samstag oder Sonntag? Kennst wer überhaupt stellen wo man Samstags und sonntags arbeiten kann?
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Sooly » 1. Februar 2014, 19:25

@ Autistenhilfe: Bezüglich Klin- und Gesundheitspsy. hast du auf jeden Fall mal am Di von 2-8 Uhr Familienberatung, die ist verpflichtend. Nach Möglichkeit auch viele Vormittage zur schulischen Betreuung, es gibt aber auch Nachmittagsklienten bzw. hab ich auch eine am Sonntag Vormittag - das ist vereinbarungssache. Ob es nur am Sa/So geht weiß ich nicht. Zudem musst du dann noch Diagnostikstunden absolvieren, die sind meistens Mo, Mi, Fr - viele auch Vormittags, wenige Nachmittags. Hier gibt es aber keinen fixen Plan, sondern Termine die von Diagnostikerinnen festgelegt werden, zu denen man sich extra anmelden kann.
Joa und dann ist da noch die verpflichtende Supervision, primär Nachmittags/Abends (Di und Fr zum Beispiel), aber nicht am Woe.
Sooly

 
 
Beiträge: 763
Registriert: 24. Oktober 2004, 20:46

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 1. Februar 2014, 20:20

Danke für die Antwort, hast Du dort die Ausbildung gemacht? Wie war das?
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Sooly » 1. Februar 2014, 20:27

Ja, ich mache sie gegenwärtig noch ;)
Ich finde es schon sehr anstrengend, aber im Gegenzug lernt man auch sehr viel. Ich fühle mich in der Praxis mittlerweile wirklich sicher und habe im Behandlungsbereich auch schon viel ausprobiert. Es macht Spaß und man bekommt viele Anregungen.
Zeitlich ist es eben nicht ganz so flexibel wie ich gehofft hatte, aber man lernt damit zu leben ;)
Sooly

 
 
Beiträge: 763
Registriert: 24. Oktober 2004, 20:46

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 1. Februar 2014, 22:08

Was ist denn so anstrengend? Weist Du ob es dort möglich ist nur 10 Stunden in der Woche zu machen? Www ist den zeitlich nicht so flexibel? Hab verstanden dass Dienstag von 2 bis 8 fix ist nieder Rest selber gewählt werden kann, vielen dank für deine antworten!!!
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Sooly » 2. Februar 2014, 09:16

Anstrengend empfinde ich manchmal die Arbeit mit Autisten, schwierige Klienten können einen ganz schön fordern - aber genau dadurch lernt man am meisten, über sich selbst sowie über pschologische Kompetenzen.
Du meinst wahrscheinlich 10 h/Woche Einzelbetreuung? (weil 6 Stunden/Woche ja schon durch die Familienberatung vorgegeben ist und im Schnitt 1 Std/Woche Supervision plus 40h min pro Semester Diagnostik ...) Ich vermute dass Dr. Felinger das zu wenig ist, aber nachfragen kannst du ja mal..
Zeitlich nicht so flexibel ist die Diagnostik. Die Termine mit den Klienten vereinbaren die beiden Diagnostikerinnen, danach musst du dich richten und bist selbst dafür verantwortlich auf die mind. 40 Stunden zu kommen. Supervisionsgruppen mit Klinischen Pschychologinnen gibts auch nicht so unendlich viele. Und auch bei den Klienten musst du dich nach den Schulzeiten richten und nicht umgekehrt (Du kannst dir zwar Tage wünschen, aber nicht ob dein Klient da bis 11 oder 2 Uhr Schule hat.
Sooly

 
 
Beiträge: 763
Registriert: 24. Oktober 2004, 20:46

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 2. Februar 2014, 22:30

Liebe Leute!
Vielleicht gibt es hier eine Möglichkeit, die KollegInnen, die noch eine Institution für ihre theoretische Ausbildung suchen, vorzuwarnen. Ich habe mir die GKPP ausgesucht und nach einem halben Jahr muss ich sagen, dass ich sehr enttäuscht bin. Die Qualität der Seminare ist im besten Fall durchschnittlich. Leider! Nochmals würde ich mich für die GKPP nicht entscheiden!

Hoffentlich trifft ihr eine bessere Wahl!
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 2. Februar 2014, 22:45

Die Qualität der Seminare ist auch beim BÖP im Großen und Ganzen nur unterdurchschnittlich bis durchschnittlich. Das ist denk ich bei jedem Anbieter so... Man muss es sich so denken: Wir hören die selben Inhalte die wir im Studium von Professoren und Doktoren schon einmal gehört haben von irgendwelchen Magistern nochmal die irgendwo in freier Praxis arbeiten und sich was dazuverdienen, und die Schulden die aufgrund ihrer zahlreichen vermeintlichen Zusatzausbildungen entstanden sind abbauen, wollen. Es ist lachhaft. *zynisch bin* Bin nur frustriert über soviel rausgeschmissenes Geld...
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Sooly » 2. Februar 2014, 23:40

Mit dem KlinGes (PostgraduateCenter) bin ich ehrlich gesagt ganz zufrieden bislang.
Sooly

 
 
Beiträge: 763
Registriert: 24. Oktober 2004, 20:46

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 3. Februar 2014, 18:53

Hallo!

Ich würde gerne wissen ob jemand dieses Praktikum in der Kinder und Jugendabteilung des Wilhelminenspitals in der Säuglingsbeobachtung gemacht hat und seine/ihre Erfahrungen gerne teilen würde?

LG
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 4. Februar 2014, 15:30

das würde mich auch sehr interesseren (säuglingsbeobachtung im wilheminenspital). kann mir irgendwie nichts darunter vorstellen...für jegliche infos wäre ich sehr dankbar!
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 4. Februar 2014, 19:14

Gast hat am 04.02.2014 um 14:30:30 geschrieben:das würde mich auch sehr interesseren (säuglingsbeobachtung im wilheminenspital). kann mir irgendwie nichts darunter vorstellen...für jegliche infos wäre ich sehr dankbar!


Kenn jemanden der dort war. Kann nur sagen Finger weg davon, nach alldem was ich gehört hab. So ziemlich alles was man tut ist anscheinend Kameras aufstellen und Videos aufnehmen, Patientenkontakt gibts kaum. Lernen tut man nicht wirklich viel und man wird anscheinend ziemlich ausgenutzt.
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Julialanis » 5. Februar 2014, 13:02

Hey liebe KollegInnen!

Hat wer Erfahrung mit der Fachausbildung in Eggenburg? Hätte das Angebot und bin unschlüssig, ob ich s annehmen soll... Wer hat das schon mal dort gemacht? Bitte melden ;-)!
Liebe Grüße
Julialanis
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 6. Februar 2014, 02:29

Gast hat am 04.02.2014 um 18:14:53 geschrieben:
Gast hat am 04.02.2014 um 14:30:30 geschrieben:das würde mich auch sehr interesseren (säuglingsbeobachtung im wilheminenspital). kann mir irgendwie nichts darunter vorstellen...für jegliche infos wäre ich sehr dankbar!


Kenn jemanden der dort war. Kann nur sagen Finger weg davon, nach alldem was ich gehört hab. So ziemlich alles was man tut ist anscheinend Kameras aufstellen und Videos aufnehmen, Patientenkontakt gibts kaum. Lernen tut man nicht wirklich viel und man wird anscheinend ziemlich ausgenutzt.


puh, das hört sich nicht gut an! und weiss jemand vl wie es sonst in anderen ambulanzen/stationen im wilheminenspital?

und eine andere frage hätte ich auch noch. was wird eigentlich bei vorstellungsgesprächen gefragt? ich meine jetzt außer erfahrung, ev. DA, interesse...gibt es da auch tricky fragen? :???:
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 6. Februar 2014, 12:32

Hey liebe KollegInnen!

Hat wer Erfahrung mit der Fachausbildung in Eggenburg? Hätte das Angebot und bin unschlüssig, ob ich s annehmen soll... Wer hat das schon mal dort gemacht? Bitte melden ;-)!
Liebe Grüße


Hallo Julianis,

Ich war in Eggenburg und könnte dir meine Erfahrungen darüber berichten, möchte das aber nicht öffentlich im Forum tun. PN kann ich dir leider nicht schreiben weil du glaub ich nicht angemeldet bist. Würdest du mir deine E-Mail Adresse geben, dann kann ich dir ausführlich berichten :)

LG
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 6. Februar 2014, 12:33

Julialanis, sorry...
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 13. Februar 2014, 16:26

Lieber Gast,
wärst du so nett und würdest mir auch deine Erfahrungen mitteilen? email-adresse: a0607057@unet.univie.ac.at
LG
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 18. Februar 2014, 21:04

Lieber Gast, würdest du auch mir deine Erfahrungen per E-mail schicken? a0608514@unet.univie.ac.at
Vielen Dank!
LG :)
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 25. Februar 2014, 10:39

Lieber Gast,
auch mich würden deine Erfahrungen in Eggenburg sehr interessieren - wäre sehr nett wenn du sie mir auch schicken könntest - danke!! a0306040@unet.univie.ac.at
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 27. Februar 2014, 10:13

Hat jemand Erfahrungen mit dem Autistenzentrum?
LG :)
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 7. März 2014, 16:31

Lieber Gast,

ich wäre auch sehr interessiert an deinen Erfahrungen, die du mit Eggenburg gemacht hast. Wär sehr lieb, wenn du mir auch kurz davon berichten könntest…

Dankeschön!! :)

a0806053@unet.univie.ac.at
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 16. März 2014, 12:44

Zum Autistenzentrum kann ich nur sagen, dass ich dort Praktikum gemacht habe und infolge erfahren hab, dass die wollen, dass du die gesamten Stunden bei Ihnen machst, also alle 1480!
Gast
 

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Sooly » 16. März 2014, 13:12

Da muss ich widersprechen. Ich bin aktuell bei der Autistenhilfe und es wird ganz im Gegenteil, NICHT so gerne gesehen, wenn alle Stunden dort gemacht werden. Das kommt in wenigen Ausnahmefällen alle 2-3 Jahre vor, da muss man aber schon gut argumentieren.

edit: Oder meint ihr mit Autistenzentrum was anderes als die Autistenhilfe?
Sooly

 
 
Beiträge: 763
Registriert: 24. Oktober 2004, 20:46

Re: AUSBILDUNGSSTELLEN zu klin. und gesPsy - Erfahrungsausta

Beitragvon Gast » 17. März 2014, 10:38

autistenhilfe und -zentrum sind verschiedene einrichtungen

Gast hat am 16.03.2014 um 11:44:24 geschrieben:Zum Autistenzentrum kann ich nur sagen, dass ich dort Praktikum gemacht habe und infolge erfahren hab, dass die wollen, dass du die gesamten Stunden bei Ihnen machst, also alle 1480!

Lieber Gast, wie hat dir die Ausbildung prinzipiell gefallen? ich könnte eventuell dort anfangen, bin mir aber gar nicht sicher...wäre nett wenn du mir ganz kurz schreiben könntest wies war ;)
Danke und LG
Gast
 

Schnellantwort

:
Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du die beiden angezeigten Wörter in das untenstehende Feld eingeben.
   
Nächste

Zurück zu Weiterbildung für PsychologInnen



 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast