Einreichen der DA

Fragen zur gesamten Bürokratie, Fragen zur Vpn-Suche, Raum für Testung...

Moderator: Moderatoren-Team

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 24. November 2008, 18:11

Wie lang dauert denn das mit der Plagiatsprüfung??? Bei mir ist es schon über 2 Wochen her und mein Betreuer hat noch immer nichts bekommen - deutet das auf ein Problem hin??
Bin ein bißl ratlos und das SSC gibt leider keine Auskunft!!
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon astrid3011 » 24. November 2008, 18:40

also mir hat das ssc geschrieben, 1-2 wochen dauert das....
astrid3011

 
 
Beiträge: 186
Registriert: 12. November 2002, 20:06

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 30. November 2008, 10:34

Hallo, ich hab da eine Frage zum Konvertieren der Arbeit in PDF. Habt ihr den PDF-Dienst des ZID verwendet? Wenn ja, wie lange hat das gedauert? Auf der HP steht "wenig später", ich hab aber Probleme mit meinem e-mail Programm und bin mir daher nicht sicher, ob das überhaupt angekommen ist...
Wenn ihrs selber gemacht habt: welchen Creator habt ihr verwendet, damit all diese Vorgaben stimmen?

lg
Natalie
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 30. November 2008, 11:01

Hat sich schon erledigt, hab die konvertierte Datei bekommen - anscheinend funktioniert mein Mail Programm doch ;-).

lg
Natalie
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Dezember 2008, 11:27

habs jetzt mit verschiedensten browsern probiert, aber ich schaffs nicht das dokument "ACHTUNG: NEU: Ckecklist zur Einreichung der Diplomarbeit" bei den downloads auf der fakultätsseite runterzuladen. gibts da einen trick oder ist da ein fehler? (alle anderen dokumente kann ich nämlich schon runterladen)
bzw wie komm ich sonst zu diesen infos?
danke schon jetzt,
m
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 2. Dezember 2008, 12:13

das geht bei dir nicht? komisch. wenn du mir deine mailadresse gibst, kann ichs dir mailen!
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Dezember 2008, 12:31

das wär nett: a0202660@unet.univie.ac.at
danke sehr!
lgm
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 15. Dezember 2008, 20:16

hallo!

kann mir jemand sagen, ob ich den ablauf "einreichen der DA" richtig verstanden habe .... ich wär echt sehr FROH ...

1. nach ok des profs da binden lassen
2. prof benotet gebundene da und schreibt gutachten
3. upload der da
4. abgabe von 2 exemplaren, Lebenslauf, 1. DP-zeugnis, aktuelles studienbuchblatt, Pass, diplomandenpass, bestätigung mag.grad, ansuchen um abbrob, bestätigung erfolgreicher upload, da auf cd (pdf oder word?)

lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 16. Dezember 2008, 12:08

fast ;)

nur das hochladen und einreichen machst du, nachdem du die gebundene arbeit hast - der prof hat ab dem zeitpunkt, ab dem du die arbeit einreichst 2 monate zur benotung zeit! da muss nicht mehr auf CD abgegeben werden!

lg dunja
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 16. Dezember 2008, 17:57

Auch auf die Gefahr hin das das schon wo steht - stimmt es, dass ich die Diplomarbeit ohne Prägung abgeben kann - Fakultasschnellbindeservice sagt das
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 23. Dezember 2008, 08:03

Habe eine Frage bezüglich des Lebenslauf der auf der letzten Seite sein muss, muss der links hinten sein oder kann er auch rechts hinten sein und die linke seite dahinter frei?

danke lg
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Januar 2009, 16:28

ich hätte eine Frage zu dieser Bestätigung bzgl. Magistergrades:
muss diese vom Betreuer schon unterschrieben sein, wenn ich die Diplomarbeit einreiche?

vielen dank im voraus
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Januar 2009, 19:00

Ja, die musst du vorher vom Betreuer unterschreiben lassen.
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Januar 2009, 19:13

super.. danke für die antwort :-)
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 2. Januar 2009, 22:13

jetzt habe ich mir ein pdf-File meiner Diplomarbeit erstellen lassen und bemerke, dass doch gelegentlich manche Dinge in der pdf-Version anders sind als in der Word-Version; beispielsweise macht das PDF-file auf einer Seite einen langen Strich, der in der word-file nicht zu sehen ist und manche Linien werden fetter dargestellt als sie sein sollten.. was auch nicht sonderlich toll aussieht..
allerdings wird angeraten, das pdf-file als Druckvorlage zu verwenden-. wir habt ihr das gehandhabt?
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 2. Januar 2009, 22:24

das war bei mir auch so - war dann beim biber mit beiden versionen und die haben dann test-ausgedruckt - beim drucken hat wieder alles gepasst wie ich es auch im word file hatte - das wird anscheinend nur manchmal im pdf-file anders angezeigt.
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 7. Januar 2009, 08:38

hallo,

kann jemand einschätzen wie lang es nach der abgabe der da dauert bis sie benotet wird? also inklusive dieser plagiatsprüf. dafür müssten doch 3 monate ausreichen, oder? möcht nämlich im juni die diplomprüf. machen und bin grad am zeit einteilen. wenn ich die da ende februar abgeb müsst sich das doch ausgehen. oder reicht auch später?

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Gast » 7. Januar 2009, 11:29

Wie lang die Korrektur dauert ist von Betreuer zu Betreuer extrem verschieden - das liegt zwischen 1,2 Wochen und etlichen Monaten. Am besten fragst du deinen Betreuer direkt wann du spätestens abgeben solltest damit du dich noch für die Juni Prüfung anmelden kannst. Wenn du dann eingereicht hast dauert das Gutachten und die Plagiatsprüfung im Normalfall nur noch maximal 2 Wochen.
lg Leni
Gast
 

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 7. Januar 2009, 11:58

danke für die antowort!

sorry, muss noch mal nachfragen...

also wenn ich fertig bin geb ichs meinem betreuer. der schaut sich alles an, gibt sein ok. dann reich ich ein und erst dann wird das gutachten geschrieben und diese plagiatsprüf. gemacht. richtig?

d.h. ich rechne zu dem was mein betreuer braucht noch ca. 2 wochen dazu und es sollte sich ausgehen?

und noch eine zweite frage... von wem ist das gutachten? nur von meinem betreuer? oder kommt da noch ein 2. dazu?

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 7. Januar 2009, 13:55

hi! genau so in der art!

musst halt deinen betreuer fragen wie lang er fürs gutachten braucht - THEORETISCH hätte er 2 monate nach einreichen dafür zeit. also am besten so absprechen. das gutachten ist nur vom betreuer!
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 7. Januar 2009, 14:48

vielen dank!

hab mir das noch mal durch den kopf gehen lassen...

wenn ich die da wegen dieser prüf. rauf lade bekomm ich ja gleich eine bestätigung und mit der kann ich dann schon einreichen, oder? d.h. ich muss ja nicht warten bis die prüf. zu ende ist.

so, das war jetzt aber wirklich die letzte frage!

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 7. Januar 2009, 19:43

genau, einreichen kannst du dann schon! nur für die diplomprüfung anmelden kannst dich erst wenn die prüfung durch ist.
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 8. Januar 2009, 08:21

dankeschön! so, jetzt dürfte wirklich alles klar sein.

dann kann es ja nach dem einreichen max. die 2 monate dauern bis ich mich anmelden kann.

lg
claudia
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Einreichen der DA

Beitragvon Dunja » 8. Januar 2009, 12:24

genau! aber normalerweise sinds keine 2 monate ;)
viel erfolg beim endspurt!
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Einreichen der DA

Beitragvon clg » 8. Januar 2009, 19:03

da sag ich doch gleich noch mal danke!
Zuletzt geändert von clg am 8. Januar 2009, 19:03, insgesamt 1-mal geändert.
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

VorherigeNächste

Zurück zu Organisatorische und administrative Fragen zur Diplomarbeit



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste