INFORMATION

Liebe ForumsbesucherIn!

Mit dem 07.07.2017 schließt das Psychoforum seine Pforten.

Die geringe Nutzaktivität rechtfertigt weder weiteren administrativen noch finanziellen Aufwand (Serverkosten). Wir bedanken uns sehr herzlich bei den vorherigen Generationen von Admins und Moderatoren, die dieses Forum geschaffen, aufgebaut und gepflegt haben.

Wir danken dem BöP für jahrelanges Sponsoring. Last but not least gilt unser Dank allen Nutzerinnen und Nutzern der letzten Jahre.

Das Forum wechselt ab 07.07.2017 in einen read-only Modus, um bis spätestens zum Start des Wintersemesters 17/18 offline zu gehen. Danach ist ein Zugriff auf Accounts und Inhalte nicht mehr möglich.

Falls ihr Themen für euch archivieren wollt, ist das kein Problem. Wir unterstützen euch gerne, falls es Fragen geben sollte.

Kontakt: admin@psychoforum.at

Einreichen der DA

Fragen zur gesamten Bürokratie, Fragen zur Vpn-Suche, Raum für Testung...

Moderator: Moderatoren-Team

Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 1. März 2006, 23:13

Wollte dringend fragen: Haben eure Prof. eigentlich auch ein Gutachten zur DA geschrieben und habt ihr das beim Einreichen dabei gehabt?

Habt ihr auch eine Literaturliste der gelernten Diplprüf.stoff beim Einreichen zur DP dazugelegt?

Ist echt schon uuuurrrr dringend!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Fizzlibuzzli » 2. März 2006, 07:57

Ja das Gutachten für die DA habe ich bereits beim Einreichen mitgehabt und die Literaturliste habe ich auch gleichzeitig abgegeben.
Fizzlibuzzli

 
 
Beiträge: 214
Registriert: 4. September 2004, 09:06

Re: Einreichen der DA

Beitragvon dsmfts » 2. März 2006, 10:04

ersteres ja, zweiteres nein. wieso auch, die bücher sind eh fix, oder? *machtsminetfertig*!!
S!
dsmfts

 
 
Beiträge: 271
Registriert: 19. Januar 2002, 16:21
Wohnort: na wo wohl?! ;-)

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Fizzlibuzzli » 2. März 2006, 11:03

Also mir hat mein DA Betreuer damals gesagt, er braucht eine Literaturliste von mir für Erst- und Zweitprüfer und diese Liste braucht Mag Schubert in Kopie, daran habe ich mich gehalten . Es ist doch so, dass die Lit. des Erstprüfers individuell ist und wenn man so wie ich als Zweitfach Klinische hat, gibt es doch die Auswahl Klinische oder GEsundheitspsych mit jeweils unterschiedlicher Lit.
Fizzlibuzzli

 
 
Beiträge: 214
Registriert: 4. September 2004, 09:06

Re: Einreichen der DA

Beitragvon dsmfts » 2. März 2006, 11:23

ohje, das hab ich gar nicht beachtet! also erstfach is eh klar, da weiß er eh, was er prüft, aber klinische? muss ich wohl noch nachreichen bei der schubert :( !
S!
dsmfts

 
 
Beiträge: 271
Registriert: 19. Januar 2002, 16:21
Wohnort: na wo wohl?! ;-)

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. März 2006, 19:33

Vielen lieben Dank euch beiden, habt mir heute sehr geholfen!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. März 2006, 20:13

ich hatte weder noch... allerdings scheint mein prof. bei schubert was gesagt haben... kA.

Lg,
Sirius
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. März 2006, 11:20

Hab eine Frage:

hab ok die DA zu binden und einzureichen, so weit so gut.
Wollt mich also morgen ins Prüfungsreferat begeben - jetzt hat mein Professor gmeint, er braucht von mir eine gebundene DA (zum Gutachten schreiben). Gehe ich jetzt mit diesen 3 Exemplaren einreichen und bringe ihm ein "extra" DA oder bring ich ihm eine von den 3 gebundenen?(quasi bring 3 hin und nimm die für Prof wider mit?-geht das überhaupt?)

Kenne mich überhaupt nicht mehr aus.

Simone
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. März 2006, 17:48

kennt sich den keiner aus?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Fizzlibuzzli » 13. März 2006, 17:56

Das kommt ganz darauf an, wer dein Betreuer ist. Bei manchen funktioniert es so, dass du 3 Exemplare ins DP Referat bringst und eines davon wird an deinen Betreuer weitergeleitet, der es dann wieder zurückgibt. Mein Betreuer wollte eine extra DA als Erinnerung für ihn, also eine 4. Version.
Fizzlibuzzli

 
 
Beiträge: 214
Registriert: 4. September 2004, 09:06

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 14. März 2006, 13:28

Hallo,

wird man eigentlich von Ruth Schubert benachrichtigt(Da eingereicht, Prof versprochen innerhalb von 2 Wochen Gutachten zu schreibe), wenn die Note und das Gutachten bei ihr eingetroffen ist? Oder muß/sollte man sich selbst darum kümmern?

Lg A.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Fizzlibuzzli » 14. März 2006, 13:34

.hmm, ich hatte schon vor dem Einreichen mein Gutachten vom Prof. selbst abgeholt.
Fizzlibuzzli

 
 
Beiträge: 214
Registriert: 4. September 2004, 09:06

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Ernestine » 20. März 2006, 18:06

verschobenes Posting

Bis zu welchem Termin muss man die DA einreichen, damit man im Juni die Prfg. machen kann?
------------------------------------------------------------
verschobenes Posting

Tja, das kommt sehr auf Deinen Professor an. Du musst mal davon ausgehen, dass, nachdem Du eingereicht hast, dein Professor ja "offiziell" erst beginnt die Diplomarbeit zu korrigieren. Dann muss er ein Gutachten schreiben. Das kann von "einem Tag" bis mehrere Jahre (nicht an der Psychologie) dauern....

Wenn Du den Termin willst, würde ich dem Professor vorab eine inoffizielle Version zeigen und das mit ihm besprechen, dann brauchst du nur den Papierkram nach der offiziellen Einreichung, das lässt sich in einigen Tagen erledigen.

Viele Grüße
Thomas
-----------------------------------------------------------
verschobenes Posting

also jetzt hab ich es selber gefunden. Im downloadbereich steht WANN die Diplomprüfungstermine sind und es steht auch dabei BIS WANN man einreichen muss. Wird ja eh alles so schön von ruth schubert gepostet :-)
---------------------------------------------------------
verschobenes Posting

Steht wirklich dabei, bis wann man eingereicht haben muß? Nicht, bis wann man sich anmelden kann? Zur Anmeldung muß man nämlich bereits eingereicht haben, und nach dem Einreichen hat der Betreuer noch einige Wochen Zeit, die DA zu begutachten!
LG, Astrid
-------------------------------------------------------
verschobenes Posting

Man kann, wenn man die DA benotet und 3fach und gebunden in Händen halt, das Ding einreichen und sich dann gleich zur Prüfung anmelden.

dhb
------------------------------------------------------
verschobenes Posting

Stimmt, aber da muß der Betreuer mitspielen! Und nicht alle tun das. Es gibt Betreuer, die ausschließlich die bereits eingereichte, gestempelte DA akzeptieren und diese dann benoten! Also die tatsächliche, offizielle Endversion. War bei einer Freundin von mir letztes Jahr der Fall.

LG, Astrid
-------------------------------------------------------
verschobenes Posting

Und wenn er dann "nicht genügend" beurteilt?
---------------------------------------------------------
verschobenes Posting

Kann man auch im Juli oder August die DA einreichen, obwohl da Ferien sind?
weiss das jemand?

danke für die Antwort,

lg
sia
---------------------------------------------------------
verschobenes Posting

Einreichen in den Ferien geht:
Ab 27. September gelten wieder die Öffnungszeiten des Studienjahres.
(Di. 9-12, Mi. 10-12 und Do. 15-18.30)

ACHTUNG: In den Ferien können auch Diplomarbeiten eingereicht werden

Ich wünsche allen erholsame Ferien (aus einer Mail von Schubert)


Wegen Einreichen: mein Prof. hat gemeint, mit Erstabgabe (!) im April geht sich der Juni aus!

Lg, Chaos
---------------------------------------------------------
verschobenes Posting

Danke Chaos!

Ich möche nämlich im Oktober antreten und werd im Juli meine DA einreichen.

lg
sia
-----------------------------------------------------
Ernestine

 
 
Beiträge: 1862
Registriert: 30. Dezember 2001, 21:46

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Ernestine » 20. März 2006, 18:16

Wegen Einreichen: mein Prof. hat gemeint, mit Erstabgabe (!) im April geht sich der Juni aus!


Ja, für ihn geht es sich aus ... also ich will damit sagen: wenn man sie im April abgibt und im Juni antreten will, hat man selber 2 Monate Zeit zum Lernen. Ich brauche schon 2 Monate NUR ZUM LESEN der 2.800 Seiten. Kann auch sein, dass ich ne ur Schnecke bin, aber wenn mich jemand fragt, wie lange ich für die DA lerne, so muss ich ehrlicherweise sagen: 4 Monate (vom ersten Durchlesen, unterstreichen, eventuell zusammenfassen oder mind maps erstellen .. bis zur Prüfungsreife)!

Das ist jetzt nur MEINE Erfahrung ... kann schon sein, dass es bei anderen schneller geht ...

*Ernestine*
Ernestine

 
 
Beiträge: 1862
Registriert: 30. Dezember 2001, 21:46

Re: Einreichen der DA

Beitragvon So-called Chaos » 20. März 2006, 20:52

Ja ich HOFF halt, dass ichs schaff.. mehr kann ich eh nicht machen!
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu.
So-called Chaos

 
 
Beiträge: 336
Registriert: 21. Mai 2004, 19:03

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 3. April 2006, 22:55

Gibt es irgendeine Regelung, wieviel Zeit zwischen dem offiziellen Bekanntgeben des DA-Themas (offizieller Beginn der Arbeit) und dem Fertigwerden (d.h. Einreichen der fertigen Arbeit) verstreichen darf?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 3. Mai 2006, 15:46

bin grad irgendwie blind- find die Fristen für die Einreichung im Downloadbereich nicht. Wenn ich im Dezember antreten will, kann ich damit rechnen dass ich die DA Ende September abgeben muß? Ersteinreichung? lg, sabine
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 8. Mai 2006, 12:00

Das kann man so nicht sagen. Es hängt einfach davon ab, wie lange dein Betreuer zum Lesen braucht und ob du dann noch was ändern musst.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 12. Mai 2006, 18:14

Hallo, hab eine dringende Frage zum Einreichen der DA:

auf der Checkliste zum Einreichung der DA von Mag. Schubert (Downloadbereich) steht unter anderem "Diplomprüfungszeugnis" (Original und Kopie)???.
Was ist damit gemeint?
Ich hab zwar den 2. Abschnitt eingereicht aber keine Bestätigung oder ein Zeugnis darüber bekommen, sie meinte das alles passt und dann bin ich mit meinen Zeugnissen wieder gegangen. Ich dachte, das Diplomprüfungszeugnis bekommt man nach der Diplomprüfung und das kann ich ja vorher noch nicht haben oder (??), bitte bitte dringend um Hilfe (möchte mich noch für die Diplomprüfung im Juni anmelden und die DA nächste Woche abgeben)

Liebe Grüße, Lisa
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. Mai 2006, 15:32

das diplomprüfungszeugnis bekommst du auch erst nach der diplomprüfung. ich kann mich noch gut erinnern, dass mich der punkt vor der anmeldung zur diplomprüfung auch in panik versetzt hat. ich glaub, dass damit das erste diplomzeugnis gemeint ist. GANZ SICHER allerdings ist damit kein diplomzeugnis über den zweiten abschnitt gemeint, da kann ich dich beruhigen!

lg nora
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verenaa » 13. Mai 2006, 20:53

wie ist das? man muss bei der anmeldung zur diplomprüfung auch die literaturliste der beiden fächer mitabgeben? warum steht da nichts auf der hp? was wisst ihr da?

lg verena
verenaa

 
 
Beiträge: 94
Registriert: 25. November 2004, 12:41

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 14. Mai 2006, 18:04

vielen dank für deine Antwort Nora (war schon besorgt wegen dem Diplomprf.zeugnis)

ad verena) ich bin mir da auch nicht 100%ig sicher, aber ich glaub die Prüfvereinbarung stammt noch aus der Zeit, als jeder Prof. eine eigene Literaturliste hatte. Aber jetzt sind die Zweitfächer so geregelt, dass unabhängig vom Prüfer jedes Fach eine einheitliche Bücherliste hat und nur beim Erstprüfer ist sie individuell. Ich glaub also man braucht nur diesen Anmeldezettel wo man seine Prüferpräferenz angibt und keine zusätzliche Vereinbarung. Aber genau weiß ich es auch erst nächste Woche wenn ich mich anmelde
lg lisa
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verenaa » 15. Mai 2006, 11:25

danke lisa! ich geh mich auch am donnerstag anmelden, werds mal sicherheitshalber mitnehmen bzw. der schubert mailen...

lg verena
verenaa

 
 
Beiträge: 94
Registriert: 25. November 2004, 12:41

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 16. Mai 2006, 14:18

Hallo!
An alle die diese Info brauchen:
Ich war heute gleichzeitig DA einreichen + für Diplomprf. anmelden und hatte folgendes dabei:
- 3 Diplomarbeiten
- Mag.titel Bestätigung
- Gutachten über die DA
- Zeugnis über die DA
- aktuelles Studienbuchblatt
- Diplomandenpass
- Lebenslauf
- Pass
- Anmeldeformular für die Diplomprüfung

Mag. Schubert hat mir dann noch ein Formular gegeben auf dem ich neben Name, Anschrift, etc., unterschreiben musste, dass ich die DA verfasst habe etc.

P.S. Prüfvereinbarung brauchte ich keine

lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verenaa » 16. Mai 2006, 14:58

danke, also keine literaturliste meinst du?

ich geh am donnerstag hin - also vielen dank für die info!
verenaa

 
 
Beiträge: 94
Registriert: 25. November 2004, 12:41

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. Mai 2006, 10:10

Nö, keine Literaturliste.
Ich bin aber im neuen Studienplan, vielleicht braucht man eine wenn man noch im alten ist (?). Ich hab jedenfalls keine benötigt um mich anzumelden.
lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verenaa » 17. Mai 2006, 11:50

danke!

sagt mal, wisst ihr, wie so ein gutachten eigentlich aussieht? was steht da drinnen + wie lang?

lg verena
verenaa

 
 
Beiträge: 94
Registriert: 25. November 2004, 12:41

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. Mai 2006, 13:03

Liebe Kolleginnen und Kollegen, nur eine Anmerkung zum Thema Literaturlisten: Im Zweitfach Entwicklungspsychologie werden ja aus dem Oerter/Montada nicht alle Kapitel geprüft, sondern nur insgesamt ca. 750 Seiten (Abschnitt II muss komplett sein, aus dem Rest sind Kapitel auszuwählen). Damit die Prüferinnen wissen, welche Kapitel Sie gelernt haben, bitten wir Sie, der jeweiligen Prüferin (sobald diese feststeht) per Email mitzuteilen, welche Kapitel Sie gelernt haben! Mir freundlichen Grüßen, Judith Glück
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 6. Juli 2006, 16:39

Braucht man jetzt das Gutachten vom Prof. gleich mit mit der Einreichung oder nicht???

Auf der Fak. homepage steht das nämlich bei den SAchen, die man mithaben muss, NICHT drauf.

Weiss jemand Bescheid?

Danke und lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon So-called Chaos » 6. Juli 2006, 19:02

Anonymer User geschrieben:Braucht man jetzt das Gutachten vom Prof. gleich mit mit der Einreichung oder nicht???

Auf der Fak. homepage steht das nämlich bei den SAchen, die man mithaben muss, NICHT drauf.

Weiss jemand Bescheid?

Danke und lg


Nein, ich glaub das braucht man bei der Anmeldeung zur DP. Soweit ich weiß, beurteilt der Betreuer die DA erst, nachdem sie eingereicht wurde, also wenn er dann einige Wochen später ein gebundenes Exemplar erhält.
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu.
So-called Chaos

 
 
Beiträge: 336
Registriert: 21. Mai 2004, 19:03

Re: Einreichen der DA

Beitragvon So-called Chaos » 11. Juli 2006, 20:15

Beim Evidenzbogen zum Einreichen des 2. Abschnitts sind bei den Wahlfächern die N-Nummern ja zum selber Ausfüllen. Ist das einfach fortlaufend: N.2.7.1, N.2.7.2 usw.?!
Oder muss ich die Nummern irgendwo`nachschaun?
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu.
So-called Chaos

 
 
Beiträge: 336
Registriert: 21. Mai 2004, 19:03

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 11. Juli 2006, 20:25

schau doch einfach die nummern im kommvor an.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 11. Juli 2006, 20:37

Bei den freien ists egal, bei den verpfl. Wahlfächern musst im KOm vor nachsehn.

lg
simplybrown
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon So-called Chaos » 28. August 2006, 19:29

Ich hab Mitte Juli den 2. Abschnitt und die DA eingereicht. Ich bilde mir ein, die Fr. Schubert hat zu mir gesagt, ich bekomm in ca. 2 Wochen ein Mail, dass der Abschnitt passt. Hab ich aber nicht bekommen, obwohl es passen muss (haben dort alles geklärt)

Wie war das bei euch? Dauert das einfach noch? Ich will sie jetzt auch nicht mit Mails sekkieren.

Lg Chaos
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu.
So-called Chaos

 
 
Beiträge: 336
Registriert: 21. Mai 2004, 19:03

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verenaa » 28. August 2006, 21:14

also vom einreichen des 2. studienabschnitts bekommt man glaub ich kein email. da kriegt man doch gleich dort bescheid, ob alles passt? war zumindest bei mir so...hab ihr die zeugnisse gezeigt, sie hats überprüft und fertig wars...aber vielleicht war das eine ausnahme?

liebe grüsse
verenaa

 
 
Beiträge: 94
Registriert: 25. November 2004, 12:41

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Nana » 28. August 2006, 21:18

hallo scc!

ich habe auch im juli den 2. abs. eingereicht. vor ort hat sie nur grob geschaut, ob alle zeugnisse und formulare da sind, die ich dann bei ihr gelassen hab. nach 2 tagen (laut HP sind es sonst ca. 2 wochen) habe ich eine mail bekommen, dass der 2. abs. eingereicht ist ("1. teil des 2. abs."), dh, alles passt. wenn du also keine mail bekommen hast, würd ich mich schon bei ihr melden, weil es steht ja auch bei den FAQs, dass man eine bekommen wird.

lg
Nana

p.s.: wenn man die DA eingereicht und sich zur dipl-pr angemeldet hat, bekommt man aber keine mail?!
Nana

 
 
Beiträge: 108
Registriert: 19. Dezember 2001, 23:21

Re: Einreichen der DA

Beitragvon So-called Chaos » 29. August 2006, 11:11

Ok jetzt krieg ich doch ANgst... hab ihr mal gemailt. Komische Sache!
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu.
So-called Chaos

 
 
Beiträge: 336
Registriert: 21. Mai 2004, 19:03

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 4. September 2006, 17:33

Ok jetzt krieg ich doch ANgst... hab ihr mal gemailt. Komische Sache!
....

könntest du dann bitte posten, was fr. schuberth geantwortet hat? ich habe nämlich auch keine mail von ihr erhalten (habe im juli den 1. teil der 2. diplomprüfung eingereicht).

lg silvia
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon So-called Chaos » 4. September 2006, 19:18

Ich hab gleichzeitig den 2. Abschnitt und die DA eingereicht... mir hat sie geantwortet, dass der Abschnitt passt, aber die Approbation noch fehlt.
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur so selten dazu.
So-called Chaos

 
 
Beiträge: 336
Registriert: 21. Mai 2004, 19:03

DA erst abgeben, wenn ich den 2. abschnitt beendet hab??

Beitragvon BabsG » 10. Januar 2007, 21:16

hallo,
ich würd gern wissen, ob ich die DA eigentlich erst einreichen bzw. meiner betreuerin abgeben kann, wenn ich alle prüfungen erledigt hab. weil wahrscheinlich werd ich im juni die letzten 2 prüfungen machen und würd gern anfang juli die DA abgeben. geht das????

lg
BabsG

 
 
Beiträge: 15
Registriert: 29. März 2005, 08:08

Re: DA erst abgeben, wenn ich den 2. abschnitt beendet hab??

Beitragvon Lolo » 10. Januar 2007, 21:21

http://www.univie.ac.at/Psychologie/cgi-bin/dbman/uploads/download/29_diplom-einreich-neu_v1.pdf
hier gibts eine checkliste fürs einreichen der DA, da steht dass das erst geht, wenn der 2. abschnitt eingereicht wurde
Lolo

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 29. Januar 2003, 11:40

Re: DA erst abgeben, wenn ich den 2. abschnitt beendet hab??

Beitragvon BabsG » 11. Januar 2007, 10:28

also kann ich die DA aber vorher meinem betreuer abgeben oder das auch net? lg
BabsG

 
 
Beiträge: 15
Registriert: 29. März 2005, 08:08

Re: DA erst abgeben, wenn ich den 2. abschnitt beendet hab??

Beitragvon ramada » 11. Januar 2007, 10:29

Sicher kannst du deine DA dem Betreuer geben!
ramada

 
 
Beiträge: 70
Registriert: 24. Dezember 2001, 18:06

Re: DA erst abgeben, wenn ich den 2. abschnitt beendet hab??

Beitragvon BabsG » 11. Januar 2007, 15:10

super! ;) also wenn ich nächsten juni noch zwei prüfungen mach und meine diplomarbeit gleichzeitig meinem betreuer abgeb, kann ich dann im herbst/winter die diplomprüfung machen.

lieben dank an alle;)
BabsG

 
 
Beiträge: 15
Registriert: 29. März 2005, 08:08

Re: DA erst abgeben, wenn ich den 2. abschnitt beendet hab??

Beitragvon Lolo » 11. Januar 2007, 23:15

dem betreuerIn geben und einreichen ist was verschiedenes! wenns der/die betreuerIn abgesegnet hat, dann kannst du s einreichen (im prüdungsreferat), also wenn s im großen und ganzen passt, dann müsst sich dein plan schon ausgehen ;-)
Lolo

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 29. Januar 2003, 11:40

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 22. April 2007, 15:30

Hallo!

Wo kann ich die offiziellen Einreichtermine für die DA finden oder ist es jederzeit bei Fr. Schubert möglich?

Danke für Eure Hilfe!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 26. April 2007, 11:32

Das Einreichen ist in jeder normalen Sprechstunde möglich.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 28. Juni 2007, 11:30

hallo!
hab ich das richtig verstanden, dass ich, wenn ich die DA abgebe, mich auch gleichzeitig zur diplomprüfung anmelden kann (wenn ich zeugnis von prof. habe)?

hab folgendes problem:
habe meinem betreuer die endversion meiner DA gegeben und warte sozusagen auf das ok für drucken usw.
ich habe aber keine ahnung, wie lange es dauert, bis ich rückmeldung bekomme.

ist es besser, ich reiche die DA trotzdem schon im prüfungsreferat ein, ohne auf das ok zu warten. habe angst, dass sich das mit prüfungsanmeldung usw. nicht ausgeht, wenn mein betreuer sein zeugnis nur für die bereits approbierte arbeit hergiebt....
oder beteutet approbiert eh, dass sie vom betreuer gelesen und als ok beurteilt worden ist???

wie macht ihr das?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. Juli 2007, 11:52

wie lange darf man eigentlich für die DA brauchen!??
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. Juli 2007, 12:06

wie lange darf denn der betreuer brauchen, bis er die DA gelesen hat!??
weil man kann sich ja erst dann zu der DA anmelden, oder!??

danke
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. Juli 2007, 12:11

haben die professoren in den ferien auch sprechstunde?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Blume8 » 22. August 2007, 22:05

-
Zuletzt geändert von Blume8 am 23. August 2007, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
Blume8

 
 
Beiträge: 12
Registriert: 2. Mai 2006, 13:08

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 7. September 2007, 08:54

Hallo!

Ich hab mal eine Frage:

Bei dem neuen Deckblatt ist ja die Studienkennzahl anzugeben, tw. lese ich nur 298 manchmal A-298 - was ist jetzt am Deckblatt draufzuschreiben, wegen sowas möcht ich nicht nochmal binden lassen.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon schnati3 » 7. September 2007, 11:08

ich hab A-298 geschrieben.
lg
schnati3

 
 
Beiträge: 190
Registriert: 16. Mai 2003, 19:00
Wohnort: Wien

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Elenora » 11. September 2007, 17:03

bitte wie ist denn das mit dem Stempel in der DA. Ist der wichtig?

Man gibt ja 2 ab.
wenn man mehr abgibt (z.B. für Betreuer, für einem selbst usw.), würden die dann dort auch einen Stempel hinein geben und man könnte sich die übrigen DA's dann wieder abholen?

oder wie hab ihr denn das gemacht? Kurzum: Stempel wichtig oder egal?


lg
Zuletzt geändert von Elenora am 11. September 2007, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
Elenora

 
 
Beiträge: 209
Registriert: 18. Februar 2002, 22:13

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 14. September 2007, 13:08

Hallo!
Ich habe eine Frage zum Ablauf der DA, habe ich das so richtig verstenden?

1. Einreichen der DA bei Frau Mag Ruth Schubert
2. Zeugnisformular von meinem Betreuer unterschreiben lassen und Gutachten abholen und mit beidem zu Frau Mag Ruth Schubert gehen.


Und dann kann ich mich für die Diplom PR anmelden???

Danke
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon schnati3 » 15. September 2007, 01:09

HI!

Also fürs Einreichen der DA brauchst du schon den Magisterbescheid von deinem Betreuer unterschrieben.

du kannst auch gleichzeitig die DA einreichen und dich für die Prüfung anmelden. Dazu brauchst du aber, wie du schon richtig geschrieben hast, das GA von deinem Betreuer.

lg
schnati3

 
 
Beiträge: 190
Registriert: 16. Mai 2003, 19:00
Wohnort: Wien

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Ernestine » 19. September 2007, 18:37

@ schnati3
Anstelle "Magisterbescheid" wolltest wahrscheinlich "Gutachten" schreiben, nicht? Den Magisterbescheid gibts am Ende des Studiums, nach erfolgreich abgelegter Diplomprüfung.

Gruß
*Ernestine*
Ernestine

 
 
Beiträge: 1862
Registriert: 30. Dezember 2001, 21:46

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 19. September 2007, 19:46

Magisterbescheid kannst du dir auf der HP der psychologie downloaden. ist nur ein formular welchen magister du haben willst. Ist also nich gutachten
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon schnati3 » 20. September 2007, 02:47

ja, das Formular mein ich. Was der Betreuer unterschreiben muss.
schnati3

 
 
Beiträge: 190
Registriert: 16. Mai 2003, 19:00
Wohnort: Wien

Re: Einreichen der DA

Beitragvon darklight » 20. September 2007, 08:54

das anmeldeformular für die diplomprüfung? oder gibts noch eines? finde nämlich sonst keines
darklight

 
 
Beiträge: 111
Registriert: 20. Oktober 2002, 12:30

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 20. September 2007, 13:15

du musst ein formular von deinem prof. unterschreiben lassen, dass sich "magisterbescheid" nennt (entweder mag.rer.nat oder mag.phil), dann musst ein gutachten über deine da bringen, das dein betreuer schreibt und zusätzlich gibts ein zeugnisformular, das du downloaden musst für die diplomarbeit und auch vom betreuer ausfüllen lassen. und dann mit gebundener arbeit, reisepass, studienbuchblatt und studentenausweis ab ins prüfungsreferat.und wenn das alles passt, kannst dich auch gleich für die diplomprüfung anmelden.
lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 23. September 2007, 11:16

Hi Um noch mehr verwirrung zu stiften:

Wenn ich die gebundene Arbeit abgebe, kann ich zum selben Zeitpunkt das Zeugnis, den Magisterbescheid und das Gutachten abgeben?
Oder gibt es eine Regelung, dass ich zuerst die Arbeit einreichen muss und erst dann das Gutachten vom Prof verfasst und die Abreit benotet werden darf? Denn offizielle Benotung findet ja erst nach dem Einreichen statt?
Vielleicht sieht sich da ja noch jemand von euch durch?! Viele Infos findet man ja nicht auf der HP, naja überall halt nur einzelne Hinweise.

Danke
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Karin2405 » 23. September 2007, 11:35

Hallo!
Also ich hab am Do meine DA eingereicht und gleichzeitig das Gutachten und das Zeugnis mitabgegeben. War alles kein Problem, für die Prüfung hab ich mich dann auch gleich angemeldet... ging alles in einem!
Nur der 2. Abschnitt muss halt schon vorher eingereicht sein!
Lg,
Karin
Karin2405

 
 
Beiträge: 12
Registriert: 9. Dezember 2002, 20:41

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Elenora » 23. September 2007, 11:50

Hallo kennst sich wer da aus:
ist der Stempel in der DA wichtig?
würd gern meinen Betreuer ein Exemplar dann schenken.

Sollte dann dort auch ein Stempel drinn sein oder ist das egal???


lg
Elenora

 
 
Beiträge: 209
Registriert: 18. Februar 2002, 22:13

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 27. November 2007, 08:53

Ich finde auf der neuen Homepage keine Infos mehr darüber:
Kann mir bitte jmd. verraten, was genau auf die CD, die wir abgeben müssen, drauf soll?
Danke!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Elenora » 27. November 2007, 10:56

hallo, ich bin irgendwie nochmals zum Downloadbereich der alten HP gekommen (funkitioniert noch): da kannst dus dir raussuchen, was du brauchst:
http://www.univie.ac.at/Psychologie/service-bereich/download-bereich/


was genau auf der CD oben sein muss, weiß ich leider auch nicht, aber ich glaub nur die Diplomarbeit müsste reichen!


lg
Elenora

 
 
Beiträge: 209
Registriert: 18. Februar 2002, 22:13

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Elenora » 27. November 2007, 11:04

hiho
und nun hab ichs auch auf der neuen HP gefunden, etwas versteckt, aber zu finden:
unter: Lehre dann Downloads dann Informationen und dann 2. Abschnitt:

http://cms.univie.ac.at/typo3/psychologie/fakultaet-fuer-psychologie/lehre/downloads/?no_cache=1&tx_abdownloads_pi1%5Baction%5D=getviewcategory&tx_abdownloads_pi1%5Bcategory_uid%5D=26&cHash=91b402fd1e

achja auf CD soll Diplomarbeit in elektronische Form (reicht anscheined).


lg
Elenora

 
 
Beiträge: 209
Registriert: 18. Februar 2002, 22:13

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 27. November 2007, 12:07

vielen lieben Dank, eleonora
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 6. März 2008, 09:27

Hallo,

könnte mir jemand sagen, was brauche ich alles beim Einrechen des 2. Abschnitts?

lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 21. April 2008, 18:27

Hallo,

sorry, bin schon so verwirrt wie das alles funktioniert mit dem Abgeben der DA...

was ist genau unter Erstabgabe zu verstehen- schon die gebundene Form oder wenn man die DA dem Betreuer zur Durchsicht ungebunden gibt?

lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Sun » 22. April 2008, 09:56

Elenora geschrieben:Hallo kennst sich wer da aus:
ist der Stempel in der DA wichtig?
würd gern meinen Betreuer ein Exemplar dann schenken.

Sollte dann dort auch ein Stempel drinn sein oder ist das egal???
lg


..bitte von welchem Stempel ist hier die Rede??
Sun

 
 
Beiträge: 45
Registriert: 14. Januar 2002, 16:01

Re: Einreichen der DA

Beitragvon schnati3 » 23. April 2008, 11:02

@Stempel:
wenn du deinem Betreuer ein Exemplar schenken willst, braucht da kein Stempel drin zu sein (Sempel der Uni Wien)

@Erstabgabe:
das ist keine gebundene Version. Nur zur Durchsicht, habs damals einfach ausgedruckt und weich binden lassen. (muss man aber nicht, reicht sicher der Ausdruck auch)

lg
schnati3

 
 
Beiträge: 190
Registriert: 16. Mai 2003, 19:00
Wohnort: Wien

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 7. Juli 2008, 18:34

bin grad über die checkliste zur einreichung der da gestolpert...

es schaut so aus als müsste ich schon alle prüf eingereicht haben um dann endlich auch die da einreichen zu können. stimmt das so?

mit dem hab ich nämlich nicht gerechnet, da geht ja dann ur viel zeit mit warten drauf.

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon fortuna » 7. Juli 2008, 19:26

Stimmt genau, es muss zuerst der 2. Abschnitt eingereicht und abgesegnet sein, damit man die DA einreichen kann.

lg, fortuna
fortuna

 
 
Beiträge: 532
Registriert: 7. Januar 2002, 20:25

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 7. Juli 2008, 19:56

danke!

mist, ich wollt im herbst da einreichen, aber ich muss nächstes semester noch 2 seminare machen. das wird dann wohl nix...
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon parvus » 22. September 2008, 14:54

Hallo

Vielleicht ist hier jemand, der kompetent rasch helfen:


1.Der Betreuer sieht gerade meine Diplomarbeit durch und ist bereit das Gutachten zu schreiben. Wann muss die Diplomarbeit bei Ruth Schubert für den Novembertermin eingereicht werden.
Dann beginnt ja erst die eigentliche Gutachterbetreuung, bei der das Gutachten beigefügt wird. gibt es dann noch ein oragnisatorisches Prozedere?
2.Der anmeldungstermin für die Novemberprüfung endet/ist am 23.Oktober. Muss dabei bereits die gebundene Diplomarbeit und das Gutachten vorliegen ?
3.Zum 1. Teil der zweiten Diplomprüfung:
Wann ist der letzte Termin zur Abgabe der gesammelten Zeugnisse zum 2.Abschnitt. Reicht auch das Sammelzeugnis?
ein zwei Zeugnisse finde ich momentan nicht.
Wenn ich Anfang oktober den zweiten Abschnitt einreiche, ist das dann am selben Tag erledigt. Da steht irgendetwas von 2 wochen Zeitdifferenz zwischen einreichen des 2.Abschnitts und Anmeldung zur Diplomprüfung.
4.Am Betreungsformular steht bisher nur der erste Prüfer.
Kann ich das Zweitfach selbst hinzuschreiben (jetzt gibt es ja nur mehr präferenzen)
Oder gibt es da ein Formular für das Zweitfach.
Bis wann muss man sich für das Zweitfach festgelegt haben, bzw dieses angemeldet haben.

(Bezieht sich alles auf den Antrittstermin im November)

mit freundlichem Gruß

Anton
parvus

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 3. April 2007, 17:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Sun » 22. September 2008, 15:45

1.Der Betreuer sieht gerade meine Diplomarbeit durch und ist bereit das Gutachten zu schreiben. Wann muss die Diplomarbeit bei Ruth Schubert für den Novembertermin eingereicht werden.

- normalerweise 4 Wochen vor Anmeldeschluss (Ausnahmen in Absprache mit dem Betreuer und Prüfungsreferat)

Dann beginnt ja erst die eigentliche Gutachterbetreuung, bei der das Gutachten beigefügt wird. gibt es dann noch ein oragnisatorisches Prozedere?

- du gibst die da offiziell ab (und zwar 2fach!). dein prof schreibt das gutachten. dann bekommst du ein mail vom prüfungsreferat, dass die arbeit aprobiert ist. (mein prof hat mir netterweise vorher schon in einem mail sein gutachten geschickt). übrigens hätten die profs meistens für sich selbst auch noch ein exemplar, d.h. 3x binden lassen für die uni.


2.Der anmeldungstermin für die Novemberprüfung endet/ist am 23.Oktober. Muss dabei bereits die gebundene Diplomarbeit und das Gutachten vorliegen ?

- ja, diplomarbeit muss bereits aprobiert sein (siehe oben).


3.Zum 1. Teil der zweiten Diplomprüfung:
Wann ist der letzte Termin zur Abgabe der gesammelten Zeugnisse zum 2.Abschnitt.

- wenn du dich zur dioplomprüfung anmelden willst, muss der
2.abschnitt eingereicht sein. bei mir ging das einreichen quasi on the fly - also mit zeugnissen hin und 'ok'.


Reicht auch das Sammelzeugnis? ein zwei Zeugnisse finde ich momentan nicht.
- denke schon, evtl. mail an schubert schreiben (bzw. VORHER mal auf der hompage schauen, ob da was dazu steht)


Wenn ich Anfang oktober den zweiten Abschnitt einreiche, ist das dann am selben Tag erledigt. Da steht irgendetwas von 2 wochen Zeitdifferenz zwischen einreichen des 2.Abschnitts und Anmeldung zur Diplomprüfung.

- sorry, nie davon gehört..


4.Am Betreungsformular steht bisher nur der erste Prüfer.
Kann ich das Zweitfach selbst hinzuschreiben (jetzt gibt es ja nur mehr präferenzen)
Oder gibt es da ein Formular für das Zweitfach.

- aufs anmeldeformular zur dipl.prüfung muss auch das 2t fach draufgeschrieben werden. soweit ich weiß gibts kein extra formular (hatte wirtschaft + sozialpsy)


Bis wann muss man sich für das Zweitfach festgelegt haben, bzw dieses angemeldet haben.

- beim anmelden zur diplprüfung.


hoffe das hilft!
lg und alles gute..
sun
Sun

 
 
Beiträge: 45
Registriert: 14. Januar 2002, 16:01

Re: Einreichen der DA

Beitragvon parvus » 22. September 2008, 18:53

Vielen Dank Sun

zu den Punkten noch:

"normalerweise 4 Wochen vor Anmeldeschluss (Ausnahmen in Absprache mit dem Betreuer und Prüfungsreferat"

4 wochen vor dem 23.Oktober dem letzten tag der anmeldung(das wäre ja schon in zwei drei tagen)

was bedeutet erstabgabe nochmal, gibts da auch ein formular etc.

mit freundlichem Gruß

Anton
parvus

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 3. April 2007, 17:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon parvus » 25. September 2008, 20:15

Hallo

Nun die allerletzte Frage:
Was bedeutet Approbiation, und wie lange dauert
dieses Prozedere.

mfg

anton
parvus

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 3. April 2007, 17:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 25. September 2008, 20:30

was, man muss die DA 4 wochen vor anmeldeschluss bei der schubert abgeben?? ich dachte es reicht die DA vor dem 23.10 abzugeben, weil man sich ja dann auch gleichzeitig für die prüfung anmelden kann?? hilfe, ich kenn mich nimmer aus!!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon parvus » 25. September 2008, 21:07

Hallo

Nein, ich war heute bei Ruth Schubert.
Die Arbeit muss approbiiert und mit Gutachten etc. bei Schubert bis zum 23.10. abgegeben werden.
Nun, was heisst Approbiation ?

mfg

anton
parvus

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 3. April 2007, 17:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 25. September 2008, 21:48

bzgl. approbation: ich war gestern meine DA bei der Schubert einreichen, mit Gutachten und Zeugnis etc. und mit dem formular zur Ansuchen um Approbation, dass füllst du einfach aus und gibst du ab. Approb. ist quasi eine Genehmigung dass die DA quasi "abgesiegelt" ist! Hoff ich konnt dir helfen!

bzgl. 2.Abschnitt reicht es wenn man den eingereicht hat, man braucht dafür kein Sammelzeugnis mit. Das liegt eh alles bei der Schubert auf.

lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 25. September 2008, 21:51

o.k das heißt, wenn ich bis 23.10 meine DA bei der schubert abgebe mit gutachten, zeugnis und appr.wisch, dann kann ich mich für für die prüfung anmelden. stimmt, oder?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon parvus » 25. September 2008, 21:54

hallo

Interessant, denn Frau Schubert hat gemeint, dass die DA bei der Abgabe schon approbiiert sein muss.
Also wenn ich ihr, sagen wir mal am 20.10 die DA aushändige, muss ich nur das Formular ausfüllen ? Approbiiert wird Sie sodann (oder auch nicht)?

mfg

anton
parvus

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 3. April 2007, 17:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 25. September 2008, 21:57

also, ich konnte mich mit gutachten, zeugnis und appr.ansuchen, anmelden! was die appr. genau ist und wielang das dauert weiss ich nicht, aber keine Panik wenn du gutachten und zeugn. hastund das app.form. kannst du dich sofort anmelden!!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 25. September 2008, 22:11

für welchen termin hast du dich angemeldet, anonymer user?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 29. Oktober 2008, 08:14

hab ein neues dokument im downloadbereich entdeckt.

hab ich das richtig verstanden, dass ich beim einreichen der da nicht mehr das 2. diplomzeugnis brauch?

wenn ja, natürlich super, allerdings hab ich wegen der alten regelung noch ein zusätzliches praktikum eingeschoben und die da mal liegen lassen damit ich dann nicht herum sitz und warte bis ich endlich alles einreichen kann.

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 7. November 2008, 10:53

Habe auch eine dringende Frage bezüglich diesen Gutachtens, ist das unabhängig vom Zeugnis der DA und woher bekomm ich das Gutachten, gibts das zum downloadn oder hat sowas der Professor?
Bitte um Antwort
Nicole
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 7. November 2008, 10:57

das gutachten schreibt dir der professor, das gibts nirgends zum downloaden oder so ;)
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 7. November 2008, 18:56

Ich schalt mich da auch mal kurz dazwischen, d.h. man braucht das Zeugnis für die Da, ein Gutachten, das Magtitelformular, das Approbationsformular, diesen Uploadbescheid, und die restlichen üblichen Formulare (studienbuchblatt, 1. Diplzeugnis,...)
Seh ich das richtig??
Hoff mein Prof kennt sich aus!!!!!
LG
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 8. November 2008, 00:53

das zeugnis braucht man angeblich nicht!
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. November 2008, 14:35

Sagt mal habt ihr eure Arbeit schon vor Abschluss der Plagiatsprüfung binden lassen - wenn man dann auch nur einen satz ändern müßte - muss man sie dann wieder neu binden lassen und einreichen u.s.w.
das seh ich doch richtig??

gibt es dazu schon von jemanden erfahrungswerte???? wär toll!!!!!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 13. November 2008, 19:56

wie bereits im anderen thread geschrieben, mann muss sie binden lassen, weil man sie spät. eine woche nach hochladen in genau der form gebunden abgeben muss...
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Mazi » 19. November 2008, 15:05

sagt mal, beim online uploaden, da gibts ja das feld abstract. habt ihr da die ganze zusammenfassung reingeschrieben, die auch hinten bei euch in der DA steht?
Zuletzt geändert von Mazi am 19. November 2008, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
Mazi

 
 
Beiträge: 79
Registriert: 15. Januar 2002, 10:21

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 19. November 2008, 19:09

jop und auch in englisch!!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 19. November 2008, 20:31

nicht die lange zusammenfassung, sondern ein abstract (ca 200 wörter lang)
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Mazi » 19. November 2008, 20:54

aha o.k. - danke!
Mazi

 
 
Beiträge: 79
Registriert: 15. Januar 2002, 10:21

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 19. November 2008, 23:31

Meine Zusammenfassung ist nicht länger als 200 Worte - insofern ist es bei mir schon die Zusammenfassung!! :o)
Und das Abstract ist dasselbe nur in englsich und das ist zusätzlich noch nach der dt. Zusammenfassung in meiner DA drinnen....
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 20. November 2008, 00:03

ja, dann passts wohl so auch ;)
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 24. November 2008, 18:11

Wie lang dauert denn das mit der Plagiatsprüfung??? Bei mir ist es schon über 2 Wochen her und mein Betreuer hat noch immer nichts bekommen - deutet das auf ein Problem hin??
Bin ein bißl ratlos und das SSC gibt leider keine Auskunft!!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon astrid3011 » 24. November 2008, 18:40

also mir hat das ssc geschrieben, 1-2 wochen dauert das....
astrid3011

 
 
Beiträge: 186
Registriert: 12. November 2002, 20:06

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 30. November 2008, 10:34

Hallo, ich hab da eine Frage zum Konvertieren der Arbeit in PDF. Habt ihr den PDF-Dienst des ZID verwendet? Wenn ja, wie lange hat das gedauert? Auf der HP steht "wenig später", ich hab aber Probleme mit meinem e-mail Programm und bin mir daher nicht sicher, ob das überhaupt angekommen ist...
Wenn ihrs selber gemacht habt: welchen Creator habt ihr verwendet, damit all diese Vorgaben stimmen?

lg
Natalie
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 30. November 2008, 11:01

Hat sich schon erledigt, hab die konvertierte Datei bekommen - anscheinend funktioniert mein Mail Programm doch ;-).

lg
Natalie
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Dezember 2008, 11:27

habs jetzt mit verschiedensten browsern probiert, aber ich schaffs nicht das dokument "ACHTUNG: NEU: Ckecklist zur Einreichung der Diplomarbeit" bei den downloads auf der fakultätsseite runterzuladen. gibts da einen trick oder ist da ein fehler? (alle anderen dokumente kann ich nämlich schon runterladen)
bzw wie komm ich sonst zu diesen infos?
danke schon jetzt,
m
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 2. Dezember 2008, 12:13

das geht bei dir nicht? komisch. wenn du mir deine mailadresse gibst, kann ichs dir mailen!
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Dezember 2008, 12:31

das wär nett: a0202660@unet.univie.ac.at
danke sehr!
lgm
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 15. Dezember 2008, 20:16

hallo!

kann mir jemand sagen, ob ich den ablauf "einreichen der DA" richtig verstanden habe .... ich wär echt sehr FROH ...

1. nach ok des profs da binden lassen
2. prof benotet gebundene da und schreibt gutachten
3. upload der da
4. abgabe von 2 exemplaren, Lebenslauf, 1. DP-zeugnis, aktuelles studienbuchblatt, Pass, diplomandenpass, bestätigung mag.grad, ansuchen um abbrob, bestätigung erfolgreicher upload, da auf cd (pdf oder word?)

lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 16. Dezember 2008, 12:08

fast ;)

nur das hochladen und einreichen machst du, nachdem du die gebundene arbeit hast - der prof hat ab dem zeitpunkt, ab dem du die arbeit einreichst 2 monate zur benotung zeit! da muss nicht mehr auf CD abgegeben werden!

lg dunja
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 16. Dezember 2008, 17:57

Auch auf die Gefahr hin das das schon wo steht - stimmt es, dass ich die Diplomarbeit ohne Prägung abgeben kann - Fakultasschnellbindeservice sagt das
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 23. Dezember 2008, 08:03

Habe eine Frage bezüglich des Lebenslauf der auf der letzten Seite sein muss, muss der links hinten sein oder kann er auch rechts hinten sein und die linke seite dahinter frei?

danke lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Januar 2009, 16:28

ich hätte eine Frage zu dieser Bestätigung bzgl. Magistergrades:
muss diese vom Betreuer schon unterschrieben sein, wenn ich die Diplomarbeit einreiche?

vielen dank im voraus
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Januar 2009, 19:00

Ja, die musst du vorher vom Betreuer unterschreiben lassen.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Januar 2009, 19:13

super.. danke für die antwort :-)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Januar 2009, 22:13

jetzt habe ich mir ein pdf-File meiner Diplomarbeit erstellen lassen und bemerke, dass doch gelegentlich manche Dinge in der pdf-Version anders sind als in der Word-Version; beispielsweise macht das PDF-file auf einer Seite einen langen Strich, der in der word-file nicht zu sehen ist und manche Linien werden fetter dargestellt als sie sein sollten.. was auch nicht sonderlich toll aussieht..
allerdings wird angeraten, das pdf-file als Druckvorlage zu verwenden-. wir habt ihr das gehandhabt?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 2. Januar 2009, 22:24

das war bei mir auch so - war dann beim biber mit beiden versionen und die haben dann test-ausgedruckt - beim drucken hat wieder alles gepasst wie ich es auch im word file hatte - das wird anscheinend nur manchmal im pdf-file anders angezeigt.
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 7. Januar 2009, 08:38

hallo,

kann jemand einschätzen wie lang es nach der abgabe der da dauert bis sie benotet wird? also inklusive dieser plagiatsprüf. dafür müssten doch 3 monate ausreichen, oder? möcht nämlich im juni die diplomprüf. machen und bin grad am zeit einteilen. wenn ich die da ende februar abgeb müsst sich das doch ausgehen. oder reicht auch später?

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 7. Januar 2009, 11:29

Wie lang die Korrektur dauert ist von Betreuer zu Betreuer extrem verschieden - das liegt zwischen 1,2 Wochen und etlichen Monaten. Am besten fragst du deinen Betreuer direkt wann du spätestens abgeben solltest damit du dich noch für die Juni Prüfung anmelden kannst. Wenn du dann eingereicht hast dauert das Gutachten und die Plagiatsprüfung im Normalfall nur noch maximal 2 Wochen.
lg Leni
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 7. Januar 2009, 11:58

danke für die antowort!

sorry, muss noch mal nachfragen...

also wenn ich fertig bin geb ichs meinem betreuer. der schaut sich alles an, gibt sein ok. dann reich ich ein und erst dann wird das gutachten geschrieben und diese plagiatsprüf. gemacht. richtig?

d.h. ich rechne zu dem was mein betreuer braucht noch ca. 2 wochen dazu und es sollte sich ausgehen?

und noch eine zweite frage... von wem ist das gutachten? nur von meinem betreuer? oder kommt da noch ein 2. dazu?

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 7. Januar 2009, 13:55

hi! genau so in der art!

musst halt deinen betreuer fragen wie lang er fürs gutachten braucht - THEORETISCH hätte er 2 monate nach einreichen dafür zeit. also am besten so absprechen. das gutachten ist nur vom betreuer!
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 7. Januar 2009, 14:48

vielen dank!

hab mir das noch mal durch den kopf gehen lassen...

wenn ich die da wegen dieser prüf. rauf lade bekomm ich ja gleich eine bestätigung und mit der kann ich dann schon einreichen, oder? d.h. ich muss ja nicht warten bis die prüf. zu ende ist.

so, das war jetzt aber wirklich die letzte frage!

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 7. Januar 2009, 19:43

genau, einreichen kannst du dann schon! nur für die diplomprüfung anmelden kannst dich erst wenn die prüfung durch ist.
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 8. Januar 2009, 08:21

dankeschön! so, jetzt dürfte wirklich alles klar sein.

dann kann es ja nach dem einreichen max. die 2 monate dauern bis ich mich anmelden kann.

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 8. Januar 2009, 12:24

genau! aber normalerweise sinds keine 2 monate ;)
viel erfolg beim endspurt!
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 8. Januar 2009, 19:03

da sag ich doch gleich noch mal danke!
Zuletzt geändert von clg am 8. Januar 2009, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 26. Januar 2009, 19:22

eine frage...
habe meine Diplomarbeit letzte woche upgeloaded - jetzt heißt es ja, dass man die druckversion nun innerhalb einer woche einreichen muss. Dafür braucht man ja noch einige Formulare usw. unter anderem auch die unterschriebene Bestätigung des Magistertitels. Die hab ich aber noch nicht, weil die nächste Sprechstunde meines Prof. erst irgenwann ist Febr. ist. Bekomme ich da jetzt irgendwelche Probleme wegen dieser Ein-Wochen-Frist?
Danke und lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 4. Februar 2009, 12:58

wenn man Pech hat (so wie ich) kanns auch passieren, dass die eingereichten Diplomarbeiten im StudienServiceCenter verlorengehen und gar nicht den Betreuer erreichen.. und das Ganze zeitlich noch weiter hinausgezögert wird;
auf Anfrage musste ich mich dann mit einem "ich leite es weiter" zufriedengeben
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 6. Februar 2009, 18:49

du meinst die fertig gebunden Diplomarbeiten sind bei der untergangen im SSC?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 6. Februar 2009, 22:18

jap.-. nach fast 4 wochen sind sie allerdings wieder aufgetaucht
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 10. Februar 2009, 14:55

ich habe meine arbeit im november abgegeben und sie ist noch immer nicht weitergeleitet worden. plagiatsprüfung ist durch, doch irgendwer muss das noch bearbeiten. finde das wirklich eine frechheit. auskunft bekomme ich auch keine, da die schubert angeblich lange krank war und sie nicht weiss, wann sie dazukommt. habt ihr ähnliche erfahrungen gemacht??
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 10. Februar 2009, 17:55

Hallo AU!
und was heißt das jetzt für dich? ich mein, was für Nachteile entstehen dir damit? ich wart auch schon länger, dass meine Diplomarbeitsnote in Univis endlich eingetragen wird, aber ich konnte mich für die Prüfung anmelden und deswegen, denk ich mir, wenn sie Zeit haben werdens meine Diplomarbeit schon bearbeiten...
wohin soll denn deine Diplomarbeit weitergeleitet werden?

lg marie
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 10. Februar 2009, 19:12

es geht um meine diss. an die beurteiler soll sie weitergeleitet werden. dann haben die nochmals vier monate zeit zu benoten. puhhh, irgendwie hab ich diese warterei ganz schön satt. vor allem: wenn man im scc anruft kriegt man keine auskunft bzw. eine unfreundliche antwort.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 10. Februar 2009, 23:43

hallo ihr!

ihr müsst im sekretariat nachfragen - persönlich hingehen und Druck machen;

wenn ich das nicht getan hätte, wäre meine Arbeit bis jetzt nicht beim Betreuer eingelangt..

sagt dem arroganten Typen im ServiceCenter mal eure Meinung :-)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 12. Februar 2009, 12:20

ich ruf schon jeden tag an, bzw. schreib e-mails. aber ich wohne in deutschland mittlerweile und so eben mal vorbeischauen geht leider nicht. und wenn, wäre das nicht so günstig, da ich wahrscheinlich meine fassung verlieren würde :-))
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Pumpkin » 12. Februar 2009, 23:25

kann mir wer sagen, wo ich ein leeres zeugnisformular herbekomme? ich soll eins mitbringen zu meiner betreuerin, aber ich finds einfach nicht, das gabs doch früher immer im downloadbereich, oder???
Pumpkin

 
 
Beiträge: 13
Registriert: 8. Januar 2002, 11:20

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 16. Februar 2009, 20:19

müssen alle anderen auch zeugnisse mitbringen? meine betreuerin hat das auch heute gemeint; aber ich verstehe nicht warum??? auf der schönen liste steht nämlich nix davon, dass man beim einreichen auch ein zeugnis mitnehmen muss...
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 16. Februar 2009, 20:24

also ich musste kein zeugnis mitbringen.
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. Februar 2009, 18:46

nö.. ich musste auch keins mitbringen
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon fortuna » 17. Februar 2009, 19:46

Ich musste eines mitnehmen.

lg, fortuna
fortuna

 
 
Beiträge: 532
Registriert: 7. Januar 2002, 20:25

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 14. April 2009, 14:21

oh mann, seit dem ganzen da- und dp-stress kann ich irgendwie gar nimmer klar denken...

hab ich das eh richtig verstanden, dass ich die arbeit 2mal abgeben muss?

muss ich ansonsten beim binden lassen was beachten? oder ist das eh eine "normale" diplomarbeitsbindung?

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 6. September 2009, 22:11

muss die diplomarbeit persönlich abgeben werden? ich wohne nämlich nicht mehr in wien und es wäre einfacher, wenn ich jemanden zum abgeben schicken kann...

vielleicht weiß das ja jemand!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 7. Oktober 2009, 13:45

@ walzer:
Hat der Prof. dir in Graz gleich die Magistertitelbestätigung und das Gutachten ausgefüllt mitgegeben???? Oder muss du noch auf das Gutachten warten. Ich hab angerufen, während du glaub ich bei ihm warst und er hat gesagt, er schickt es zur Frau Schubert. Nur weis ich nicht ob er damit auch das Gutachten gemeint hat. Hast du das vielleicht mitbekommen???
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon H » 11. August 2010, 13:19

Hallo!
vll. dumme Frage: aba wie geh´ich jetzt eigtl. genau vor, um die DA binden zu lassen? Lasse ich vorher einfach binden - wo am Besten - geht das in jd. Druckerei? (muss der Lebenslauf dabei sein?) - wieviele Exemplare kriegt wer?

- bei mir kommt anscheindend erst dann das Gutachten?! (hab das ok vom Prof. für`s Bindenlassen schon [6] --)
erst dann ladet das SSC die Arbeit auf Plagiat hoch, oder wie?

bitte um Infos

[3]
H
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon vérö » 13. August 2010, 11:39

H hat am 11.08.2010 um 13:19:19 geschrieben:Hallo!
vll. dumme Frage: aba wie geh´ich jetzt eigtl. genau vor, um die DA binden zu lassen? Lasse ich vorher einfach binden - wo am Besten - geht das in jd. Druckerei?
Das geht in jeder Druckerei, die das anbietet. Rund um die Uni sind genug CopyShops, die dadurch spezialisiert sind.
(muss der Lebenslauf dabei sein?)
http://ssc-psychologie.univie.ac.at/fil ... Server.pdf --> Im Anhang ist eine deutsche und nach Möglichkeit auch eine englische Zusammenfassung (Abstract, 1-2 Seiten) sowie ein Lebenslauf mit Schwerpunkt auf den wissenschaftlichen Werdegang einzubinden.
http://ssc-psychologie.univie.ac.at/fil ... 081001.pdf --> Lebenslauf rückwärts (letzte Seite) in die Diplomarbeit mitgebunden
- wieviele Exemplare kriegt wer?
http://ssc-psychologie.univie.ac.at/fil ... 081001.pdf --> Diplomarbeit, 2-fach festgebunden, doppelseitig gedruckt
- bei mir kommt anscheindend erst dann das Gutachten?! (hab das ok vom Prof. für`s Bindenlassen schon [6] --)
erst dann ladet das SSC die Arbeit auf Plagiat hoch, oder wie?

http://ssc-psychologie.univie.ac.at/fil ... Server.pdf -->
I) Erstellen der Arbeit
II) Elektronische Abgabe
III) Abgabe der Druckversion

Das Gutachten folgt immer erst offiziell auf die Abgabe der Druckversion, weil das SSC dieses einholt.

lg, vérö
Vérös Hilfshomepage für Psychologiestudierende! --> www.ringvorlesung.at.tc <--
Achtung: Nachdem ich mit dem Studium fertig bin, wird meine Homepage irgendwann offline gehen! Infos zu meiner Selbstständigkeit: www.veronikajakl.at
vérö

 
 
Beiträge: 515
Registriert: 2. September 2004, 18:33

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 20. August 2010, 12:14

Wie soll man bitte wissen, dass 2-fach festgebunden? - 2 Exemplare bedeutet?
Bis jetzt habe ich nur 1 Exemplar machen lassen, da ich ja noch nicht mal weiss, wie die Plagiatsprüfung ausgeht.
Kann ich nicht weitere Versionen nachreichen? [22]

Angenommen da stimmt was nicht bei der Plagiatsprüfung, dann habe ich ja 2 Exemplare umsonst, oder? [16]

bitte um Antwort

lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon vérö » 20. August 2010, 12:21

Hast du so viel abgeschrieben, weil du offenbar ziemlich überzeugt bist, dass deine DA die Plagiatsprüfung nicht besteht?

Bezüglich "2-fach festgebunden": wenn man da solche Interpretationsschwierigkeiten hat, kann man ja im SSC nachfragen. Deto wegen dem Nachreichen.
vérö

 
 
Beiträge: 515
Registriert: 2. September 2004, 18:33

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Wolfgang84 » 20. August 2010, 17:19

Gast hat am 20.08.2010 um 12:14:27 geschrieben:Angenommen da stimmt was nicht bei der Plagiatsprüfung, dann habe ich ja 2 Exemplare umsonst, oder? [16]
lg


Ich würde mal sagen du hast dann größere Probleme als zwei unnötige Expemplare ;) .
Wolfgang84

 
 
Beiträge: 204
Registriert: 3. Oktober 2004, 20:53
Wohnort: Wien

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 20. August 2010, 18:10

Danke, genau das habe ich jetzt gebraucht [21]
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Raffaela » 21. August 2010, 08:15

Wolfgang84 hat am 20.08.2010 um 17:19:29 geschrieben:
Gast hat am 20.08.2010 um 12:14:27 geschrieben:Angenommen da stimmt was nicht bei der Plagiatsprüfung, dann habe ich ja 2 Exemplare umsonst, oder? [16]
lg


Ich würde mal sagen du hast dann größere Probleme als zwei unnötige Expemplare ;) .



:grin:

DAS dacht ich mir auch...


ich weiß ja nicht wie das ist, aber jetzt mal ganz im ernst...ich denke auch, dass es dann nicht damit getan wäre ein paar teile einfach um zu schreiben...und passt schon... [16]


und wenn man doch seine DA selbst geschrieben hat, wieso sollts dann ein plagiat sein?
Raffaela

 
 
Beiträge: 1099
Registriert: 24. März 2004, 14:01

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Sepsys » 15. September 2010, 18:30

Wieviele gebundene Versionen muss man eigentlich im SSC abgeben? Also formell?
Zwei oder (landen die dann in Haupt- und Fachbibliothek?)

Und weitere sind dann "freiwillig" (für mich, und für Betreuer), oder?
Sepsys

 
 
Beiträge: 16
Registriert: 1. November 2005, 14:38

Re: Einreichen der DA

Beitragvon vérö » 15. September 2010, 20:15

@sepsys: das ist in diesem topic ein paar postings vor deinem schon beantwortet.
vérö

 
 
Beiträge: 515
Registriert: 2. September 2004, 18:33

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 21. Oktober 2010, 22:55

Hallo, ich hätte eine Frage wegen des Gutachtens... Nehmen sich die Professoren echt zwei Monate Zeit dafür???? Das wäre in meinem Fall echt eine Katastrophe!! Vor allem weil das Gutachten ja schon bei der Anmeldung für die Diplomprüfung vorhanden sein muss? Und die Anmeldung erfolgt ja einige Wochen davor... Kann mich bitte wer beruhigen, hab gerade voll Panik dass sich das nicht ausgeht!!!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon ragusa2 » 28. Oktober 2010, 13:59

Hallo allerseits!

Ich hab mitten im zweiten Abschnitt begonnen, meine DA zu schreiben und werde jetzt im WS wohl damit fertig. Ich gehe im SOmmer aber auf Erasmus und brauche dann das WS 11 noch, um 2 Seminare fertig zu machen.

Kann ich meine DA also erst im WS 11 einreichen, obwohl sie längst fertig ist? Das Problem ist nämlich, dass die liebe Lueger-SChuster den Betreuern immer Stress macht wegen "in einem halben Jahr fertig werden". Wenn ich jetzt im WS 10 fertig werd, hab ich ein Jahr gebaucht, wenn ich alle Seminare und Prüfungen noch fertigmachen muss, brauch ich 2 Jahre...

also Frage: Kann ich meine Diplomarbeit auch einreichen, wenn ich noch nicht alle Seminare habe?

Lg
ragusa2
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 28. Oktober 2010, 15:18

Ja natürlich kannst du die einreichen, sobald sie fertig ist, auch ohne dass alles andre fertig ist. Prüfungen und Seminare (und Wahlfächer) reichst du unabhängig von der DA ein (vor ihrer Abgabe oder danach)...Prüfungen und Seminare (und Wahlfächer) trägst du ja in den Prüfungspass ein, genau wie im 1. Abschnitt. Die DA reichst du ebenfalls mit gewissen Unterlagen ein (findest du auf der HP des SCC im Downloadbereich). Also weg damit, sobalds fertig ist ;)

@Posting darunter: theoretisch ja, also sie haben 2 Monate gesetzlich dafür Zeit, aber wenn du sagst, du bräuchtest es bis da und dort, dann gehts vl. schneller, aber verlangen kannst dus vermutlich nicht. Kenne aber bisher niemanden, bei dem es volle 2 Monate gedauert hat, vor allem, wenn der Betreuer deine DA schon kennt (du sie schon vorher tlw. ihm zum anschauen gegeben hast)...
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 28. November 2010, 22:12

Hallo!

also ich bin jetzt ein wenig verunsichert...ich geb meinem betreuer die DA zum lesen, wenn ich ok hab, dann kann ich auf server hochladen und dann innerhalb einer woche im ssc 2 exemplare abgeben, die geben dem betreuer ein exemplar, er schreibt gutachten und sobald gutachten und plagiatsprüfung ok sind, kann ich mich anmelden...fehlt da noch irgendwas, muss ich meinem betreuer noch was zum unterschreiben geben? er ist nämlich seltener auf der uni und ich hab nicht immer soviel zeit zu warten, wenn ich irgendwas vergessen hab. das mit dem welcher magistertitel verliehen wird, bis wann muss denn das unterschrieben werden? wo muss man das denn abgeben?

Danke schon einmal, lg Sandra
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Dezember 2010, 17:36

hab das Problem, dass mein DA-Betreuer sich nicht bereit erklärt die DA vorher durchzusehen. Bin mir aber sehr unsicher bzgl. Qualität meiner DA und würd sie schon gern von jemandem anschauen lassen, der mir Kritik gibt damit ich noch was verbessern kann. Habt ihr vielleicht Ideen was ich da machen könnte?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon a_eva_m » 2. Dezember 2010, 23:37

Gast hat am 02.12.2010 um 16:36:47 geschrieben:hab das Problem, dass mein DA-Betreuer sich nicht bereit erklärt die DA vorher durchzusehen. Bin mir aber sehr unsicher bzgl. Qualität meiner DA und würd sie schon gern von jemandem anschauen lassen, der mir Kritik gibt damit ich noch was verbessern kann. Habt ihr vielleicht Ideen was ich da machen könnte?


kennst du denn jemanden aus deinem Bereich, der auch gerade schreibt oder schon abgegeben hat? ev. gibt es da ja eine Vergleichsmöglichkeit. oder schon fertige eingereichte DA in der Bibliothek ansehen vielleicht...
Benutzeravatar
a_eva_m

 
 
Beiträge: 206
Registriert: 16. Februar 2006, 12:05

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Mai 2011, 08:56

Wie lange darf eigentlich zwischen dem Einreichen des 2. Abschnitts und dem Einreichen der DA liegen?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon mawu » 2. Mai 2011, 09:06

Gast hat am 02.05.2011 um 8:56:44 geschrieben:Wie lange darf eigentlich zwischen dem Einreichen des 2. Abschnitts und dem Einreichen der DA liegen?


Da gibts eigentlich kein Zeitfenster, dass man einhalten muss!
mawu

 
 
Beiträge: 282
Registriert: 4. März 2005, 12:46

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 2. Mai 2011, 09:29

mawu hat am 02.05.2011 um 9:06:05 geschrieben:
Gast hat am 02.05.2011 um 8:56:44 geschrieben:Wie lange darf eigentlich zwischen dem Einreichen des 2. Abschnitts und dem Einreichen der DA liegen?


Da gibts eigentlich kein Zeitfenster, dass man einhalten muss!


Wär auch merkwürdig, wenn man bedenkt, dass man die DA auch schon vor Einreichen des 2. Abschnitts abgeben kann :) (also wenn einem noch PR oder Seminare fehlen, man aber die DA schon fertig hat).
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. Mai 2011, 10:49

Kann man die Diplarbeit auch im Sommer einreichen?
Und hat irgendwer Erfahrungswerte bis wann man sie einreichen sollte, damit man im Oktober zur Prüfung antreten kann?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. Mai 2011, 14:11

mein betreuer hat gemeint anfang juli..... hab jetzt ziemlich an stress
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. Mai 2011, 14:12

also ich meine ihm abgeben.... ich glaub du wolltest was anderes wissen :-)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 15. Juni 2011, 17:10

blöde frage, aber kann ich die diplomarbeit einreichen, obwohl ich noch prüfungen offen hab??

lg,
hanna
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Manuela1986_nichteingeloggt » 15. Juni 2011, 19:19

@Gast über mir: Schau' mal vier Postings über dir, das müsste deine Frage eigentlich schon beantworten ;) .
Manuela1986_nichteingeloggt
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Fay_ » 4. August 2011, 13:22

Hat wer in letzter Zeit eine DA abgegeben und kann mir nochmal genau sagen, welche Formulare ich dazu mit abgeben muss und welche davon (wie zB. welcher Mag-Titel vergeben wird) vom Betreuer unterschrieben sein müssen? Meine Betreuerin ist nämlich erst wieder im September in Österreich und ich müsste noch irgendwie zu den Unterschriften kommen. Hoffe, dass das per Fax auch geht, aber dazu müsste ich erst mal möglichst bald wissen, welche Formulare tatsächlich von ihr unterschrieben und mit der Arbeit abgegeben werden müssen.

Lg, Fay (nicht eingeloggt)
Fay_
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 4. August 2011, 15:09

Habs zwar noch nicht abgegeben, aber diese Liste (KLICK) gibts im Downloadbereich des SCC.

http://ssc-psychologie.univie.ac.at/dow ... pi1-198413 -> Diplomstudium -> Diplomprüfung
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Fay_ » 4. August 2011, 15:23

Jap, die kenn ich. Allerdings steht da zB. nur der Magister-Titel, den man unterschreiben lassen muss. Aber soweit ich weiß, muss man ja auch den Sperrvermerk der DA mit abgeben?!? Und den muss der Betreuer ja auch unterschreiben?

Vielleicht hat ja jemand das ganze erst kürzlich gemacht und kann mir nähere Infos dazu geben?
Fay_
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 19. September 2011, 00:35

Also zum Einreichen habe ich noch zwei Fragen (zumindest bis jetzt ;-))

1. Für was dient die Prüfervereinbarung?

2. Auf allen Infoblättern steht immer doppelseitig bedrucken? Aber so weit ich bis jetzt Arbeiten gesehen haben sind die immer nur auf einer Seite bedruckt!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon mawu » 19. September 2011, 08:50

Gast hat am 19.09.2011 um 0:35:52 geschrieben:Also zum Einreichen habe ich noch zwei Fragen (zumindest bis jetzt ;-))

1. Für was dient die Prüfervereinbarung?

2. Auf allen Infoblättern steht immer doppelseitig bedrucken? Aber so weit ich bis jetzt Arbeiten gesehen haben sind die immer nur auf einer Seite bedruckt!


also die prüfervereinbarung brauchst du mW nur, wenn dich jemand anderes im 1.fach prüft, und nicht dein betreuer. steht aber eh auch so drauf.
und: die arbeit muss doppelseitig bedruckt sein!! früher war das nicht so, also wirst du wahrscheinlich "ältere" arbeiten gesehen haben. ich glaub, dass das deswegen ist, weils nicht soviel platz haben in den bibliotheken. aber das war jetzt reine spekulation.

lg
mawu

 
 
Beiträge: 282
Registriert: 4. März 2005, 12:46

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 19. September 2011, 09:21

Danke für die Antworten.
Mir ist nochwas eingefallen:

Man soll ja 2 Exemplare abgeben: Was passiert mit denen bzw. bekommt ein Exemplar der Betreuer oder sollte ich eines extra für ihn anfertigen lassen?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 19. September 2011, 12:43

Eines in die HB, eines in die FB :) für den Betreuer müsstest du ggf. eines extra anfertigen lassen.
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 20. September 2011, 10:37

Weiß jemand, ob man schon beim Hochladen eine Begründung und die Länge für eine Sperre angeben muss?
(wenn man die Arbeit gesperrt haben möchte)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 20. September 2011, 22:54

Länge ja, Begründung nein - erst am Zettel dann.
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon pikku » 3. Oktober 2011, 16:30

Hab eine dringende Frage. Such grad alle Unterlagen fürs Einreichen zusammen und kann dieses Ansuchen um Approbation einfach nicht finden. Gibts das nicht mehr oder bin ich einfach nur blind?? Wär dankbar, wenn mir jemand - schnell - Auskunft geben kann. *stress*
LieGrü
pikku

 
 
Beiträge: 59
Registriert: 9. Oktober 2004, 19:28

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Xela09 » 3. Oktober 2011, 20:09

pikku hat am 03.10.2011 um 16:30:30 geschrieben:Hab eine dringende Frage. Such grad alle Unterlagen fürs Einreichen zusammen und kann dieses Ansuchen um Approbation einfach nicht finden. Gibts das nicht mehr oder bin ich einfach nur blind?? Wär dankbar, wenn mir jemand - schnell - Auskunft geben kann. *stress*
LieGrü


SSC - Download-Bereich

http://ssc-psychologie.univie.ac.at/dow ... 518e74ed87
Xela09

 
 
Beiträge: 53
Registriert: 25. Februar 2006, 20:20

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Raffaela unlog » 15. November 2011, 16:30

Wie erfährt man denn seine note? außer dann im zeugnis?

und muss jeder Begutachter so eine art gutachten über die DA schreiben? also einen text wo die note begründet wird? bekommt man das auch?

Am donnerstag geb ichs ab ;)
Raffaela unlog
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Mallory » 15. November 2011, 18:12

Gratuliere zur fertigen Diplomarbeit!! :)
Also die Note sieht man im Univis (man kriegt seit neuestem eine Mail, wenn eine neue Note eingetragen ist und muss also nicht immer nachschauen). Gutachten muss soweit ich weiß jeder Betreuer schreiben - im SSC kann man Einsicht in das Gutachten nehmen (die kopierens einem dort auch), kann ich jedem empfehlen, ist sehr interessant zu lesen. :)
Benutzeravatar
Mallory

 
 
Beiträge: 888
Registriert: 9. September 2004, 23:51

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 21. November 2011, 23:01

und wann ist die DA auch in der bibliothek bzw online ersichtlich?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon ThE PRo=CeSS » 22. November 2011, 00:28

ich glaub erst nachdem sie benotet usw. wurde ... sie muss ja ins SSC zurückkommen - positiv - und dann geben sie sie weiter in die bibliothek
ThE PRo=CeSS

 
 
Beiträge: 1104
Registriert: 25. Februar 2007, 18:53
Wohnort: 1020 Wien

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 22. November 2011, 15:07

online abrufbar dürften die DA aber erst nach bestandener diplomprüfung sein. zumindest hatte ich mal den eindruck gewonnen, dass es so abläuft. wie es mit der bibliothek ist, weiß ich nicht.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Januar 2012, 19:39

was tun wenn man sein aktuelles studienbuchblatt nicht mehr findet?
und wenn ich meine DA hochgeladen habe, woher krieg ich die bestätigung die ich beim ssc vorlegen muß?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 2. Januar 2012, 19:50

@Studienbuchblatt: kannst dir ausn Univis ausdrucken.
@die bestätigung bekommst du gleich nach dem hochladen per mail - ausdrucken :)
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 24. Januar 2012, 10:40

Muss die Note der DA schon da sein damit man sich für die Diplomprüfung anmelden kann?
Wart schon ewig auf die Note...

hab mal wo gehört dass es reicht dass sie abgegeben wurde?!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Boarderfred » 24. Januar 2012, 12:13

Fänd ich auch spannend, befürchte aber nein. Wäre auch für Infos dankbar
Benutzeravatar
Boarderfred

 
 
Beiträge: 135
Registriert: 22. September 2007, 10:50

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 24. Januar 2012, 12:32

die plagiats prüfung sollte scho durch sein ... aber im zweifelsfall anmeldung ausfüllen und ins ssc stapfen und einfach fragen .....!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Raffaela » 24. Januar 2012, 13:47

Wenn due gebundene ausführung zum betreuer weitergeleitet wurde is die plagiatsprüfung durch oder?
Raffaela

 
 
Beiträge: 1099
Registriert: 24. März 2004, 14:01

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 24. Januar 2012, 14:19

@raffaela: ja ist dann durch...

Offiziell sollte das Gutachten bei der Anmeldung zur DP schon im SCC sein (dafür hat der Betreuer ja 2 Monate nach Abgabe der DA Zeit).
Praktisch kann man sich aber auf jeden Fall auch ohne Note zur Prüfung anmelden gehen, das Gutachten muss nur bis spätestens(!) zum Tag, an dem die Prüfung stattfindet, im SCC sein (die tragen dann gleich die Note ein, sobald sie das Gutachten haben)...bei mir (und vielen, die ich kenne) wars kein Problem, am 20.10 (letzter Anmeldetag) zur Prüfung angemeldet, am 8.11 kam Gutachten ins SCC/Note ins Univis, am 24.11 Prüfung...also einfach zur Prüfung anmelden, und abwarten ;)
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Raffaela » 24. Januar 2012, 14:42

Danke!

Hast du schon beim einreichen des 2.abschnitts bekannt gegeben wann du zur prüfung magst?
Raffaela

 
 
Beiträge: 1099
Registriert: 24. März 2004, 14:01

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 24. Januar 2012, 14:59

Nein, hab ich nicht ;) da lag ne ganz schöne Weile dazwischen.
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Raffaela » 24. Januar 2012, 15:04

Aso...
:)
Raffaela

 
 
Beiträge: 1099
Registriert: 24. März 2004, 14:01

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 24. Januar 2012, 16:04

Ja, musste die DA noch machen *g*...Allerdings beim einreichen der DA soll man dazusagen, ob man den 2. Abschnitt schon eingereicht hat (warum weiß ich auch nicht, vielleicht gehts dann schneller?), wobei ichs vergessen hab und war wohl auch kein Problem ;)
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 24. Januar 2012, 17:18

Eine kleine vielleicht naive und blöde Frage: Den 2. Abschnitt kann man erst einreichen wenn man das Auswertungsreferat im Forschungsseminar gehalten hat und dieses das 2. Mal besucht hat, oder? Oder ist das auch früher möglich?
Danke und Lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Raffaela » 24. Januar 2012, 18:24

Nein, is nicht früher möglich, weil dir ja sonst die noten fehlen.
Also ich kanns mir nicht vorstellen...
Raffaela

 
 
Beiträge: 1099
Registriert: 24. März 2004, 14:01

Re: Einreichen der DA

Beitragvon KoRnfuzius » 25. Januar 2012, 01:08

Gast hat am 24.01.2012 um 16:18:27 geschrieben:Eine kleine vielleicht naive und blöde Frage: Den 2. Abschnitt kann man erst einreichen wenn man das Auswertungsreferat im Forschungsseminar gehalten hat und dieses das 2. Mal besucht hat, oder? Oder ist das auch früher möglich?
Danke und Lg


Bei einem wirklich sehr guten Draht zum LV-Leiter kann dir die Note früher eingetragen werden. Hängt aber auch von deinem Auswertungsreferat ab. Wenn die Auswertung von Grund auf in Frage gestellt und über den Haufen geworfen wird, dann wird ein DP-Termin im Juni 2012 eng.
Wer leichter glaubt, wird schwerer klug.
Benutzeravatar
KoRnfuzius

 
 
Beiträge: 542
Registriert: 22. Oktober 2004, 22:26

Re: Einreichen der DA

Beitragvon DAX » 26. Januar 2012, 23:32

Hallo ihr lieben,
ich versuche rauszulesen wann man im Sommer DA einreichen kann?Also die Fristen....habe hier gelesen ab 27.09 wieder wobei sich dann die Diplomprüfung im Oktober oder November nicht ausgeht, oder??
Dann habe ich öfters gelesen dass Leute im Juli einreichen??Da sind doch schon offiziell die Sommerferien.
Wäre jemand so nett und kann mir die Fristen sagen???
Danke
Lg
DAX

 
 
Beiträge: 260
Registriert: 10. Oktober 2010, 19:31

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 27. Januar 2012, 00:21

Fristen gibt es in dem Fall keine. Du kannst deine DA jederzeit einreichen, den ganzen Sommer hindurch, also online hochladen sowieso, und dann danach innerhalb einer Woche zu den Öffnungszeiten des SCC (dies auch in den Ferien gibt) gebunden dort abgeben. Öffnungszeiten sind in den Ferien etwas verkürzt, aber dennoch vorhanden, ca. 2 Tage pro Woche.
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon DAX » 27. Januar 2012, 18:08

Super vielen Dank :-)
DAX

 
 
Beiträge: 260
Registriert: 10. Oktober 2010, 19:31

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 30. Januar 2012, 22:27

hallo! hat ausser mir noch wer Probleme mit dem konvertieren in ein PDF? Wenn ichs zum ZID schicke, verschiebt sich immer etwas (wie auch immer das geht...) und die Arbeit hat auf einmal 3 seiten mehr. die von E-Theses haben gemeint, sie melden sich wenn sie eine Lösung gefunden haben...haben sie aber leider nicht. Dann hab ich die DA halt selbst in eine 1.4 PDF version konvertiert und hochgeladen und eine Woche später kommt ein mail, dass irgendwas mit meinem PDF nicht passt...
Steh ich alleine da mit dem Problem oder gehts noch wem so? Falls ja, wie habt ihr das Problem gelöst?
Lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Bäbs » 1. Februar 2012, 10:53

Hallo!
Ich weiß noch nicht, ob ich dasselbe Problem habe. Die vom ZID konvertierte Version hat auf jeden Fall bei mir auch die ganze Formatierung zerstört wobei mir aufgefallen ist, dass einfach keine Silbentrennung in dem PDF-File vorgenommen wurde, habs jetzt auch selbst konvertiert und hochgeladen. Ob es jetzt so passt weiß ich leider noch nicht. Welches Programm hast du denn zum Konvertieren verwendet? Haben sie ev. genauer beschrieben was an deinem Dokument nicht passt?
Bäbs

 
 
Beiträge: 110
Registriert: 21. September 2006, 11:30

Beitragvon TTRMT » 2. April 2012, 14:15

Man kann im Sommer einreichen, und das wird da auch angeschaut? *-*
TTRMT
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon TTRMT » 2. April 2012, 14:15

(PS: bin bei Voracek)
TTRMT
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon hubi rehrücken » 2. April 2012, 15:32

es ist sogar besser wenn du sie im sommer einreichst, da die profs mehr zeit dafür haben und die korrektur dann schneller gehen sollte! zumindest ist es im klinischen so
F A N C Y
Benutzeravatar
hubi rehrücken

 
 
Beiträge: 272
Registriert: 10. März 2009, 15:15

Re: Einreichen der DA

Beitragvon hollyhexe123 » 2. April 2012, 15:55

Ich Frage kann dir eh nur dein Betreuer beantworten - wenn der drei Monate auf Urlaub ist wirds blöd sein =)
hollyhexe123
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Try-to-read-my-thoughts » 2. April 2012, 18:43

Danke!
***And hell yeah, I'm the motherfucking princess***
Try-to-read-my-thoughts

 
 
Beiträge: 700
Registriert: 18. Juni 2006, 14:43
Wohnort: Niederösterreich

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. April 2012, 10:35

hab von meinem betreuer erfahren, dass ich die arbeit jetzt binden lassen kann.
wie gehts jetzt genau weiter?
ein gutachten/zeugnis/beurteilung der arbeit vom betreuer hab ich nicht...muss ich da noch drauf warten? oder kann ich die arbeit schon hochladen und im ssc abgeben? und wie viele exemplare muss man abgeben? auf der checkliste zum einreichen der diplomarbeit steht jedenfalls nichts von einer beurteilung des betreuers...
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 19. April 2012, 21:20

Man hört ja, dass nach der ersten Abgabe nach der Diplomarbeit der Spaß erst anfängt.. Deshalb, sagt mal wie lang haben sich eure Betreuer immer so für erst, zweit etc. Korrektur gelassen bis ihr dann mal fertig wart? Würde mich über Erfahrungsberichte freuen wie viel Zeit man nach der Erstabgabe nochmals einplanen muss bis man dann überhaupt an die Diplomprüfung denken kann...
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon KoRnfuzius » 19. April 2012, 21:32

Kann man so nicht pauschal sagen. Wenn du nervst und einen guten Draht (sowie einen fixen DP-Termin im Auge hast und schon angefangen hast zu lernen), dann könnens auch schon 2 Wochen sein. Normalerweise werdens ca. 4 Wochen sein. Aber alles nur geschätzt.

Der Spaß fängt nach der 1. Abgabe immer dann an, wenn nicht nach APA zitiert wurde. Und zwar im Theorie- und besonders im Methodenteil.
Wer leichter glaubt, wird schwerer klug.
Benutzeravatar
KoRnfuzius

 
 
Beiträge: 542
Registriert: 22. Oktober 2004, 22:26

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 19. April 2012, 21:41

War das bei dir ein Problem? Danke! Ja weil frag mich das nur gerade wie lange Zeit einplanen muss.. denn möchte in ein paar Wochen das 1.mal abgeben und weiß nicht ob dann schon lernen soll oder nicht und ob mich dann schon bewerben soll etc.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon KoRnfuzius » 19. April 2012, 22:04

Zu lernen kannst du jederzeit beginnen. Dafür musst du nicht die 1.Abgabe abwarten. Je früher du beginnst, desto weniger Stress kurz vor der DP. ;)
Wer leichter glaubt, wird schwerer klug.
Benutzeravatar
KoRnfuzius

 
 
Beiträge: 542
Registriert: 22. Oktober 2004, 22:26

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 20. April 2012, 08:40

Gast hat am 13.04.2012 um 10:35:37 geschrieben:hab von meinem betreuer erfahren, dass ich die arbeit jetzt binden lassen kann.
wie gehts jetzt genau weiter?
ein gutachten/zeugnis/beurteilung der arbeit vom betreuer hab ich nicht...muss ich da noch drauf warten? oder kann ich die arbeit schon hochladen und im ssc abgeben? und wie viele exemplare muss man abgeben? auf der checkliste zum einreichen der diplomarbeit steht jedenfalls nichts von einer beurteilung des betreuers...


Nein, musst du nicht drauf warten, die Beurteilung stellt den Abschluss des "Abgabe Prozesses" dar.

Schritt 1) hochladen, Schritt 2) drucken und binden, Schritt 3) innerhalb einer Woche im SCC abgeben, Schritt 4) auf Plagiatsprüfung warten (2-3 Wochen), wenns gepasst hat, wird die DA danach dem Betreuer weitergeleitet, und der schreibt dann das Gutachten, also die Beurteilung, dafür hat er 2 Monate Zeit. Du kannst sie ihm aber natürlich nach dem hochladen schon auf andrem Wege zukommen lassen, dann sollte es i.d.R. schneller gehen.

Abgeben musst du 2 Exemplare, für die Bibliotheken. Je nachdem, wenn du dann zusätzlich noch eines behalten willst, oder eines fürn Betreuer haben willst, musst halt entsprechend viele binden lassen, z.b. 4 Exemplare.
Zuletzt geändert von Destiny am 21. April 2012, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 20. April 2012, 09:56

Ich denke auch, dass es am besten ist, gleich ganz genau zu arbeiten, die Zitate im Text und im Literaturverzeichnis genau zu überprüfen und die Arbeit korrekturzulesen bzw. von jemand anderen lesen zu lassen und dann erst die Arbeit abzugeben. Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass nur mehr Kleinigkeiten ausgebessert werden müssen.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon hubi rehrücken » 20. April 2012, 12:08

Gast hat am 20.04.2012 um 9:56:22 geschrieben:Ich denke auch, dass es am besten ist, gleich ganz genau zu arbeiten, die Zitate im Text und im Literaturverzeichnis genau zu überprüfen und die Arbeit korrekturzulesen bzw. von jemand anderen lesen zu lassen und dann erst die Arbeit abzugeben. Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass nur mehr Kleinigkeiten ausgebessert werden müssen.



ja das ist sehr sinnvoll. einige betreuer ziehen dir was von der note ab, wenn du rechtschreibfehler hast. also vorher korrektur lesen lassen von mehreren personen!
F A N C Y
Benutzeravatar
hubi rehrücken

 
 
Beiträge: 272
Registriert: 10. März 2009, 15:15

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 21. April 2012, 12:53

Danke euch!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 4. Mai 2012, 17:21

Destiny hat am 20.04.2012 um 8:40:29 geschrieben:
Gast hat am 13.04.2012 um 10:35:37 geschrieben:hab von meinem betreuer erfahren, dass ich die arbeit jetzt binden lassen kann.
wie gehts jetzt genau weiter?
ein gutachten/zeugnis/beurteilung der arbeit vom betreuer hab ich nicht...muss ich da noch drauf warten? oder kann ich die arbeit schon hochladen und im ssc abgeben? und wie viele exemplare muss man abgeben? auf der checkliste zum einreichen der diplomarbeit steht jedenfalls nichts von einer beurteilung des betreuers...


Nein, musst du nicht drauf warten, die Beurteilung stellt den Abschluss des "Abgabe Prozesses" dar.

Schritt 1) hochladen, Schritt 2) drucken und binden, Schritt 3) innerhalb einer Woche im SCC abgeben, Schritt 4) auf Plagiatsprüfung warten (2-3 Wochen), wenns gepasst hat, wird die DA danach dem Betreuer weitergeleitet, und der schreibt dann das Gutachten, also die Beurteilung, dafür hat er 2 Monate Zeit. Du kannst sie ihm aber natürlich nach dem hochladen schon auf andrem Wege zukommen lassen, dann sollte es i.d.R. schneller gehen.

Abgeben musst du 2 Exemplare, für die Bibliotheken. Je nachdem, wenn du dann zusätzlich noch eines behalten willst, oder eines fürn Betreuer haben willst, musst halt entsprechend viele binden lassen, z.b. 4 Exemplare.


Ich hab eine Frage: Kann der Betreuer das Gutachten auch schon schreiben bevor man die Arbeit hochlädt, bindet und die Plagiatsprüfung durch ist? Mein Betreuer geht nämlich Anfang Juni in Karenz und ist dann bis Oktober nicht mehr erreichbar. Und zeitlich geht sich die Plagiatsprüfung einfach vorher nicht aus und ich würd halt gern das Gutachten jetzt schon haben damit sich das ausgeht dass ich im Oktober die Diplomprüfung machen kann. Sonst verzögert sich wieder alles um Monate weil über den Sommer halt nichts passiert und er das Gutachten erst nach den Ferien schreiben kann. Ach, die ganze Bürokratie nervt so!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon KoRnfuzius » 4. Mai 2012, 19:30

Im SSC bzw. bei deinem Betreuer nachfragen. Normalerweise P-Prüfung (wenn dann pos. braucht der Betreuer kein Gutachten schreiben), dann Gutachten. Würde mal beim Betreuer anfragen, ob ein Gutachten provisorisch fertig gestellt werden kann. Da brauchts aber ein sehr gutes Vertrauensverhältnis, weil du dann de facto nix an der Arbeit mehr ändern darfst, sobald dein Betreuer mit dem provisorischen Gutachten beginnt. Und wenn du dann nachträglich was änderst und das scheiXXe ist, dann steht dein Betreuer dumm da. Ich als Betreuer würde so ein Risiko nicht eingehen.

Was meines Wissens möglich ist: Arbeit raufladen und sobald sie raufgeladen ist, deinem Betreuer den Link schicken und ihn ein Gutachten verfassen lassen (wenn du dir sicher bist, dass P-Prüfung auf jeden Fall negativ ist).
Wer leichter glaubt, wird schwerer klug.
Benutzeravatar
KoRnfuzius

 
 
Beiträge: 542
Registriert: 22. Oktober 2004, 22:26

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 4. Mai 2012, 20:48

Ja aber der Betreuer muss sich ja die Arbeit sowieso mal anschauen bevor ich überhaupt die Arbeit hochladen kann, oder? Dafür muss ich schon sein ok haben, oder kann ich das einfach so machen? Und wenn sie für ihn so passt wieso soll er dann nicht gleich das Gutachten schreiben können? Da haben die Profs ja wahrscheinlich eh eine Vorlage die ein bisschen adaptiert wird und in der dein Name eingesetzt wird. Ich kann mir nicht vorstellen dass bei der Plagiatsprüfung was ist, das ist doch nur mehr pro forma, ich hab alles zitiert. Oder kommt das oft vor, dass sie positiv ist?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 19. Juni 2012, 12:49

Kann mir bitte jemand kurz helfen, ich versteh den Ablauf leider immer noch nicht :oops:

1- die unterschr. Bestätigung des Magistertitels, wann darf ich meinem Betreuer das geben? Muss die DA da schon hochgeladen sein?
2- wann genau geb ich eigentlich an, welche Literatur ich für den Zweitprüfer wähle (wenn man aus mehreren Büchern 1 auswählen soll)?

Vielen Dank!!! [26]
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. September 2012, 21:01

Ich hätte eine kurze Frage zur "Bestätigung, welcher Magistertitel verliehen werden darf" - leider finde ich keine Infos dazu.
Wann sollte der unterschrieben werden vom Betreuer?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 17. September 2012, 21:22

Nach Beendigung der DA, weil du das zum einreichen brauchst :)
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. September 2012, 22:01

danke liebe destiny [26] - darf ich das gleich von ihm unterschreiben lassen, nachdem die DA hochgeladen wurde? oder muss der Betreuer sich die DA erst noch gründlich ansehen, bevor er unterschreibt?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 17. September 2012, 22:06

Wenn du sie hochlädst, hast du ja eh bereits sein OK, dass sie so passt, kannst es ihm also gleich nach dem hochladen geben zum unterschreiben ;)
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 17. September 2012, 22:10

ich glaub, ich bin schon so verwirrt, ich bring alles inzwischen durcheinander :oops:
Entschuldige die vielen Fragen, und vielen Dank für deine Hilfe!!

hab ich den Ablauf richtig verstanden: ich geb die Arbei ERST dem Betreuer zum Ansehen, der sagt sie ist okay, und DANN lad ich sie hoch?
Ich dachte immer, der Betreuer sieht die Arbeit erst, wenn ich ihm NACH dem Hochladen den link schicke?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Kassandra » 24. September 2012, 04:13

Guten Morgen Ihr Lieben,
Ich hätte eine kurze Frage zum Hochladen, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen :)

Wenn ich die DA hochlade, um sie vom System in ein PDF file konvertieren zu lassen - kann ich da nachträglich dann noch überprüfen, ob mit der Formatierung im PDF eh alles passt? Oder gilt die DA automatisch als eingereicht, wenn ich sie zum Konvertieren hochlade?

Falls jemand das weiß, ich wär sehr dankbar für einen kurzen Hinweis!
Liebe Grüße :)
Kassandra

 
 
Beiträge: 31
Registriert: 3. August 2004, 17:13

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 15. Februar 2013, 14:29

wie lange dauert das konvertieren in ein pdf format über die uni?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Destiny » 15. Februar 2013, 15:04

Wenn du es an pdf.zid@univie.ac.at sendest, höchstens ein paar Minuten :) (ist ein Programm), kriegst automatisch ein Mail mit dem PDF zurück.
Dann kontrollieren, ob alle Formatierungen passen, bevor mans dann auf http://hopla.univie.ac.at hochlädt (eigener Vorgang, der mit der Konvertierung in ein PDF nicht zusammenhängt).

@AU von September: vermutlich hast du sie längst eingereicht, aber dein Ablauf passt so. Es kommt ganz auf den Betreuer an, wann er sie (komplett) ansieht, aber ein globales "OK" zur Arbeit vorm hochladen (ohne dass er sie jetzt Wort-für-Wort bereits gelesen hat) sollte in den meisten Fällen schon drinnen sein. Man möchte ja doch meistens wissen, ob das wenigstens ungefähr passt, was man da einreicht ;) es gibt dann ggf. noch die Möglichkeit der Überarbeitung vor dem hochladen...die hast du ja nachher nicht mehr. Kommt auch ganz auf den Betreuer an, ob er sie "stückchenweise/kapitelweise" ansieht oder dann am Schluss als Komplettwerk, handhabt auch jeder anders.
"Ich glaube, dass geistiger Fortschritt an einem gewissen Punkt von uns verlangt, dass wir aufhören, unsere Mitlebewesen zur Befriedigung unserer körperlichen Verlangen zu töten." (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Destiny

 
 
Beiträge: 4969
Registriert: 11. Februar 2002, 16:41
Wohnort: Wien, 14

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 15. Februar 2013, 20:24

ich habe meine arbeit heute bereits das zweite mal zum konvertieren an pdf.zid@univie.ac.at gesendet und nichts zurück bekommen [16] muss man da irgendwas beachten? ich habs im doc format im anhang geschickt
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 18. März 2013, 02:06

Also nur, um wirklich GANZ sicher zu gehen: man braucht KEINE eidesstattliche Erklärung mehr, sondern NUR den Zettel 'Ansuchen um Approbation der Diplomarbeit' unterschrieben, oder!?

Nicht, dass ich die DA abgebe und dann fehlt das ;-)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Susanne S » 8. Juli 2013, 09:59

Hallo,

hoffe mir kann jemand weiterhelfen.
Wenn ich die DA elektronisch abgebe, erscheint sie dann auch automatisch unter e-theses oder muss ich dafür gesondert meine Einverständnis erteilen?

Vielen Dank :-)
Susanne S
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 16. Juli 2013, 13:37

Hallo,

Ich möchte in den nächsten Tagen meine DA abgeben, mein Prof. is allerdings die nächsten zwei Monate nicht in Wien und kann den magisterbescheid nicht unterschreiben... Kann man diesen auch nachreichen?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon susi-7 » 6. August 2013, 10:09

Hallo, hab eine Frage.
Bekomme ich nach dem Hochladen noch eine Antwort oder Bestätigung oder kann ich die DA gleich zum drucken abschicken??
susi-7
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 6. August 2013, 16:39

susi-7 hat am 06.08.2013 um 10:09:41 geschrieben:Hallo, hab eine Frage.
Bekomme ich nach dem Hochladen noch eine Antwort oder Bestätigung oder kann ich die DA gleich zum drucken abschicken??


man bekommt eine bestätigung über den upload. die muss man dann auch ins ssc mitbringen, wenn man die gebundene da abgibt
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 18. August 2013, 14:27

hallo..

habe eine frage, welche vl. schon irgendwo hier beantwortet wurde, aber ich finde keine antwort.

1. ich lade die da hoch, 2. rufe im ssc an, wieviele kopien sie haben wollen?, 3. lasse ich die da drucken und gebe sie beim ssc ab?

was ist wenn die plagiatsprüfung positiv ist? muss ich dann die da erneut binden lassen? blicke da noch nicht so ganz durch..
danke
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 18. August 2013, 21:05

Gast hat am 18.08.2013 um 14:27:48 geschrieben:hallo..

habe eine frage, welche vl. schon irgendwo hier beantwortet wurde, aber ich finde keine antwort.

1. ich lade die da hoch, 2. rufe im ssc an, wieviele kopien sie haben wollen?, 3. lasse ich die da drucken und gebe sie beim ssc ab?

was ist wenn die plagiatsprüfung positiv ist? muss ich dann die da erneut binden lassen? blicke da noch nicht so ganz durch..
danke



du lädst die arbeit hoch und bringst bis spätestens eine woche nach dem hochladen 2 gebundene arbeiten inkl. der relevanten formulare ins ssc. anrufen brauchst nicht.

an deiner stelle würd ich nicht drüber nachdenken, was passiert wenn die plagiatsprüfung positiv ist. ich nehm an ne anzeige oder exmatrikulation etc. oder du musst alles komplett neu schreiben mit nem anderen thema, da man die arbeit ja eigentlich nur einmal einreichen darf. sind aber meinerseits nur spekulationen. mein tipp: lad die arbeit nicht hoch, wenn du meinst die prüfung könnt positiv ausfallen ;)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Nina_85 » 18. August 2013, 21:46

Wenn bei der Plagiatsprüfung etwas anschlägt, wird das erst einmal an den Diplomarbeitsbetreuer gemeldet und der schaut sich das an. Oft schlagen Arbeiten an, ohne dass wirklich abgeschrieben wurde, z.B. weil im Rahmen eines Forschungsprojekts mehrere Leute die gleichen Fragebögen verwendet und diese angehängt haben. Wenn du also nicht wirklich plagiiert hast, dann passiert dir schon nichts, keine Sorge. Viele, die niemals plagiieren würden, machen sich da völlig umsonst viel zu viele Sorgen. Ich kenne niemanden, dem da aus Versehen irgendwas passiert wäre.
Benutzeravatar
Nina_85

 
 
Beiträge: 267
Registriert: 28. Mai 2006, 13:13

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 19. August 2013, 09:24

Nina_85 hat am 18.08.2013 um 21:46:36 geschrieben:Wenn bei der Plagiatsprüfung etwas anschlägt, wird das erst einmal an den Diplomarbeitsbetreuer gemeldet und der schaut sich das an. Oft schlagen Arbeiten an, ohne dass wirklich abgeschrieben wurde, z.B. weil im Rahmen eines Forschungsprojekts mehrere Leute die gleichen Fragebögen verwendet und diese angehängt haben. Wenn du also nicht wirklich plagiiert hast, dann passiert dir schon nichts, keine Sorge. Viele, die niemals plagiieren würden, machen sich da völlig umsonst viel zu viele Sorgen. Ich kenne niemanden, dem da aus Versehen irgendwas passiert wäre.


ah das wusste ich nicht, dass der betreuer verständigt wird. dachte eher es hätte strengere konsequenzen ;)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Steppenwolf » 16. September 2013, 09:41

Bin mir nur etwas unsicher wie ich das angehen soll mit der Betreuung. Hab gelesen, dass gerade bei der Angewandten Sozialpsychologie, wo mein Thema reinfällt, Betreuer hauptsächlich ihre eigenen Diplomarbeitsthemen vorgeben. Hab aber ein eigenes Thema, das ich unbedingt behandelt möchte. Literatur-und Orientirungsphase erstmal abgeschlossen. Soll ich schonmal ein Expose schreiben und einreichen oder erstmal unverbindlich in ne Sprechstunde von potentiellen Betreuern gehen und mein Anliegen vortragen. Möcht halt nicht umsonst weiterhackeln, wenn mich dann doch keine nimmt. Es ist ja bald Deadline für die Aufnahme des kommenden Semesters (5 Okt.), daher sollte man das langsam angehen. Kann mir irgendwer Tips geben wie ich am besten vorzugehen habe? Das wäre ursuper :)

Vielen Dank schonmal vorab, xx
Benutzeravatar
Steppenwolf

 
 
Beiträge: 5
Registriert: 24. Januar 2005, 20:18

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 28. Oktober 2013, 09:18

Hallo,

vielleicht kann mir da jemand einen ungefähren Richtwert geben: Ich will (und muss) im Jänner zur Diplomprüfung antreten und die Anmeldefrist dafür endet am 12. Dezember. Wann würdet ihr sagen, soll ich dann die DA allerspätestens hochladen, damit sich alles mit Plagiatsprüfung usw. ausgeht? Manche haben von 2 Wochen gesprochen, aber die Garantie habe ich ja dann nicht, dass es sich ausgeht, wenn ich sie genau zwei Wochen vorher hochlade, oder!?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 28. Oktober 2013, 19:14

Gast hat am 28.10.2013 um 8:18:39 geschrieben:Hallo,

vielleicht kann mir da jemand einen ungefähren Richtwert geben: Ich will (und muss) im Jänner zur Diplomprüfung antreten und die Anmeldefrist dafür endet am 12. Dezember. Wann würdet ihr sagen, soll ich dann die DA allerspätestens hochladen, damit sich alles mit Plagiatsprüfung usw. ausgeht? Manche haben von 2 Wochen gesprochen, aber die Garantie habe ich ja dann nicht, dass es sich ausgeht, wenn ich sie genau zwei Wochen vorher hochlade, oder!?


würd auch sagen 2 wochen reichen. deine anmeldung wird dann mit vorbehalt vom ssc entgegen genommen, da ja bis zur dp das gutachten da sein muss, sonst darfst du nicht antreten
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 28. Oktober 2013, 19:31

Gast hat am 28.10.2013 um 8:18:39 geschrieben:Hallo,

vielleicht kann mir da jemand einen ungefähren Richtwert geben: Ich will (und muss) im Jänner zur Diplomprüfung antreten und die Anmeldefrist dafür endet am 12. Dezember. Wann würdet ihr sagen, soll ich dann die DA allerspätestens hochladen, damit sich alles mit Plagiatsprüfung usw. ausgeht? Manche haben von 2 Wochen gesprochen, aber die Garantie habe ich ja dann nicht, dass es sich ausgeht, wenn ich sie genau zwei Wochen vorher hochlade, oder!?


Die Plagiatsprüfung hat bei mir ca. 1 Woche gedauert. Wenn die durch ist und die Exemplare im SSC angelangt sind, wird die DA an den Betreuer weitergereicht. Der hat dann noch 2 Monate Zeit, um das Gutachten vorzulegen. Erst dann darf man sich offiziell zur Diplomprüfung anmelden. Daher würde ich sie so früh wie möglich einreichen, wenn Du im Jänner antreten willst.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 29. Oktober 2013, 07:45

Gast hat am 28.10.2013 um 18:31:25 geschrieben:
Gast hat am 28.10.2013 um 8:18:39 geschrieben:Hallo,

vielleicht kann mir da jemand einen ungefähren Richtwert geben: Ich will (und muss) im Jänner zur Diplomprüfung antreten und die Anmeldefrist dafür endet am 12. Dezember. Wann würdet ihr sagen, soll ich dann die DA allerspätestens hochladen, damit sich alles mit Plagiatsprüfung usw. ausgeht? Manche haben von 2 Wochen gesprochen, aber die Garantie habe ich ja dann nicht, dass es sich ausgeht, wenn ich sie genau zwei Wochen vorher hochlade, oder!?


Die Plagiatsprüfung hat bei mir ca. 1 Woche gedauert. Wenn die durch ist und die Exemplare im SSC angelangt sind, wird die DA an den Betreuer weitergereicht. Der hat dann noch 2 Monate Zeit, um das Gutachten vorzulegen. Erst dann darf man sich offiziell zur Diplomprüfung anmelden. Daher würde ich sie so früh wie möglich einreichen, wenn Du im Jänner antreten willst.


nur falls es untergegangen ist: du kannst dich bereits vorher für die diplomprüfung anmelden. das ssc nimmt die anmeldung mit vorbehalt entgegen. du brauchst also keine sorgen haben, nicht antreteten zu können, nur weil das gutachten bis 12.12 nicht da ist. es muss nur bis ende jänner vorliegen....
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 4. November 2013, 11:47

verena_ hat am 29.10.2013 um 6:45:23 geschrieben:
Gast hat am 28.10.2013 um 18:31:25 geschrieben:
Gast hat am 28.10.2013 um 8:18:39 geschrieben:Hallo,

vielleicht kann mir da jemand einen ungefähren Richtwert geben: Ich will (und muss) im Jänner zur Diplomprüfung antreten und die Anmeldefrist dafür endet am 12. Dezember. Wann würdet ihr sagen, soll ich dann die DA allerspätestens hochladen, damit sich alles mit Plagiatsprüfung usw. ausgeht? Manche haben von 2 Wochen gesprochen, aber die Garantie habe ich ja dann nicht, dass es sich ausgeht, wenn ich sie genau zwei Wochen vorher hochlade, oder!?


Die Plagiatsprüfung hat bei mir ca. 1 Woche gedauert. Wenn die durch ist und die Exemplare im SSC angelangt sind, wird die DA an den Betreuer weitergereicht. Der hat dann noch 2 Monate Zeit, um das Gutachten vorzulegen. Erst dann darf man sich offiziell zur Diplomprüfung anmelden. Daher würde ich sie so früh wie möglich einreichen, wenn Du im Jänner antreten willst.


nur falls es untergegangen ist: du kannst dich bereits vorher für die diplomprüfung anmelden. das ssc nimmt die anmeldung mit vorbehalt entgegen. du brauchst also keine sorgen haben, nicht antreteten zu können, nur weil das gutachten bis 12.12 nicht da ist. es muss nur bis ende jänner vorliegen....


Vielen Dank für eure Antworten. Dass das Gutachten erst auch kurz vor der Prüfung vorgelegt werden kann, das wusste ich schon (mit Info des Betreuers ans SSC, dass die Arbeit zumindest positiv ist). Was mir Sorgen bereitet, ist, dass wenn ich die DA zwei Wochen vor Anmeldefrist hochlade, sich die Anmeldung dann aufgrund der Plagiatsprüfung dann doch nicht ausgeht. Aber die Garantie wird mir wohl keiner geben können, dass sich das dann rechtzeitig ausgeht, oder?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 4. November 2013, 20:48

nein, aber ich würd auf den "regelfall" vertrauen und der scheint hier bei 1-2 wochen zu liegen....
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 7. November 2013, 17:08

oke, ich habs jetzt irgendwie immer noch nicht gecheckt: wo genau muss ich denn die DA hochladen? gibts da ein moodle forum dafür oder eine andere plattform??? und was ich auch nicht weiß: gibts eine deckblattvorlage, die man verwenden muss?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon katrin1412 » 7. November 2013, 17:54

Hier findest du eine Vorlage für dein Deckblatt:

http://ssc-psychologie.univie.ac.at/dow ... pi1-198413[path]=Diplomstudium%2FDiplompr%C3%BCfung_und_Diplomarbeit%2FDiplomarbeit&cHash=f79a4a7b97e022189083395d6c97aa3d
katrin1412

 
 
Beiträge: 63
Registriert: 13. November 2008, 16:41

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 7. November 2013, 18:45

Gast hat am 07.11.2013 um 16:08:49 geschrieben:oke, ich habs jetzt irgendwie immer noch nicht gecheckt: wo genau muss ich denn die DA hochladen? gibts da ein moodle forum dafür oder eine andere plattform??? und was ich auch nicht weiß: gibts eine deckblattvorlage, die man verwenden muss?


und auf der ssc hp unter downloads findest du die anleitung wo und wie du die da hochladen kannst
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 20. November 2013, 14:06

Weiß jemand die Anzahl der gebundenen Diplomarbeit, die der SSC bei der Anmeldung für die Diplomprüfung gegeben werden muss?
Danke.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon jusu » 20. November 2013, 17:03

Gast hat am 20.11.2013 um 13:06:08 geschrieben:Weiß jemand die Anzahl der gebundenen Diplomarbeit, die der SSC bei der Anmeldung für die Diplomprüfung gegeben werden muss?
Danke.


2 stück zweiseitig bedruckt.

die meisten (von denen ich weiß) drucken dann 2 stück einseitig für sich und den betreuer/in

lgj
Benutzeravatar
jusu

 
 
Beiträge: 128
Registriert: 17. Januar 2010, 19:39

Re: Einreichen der DA

Beitragvon muscarina » 23. November 2013, 19:47

Hallo! Kann mir jemand bitte step für step erklären wie ich eine fertige DPA einreiche? Und wie das alles aussieht mit dem Binden etc.? Vielen lieben dank!
Benutzeravatar
muscarina

 
 
Beiträge: 83
Registriert: 20. November 2006, 19:10

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 23. November 2013, 21:59

muscarina hat am 23.11.2013 um 18:47:12 geschrieben:Hallo! Kann mir jemand bitte step für step erklären wie ich eine fertige DPA einreiche? Und wie das alles aussieht mit dem Binden etc.? Vielen lieben dank!


arbeit am server hochladen (siehe merkblatt ssc hp)
arbeit 2x binden lassen
spätestens eine woche danach: arbeiten ins ssc bringen samt aller formulare (siehe ssc hp)

auf gutachten und note warten....
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 26. November 2013, 13:36

Hey liebe Leute,
Ich habe eine sehr dringende Frage bzgl. Plagiatsprüfung und Hochladen der DA.
Ich habe selber ein PDF erstellt mit Bullzip pdf Printer..
Auf der Homepage steht folgendes:

Bei der eigenständigen Konvertierung in ein PDF-Dokument ist darauf zu achten, dass ein PDF in der Version PDF/A-1 (basierend auf PDF 1.4) bzw. PDF/A-2 (basierend auf PDF 1.7) erzeugt wird und dass alle verwendeten Schriftarten im Dokument eingebunden werden. Es dürfen keine Einschränkungen (z.B. Passwortschutz) verwendet werden; Drucken und Kopieren von Inhalten muss zulässig sein.

Ist es mit meinem OK? Ich kenn mich da leider gar nicht aus :/ Und nochwas, falls ich doch diesen Automatischen PDF Konvertierer verwenden muss (soll), kann man dann mehrere Male ein PDF erstellen lassen, oder bei einmal konvertieren muss das die Endversion sein? Wie lange dauert das?

Danke schon mal!!!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 26. November 2013, 13:51

Gast hat am 26.11.2013 um 12:36:16 geschrieben:Hey liebe Leute,
Ich habe eine sehr dringende Frage bzgl. Plagiatsprüfung und Hochladen der DA.
Ich habe selber ein PDF erstellt mit Bullzip pdf Printer..
Auf der Homepage steht folgendes:

Bei der eigenständigen Konvertierung in ein PDF-Dokument ist darauf zu achten, dass ein PDF in der Version PDF/A-1 (basierend auf PDF 1.4) bzw. PDF/A-2 (basierend auf PDF 1.7) erzeugt wird und dass alle verwendeten Schriftarten im Dokument eingebunden werden. Es dürfen keine Einschränkungen (z.B. Passwortschutz) verwendet werden; Drucken und Kopieren von Inhalten muss zulässig sein.

Ist es mit meinem OK? Ich kenn mich da leider gar nicht aus :/ Und nochwas, falls ich doch diesen Automatischen PDF Konvertierer verwenden muss (soll), kann man dann mehrere Male ein PDF erstellen lassen, oder bei einmal konvertieren muss das die Endversion sein? Wie lange dauert das?

Danke schon mal!!!


an deiner stelle würde ich es an das zid schicken und konvertieren lassen.das kannst du so oft machen wie du willst. dauert meist nur wenige minuten (nachts wars bei mir immer schneller als tagsüber) bis du ein mail mit der datei retourbekommst. und wenn du dann irgendwann die richtige version hast, dann lade die hoch. wäre nummer sicher und man braucht sich keine gedanken zu "vorschriften bei externen konvertierungen" machen ;)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 26. November 2013, 18:30

recht hast du, DANKE
mach mir eh zu viele Gedanken :)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 27. November 2013, 10:10

bei der verwendung des von zid angebotenen pdf konvertierers, werden meine kopfzeilen mit error angezeigt, bei meinem bullzip pdf printer am pc funktioniert alles einwandfrei.
kann man eh auch seine eigene pdf datei hochladen oder?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 27. November 2013, 21:53

Gast hat am 27.11.2013 um 9:10:18 geschrieben:bei der verwendung des von zid angebotenen pdf konvertierers, werden meine kopfzeilen mit error angezeigt, bei meinem bullzip pdf printer am pc funktioniert alles einwandfrei.
kann man eh auch seine eigene pdf datei hochladen oder?


wenn sie den vorschriften (laut ssc) entspricht schon
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 28. November 2013, 17:09

Bezüglich ZID pdf-Konvertierer: Ich habe bei meiner Diplomarbeit Silbentrennung verwendet, jedoch wird diese durch den ZID-Konvertierer wieder deaktiviert. Nun verschiebt sich alles und es bilden sich teilweise unschöne Lücken bei manche Zeilen. Wisst ihr, ob es denn erlaubt ist, Silbentrennung zu verwenden? Ich will nicht alles wieder umformatieren müssen :-( Und wenn ja, auf was genau muss ich denn jetzt achten, wenn ich meine eigene PDF Version verwende?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 28. November 2013, 21:38

Gast hat am 28.11.2013 um 16:09:37 geschrieben:Und wenn ja, auf was genau muss ich denn jetzt achten, wenn ich meine eigene PDF Version verwende?


kannst du dir auf der ssc hp downloaden. glaub es steht bei den vorschriften zum upload der da dabei
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 4. Dezember 2013, 20:23

HI! Ich brauch eure Hilfe bitte :) !!
Ich möcht meiner Betreuerin die DA zum ersten Mal abgeben - soll ich die DA beidseitig (also so wie wir es in der offiziellen Version machen müssen) oder einseitig abgeben? Was meint ihr? Und noch was: Müssen wir Zusammenfassung auch auf Englisch schreiben?

LG
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 5. Dezember 2013, 08:44

Gast hat am 04.12.2013 um 19:23:44 geschrieben:HI! Ich brauch eure Hilfe bitte :) !!
Ich möcht meiner Betreuerin die DA zum ersten Mal abgeben - soll ich die DA beidseitig (also so wie wir es in der offiziellen Version machen müssen) oder einseitig abgeben? Was meint ihr? Und noch was: Müssen wir Zusammenfassung auch auf Englisch schreiben?

LG


hast du deine betreuerin gefragt? ich hab es ihr nur per mail schicken müssen. hat ihr gereicht für die erstkorrektur. da sparst dir vlt ein paar euro für die bindung. würd sie vorher fragen, wie es ihr lieber ist.

Auf der SSC Seite gibts glaub ich ein Dokument mit PUnkten, die eine DA enthalten muss. Nach der ist ein englischer Abstract Pflicht. Meine Betreuerin wollte definitiv einen englischen drinnen haben. Kenn aber auch DAs ohne...Auch da würd ich am besten deine Betreuerin fragen...
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Miramare79 » 13. Februar 2014, 20:34

hallo ihr lieben,

ich habe folgende frage: wann genau ist das Formular der Bestätigung, welcher Magistergrad verliehen werden kann dem Betreuer zu geben? Vor DA-Beurteilung? Gleichzeitig? Hinterher? Wie habt ihr das so gehandhabt?

Vielen lieben Dank und lg
Miramare79

 
 
Beiträge: 84
Registriert: 10. November 2006, 17:16

Re: Einreichen der DA

Beitragvon diva06 » 17. Februar 2014, 17:33

wie lang hat es denn bei euch ca gedauert bis das Gutachten da war? muss im Juni Diplomprüfung machen (Anmeldefrist ist 8.Mai) und wollt wissen ob man echt 2 Monate vorher (also schon am 8.März) eingereicht haben muss oder ob es eh immer schneller geht?!bin bei prof ansorge,falls da jemand sogar speziell erfahrungswerte hat
lg,sandra
diva06

 
 
Beiträge: 67
Registriert: 16. September 2004, 19:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon car » 12. März 2014, 10:59

@ diva 06
Prof. Ansorge hat innerhalb von einer Woche die Diplomarbeit angesehen und das Gutachten geschrieben. Er ist wirklich schnell und nett in der Benotung :)
car
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon diva06 » 12. März 2014, 13:10

@ car: super!!vielen dank für deine schnelle antwort!!
diva06

 
 
Beiträge: 67
Registriert: 16. September 2004, 19:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 8. April 2014, 19:58

Ich weiß nicht ob meine Frage schon im Forum beantwortet wurde, gefunden hätt ich sie nicht: erfährt man nach der plagiatsprüfung dann ob alles passt oder erst wenn man dann quasi die note im univis sieht und vorher nix hört?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon diva06 » 9. April 2014, 10:36

also ich hab keine benachrichtiugng bekommen
diva06

 
 
Beiträge: 67
Registriert: 16. September 2004, 19:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon PinkFreud » 11. Juli 2014, 13:46

Ich habe diesen Wisch zur Art des Magistergrades schon zusammen mit dem Diplomandenpass abgegeben - jetzt hab ich ihn wieder gesucht, find aber nur den Pass. Kann es sein, dass das SSC den behalten hat?
Außerdem habe ich ebenso den 2. Abschnitt (mitsamt freien Wahlfächern) vor einigen Monaten eingereicht, und dann nur den Anerkennungsbescheid der MedUni-VOs zurückbekommen - das passt so, oder? Es liegt alles auf, und wird mit DA-Abgabe fertig bearbeitet?
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Einreichen der DA

Beitragvon verena_ » 11. Juli 2014, 17:07

Den "Magistergradwisch" behält das SSC. Sie geben nur den Diplomandenpass zurück.
Ja, du bekommst keine Bestätigung über das Einreichen oder die fertige Bearbeitung des 2. Abschnitts.

Wenn etwas nicht passt, melden die sich schon ;)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon PinkFreud » 11. Juli 2014, 17:34

Danke :)
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Hubsi » 8. September 2014, 13:04

Hallo zusammen,

weiß hier jemand von euch, ob man die Unterlagen inklusive gebundene DAs beim SSC auch postalisch einreichen kann?

Das wäre super zu wissen, danke!
Hubsi
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 11. September 2014, 09:47

Hallo, ihr Lieben!

Ich weiß nicht, ob die Frage schon gestellt wurde, aber vielleicht kann sie mir jemand beantworten. Kann man die Diplomarbeit vor dem 2. Abschnitt einreichen? Mir fehlt noch eine Prüfung, aber die DA ist schon fast fertig und da ich eins nach dem anderen abschließen möchte, dachte ich, ich reiche zuerst die DA ein und mache dann die Prüfung. Anschließend würde ich den 2. Abschnitt einreichen. Weiß jemand eine Antwort? Danke schon einmal! :)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 11. September 2014, 11:24

Gast hat am 11.09.2014 um 9:47:42 geschrieben:Hallo, ihr Lieben!

Ich weiß nicht, ob die Frage schon gestellt wurde, aber vielleicht kann sie mir jemand beantworten. Kann man die Diplomarbeit vor dem 2. Abschnitt einreichen? Mir fehlt noch eine Prüfung, aber die DA ist schon fast fertig und da ich eins nach dem anderen abschließen möchte, dachte ich, ich reiche zuerst die DA ein und mache dann die Prüfung. Anschließend würde ich den 2. Abschnitt einreichen. Weiß jemand eine Antwort? Danke schon einmal! :)



Klar, die DA läuft unabhängig vom 2. Abschnitt (abgesehen von der FSI ud FSII Note, die bei regelmäßigem Besuch der Lehrveranstaltung aber auch von der DA, bzw. dem Auswertungsreferat, abgekoppelt wurden)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 12. September 2014, 06:32

Gast hat am 11.09.2014 um 11:24:59 geschrieben:
Gast hat am 11.09.2014 um 9:47:42 geschrieben:Hallo, ihr Lieben!

Ich weiß nicht, ob die Frage schon gestellt wurde, aber vielleicht kann sie mir jemand beantworten. Kann man die Diplomarbeit vor dem 2. Abschnitt einreichen? Mir fehlt noch eine Prüfung, aber die DA ist schon fast fertig und da ich eins nach dem anderen abschließen möchte, dachte ich, ich reiche zuerst die DA ein und mache dann die Prüfung. Anschließend würde ich den 2. Abschnitt einreichen. Weiß jemand eine Antwort? Danke schon einmal! :)



Klar, die DA läuft unabhängig vom 2. Abschnitt (abgesehen von der FSI ud FSII Note, die bei regelmäßigem Besuch der Lehrveranstaltung aber auch von der DA, bzw. dem Auswertungsreferat, abgekoppelt wurden)


Alles klar! Vielen, lieben Dank für die schnelle Rückmeldung! :)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 21. September 2015, 17:25

Wann muss man die Bestätigung für den Magistergrad unterschreiben lassen, doch sicher vor der Einreichng der DA?

Bitte um Antwort,ist dringend
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Frau_Kunterhund » 21. September 2015, 19:19

Meinst du den Zettel den der Prof unterschreiben muss? Den musst du mit den Unterlagen zur Einreichung mitbringen
Elroy: "Some things are silly AND evil. Like candy cigarettes. And remember when Flavor Flav had that reality show?"
Benutzeravatar
Frau_Kunterhund

 
 
Beiträge: 347
Registriert: 31. Oktober 2014, 14:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 9. Oktober 2015, 14:33

hab eine frage: die letzte möglichkeit der einreichung der DA ist der 15.12.15, d.h. da muss die arbeit im SSC abgegeben werden. muss die plagiatsprüfung schon voher abgeschlossen sein und muss das gutachten vom betreuer schon vorliegen od. passiert das erst nach der abgabe? lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon trk » 9. Oktober 2015, 15:32

Gast hat am 09.10.2015 um 14:33:10 geschrieben:hab eine frage: die letzte möglichkeit der einreichung der DA ist der 15.12.15, d.h. da muss die arbeit im SSC abgegeben werden. muss die plagiatsprüfung schon voher abgeschlossen sein und muss das gutachten vom betreuer schon vorliegen od. passiert das erst nach der abgabe? lg


Die DA wird nicht im ssc abgegeben sondern upgeloaded = offizielle und nicht einfach änderbare Abgabe, Gutachten, Plagiatsprüfung etc. folgt entsprechend danach. Häufig gibt man seine DA seinem Prof. bereits vorher zur Korrektur, der sagt, Note = X, ändern sie xyz, dann gibt es Note = X+. Da Du aber eine offizielle deadline nicht verstreichen lassen möchtest, muss es spätestens am 15.12.15 auf den server.

15. Feb., 2016 - Letztmögliche Anmeldung zur Diplomprüfung. Korrekturzeit die dem Betreuer zusteht = 2 Monate. Entsprechend muss der upload spätestens am 15.12.15 sein.

Kannst dir ausrechnen, wie sinnvoll es ist, wenn die Betreuer in diesem Zeitraum (Weihnachten) 20, 30, 40+ DA abarbeiten sollen. Also gib den Kram im beiderseitigen Interesse so früh wie möglich ab.
Wenn Dein Prüfer die Arbeit wegen Mängeln zurückweist, dann stehen ihm nochmal 2 Monate zur weiteren Korrektur zur Verfügung. Kannst Dir das Datum dann ausrechnen ;)
trk

 
 
Beiträge: 31
Registriert: 25. August 2011, 08:27

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 9. Oktober 2015, 18:34

vielen dank für die schnelle antwort!
auf der ssc seite steht, dass der letzte abgabetermin der 15.12. ist. ich glaube deshalb, dass die DA bis dahin gebunden abgegeben werden muss u. vorher hochgeladen werden muss. oder reicht es sie spätestens am 15.12. hochzuladen und erst danach gebunden abzugeben?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon trk » 9. Oktober 2015, 18:52

Gast hat am 09.10.2015 um 18:34:24 geschrieben:vielen dank für die schnelle antwort!
auf der ssc seite steht, dass der letzte abgabetermin der 15.12. ist. ich glaube deshalb, dass die DA bis dahin gebunden abgegeben werden muss u. vorher hochgeladen werden muss. oder reicht es sie spätestens am 15.12. hochzuladen und erst danach gebunden abzugeben?



Da bin ich überfragt, sonst noch mal beim ssc anfragen :)
trk

 
 
Beiträge: 31
Registriert: 25. August 2011, 08:27

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 11. Oktober 2015, 14:44

würd mich auch interessieren, wird bissl knapp, befürchte ich.... gehts anderen auch noch so? überlegt ihr noch umzusteigen?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. Oktober 2015, 15:44

Also offiziell muss zum 15.12. hochgeladen und gebunden sein. D.h. du kannst es am 15.12. in der früh hochladen und dann in den Expressdruck geben lassen (dauert 1-2 Stunden) und dann Mittags im SSC abgeben.
Bisher war es in Ausnahmefällen auch okay, wenn man das ganze 1 Woche später eingereicht hat, aber darauf würde ich mich nicht verlassen.

Wünsche euch auf jeden Fall viel Schreibmotivation und Durchhaltevermögen!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 28. Oktober 2015, 18:39

am 21.12. sind schon weihnachtsferien, d.h. der allerletzte termin wäre wahrscheinlich do. 17.12. sollte jemand infos vom ssc haben, dass in ausnahmefällen die DA 2 tage später abgegeben werden kann bitte hier posten - jeder zusätliche tag wäre für mich hilfreich. auf mein email haben sie nämlich geantwortet, dass der 15. der letzte termin ist :(
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 31. Oktober 2015, 22:22

hab folg. info vom SSC: die abgabe wird auch nach dem 15.12. akzeptiert. die fristgerechte begutachtung wird danach aber nicht garantiert. lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 30. November 2015, 00:34

Hallo, ich habe vom SSC auch die Info, dass es auch nach dem 15.12. noch geht. Ich wurde nur gebeten, dass ich in dem Fall mit meinem Betreuer rede und er eine kurze Mail ans SSC schreibt, in dem eben steht dass ich sie später abgebe, aber die DA an sich schon positiv ist :) Viel Erfolg!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Dezember 2015, 16:18

Kann man die DA auch abgeben wenn man noch keine Beurteilung seines Prof´s hat ? er schafft die Korrekturen nämlich nicht bis zum 15.12. . Ob man positiv ist oder nicht will er aber erst danach sagen ? Geht das dann auf Risiko oder darf man erst einreichen sobald man das Ok hat ?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Frau_Kunterhund » 2. Dezember 2015, 16:25

ich durfte sie erst einreichen nachdem ich das ok hatte und nachdem ich sie hochgeladen hatte- das war aber im Sommer- ich denke jetzt solltest du dich an das SSC wenden und die fragen- dann bist du auf Nummer sicher.
Elroy: "Some things are silly AND evil. Like candy cigarettes. And remember when Flavor Flav had that reality show?"
Benutzeravatar
Frau_Kunterhund

 
 
Beiträge: 347
Registriert: 31. Oktober 2014, 14:54

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Dezember 2015, 18:46

Wie muss eigentlich dieses OK aussehn wenn die Note noch nicht da ist ?
Muss man da was eigenes aufsetzen oder ist damit die Mag Titel Bestätigung gemeint ?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Dezember 2015, 21:51

ich dachte, benotet wirst erst nach upload und nach der offiziellen einreichung im scc?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 3. Dezember 2015, 08:39

ja, sie wird erst nach dem Hochladen und der Einreichung benotet! Die Beurteilung muss nicht vor dem 15.12. da sein! Du gibst die Arbeit dem Betreuer ab (deinen Erstentwurf) und im Normalfall bekommst du den dann mit Korrekturen zurück. Wenn du das überarbeitet hast, gibst du es nochmal ab und dann sagt er dir, ob du das schon hochladen darfst. Aber ob sie positiv ist oder nicht, solltest du schon bei deiner Erstabgabe erfahren haben! Dein Betreuer hat deine Arbeit ja vor dem Hochladen schon mal gelesen und kann sagen, ob sie positiv ist :)
Das OK ist keine schriftliche Bestätigung, dein Betreuer sagt dir einfach, wann du sie hochladen darfst.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 3. Dezember 2015, 18:27

Hallo!

Ich schreibe meine DA unter Betreuung einer Doktorandin und mit dem Prof, der einegentlich nur formal als Betreuer fungiert, habe ich gar nicht zu tun. Meine Betreuerin raet mir, meine DA in SSC abzugeben (und davor auch HoPla Upload vorzunehmen), und wenn der formale Betreuer noch Einwendungen hat, werde ich zum spaeteren Zeitpunkt Korrekturen vornehmen. Ist das so ueblich? Ich habe gedacht, wenn man eingereicht hat (und Geld fuer Hardcoverbindung ausgegeben hat), ist es die finale Version. Danke fuer euren Rat!

LG, Michelle
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon PinkFreud » 4. Dezember 2015, 20:07

Das was hochgeladen und abgegeben wird ist die finale Version, spätere Korrekturen werden nicht berücksichtigt, und es muss die idente Version gedruckt abgegeben werden, die online hochgeladen wird - kein Satzzeichen darf anders sein.
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Einreichen der DA

Beitragvon elsa111 » 5. Dezember 2015, 13:14

Sind da nur inhaltliche Dinge gemeint? Darf es einen Unterschied geben beim Rahmen? Habe für die Druckversion den Rahmen wegen der Bindung verändert.
elsa111
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon dddd » 5. Dezember 2015, 16:02

also nur um es richtig zu verstehen: die arbeit und alles durmherum muss bis zum 15.12. HOCHGELADEN werden. und kann dann noch gedruckt und gebunden bis zum 17. im endeffekt noch nach-gereicht werden?

LG
dddd
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon x22 » 5. Dezember 2015, 17:00

Ja so habe ich es verstanden, am 17., muss die gebundene Arbeit (2x) spätestens im SSC vorliegen... Drucken+Binden hat bei mir 2-3 Tage gedauert.
x22
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 5. Dezember 2015, 22:32

so wie ich das verstanden habe, kann die arbeit auch nach dem 15.12. eingereicht (nach ok von prof. hochgeladen u. gebunden) werden. die fristgerechte begutachtung (bis 15.2.) wird dann halt nicht garantiert.
bei meiner betreuerin hat es ursprünglich geheißen, dass sie meine arbeit innerhalb von 2 wochen korrigiert. bei der abgabe hieß es dann sie wisse nicht bis wann die arbeit korrigiert ist u. dass ja die frist "anscheinend" eh verlängert wird. ein gutes gefühl hab ich jetzt keines...
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Aristippos » 8. Dezember 2015, 16:08

Wäre jmd so nett mir zu sagen, ob ich die Diplomarbeit nach erfolgreichem upload auch per Post schicken kann.
Vielen Dank!
Aristippos
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 8. Dezember 2015, 22:13

Frau_Kunterhund hat am 21.09.2015 um 19:19:32 geschrieben:Meinst du den Zettel den der Prof unterschreiben muss? Den musst du mit den Unterlagen zur Einreichung mitbringen

Was für einen Zettel muss der Professor unterschreiben? Ich dachte zur Einreichung muss ich nur mein Mag Ansuchen( von mir unterschrieben) und die ursprüngliche Meldung der Arbeit mitbringen.... und den hopla wisch... hab ich was übersehen? Glaub mein Betreuer ist schon in den Ferien :-(
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 9. Dezember 2015, 11:58

ich hätte da eine frage, ich komm mit diesem neuen Deckblatt nicht ganz zurecht, muss man sich eine Sprache aussuchen, oder bleiben beide stehen?
schreibt man den titel nochmal auf englisch? ich blick nicht ganz durch, vielleicht kann mir wer helfen? ;)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Aristippos » 9. Dezember 2015, 14:22

Weiss das jmd. mit der Möglichkeit die beiden gebundenen Versionen dem ssc per Post zu schicken? Eilt leider und beim SSC ist *komischerweise * niemand zu erreichen.
Lg und Danke!
Aristippos
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 9. Dezember 2015, 21:03

@Deckblatt: Ich denke sie wollen, beide Sprachen haben. Den titel der arbeit hab ich aber nur auf deutsch genommen.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 10. Dezember 2015, 00:44

hmm, ich hab das englische weggemacht- geht sich sonst bei mir auch mim platz nicht aus
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon justcoffee » 10. Dezember 2015, 13:13

FYI

Frist zur Abgabe wurde verlängert! Neue Deadline: 14.01.2016 :)

http://ssc-psychologie.univie.ac.at/
justcoffee

 
 
Beiträge: 74
Registriert: 24. Oktober 2014, 16:40

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 11. Dezember 2015, 21:05

super! aber wie ist das dann mit der anmeldefrist für die diplomprüfung? der betreuer hat ja 2 monate zeit zum korrigieren... muss man dann hoffen, dass er schneller korrigiert?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon ddddd » 12. Dezember 2015, 01:56

AHHAHA. ich hab die letzten 4 nächte bis 4 uhr morgens geschrieben und bin um 8 aufgestanden. diese nachricht ist gerade das beste was mir passieren konnte seit langem. danke ssc.
ddddd
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon schnucki » 12. Dezember 2015, 11:33

Gehts hierbei jetzt nur um die Abgabe im SSC oder auch um das Hochladen der DA???
naja wenn sies offiziell machen, dann muss es sich mit dem korrigieren ausgehen oder?!
schnucki

 
 
Beiträge: 104
Registriert: 29. März 2002, 14:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 12. Dezember 2015, 21:31

bevor die DA gebunden im SSC eingerreicht wird muss man sie hochladen.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 12. Dezember 2015, 22:14

also muss die arbeit nicht bis zum 15. dezember hochgeladen werden?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. Dezember 2015, 13:10

Ich habe heute geträumt, die diplomarbeit sei eine brennesselsalbe, die wenn man sie aufträgt schlau macht! - was soll man davon halten? ;) Bin schin koomplett verrückt durch diesen ganzen druck. Hoffe, wir bekommen das alles bis zum 15. noch hin!!!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon gästlein » 13. Dezember 2015, 13:36

die deadline ist ja nicht mehr bis 15.12.2015 sondern bis 14.1.2016 laut SSC. Natürlich ist es besser früher abzugeben, damit noch genügend Zeit um reinbüffeln für die DiplPrüfung ist.
siehe SSC homepage:
Aktuelles:
Fristverlängerung Abgabe Diplomarbeit & Abschluss Diplom
Aufgrund vieler Anfragen und Wünsche, wird die Deadline für die Abgabe der Diplomarbeit, noch bis zum 14.01.2016 verlängert!
gästlein
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. Dezember 2015, 15:19

aber wie wird das mit der Anmeldefrist zur Diplomprüfung gehandhabt? wird die auch verlängert? sonst könnte man ja nicht abschließen, wenn der Korrektor es nicht rechtzeitig schafft....
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon gästlein » 13. Dezember 2015, 15:43

Das ist ne gute Frage. Aber ich nehme mal an, dass diese Verlängerung mit allen betroffenen Profs abgesprochen wurde. Vielleicht sind's auch nicht mehr sooooo viele, die nach dem 15. abgeben und daher für die Profs möglich diese in einem Monat zu beurteilen.
Sicherheitshalber aber sicher besser im SSC nachzufragen.
Wär mit der Fristverlängerung nur die Abgabe der gebundenen DA's gemeint und nicht das Hochladen der DA, dann hättens das sicher so hingeschrieben!
Irgendjemand da der's auch nicht (wahrscheinlich nicht, es sind ja noch 2 Tage:-)) bis Dienstag schafft?
gästlein
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. Dezember 2015, 16:02

ich hoff ich schaffs bis dienstag, weil ich kanns eh nicht mehr sehen.... :-) da mag ichs über die feiertage nimmer im hinterkopf haben. ist beim ssc am freitag/ donnerstag noch jemand da, bzw wisst ihr ob man einen termin für die abgabe braucht?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. Dezember 2015, 17:51

Das würde ich auch gerne wissen...

Hab übrigens gehört, dass Brennnesselsuppe helfen soll. Habt ihr schon mal eine gegessen, bis jetzt habe ich nur einen Brennesseltee zur Beruhigung getrunken, hehe... Ich dreh leider auch schon durch... muss auf die Eichel ;)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon The Yensson » 13. Dezember 2015, 22:27

Scheisse, ich habe auch voll Panik, das sich das alles nicht mehr ausgeht!!!111
@Gast Gute Idee mit dem Brenesseltee, das hilft wirklich. Genau wie Munztee. Bachblüten Rescue Tropfen kann ich auch empfehlen.
The Yensson
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. Dezember 2015, 23:33

Das ssc hat am Donnerstag Nachmittag das letzte Mal vor den Ferien offen. Ich war letzte Woche dort, die Abgabe der DA geht (wenn alle Unterlagen vollständig sind) so schnell, dass man auch ohne Termin kommen kann oder sie in den Briefkasten geben kann (wurde mir vom SSC vorgeschlagen, würde ich aber nicht machen).
Ich denke es geht sich mit dem Korrigieren aus, da ja im März und April noch Diplomprüfungstermine sind. Das Diplomstudium läuft mit 30.4.2016 aus, wenn die Arbeit bis 14.01. hochgeladen und abgegeben ist, geht sich das mit 2 Monaten aus :) Offiziell ist der letzte Termin für die Diplomprüfung mit 16.3.2016 angegeben gewesen, hab von meinem Betreuer gehört, dass den Prof. gesagt wurde, sie sollen sich März und April für Diplomprüfungstermine freihalten, weil eben noch so viele abschließen wollen. Wär auch ein bisschen gemein, wenn am 16.3. der letzte Termin angeboten wird, das Studium aber offiziell erst am 30.4. ausläuft.
Drück euch allen die Daumen
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 14. Dezember 2015, 01:17

cool, danke für die info! also wenn ich das richtig verstehe ist damit ein hochladen und abgeben der druckversion bis do möglich, oder wieder ab dem 6., da man die DA ja innerhalb von einer woche auch in gedruckter form abgeben muss. oder gilt das bei ferien nicht?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 14. Dezember 2015, 01:19

die frist zum anmelden für diplomprüfungen ist übrigens ein monat, also zb am 15.12 abgeben, 2 monate korrekturfrist, am 15.2 anmelden für die letzte(?) diplomprüfung am 15.3 ...
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon ladidi » 14. Dezember 2015, 11:22

#Brennessel - was labert ihr da von irgendwelchen Hausfrauenpsychologietricks? Das ist doch alles hörensagen! Also ich werde die DA auf jeden Fall bis 15. Dez. abgeben. Prokrastinieren bringt halt wirklich nichts Leute. Schreibe jetzt seit 2 Tagen quasi durch, um das noch hinzubekommen (schreiben bis 04:35 in der Nacht und aufstehen um 07.45) - ein Tag bleibt noch!!!
ladidi
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon gästlein » 14. Dezember 2015, 11:28

ladidi hat am 14.12.2015 um 10:22:20 geschrieben:#Brennessel - was labert ihr da von irgendwelchen Hausfrauenpsychologietricks? Das ist doch alles hörensagen! Also ich werde die DA auf jeden Fall bis 15. Dez. abgeben. Prokrastinieren bringt halt wirklich nichts Leute. Schreibe jetzt seit 2 Tagen quasi durch, um das noch hinzubekommen (schreiben bis 04:35 in der Nacht und aufstehen um 07.45) - ein Tag bleibt noch!!!


Bitte verrat mir wie du es schaffst so lange wach zu bleiben und dann noch was brauchbares in den PC zu klopfen!!?
Und nein, von Brennesseltee/suppe/tropfen/feuchtigkeitstüchern usw will ich nichts hören
gästlein
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon ladidi » 14. Dezember 2015, 11:54

Ja ich weiß, da braucht´s wirklich auch Disziplin #Gästelein! Aber wie gesagt, mach ich erst seit 2 Tagen und noch geht´s :-)! Mein Tip: immer mal wieder eine Gymnastikübung einbauen, wenn man merkt, dass die Äugeln müde werden! - Sieht zwar doof aus, aber hilft echt, um den nervigen Diskussionsteil (der fehlt mir noch zur Hälfte) in meinen Mac (nicht PC #Gastelein) reinzustopfen. Hoffe, ich konnte dem ein oder anderen mit diesem Tip helfen - einfach mal ausprobieren!!!
ladidi
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon gästlein » 14. Dezember 2015, 12:01

ladidi hat am 14.12.2015 um 10:54:14 geschrieben:Ja ich weiß, da braucht´s wirklich auch Disziplin #Gästelein! Aber wie gesagt, mach ich erst seit 2 Tagen und noch geht´s :-)! Mein Tip: immer mal wieder eine Gymnastikübung einbauen, wenn man merkt, dass die Äugeln müde werden! - Sieht zwar doof aus, aber hilft echt, um den nervigen Diskussionsteil (der fehlt mir noch zur Hälfte) in meinen Mac (nicht PC #Gastelein) reinzustopfen. Hoffe, ich konnte dem ein oder anderen mit diesem Tip helfen - einfach mal ausprobieren!!!


Danke ladidi, ich bin für jeden Tipp dankbar und zu haben :-).
Diskussion fehlt mir auch noch zur Hälfte, aber leider halt sonst auch noch hier und da was. Hast du alles andere schon fertig (inkl Formatierung)?
gästlein
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon ladidi » 14. Dezember 2015, 12:27

Ja, ansonsten ist alles fertig - formatiert habe ich schon von Beginn an, durch ne Vorlage - ausgezeichnet sag ich euch! - dann setzt ich mal zum Entspurt an, naja...
ladidi
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon gästlein » 14. Dezember 2015, 12:31

ladidi hat am 14.12.2015 um 11:27:25 geschrieben:Ja, ansonsten ist alles fertig - formatiert habe ich schon von Beginn an, durch ne Vorlage - ausgezeichnet sag ich euch! - dann setzt ich mal zum Entspurt an, naja...


Na dann schaffst du es locker! Toi toi
Magst mir diese "Vorlage" verraten?
gästlein
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Werena » 14. Dezember 2015, 14:14

bin auch für jeden tip dankbar @ladidi, sau stress. habe oben drauf noch ne pilzinfektion und muss zum gyndoc.
schaffe es leider nie solange am stück zu schreiben, weil ich normal schon um die 9 stunden schlaf brauche um zu funktionieren. das mit den gymastikübungen probiere ich es aus. dank neuer deadline könnte es klappen. so, ich gehe mal wieder an die arbeit. drücke allen die daumen einself
Werena
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon ladidi » 14. Dezember 2015, 14:28

#gästlein: vielen Dank, ich glaube es geht sich schon noch aus bis Morgen - Daumendrück an alle! Ne, die Formatvorlage verrate ich nicht, hab sau schiss, dass dann bei der Plagiatsprüfung doch noch was schiefgehen könnte...
#Werena: Oh man, du Arme - kenn das, hatte ich auch schon mal vor ner Diff. Prüfung - hat mich locker ein Semester im Grundstudium gekostet - aber bringt jetzt auch nix mehr zu Jammern, wir packen das schon!!!

So und jetzt häng ich mich wieder rein - noch die Danksagung als kleines Highlight und dann widme ich mich wieder dem Diskussionsteil.
ladidi
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 14. Dezember 2015, 20:36

Weiß jemand, ob man die gedruckte Version in den Ferien auch per Post ans SSC schicken könnte? oder gilt die einwöchige Frist in der man auch die gebundene Arbeit abgeben muss in den Ferien nicht?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 14. Dezember 2015, 23:31

Hab meiner Betreuuerin schon die zweite Fassung, also überarbeitete abgegeben und warte nur noch auf note und gutachten.
Kann ich trotzdem die Arbeit beim SSC abgeben bzw hochladen?
oder nehmen sie es nur mit gutachten.

will das endlich erledigt haben.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 14. Dezember 2015, 23:50

also so viel ich weiß braucht man kein gutachten des betreuers zum abgeben. würde es eher als frage sehen, ob es dem betreuer recht ist? aber wenn du eh seine hinweise ausgebessert hast...
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 15. Dezember 2015, 09:15

Gast hat am 14.12.2015 um 22:31:31 geschrieben:Hab meiner Betreuuerin schon die zweite Fassung, also überarbeitete abgegeben und warte nur noch auf note und gutachten.
Kann ich trotzdem die Arbeit beim SSC abgeben bzw hochladen?
oder nehmen sie es nur mit gutachten.

will das endlich erledigt haben.


Die Begutachtung und Benotung beginnt erst nach dem Hochladen und der Einreichung der DA, also erst nach der Plagiatsprüfung!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 15. Dezember 2015, 18:12

wie ist es euch denn noch ergangen? habt ihr noch alle abgegeben?
gibts leute, die auch noch nicht abgeben?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast00 » 15. Dezember 2015, 18:16

Ja, mich gibts! Ich habe noch nicht hochgeladen. Bei mir is grad so wie beim Marathonlauf, auf den letzten Metern scheint mir die Luft auszugehn :-(
Gast00
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 15. Dezember 2015, 19:06

bei mir ging auch nix mehr, geb im jänner ab
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gastzwodreivier » 15. Dezember 2015, 23:59

Halli Hallo!
Frage: die gedruckte Version muss ja mit der hochgeladenen ident sein, stimmt? betrifft das auch den Seiteneinzug links bzw rechts den man bei der Druckversion einhalten muss, da ja doppelseitig gedruckt werden soll?
Oder habt ihr diese Einstellungen erst fürs Drucken eingerichtet?
Bitte danke
Gastzwodreivier
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 16. Dezember 2015, 23:08

beide versionen müssen ident sein, auch die formatierung
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gastzwodreivier » 17. Dezember 2015, 00:10

Vielen Dank für deine Antwort!!
Gastzwodreivier
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 9. Januar 2016, 11:42

trotz verlängerung bin ich doch wieder ins trudeln gekommen :-( noch jemand noch immer nicht fertig? ich scheitere grad an der interpretation, hab ne richtige sperre....
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon gästlein » 9. Januar 2016, 14:21

Gast hat am 09.01.2016 um 10:42:56 geschrieben:trotz verlängerung bin ich doch wieder ins trudeln gekommen :-( noch jemand noch immer nicht fertig? ich scheitere grad an der interpretation, hab ne richtige sperre....


Ja Hier! Hab mich voll über die Fristverlängerung gefreut, und da schau her, sitz ich immer noch an dem S****ss. Ich frag mich schon, ob ich vielleicht einfach z'deppert bin, die DA jemals fertig zu kriegen. Bin mit nix wirklich zufrieden. Der Theorieteil gfällt mir nicht wirklich und die Diskussion is auch nicht das Gelbe vom Ei und auch noch nicht fertig.
Vielleicht ist es wie mit Kindern, irgendwann muss man einfach loslassen und aufs Beste hoffen :-) haha (hab keine, aber so stell ich mir das vor)

Lieber Gast, mach dich nicht fertig! Wir haben noch das WE und a paar zerquetsche Tage und dann is vorbei. Kopf hoch und toi toi toi! Jetzt bist schon so weit gekommen, lass dich von der gsch***enen Interpretation nicht unterkriegen!
lg vom Kaffeejunkie
gästlein
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 9. Januar 2016, 18:41

Hallo Ihr beiden, ich sitz auch noch mitten in der Pampe...
Wir schaffen das!! Immerhin haben wir uns ja bis hierhin nicht unterkriegen lassen..
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 9. Januar 2016, 21:01

Ich bin auch noch nicht fertig und frage mich ernsthaft wie es sich noch ausgehen soll bis zum 14. Vor allem würde ich die Arbeit zuerst einmal meinem Prof. zur 1. Korrektur vorlegen wollen, bevor ich die Arbeit hochlade.... Weiß jemand wie die Frist vom SSC gehandhabt wird? Letztes Mal diente sie ja nur als Sicherheit für die 2 monatige Korrekturzeit....
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 10. Januar 2016, 14:57

Abgabe später ist möglich, solltest Du aber in jedem Fall mit dem/der Betreuer/in absprechen!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 10. Januar 2016, 23:00

Danke!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 11. Januar 2016, 18:43

hey, woher hast du die info, dass ne spätere abgabe noch möglich ist?

meine wurde auch nicht vorkorrigiert, viell haben wir den gleichen prof? ;)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 11. Januar 2016, 20:30

schön zu lesen, dass man nicht alleine ist :-) ich bastel noch an interpretation und kritik und will morgen abend uploaden....
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 12. Januar 2016, 00:33

Gast hat am 11.01.2016 um 17:43:32 geschrieben:hey, woher hast du die info, dass ne spätere abgabe noch möglich ist?

meine wurde auch nicht vorkorrigiert, viell haben wir den gleichen prof? ;)


Von meiner Betreuerin höchstpersönlich, ich soll nur dem SSC Bescheid geben, das dies in Absprache mit ihr geschieht!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon dddd » 12. Januar 2016, 17:29

gerad dem ssc geschrieben, ob ichs um 1 woche verschieben kann mit der abgabe. mein prof meinte es sei kein problem. hab dem ssc ne mail geschickt mit der mail vom prof, hoffe dass das klappt. noch nix von denen gehört... WAAAH
dddd
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast567 » 12. Januar 2016, 18:06

Also ich check jetzt gar nix mehr. Wenn man sich angeblich für April nicht als ersten Prüftermin anmelden darf (der ist ja angeblich nur für StudentInnen die im März durchsausen), dann bliebe ja nur der 20.1 zur Anmeldung für die Feber/Märztermine. Wie soll denn das funktionieren, wenn man die DA am 14.1 abgibt. Anmelden darf man sich ja nur mit Gutachten, also bereits bewerteter DA.
Liegt es jetzt dann am Bewertungstempo des Profs? Könnt heulen!!!!
Gast567
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. Januar 2016, 14:49

kann ich mir nicht vorstellen. man wird sich sicher für den apriltermin anmelden können.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. Januar 2016, 22:57

bekommt man vom ssc eine nachricht wenn das gutachten eingetroffen ist?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 13. Januar 2016, 23:05

mir wurde beim ssc heut auch gesagt, dass eine spätere abgabe kein problem sei. aber wozu gibts dann die fristen? bin grad unsicher, ob ich am ende dann blöd dastehe......
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 14. Januar 2016, 15:15

gibt noch jemand heut noch nicht ab??? lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 15. Januar 2016, 13:38

Die Fristen sind willkürlich festgesetzte Daten. Damit die Betreuer fertig werden mit dem korrigieren.

Lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 19. Januar 2016, 13:26

schon alle eingereicht?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 19. Januar 2016, 13:47

nö ;-)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 23. Januar 2016, 15:40

Ebenfalls nö :P
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 23. Januar 2016, 16:21

Gibt es jetzt eigentlich eine Frist wie lange das noch möglich ist?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 25. Januar 2016, 04:20

Ich weiß nix von einer Frist (hab auch mit Absicht nicht gefragt...) -- aber umso länger ich noch schreibe, umso weniger Zeit hab ich ja zum Pauken :(
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 29. Januar 2016, 15:50

wie ist das eigentlich in den Semesterferien? sind die arbeiten mittlerweile schon alle bei den betreuern angelangt?
Gast
 


Zurück zu Organisatorische und administrative Fragen zur Diplomarbeit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste