Fachwort-Übersetzer

Fragen rund um's Studieren, beispielsweise zur Bibliothek, der besten Cafeteria, PC-Räumen, Druckermöglichkeiten etc.

Moderatoren: diemimdepptanzt, Carrey-osity

Fachwort-Übersetzer

Beitragvon Erzählfuchs » 13. April 2010, 22:24

Hey ho ... ich wollt fragen ob jemand eine/die Page kennt die "Englisch-Deutsch" psychologische Fachwörter sinngemäß übersetzt. Ein Freund meinte heute, dass eine Mentorin das im CBM mal genannt hatte, kann sich aber nicht mehr an die Adresse erinnern.

Danke! ;-)
Benutzeravatar
Erzählfuchs

 
 
Beiträge: 95
Registriert: 19. Oktober 2009, 17:44
Wohnort: Wien - 3

Re: Fachwort-Übersetzer

Beitragvon KoRnfuzius » 14. April 2010, 08:22

Meiner Erfahrung nach reicht für die meisten Papers dict.leo.org aus.
Wer leichter glaubt, wird schwerer klug.
Benutzeravatar
KoRnfuzius

 
 
Beiträge: 555
Registriert: 22. Oktober 2004, 21:26

Re: Fachwort-Übersetzer

Beitragvon Erzählfuchs » 14. April 2010, 11:34

KoRnfuzius hat am 14.04.2010 um 09:22:20 geschrieben:Meiner Erfahrung nach reicht für die meisten Papers dict.leo.org aus.


Ja das geht natürlich schon ... aber mir ging's darum, dass das Wort wirklich dem deutschen Fachwort entsprechen soll. Bsp.: Du kannst bezogen auf Resilienz das Wort "adversity" mit bestimmt 3-4 Übersetzungen verwenden. Aber es steht z.B. in dem Fall eigentlich für "widrige Umstände" ... so wird es zumindest in der deutschen Literatur zu dem Thema verwendet. Und da wollte ich halt Sicherheit! [10]
Benutzeravatar
Erzählfuchs

 
 
Beiträge: 95
Registriert: 19. Oktober 2009, 17:44
Wohnort: Wien - 3

Re: Fachwort-Übersetzer

Beitragvon ulli kobrna » 14. April 2010, 14:33

... ich behelfe mir in solchen fällen damit, dass ich den ensprechenden begriff bzw. eine ganze redewendung bzw. mehrere stichworte, bei dem/der/denen ich mir unsicher bin bzw. dessen/deren richtige verwendung ich nicht abschätzen/eruieren kann, in google eingebe und schaue, in welchen kontexten diese begriffe/wortgruppen auftauchen ... dann erhellt sich meistens die sachlage anhand der gefundenen beispiele (natürlich auch immer mit einem kritischen blick auf die quelle!) ... lg ulli
leben heißt brücken schlagen über ströme, die vergehn. (gottfried benn, zit. in konstantin wecker "stürmsche zeiten mein schatz")
Benutzeravatar
ulli kobrna

 
 
Beiträge: 4253
Registriert: 19. Dezember 2001, 12:20
Wohnort: Klosterneuburg

Schnellantwort


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
   

Zurück zu Studienrelevante Themen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron