INFORMATION

Liebe ForumsbesucherIn!

Mit dem 07.07.2017 schließt das Psychoforum seine Pforten.

Die geringe Nutzaktivität rechtfertigt weder weiteren administrativen noch finanziellen Aufwand (Serverkosten). Wir bedanken uns sehr herzlich bei den vorherigen Generationen von Admins und Moderatoren, die dieses Forum geschaffen, aufgebaut und gepflegt haben.

Wir danken dem BöP für jahrelanges Sponsoring. Last but not least gilt unser Dank allen Nutzerinnen und Nutzern der letzten Jahre.

Das Forum wechselt ab 07.07.2017 in einen read-only Modus, um bis spätestens zum Start des Wintersemesters 17/18 offline zu gehen. Danach ist ein Zugriff auf Accounts und Inhalte nicht mehr möglich.

Falls ihr Themen für euch archivieren wollt, ist das kein Problem. Wir unterstützen euch gerne, falls es Fragen geben sollte.

Kontakt: admin@psychoforum.at

Liebes Psychoforum

Off-Topic Diskussionen - Alles, das nicht in eine der vorhandenen Rubriken passt

Moderator: Moderatoren-Team

Re: Liebes Psychoforum

Beitragvon Gast » 2. Juni 2017, 22:29

Glückwunsch!

Da Du der Sinn des Psychoforums warst, kann dieses nun guten Gewissens abgeschaltet werden.

Mit dem 07.07.2017 schließt das Psychoforum seine Pforten.


Der Mohr hat seine Arbeit getan, der Mohr kann gehen.
Gast
 

Re: Liebes Psychoforum

Beitragvon Shawny » 2. Juni 2017, 23:35

Endlich mal jemand mit einer emotionalen Reaktion. War schon besorgt, dass niemand dem Psychoforum die Ehre erweist.
Inhaltlich aber daneben, weil Kunterhund als Moderatorin zur Fortführung des Forums anhaltend beigetragen hat.
Wie aus der Ankündigung ersichtlich hat die Entscheidung nichts mit Allüren der Admins oder Mods zu tun, sondern mit der sehr geringen Nutzeraktivität und den Serverkosten (wer will ein Forum sponsern, welches kaum relevant genutzt wird?)
SPSS - Das A fehlt nicht umsonst!
Benutzeravatar
Shawny

 
 
Beiträge: 483
Registriert: 28. September 2011, 00:05

Re: Liebes Psychoforum

Beitragvon Gast » 18. Juni 2017, 09:56

Würde das Forum auch schließen, wenn auf wundersame Weise die Kosten für Hosting, Domain etc. gedeckt werden würden.
Gast
 

Re: Liebes Psychoforum

Beitragvon Jeff_Mangum » 18. Juni 2017, 12:02

Ja. Es bleibt immer noch der administrative Aufwand, der damit verbunden ist - regelmäßige Backups, Spams löschen, moderieren der wenigen aktiven Threads usw. Außerdem steht hinter dem Psychoforum ein Verein, dessen Mitglieder (gesetzlich vorgeschrieben) zumindest einmal im Jahr eine Hauptversammlung abhalten müssen. Der Verein wird mit Schließung des Psychoforums ebenfalls aufgelöst. Wir haben auch anderen Gruppierungen von engagierten Psychologiestudenten angeboten, das Psychoforum oder Teile davon zu übernehmen. Es bestand kein nennenswertes Interesse.

Wir (die Moderatoren und Administratoren des Psychoforums) haben eigentlich in den letzten Jahren ohnehin schon unverhältnismäßig viel Aufwand betrieben, um das Forum am Leben zu erhalten. Die meisten momentan aktiven Psychoforum-Teammitglieder sind seit Ende 2013/Anfang 2014 dabei. Wir haben das Forum (bzw. den Verein) damals in einem recht desolaten Zustand übernommen. Die meisten damaligen Admins und Mods waren mit dem Studium bereits fertig und hatten danach weder Zeit noch Interesse das Forum weiter zu pflegen. Wir - die "neue Generation" - haben dann eine Zeit lang ziemlich viel Aufwand betrieben, und haben versucht das Psychoforum wieder etwas zu beleben. Wir haben versucht neue Mitglieder zu rekrutieren (Aufrufe hatten wir ja mehr als einmal großflächig angezeigt), vor allem auch welche, die am Anfang ihres Studiums stehen. Wir haben im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten kleine Werbeaktionen durchgeführt (Psychoforum-Kugelschreiber drucken lassen und nach STEOP-Vorlesungen ausgeteilt). Wir haben das Forum umstrukturiert (z.B. Prüfungsfragen als eigener Bereich, nachdem bei "Umfragen" immer wieder kritisiert wurde, dass die Forenstruktur so unübersichtlich ist; inaktive Subforen wurden gelöscht oder zusammengelegt). Wir haben (sofern im Bereich unserer Expertise) alle Userfragen zum Studium beantwortet, bzw. hab besonders ich mich auch bemüht, den Methodikbereich gut zu moderieren.

Sonderlich erfolgreich waren wir - wie an der Useraktivität leicht erkennbar ist - nicht, und mittlerweile sind auch die meisten der jetzigen Teammeatglieder am Ende ihres Studiums angelangt. Somit können wir nicht einmal mehr die wenigen Fragen, die im Bachelor-Subforum noch gestellt werden, beantworten. Zu studienrelevanten Themen gibt es ohnehin bestenfalls noch 5-10 Postings pro Semester. Uns ist klar, dass es günstigere bzw. vollständig kostenlose Möglichkeiten gibt, das Forum zu betreiben. Es gibt aber einfach keinen Grund dazu, und wir sind der Meinung, dass es sinnvoller ist das Forum zu schließen, als das ganze auf einen Gratisserver zu legen, die administrativen Tätigkeiten einzustellen und einfach zu warten, bis die russischen Spambots die einzigen User sind.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1309
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Lied des Tages

Beitragvon Shawny » 1. Juli 2017, 19:49

Titel: The Final Countdown (RMX)
Interpret: Europe
Album: The Final Countdown
Genre: Awful RMX
Link: https://www.youpak.com/watch?v=tDtckkGoT2M
SPSS - Das A fehlt nicht umsonst!
Benutzeravatar
Shawny

 
 
Beiträge: 483
Registriert: 28. September 2011, 00:05

Re: Liebes Psychoforum

Beitragvon PIT99 » 7. Juli 2017, 16:03

Nachgereicht von Ulli:

Ja, das Psychoforum hat offensichtlich seinen Dienst eine gute Zeit lang (immerhin 17 Jahre, wenn ich richtig rechne) getan und ist nun tatsächlich obsolet. Eure Entscheidung es zu schließen, nach einigen Versuchen, die UserInnen-Aktivität bzw. die Attraktivität der Forums zu erhöhen bzw. an die aktuellen Erfordernisse anzupassen, sehe ich als sehr sinnvoll an ... Wenn Aufwand und offensichtlicher Nutzen in ein derartiges Missverhältnis geraten, ist das "Weiterwurschteln" keine Alternative.

Als Mitgründerin und langjährige Aktive tut mir die Schließung des Forums natürlich schon auch ein wenig weh, das sei mir auch zugestanden im Sinne von berechtigter Trauer über das Ende einer guten Sache, an der ich sehr intensiv und auch emotional beteiligt war. Dieser Schritt war wahrscheinlich auch für euch - das zuletzt aktive Team - kein leichter ...

Dass ich euch, die "letzten Mohikaner" bei dem, von dir organisierten Treffen kennen lernen durfte, und wir ein wenig Forums- und sonstige Geschichte/G'schichtln austauschen konnten, gewinnt für mich jetzt, im Moment des Abschieds vom Forum, eine besondere Bedeutung. Die finale Phase des Psychoforums hat für mich dadurch ein "Gesicht" - eigentlich mehrere Gesichter :-) - bekommen, ihr habt euren Job super gemacht, das weiß ich.

Wünsche dir und deinen MitstreiterInnen eine unkomplizierte Abwicklung beim Vereinsauflösen und sonstigen Abschlusstätigkeiten - und in weiterer Folge euch allen nur das Beste und viel Erfolg im Leben.
Baba, Psychoforum!

LG Ulli
Benutzeravatar
PIT99

 
 
Beiträge: 1489
Registriert: 19. Juli 2013, 13:58


Zurück zu Speakers Corner



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron