multiple Korrespondenzanalyse

Fragen zur Planung, Untersuchungsdesign, Durchführung, Auswertung

Moderatoren: Jeff_Mangum, Michael Weber

multiple Korrespondenzanalyse

Beitragvon Gast » 29. Juli 2009, 13:37

Hallo. Wo kann ich in SPSS eine multiple Korrespondenzanalyse rechnen und wie mache ich das?
Gast
 

Re: multiple Korrespondenzanalyse

Beitragvon KoRnfuzius » 29. Juli 2009, 20:21

Wer leichter glaubt, wird schwerer klug.
Benutzeravatar
KoRnfuzius

 
 
Beiträge: 542
Registriert: 22. Oktober 2004, 22:26

Re: multiple Korrespondenzanalyse

Beitragvon Gast » 30. Juli 2009, 08:51

soweit war ich auch schon :) was mein problem ist: in der literatur wird dauernd davon gesprochen dass bei einer multiplen korrespondenzanalyse auf eine indikatormatrix oder seltener auf eine burt marix angewand wird. habe aber nirgends gefunden ob ich in spss die dateneigabe als indikatormatrix machen muss oder ob mehrfachantworten einfach so von spss genommen werden. in den ganzen spss büchern stht zumeist nichts über korrespondenzanalysen (wenn dann nur über die einfache und nicht über die multiple). des weiteren weiß ich nicht ob ich nicht nominale variablen auch miteinbeziehen kann. WIe muss die Datenmatrix für eine multiple KorrAnaylse aussehen?
Gast
 

Re: multiple Korrespondenzanalyse

Beitragvon fieldy » 31. Januar 2012, 22:10

Ich habe in meiner Diplomarbeit mit einer Korrespondenzanalyse gerechnet. Sehr cooles Verfahren, welches immer mehr Beachtung findet...

In meinem Fall habe ich damals mit dem Programm Statistica gerechnet,... eben weil die Korrespondenzanalyse (zumindest in SPSS 19) in SPSS ziemlich mühsehlig zu rechnen ist.

Von da weiß ich, dass das geht.. ich hab damals zwar größten Teils keine multiplen gerechnet, aber die Struktur von Statistica erlaubt es eher in Matrix-Form zu schreiben, als es SPSS das tut. (SPSS zb. geht prinzipiell erstmal davon aus, dass in den Spalten die Variablen stehen und in den Zeilen die Fälle/Personen)

Ich weiß nicht, ob es für Studierende eine kostenfreie Version von Statistica gibt, oder eine ähnlich günstige wie die Einzellizenz für SPSS, aber du könntest mal schauen. Das Programm bietet je nach Fragestellung eine wesentlich umfangreichere Leistung als SPSS.

Naja... ist aber auch Geschmackssache!
Gruß
Fieldy
Benutzeravatar
fieldy

 
 
Beiträge: 673
Registriert: 22. Juli 2007, 22:33

Schnellantwort

:
Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du die beiden angezeigten Wörter in das untenstehende Feld eingeben.
   

Zurück zu Planung und Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast