Noten / Prüfungseinsicht (Archiv bis 10.07.13)

Geschlossene Themen - Nur noch Leserechte

Moderator: Moderatoren-Team

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon gast890ß » 10. Juni 2011, 17:50

noten sind da!!!!!!!!!!
gast890ß
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 10. Juni 2011, 18:02

juhu geschafft!! hab ne 3 :)
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 10. Juni 2011, 19:05

eine 2 .. wooow, hätte ich nicht erwartet, super :)
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 10. Juni 2011, 21:13

Juhhhhhuuuuu, durch !!!!!!!!!!!!!
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon PinkFreud » 11. Juni 2011, 03:28

Bei mir stehen sie auch drin... kann mich gar nicht wirklich drüber freuen, weil ich die Note gar nicht nachvollziehen kann und befürchte, dass da was schief gelaufen ist und es neu berechnet werden muss :lol:

Ein Kollege hat noch keine... gehts sonst noch jemandem so?
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon heiliger_bimbam » 11. Juni 2011, 14:55

Tanya hat am 11.06.2011 um 3:28:28 geschrieben:Bei mir stehen sie auch drin... kann mich gar nicht wirklich drüber freuen, weil ich die Note gar nicht nachvollziehen kann und befürchte, dass da was schief gelaufen ist und es neu berechnet werden muss :lol:

Ein Kollege hat noch keine... gehts sonst noch jemandem so?



wieso, was ist passiert? hast du etwa eine 1? :D
ich hab eine 2 bekommen und bin superglücklich damit... :) (auch wenn ich mich immer noch ärgern könnte, dass ich falsch gelernt habe und meinen akzent mehr auf die biologische seite gesetzt habe...)
Benutzeravatar
heiliger_bimbam

 
 
Beiträge: 50
Registriert: 21. Januar 2010, 23:24

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon PinkFreud » 12. Juni 2011, 09:19

heiliger_bimbam hat am 11.06.2011 um 14:55:14 geschrieben:
Tanya hat am 11.06.2011 um 3:28:28 geschrieben:Bei mir stehen sie auch drin... kann mich gar nicht wirklich drüber freuen, weil ich die Note gar nicht nachvollziehen kann und befürchte, dass da was schief gelaufen ist und es neu berechnet werden muss :lol:

Ein Kollege hat noch keine... gehts sonst noch jemandem so?



wieso, was ist passiert? hast du etwa eine 1? :D


Genau ;) Da stimmt was nicht... :D
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 16. Juni 2011, 13:27

habt ihr genau die unterscheidungen zwischen DSM und ICD 10 gelernt? geht sie da genauer drauf ein?
hab schon gehört dass genaue biologische Vorgänge scheinbar nicht gefragt wurden...
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 16. Juni 2011, 13:35

Gast hat am 16.06.2011 um 13:27:06 geschrieben:habt ihr genau die unterscheidungen zwischen DSM und ICD 10 gelernt? geht sie da genauer drauf ein?
hab schon gehört dass genaue biologische Vorgänge scheinbar nicht gefragt wurden...


Schau dir die Achsen auf jeden Fall etwas genauer an, kann mich erinnern, dass eine Frage zu den Achsen des DSM kam
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 6. Juli 2011, 21:29

juhu hab ne 3 :)
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon topsecret » 24. Januar 2012, 17:18

Wie fandet ihr die Prüfung?
Benutzeravatar
topsecret

 
 
Beiträge: 307
Registriert: 12. November 2009, 14:30

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 24. Januar 2012, 17:43

naja ging. manche fragen waren sehr einfach und andere dagegen sehr weit weg vom stoff... alles in allem: ok würd ich sagen... wie fandest du sie?
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon GAStt » 24. Januar 2012, 17:53

ich fand teilweise die fragen sehr einfach und mit logischem Menschenverstand zu beantworten und teilweise halt echt öde... [22] soviel epidemiologische zahlen wie er in den Folien hat kann man sich ja gar nicht merken - und er nahm doch recht oft darauf Bezug!
GAStt
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gastt » 24. Januar 2012, 18:06

ach und was mich interessieren würde, was habt ihr angekreuzt bei der häufigsten art der Kindesmisshandlung?? weil auf den Folien hat er ja nur ne Statistik von Nordamerika - und laut der österreichischen Statistik ist physische Gewalt an erster stelle...
Gastt
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 24. Januar 2012, 18:39

in bezug auf das buch s. 439 würde ich sagen dass neglect, also verwahrlosung richtig ist.

meine lieblingsfrage: was ist die grenze zwischen abnormalem und normalen verhalten:
- willkürlich
- wissenschaftlich definiert
- aktuelle übereinkunft
vierte weiß ich nicht mehr...

[16]
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gastt » 24. Januar 2012, 19:25

ja laut buch, aber ich finde das ist doch auslegungssache, oder? ich kenn vielleicht eine Handvoll Leute die von ihren Eltern keine "watschn" bekommen haben. natürlich gibt's dazu auch keine Statistik, weil ein 5-jähriger wird kaum anzeige erstatten wenn seine Eltern so einen erziehungsstil praktizieren, oder? und laut österreichischem Strafgesetzbuch hat das kind ein recht auf gewaltfreie Erziehung. und ich habe jetzt selbst nochmal im buch nachgelesen, und da steht Daten von USDHHS (United States Department of Health and Human Service) - also bitte, sowas kann er ja nicht fragen!!! in den USA herrscht ein komplett anderes system (was Kinder und Jugendwohlfahrt betrifft) überhaupt auch ein anderes Gesundheitssystem (zum Thema Vernachlässigung in medizinischen Angelegenheiten - viele können sich das in den USA ja gar nicht leisten- bei uns zahlt das der Staat) und dann die kommt noch der sozioökonomische Status dazu - der ist ja bei uns im allgemeinen viel höher als in den USA....
also wenn ich keinen 2er auf die Prüfung hab sieht er mich bei der prüfungseinsicht! ;)

achja die frage fand ich auch ganz toll! die richtige Antwort wäre ja willkürlich gewesen, steht auf irgendeiner Folie. aber meines Erachtens ist die grenze dann doch eher wissenschaftlich gezogen, oder? man kennt ja laut entwicklungspsychologischer-forschung die Stadien und das der norm entsprechende verhalten bei Kindern - und das steht ja auch auf seinen Folien. irgendwie ein Widerspruch :roll:

naja es gab da einige fragen die ich irgendwie sehr unklar formuliert gefunden habe. auch das mit dieser verhaltenscheckliste... sehr verwirrend, was habt ihr da angekreuzt?
Gastt
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 24. Januar 2012, 19:45

die verhaltenscheckliste ist für mich reliabel gewesen, weil es das, was es gemessen hat (was auch immer es tatsächlich war) 2 mal relativ genau gemessen hat. aber keine ahnung ob das stimmt...
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gastt » 24. Januar 2012, 20:10

[22] das wollte ich auch zuerst nehmen, aber dann hab ich mir überlegt, ob man bei so etwas überhaupt von einer messgenauigkeit sprechen kann?? das erste was ich mir gedacht habe war "oje dann wirkt die Intervention wohl nicht wenn das Mädchen fast das gleiche verhalten zeigt wie beim ersten messzeitpunkt" aber da wir ja gar nicht wissen was mit der Checkliste erhoben werden hätte sollen kann man ja weder sagen ob er jetzt reliabel ist oder nicht, weil wenn man sich so ne Checkliste für Depressionen ansieht wäre es fatal wenn beim ersten messzeitpunkt vor einer Therapie das gleiche rauskommt wie beim zweiten messzeitpunkt nach der Therapie... und dann hat das ja wenig mit reliabilität zu tun...
ich hab dann valide genommen, mit der Überlegung, wenn die Checkliste z.B Störungen des sozialverhaltens identifiziert und sich das verhalten nicht oder kaum ändert kann ich davon ausgehen dass das Mädchen eine Störung des sozialverhalten hat und es keine Phase ist... und somit misst die Checkliste das was sie vorgibt zu messen bzw. steht ja in den Folien irgendwie das diese Checklisten standardisiert sind und mit normstichproben verglichen werden... also wäre das ja dann ne konstruktvalidität. oder hab ich jetzt schon ganz verwirrte Gedanken?? vielleicht hätte ich einfach reliabel lassen sollen... :?
Gastt
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 24. Januar 2012, 20:20

also deine argumentation versteh ich auch gut. ich finde es kann beides stimmen je nachdem aus welcher perspektive man es sieht.
reliabilität: weil es sich hier rein statistisch um eine ganz simple retest-reliabilität handelt und
validität: weil man kinder und jugendpsychologisch mit dem instrument "checkliste" in der regel störungen erhebt, welche nach 2maliger messung als valide gelten.

hm naja wir werden sehen...
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gastt » 24. Januar 2012, 20:25

:grin: genau, das wollte ich damit sagen.... ich würde sagen du hast meinen gedankensalat auf nen Nenner gebracht! ;-)
Gastt
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Gast » 24. Januar 2012, 22:14

ich fand manche Fragen echt blöd :? die Antworten waren nicht immer eindeutig, bzw. musste ich bei mehreren Fragen zwischen zwei Antwortmöglichkeiten enemenemuh spielen. Und bei einer Frage wusste ich gar nicht, was er überhaupt meint :D leider habe ich natürlich sofort vergessen um welche es sich da gehandelt hat ;)
Gast
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Dosi » 24. Januar 2012, 23:01

würdet ihr sagen, reicht es aus, seine Unterlagen von moodle zu lernen oder sollte man sich das buch schon auch ansehen?

lg
Dosi
 

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Doula » 25. Januar 2012, 11:29

ich persönlich hatte das gefühl, dass in der prüfung nichts dran kam, was man nur im buch hätte finden können. da die folien aber leider oft grammatikalische und rechtschreibfehler haben find ich das buch da doch um einiges verständlicher... muss jeder selber wissen denk ich.
Doula

 
 
Beiträge: 137
Registriert: 25. Februar 2011, 19:10

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon kali » 25. Januar 2012, 16:04

Meines Erachtens war die Prüfung ziemlich genau so wie die Folien: Eher dilletantisch.

Die Prüfungsdurchführung war ein Witz. Also bitte, ich war zwar nicht betroffen, aber dieses peinliche Herumsetzen war doch wohl wirklich unnötig und für alle anderen nur ablenkend, so verhält man sich definitiv nicht als Prüfungsaufsicht. Wenn ihn Abschreiben so gestört hätte, hätte er die eine vollbesetzte Reihe von Anfang an aufsplitten müssen. Der Tippfehler war so absolut unnötig, den hätte jeder finden können, der einmal aufmerksam die Prüfungsfragen durchgelesen hätte - offenbar hat das also niemand für nötig gehalten - und das Hin und Her damit hat ebenso wieder nur alle abgelenkt.
Wie schon von anderen geschrieben, die Fragen waren ständig mehrdeutig gestellt und insgesamt eher auf Laienwissen abgerichtet, als auf wirklichen Lernstoff. Beste Frage die nach der häufigsten Misshandlungsform, wie schon oben von anderen geschrieben, hier sind alle Antworten möglich, laut VO könnte es auf Österreich bezogen physical abuse sein, laut dem Buch einerseits neglect, andererseits aber auch emotional abuse, da erwähnt wird, dass emotional abuse eine extrem hohe Dunkelziffer hat. Solche Fragen sind eindeutig zu stellen - bitte nicht wie in einem Wissensquiz aus einer pseudowissenschaftlichen Zeitschrift!

Alles in Allem, ich bin sehr gespannt, wie die Prüfung notentechnisch ausfällt, ich vermute mal, dass das eine typische Prüfung ist, die jeder auch ohne Lernen besteht, auf die aber niemand 1er oder 2er bekommt, weil man selbst mit allem Wissen über den vorgegebenen Stoff nicht weiß, auf welche genauen Inhalte die Fragen abzielen.
kali

 
 
Beiträge: 339
Registriert: 8. Januar 2012, 23:46

Re: Noten / Prüfungseinsicht

Beitragvon Doula » 25. Januar 2012, 16:41

ich würde vorschlagen wir warten die prüfungsergebnisse ab (by the way: weiß jemand wie lange er braucht?) und teilen ihm danach unsere kritik bezüglich einzelner antwortalternativen mit. vielleicht sieht er es ein und wertet bei ein paar fragen mehrere antworten als richtig....
Doula

 
 
Beiträge: 137
Registriert: 25. Februar 2011, 19:10

VorherigeNächste

Zurück zu Archiv - Klinische Psychologie des Kinder- und Jugendalters



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste