INFORMATION

Liebe ForumsbesucherIn!

Mit dem 07.07.2017 schließt das Psychoforum seine Pforten.

Die geringe Nutzaktivität rechtfertigt weder weiteren administrativen noch finanziellen Aufwand (Serverkosten). Wir bedanken uns sehr herzlich bei den vorherigen Generationen von Admins und Moderatoren, die dieses Forum geschaffen, aufgebaut und gepflegt haben.

Wir danken dem BöP für jahrelanges Sponsoring. Last but not least gilt unser Dank allen Nutzerinnen und Nutzern der letzten Jahre.

Das Forum wechselt ab 07.07.2017 in einen read-only Modus, um bis spätestens zum Start des Wintersemesters 17/18 offline zu gehen. Danach ist ein Zugriff auf Accounts und Inhalte nicht mehr möglich.

Falls ihr Themen für euch archivieren wollt, ist das kein Problem. Wir unterstützen euch gerne, falls es Fragen geben sollte.

Kontakt: admin@psychoforum.at

NETTiquette - Verhaltensregeln für das Psychoforum Wien

Geschlossene Themen - nur noch Leserechte

Moderator: Moderatoren-Team

NETTiquette - Verhaltensregeln für das Psychoforum Wien

Beitragvon admin » 19. Januar 2004, 10:19

NETTiquette - Verhaltensregeln für das Psychoforum Wien

Diese Nettiquette beschreibt die grundlegenden Strukturen des Psychoforums und dessen Nutzungsbedingungen für alle Userinnen und User. Insbesondere werden hier die Basisregeln dargelegt, die der Wahrung einer übersichtlichen, sachlichen, fairen und den Intentionen des Forums entsprechenden Diskussions- und Postingkultur dienen.

1. Zweck und Ausrichtung des Vereins „Psychoforum“

2. Adminstration und Moderation des Psychoforums

3. Haftungsausschluss

4. Löschen und Editieren von Beiträgen
5. Kurzmitteilungen6. Mail an die Admins
7. IP-Adressen und Log



1. Zweck und Ausrichtung des Vereins „Psychoforum“

Der Verein Psychoforum, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt die Förderung einer Online-Plattform für alle an Psychologie Interessierten im Internet und dessen kontinuierlicher Weiterentwicklung und Nutzbarmachung für eine breite Öffentlichkeit. In diesem Rahmen bezweckt der Verein insbesondere die Förderung eines offenen Diskussionsforums für Studierende der Psychologie (Auszug aus den Vereinsstatuten des Vereins "Psychoforum").


Zurück zum Index

2. Adminstration und Moderation des Psychoforums

Die Administration des Forums wird vom Vorstand des Vereins Psychoforum geleistet. Die Themenstruktur sowie die einzelnen Themen (Topics) des Forums werden von einem ModeratorInnen-Team verwaltet und moderiert. Grundlage für die Moderation und Administration des Psychoforums ist diese NETTiquette, die der Vorstand des Vereins gemeinsam mit den ModeratorInnen erarbeitet und bei Bedarf verändert.

Die ModeratorInnen achten auf das Geschehen in den jeweiligen, ihnen zugewiesenen, Themen und Rubriken (Threads). Dazu haben sie die Möglichkeit Themen und Rubriken zu öffnen, zu verschieben, umzubenennen, zu archivieren und zu schließen sowie Beiträge zu editieren, zu verschieben und zu löschen.

Zurück zum Index

3. Haftungsausschluss

Das Psychoforum ist für Jedermann/Frau frei zugänglich. Die Beiträge (Postings) der Userinnen und User geben nicht die Meinung des Vereinsvorstandes bzw. der ModeratorInnen wieder. Der Vorstand des Vereins „Psychoforum“ und die ModeratorInnen übernehmen keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge sowie für in Beiträgen gesetzte Links auf andere URLs und behalten sich vor Beiträge zu löschen, die nicht dieser Forums-NETTiquette entsprechen.

Zurück zum Index

4. Löschen und Editieren von Beiträgen

Grundsätzlich wird mit dem Löschen und Editieren von Beiträgen sehr vorsichtig umgegangen, da sich das Forum als Ort der freien Meinungsäußerung versteht. Ausgenommen davon sind Beiträge, die in eine der folgenden Kategorien fallen. Diese werden unverzüglich gelöscht/editiert und an deren Stelle ein Hinweis inkl. Link zur "Nettiquette - Verhaltensregeln für das Psychoforum Wien" gesetzt („Unter Bezugnahme auf Pkt. X.Y Forums-NETTiquette (Link) wurde dieses Posting vom zuständigen Moderator/von der zuständigen Moderatorin gelöscht/editiert“).

4.1 Spam bzw. Crossposting

Das Posten von Beiträgen gleichen Inhalts in verschiedenen (Unter-)Rubriken ("cross-posting") ist aus Gründen der Übersichtlichkeit und zur Vermeidung von Belästigungen der UserInnen unerwünscht.
Der Beitrag, in jener (Unter-)Rubrik, der der Beitrag inhaltlich am ehesten zuzuordnen ist, wird beibehalten. Alle übrigen Beiträge werden gelöscht.

4.2 Beleidigende Beiträge

In allen Beiträgen ist auf eine faire, sachliche, den Regeln unserer Gesellschaft entsprechende Umgangsform zu achten. Beiträge mit obszönem Inhalt werden von den ModeratorInnen kommentarlos gelöscht.
Beiträge, in denen Personen, Gruppen oder Institutionen beschimpft oder sachlich nicht zu rechtfertigende Vorwürfe gegen diese erhoben werden, sind zu löschen. Dies gilt auch für Beiträge, bei denen keine namentliche Nennung der Person, Gruppierung oder Institution erfolgt, aber trotzdem klar ersichtlich ist, um welche Person, Gruppierung oder Institution es sich handelt. Falls ein Beitrag nur zu einem geringen Teil aus beleidigenden Passagen besteht, so können unter Beibehaltung des Großteils des Beitrags auch nur jene beleidigenden Passagen aus dem Beitrag entfernt werden.

4.3 Diskriminierende Beiträge

Beiträge, die darauf abzielen, Personen oder Gruppierungen aufgrund ihrer Rasse, ihrer Religion, ihres Geschlecht, ihrer sexueller Orientierung oder ihrer Zugehörigkeit zu einer sozialen Gruppe abzuwerten, werden gelöscht (z.B. rassistische oder sexistische Beiträge).

4.4 Politische Beiträge

Grundsätzlich sind politische Diskussionen von Privatpersonen im Forum erwünscht.
Ausgenommen davon sind Wahlwerbung von politischen Gruppierungen (in allgemeinen Rubriken) und Beiträge mit radikal-politischem Inhalt. Derartige Beiträge werden umgehend gelöscht.

4.5 Beiträge mit illegalem Inhalt

Beiträge, die offensichtlich gegen geltendes österreichisches oder internationales Recht verstoßen, sind umgehend zu löschen. Hierzu zählen z.B.:
a. Angebote zum Verkauf von Raubkopien
b. Aufrufe zum Erstellen von Raubkopien
c. Angebote zum Verkauf von urheberrechtlich geschützter Literatur oder psychologischen Tests als Kopie
d. Aufrufe zum Erstellen von Kopien von urheberrechtlich geschützter Literatur oder psychologischen Tests als Kopie
e. Offensichtlich unwahre und schädigende Aussagen über Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen, die die Straftatbestände der Beleidigung oder des Rufmords verwirklichen könnten
f. Aufrufe zu gesetzeswidrigen Aktionen, wie z.B. Zerstörung fremden Eigentums, Mailbomben etc.
g. Bekanntgabe der Durchführung von bzw. Anregung zu gesetzeswidrigen Aktionen wie z.b. illegales gratis herunterladen von Mp3´s, Filmen, Serien etc.
h. Urheberrechtlich geschütztes Material (z.B. eingescannte Prüfungsbögen, Inhalte aus Lehrbüchern, Fachartikel etc) darf nicht gepostet werden.
i. Das Posten von Jobs ohne Mindestgehaltsangabe ist illegal und damit auch hier im Forum verboten, entsprechend dem Bundesgesetz über die Gleichbehandlung § 23 (2):

"Der/die Arbeitgeber/in oder private Arbeitsvermittler/in gemäß den §§ 2 ff des Arbeitsmarktförderungsgesetzes oder eine mit der Arbeitsvermittlung betraute juristische Person öffentlichen Rechts ist verpflichtet, in der Ausschreibung das für den ausgeschriebenen Arbeitsplatz geltende kollektivvertragliche oder das durch Gesetz oder andere Normen der kollektiven Rechtsgestaltung geltende Mindestentgelt anzugeben und auf die Bereitschaft zur Überzahlung hinzuweisen, wenn eine solche besteht."

4.6 Beiträge, die den Intentionen des Forums widersprechen

Beiträge von Personen, die – unabhängig davon, ob sie eventuelle gewerbe- und/oder finanzrechtlichen Voraussetzungen dafür erfüllen - im Zusammenhang mit dem Studium stehende Leistungen entgeltlich anbieten (z.B. Angebot von Nachhilfe, Verkauf selbst verfasster Mitschriften, Layoutieren von Diplomarbeiten etc. gegen Bezahlung), widersprechen der Grundintention des Psychoforums, nämlich die gegenseitige, unentgeltliche, nicht auf Gewinn orientierte Unterstützung und Informationsweitergabe unter Studierenden zu fördern.

Dementsprechend werden Anfragen betreffend der Weitergabe von Prüfungsbögen/-fragen oder anderer Lernmaterialien, die primär dem/der AnfragestellerIn zugute kommen, ausnahmslos gelöscht bzw. editiert (z.B. wenn jemand seine/ihre E-Mail-Adresse bzw. andere Kontaktmöglichkeit angibt, um Unterlagen zu erhalten).

Das Veröffentlichen von eingescannten oder kopierten Prüfungsbögen im Psychoforum wird nicht toleriert.
Studierende, die ihrerseits auf der Suche nach bezahlter Nachhilfe etc. sind, haben die Möglichkeit dieses Anliegen im Psychoforum zu posten, jedoch ausschließlich unter Angabe einer E-Mail-Adresse, an die sich potentielle AnbieterInnen wenden können.
VerfasserInnen von Beiträgen, aus denen das Angebot einer entgeltlichen Leistung zwar nicht klar hervorgeht, die ein solches aber vermuten lassen, werden von der/dem zuständigen ModeratorIn aufgefordert, unverzüglich den Sachverhalt klarzulegen. Bleibt diese Aufforderung unbeantwortet, wird der Beitrag im Zweifelsfall gelöscht.

4.7 Übersichtlichkeit des Forums

Die ModeratorInnen haben die Aufgabe, für die Übersichtlichkeit im Forum zu sorgen und können in diesem Zusammenhang kommentarlos nicht mehr aktuelle bzw. sinnstörende oder thematisch irrelevante Postings löschen sowie unklare oder irreführende Topicüberschriften dahingehend ändern, dass sie im Sinne des Inhalts des Topics aussagekräftig sind. Werden Themen neu eröffnet, die es anderenorts bereits gibt, bzw. werden Beiträge in inhaltlich nicht passende Areas bzw. Themen gepostet, so verschieben die ModeratorInnen diese Themen bzw. Beiträge in die jeweils relevanten vorhandenen Themen.

Zurück zum Index

5. Kurzmitteilungen

5.1 Service
Das Psychoforum bietet registrierten UserInnen die Möglichkeit Kurzmitteilungen zu senden und zu empfangen. Diese Kurzmitteilungen werden von der Forumsadministration nicht überprüft oder eingesehen. Die jeweils letzten 5 Kurzmitteilungen, die ein/e UserIn empfangen hat, sind, solange sie nicht userInnenseitig gelöscht werden, theoretisch auch für die Forumsadministration einsehbar. Es besteht die Möglichkeit, die Kurzmitteilungsfunktion im Profil auszustellen.

5.2 Belästigung
Sollte ein/e UserIn sich durch Kurzmitteilungen eines/r anderen UserIn belästigt fühlen, kann er/sie dies der Forumsadministration mitteilen und die betreffenden Kurzmitteilungen entweder mittels Screenshot oder Mail übermitteln (admin@psychoforum.at). Die Forumsadministration wird dann ggf. den/die UserIn verwarnen bzw. bei Fortsetzung der Belästigung den/die UserIn zu löschen bzw. die IP zu sperren.

Zurück zum Index

6. Was ist zu beachten, wenn ich eine Mail an die Admins schicke

6.1 Betreff
Bitte alle Emails mit dem Betreff "Mail an die Admins: ]]Beschreibung des Anliegens6.2 Userdaten
Bezieht sich das Anliegen auf einem bestimmten User bzw. auf eine bestimmte Userin, sind der Username und die E-Mail-Adresse des Users/der Userin anzugeben um eine eindeutige Zuordnung zu ermöglichen.

6.3 Keine Antwort
Liegt nach 3 Tagen keine Antwort vor, ersuchen wir die User die Email nochmals zu schicken. (Es könnte sein, dass sie in den Spam-Filter gekommen ist, oder einfach übersehen worden ist.)

6.4 Alternativen
Es kann in Einzelfällen zu längeren Beantwortungszeiten kommen. Hier gibt es noch die Möglichkeit, das Anliegen im Thema "Fragen/Vorschläge zum Forum" zu posten bzw. dem Admin eine PN zu schicken.

Zurück zum Index

7. IP-Adressen und Log

Achtung: In diesem Forum werden bei jedem Seitenaufruf Zugriffsdaten (unter anderem auch die IP-Adresse der Besucher, durch die der verwendete Computer eindeutig identifiziert werden kann) gespeichert. Die Betreiber können so z.B. erfahren, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten die Angebote der Websites besonders beliebt sind und wie viel Datentransfervolumen auf den Websites erzeugt wird. Zudem können die Betreiber durch die Log-Dateien mögliche Fehler erkennen, z.B. fehlerhafte Links oder Programmfehler, und die Log-Dateien damit für die Weiterentwicklung der Websites verwenden. Die Betreiber verknüpfen die im Server-Log gespeicherten Seitenabrufe und Nutzungen nicht mit einzelnen Personen.
Im Falle von unrichtigen, rufschädigenden, gesetzwidrigen oder anderweitigen Postings, die gegen die Nettiquette verstoßen, oder wenn der begründete Verdacht besteht, dass Personen die Website nicht im Einklang mit der Nettiquette nutzen, behalten sich die Forumsbetreiber vor, gespeicherte IP-Adressen als Anhaltspunkt zur Indentifikation zu verwenden und - sofern rechtliche Schritte ergriffen werden - diese zu Ermittlungszwecken auszuhändigen.

Zurück zum Index
Zuletzt geändert von admin am 1. Februar 2008, 17:52, insgesamt 1-mal geändert.
admin

 
 
Beiträge: 1191
Registriert: 10. Dezember 2001, 23:11

Re: NETTiquette - Verhaltensregeln für das Psychoforum Wien

Beitragvon Dings » 12. November 2013, 14:31

domanz hat am 28.04.2010 um 2:12:03 geschrieben:Liebe UserInnen,

wir machen uns im Hintergrund viele Gedanken darüber, wie wir unser Hauptziel am besten erreichen und aufrechterhalten können, nämlich, wie wir euch eine angenehme und umgängliche Plattform für die gegenseitige Hilfe und gegenseitigen Gedankenaustausch zur Verfügung stellen können.
Das hat diesmal dazu geführt, dass wir es für wichtig empfunden haben, die Nettiquette um 2 Punkte zu erweitern, um einerseits einem Trend etwas Einhalt zu gebieten, der in unseren Augen die effiziente gegenseitige Hilfe einschränkt, und andererseits, um uns rechtlich in einem weiteren Punkt abzusichern.

Beide Änderungen wurden im Screenshot, den ich unten angehängt habe in violett markiert, der rote Satz wurde gelöscht. Ich werde hier aber noch genauer erklären was geändert wurde, und warum.

Der erste neue Punkt (h) findet sich unter 4.5, dieser Bereich beschäftigt sich mit illegalen Inhalten. Punkt h erweitert diesen Bereich um das Verbot, eingescannte oder kopierte Lernmaterialien zu posten, schlicht und einfach weil dies eine Urheberrechtsverletzung darstellt. Dieser Punkt ist eigentlich recht einfach zu verstehen, wir hielten es nur für nötig, dies auch in der NETTiquette zu verewigen.

Die nächste Änderung mag am Anfang unlogisch erscheinen, wenn unser höchstes Ziel bestmögliche gegenseitige Hilfe ist, aber ich bin mir sicher, euch verständlich machen zu können, was wir uns dabei gedacht haben und warum unsere Einschränkung tatsächlich gegenseitige Hilfe fördern wird.
Laut dem neuen Zusatz in Punkt 4.6, Beiträge, die den Intentionen des Forums widersprechen, ist es nicht mehr erlaubt, per Beitrag mit Emailangabe um das Zusenden von Prüfungsbögen oder anderen Lernmaterialien zu bitten.

Die Überlegung dahinter ist folgende: Erstens soll dieses Forum eine Plattform für gemeinschaftliche Hilfe, weniger für Hilfe im Einzelfall darstellen, wenn dies möglich ist (ansonsten ist natürlich auch gegen Hilfe im Einzelfall nichts einzuwenden). Das führt mich zu Punkt zwei.

Zweitens, ist es allgemein viel effizienter, sowohl für die Helfenden als auch für die BittstellerInnen, jegliches Material gleich ins Forum zu posten, beziehungsweise bestimmte Dokumente den ModeratorInnen zukommen zu lassen, welche sie dann im Downloadbereich posten können, und meistens auch werden (abhängig natürlich davon, ob es sich um legale und hilfreiche Dateien handelt).

Wir haben lange überlegt und reflektiert und finden, dass diese zwei Punkte sowohl die NETTiquette, als auch dadurch den gesamten Umgang im Forum, bereichern. Feedback eurerseits ist natürlich jederzeit willkommen!

Im Namen des gesamten Teams wünsch ich euch weiterhin viel Spaß,

Domanz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dings

 
 
Beiträge: 1913
Registriert: 4. April 2007, 13:53
Wohnort: Wien


Zurück zu Archiv - Psychoforum Wien



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste