INFORMATION

Liebe ForumsbesucherIn!

Mit dem 07.07.2017 schließt das Psychoforum seine Pforten.

Die geringe Nutzaktivität rechtfertigt weder weiteren administrativen noch finanziellen Aufwand (Serverkosten). Wir bedanken uns sehr herzlich bei den vorherigen Generationen von Admins und Moderatoren, die dieses Forum geschaffen, aufgebaut und gepflegt haben.

Wir danken dem BöP für jahrelanges Sponsoring. Last but not least gilt unser Dank allen Nutzerinnen und Nutzern der letzten Jahre.

Das Forum wechselt ab 07.07.2017 in einen read-only Modus, um bis spätestens zum Start des Wintersemesters 17/18 offline zu gehen. Danach ist ein Zugriff auf Accounts und Inhalte nicht mehr möglich.

Falls ihr Themen für euch archivieren wollt, ist das kein Problem. Wir unterstützen euch gerne, falls es Fragen geben sollte.

Kontakt: admin@psychoforum.at

Moderierte Regression

Moderatoren: Jeff_Mangum, Michael Weber

Moderierte Regression

Beitragvon Missundercover » 17. Januar 2012, 20:37

Hallo,
ich habe ein paar Fragen bezüglich den in meiner DA vorkommenden moderierten Regressionen, vielleicht kann mir ja jemand helfen, der sich mit diesem Verfahren gut auskennt.

Zunächst einige generelle Fragen zu einer moderierten Regression mit stetigem Prädiktor und stetigem Moderator:

1. Vor Bildung des Produktterms müssen Prädiktor und Moderator ja zentriert bzw. standardisiert werden. Was ist nun richtig? Zentrieren, sprich den Mittelwert abziehen, oder standardisieren, sprich Mittelwert abziehen und durch Standardabweichung teilen? Ich habe beides schon gesehen und gelesen, ist grundsätzlich also beides möglich? Wenn ja, was ist sinnvoller und was hat es für eine Aussage?

2. Geb ich den Prädiktor und Moderator dann auch in zentrierter bzw. standardisierter Form in die Regressionsberechnung bei SPSS ein?

2. In welcher Reihenfolge sollen die Variablen bei SPSS in die Regression eingegeben werden? Ich habe zudem noch eine Kontrollvariablen, die ich mit rein nehmen möchte. Ich habe in Artikeln unterschiedliche Reihenfolgen gesehen und habe jetzt selber im 1. Schritt den Prädiktor, den Moderator und die Kontrollvariablen und im 2. Schritt dann den Produktterm eingegeben. Ist das richtig oder würde sich eine andere Reihenfolge bzw. vielleicht einen noch stärkere Untergliederung (zb 1. Schritt Kontrollvariablen, 2. Prädiktor, 3. Moderator, 4. Produktterm) empfehlen?

3. Welche Methode muss ich jeweils bei der Eingabe der Variablen wählen? Ist eher für jeden Schritt die Enter/Einschluss-Methode zu empfehlen oder besser die Stepwise/Schrittweise-Methode? Oder noch andere?

4. Welche Regressionkoeffizienten sollte man zur Interpretation heranziehen? Die standardisierten oder unstandardisierten? Auch da habe ich unterschiedliche Meinungen gelesen...

5. Wie verfahre ich bei einer signifikanten Interaktion am besten um herauszufinden, in welche Richtung diese weist?

Dann noch eine Frage zu einer moderierten Regression mit kategorialen Moderator und stetigem Prädiktor:
6. Ich habe eine Hypothese, wo die Moderatorvariable das Geschlecht ist. Ich habe in einem Artikel gelesen und auch von meinem Betreuer gesagt bekommen, dass ich dazu das Geschlecht in -1 = Männer und +1 = Frauen (oder umgekehrt, ist ja egal) einteilen soll. Dann habe ich normal eine moderierte Regression mit dem aus den standardisiertem Prädiktor und standardisierten Moderator berechneten Produktterm gerechnet. Ich hab gelesen, das man, wenn man Geschlecht mit -1 und +1 eingeteilt hat und zudem mit standardisiertem Prädiktor, Moderator und Produktterm rechnet, einfach Schlussfolgerungen ziehen kann...nur welche?

7. Zudem will ich eigentlich bei der in 6. dargestellten Regression Geschlechtsunterschiede für einen Moderatoreffekt berechnen, sprich es gibt somit einen Prädiktor, ein Kriterium, aber 2 Moderatoren. Mein Betreuer meinte, ich soll einfach 2 getrennte moderierte Regressionen für die beiden Geschlechter rechnen, aber ginge das theoretisch auch in einer Rechnung? Geht es sicher, aber ist es auch nicht zu schwierig? :shock: Bzw. wenn nicht, kann ich die Ergebnisse der 2 Regressionen miteinander vergleichen (außer rein augenscheinlich?)

Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand zumindest auf einige der Fragen vielleicht eine Antwort weiß. Oder vielleicht weiß jemand ein gutes Buch oder einen guten Artikel (hab schon einige von Baron, Kenny, Frazier etc., die helfen schon etwas, aber die Details lassen sich damit auch nicht klären), der mi weiterhelfen kann.
Vielen vielen Dank im Voraus!!
Lg
Missundercover
 



Zurück zu Regressionen / Korrelationen



 


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron