Diskussion: Aufbau und Inhalt

Geschlossene Themen - Nur noch Leserechte!

Moderator: Moderatoren-Team

Diskussion: Aufbau und Inhalt

Beitragvon Sirius » 15. Oktober 2010, 17:22

Hallo und Danke an alle die hier überhaupt reinschauen!

Ich bin am Durchlesen/Überarbeiten meiner DIskussion und hab das Problem, dass meine Hauptergebnisse so Innovativ sind (es gibt NICHTS - wenn dann nur mit VIEL Phantasie Ähnliches) dass ich sie nicht mit anderen Forschungsständen vergleichen/einreihen kann. Also ja.. Es klingt vielleicht ein bissl "ich bin so toll dass ich die Pionierin bin" aber ich konnte seit BEGINN der Recherchen zur Literatur nix finden, das ähnliche Hypothesen hat. :( Also kurz: Es gibt zig STudien die sich mit Unterschieden zwischen MigrantInnen und Monokulturellen befassen, jedoch keine einzige die sich explizit mit Unterschieden zwischen Jugendlichen aus einer MIschehe und jenen mit Migrationshintergrund.
Was mach ich in dem Fall. hab natürlich auch generell Verglichen "mono" und "multi" - sprich: Mischehe und Migration über einen Kamm geschert - aber das is dann schon alles was ich in etwa vergleichen kann. Die einzige Untersuchung mit (NUR) Mischehe-Jugendlichen sind Diplomarbeiten udn die sind - wie wir wissen - nicht als Quelle erwünscht. Habs aber in der Einleitung und in der Zusammenfassung erwähnt, dass diese Inhalte im Rahmen von Dipl-Ar. existieren.

Ok lange Rede kurzer Sinn: Was mach ich jetzt? Womit vergleich ich - also wie "Reihe ich im Forschungskontext ein" :P

Lg!
Siri
There are only 10 people in the world who understand binary - those who do and those who don´t
Benutzeravatar
Sirius

 
 
Beiträge: 275
Registriert: 19. Januar 2003, 21:51
Wohnort: Athen-Keratsinion

Re: Diskussion: Aufbau und Inhalt

Beitragvon Gast » 15. Oktober 2010, 23:14

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die Frage richtig verstehe, daher korrigiere mich bitte, falls ich am eigentlichen Thema vorbeirede!

Du hast die Diss weitgehend abgeschlossen, schreibst jetzt "nur" noch an der Diskussion, richtig?
Das heißt, Deinen Forschungskontext hast Du ja schon beschrieben, im Literaturteil. Aus der Literatur, die Du beschrieben hast, leitet sich fast schon zwingend Deine Forschungsfrage ab. Diese hast Du auch schon beantwortet.

Und nun, in der Diskussion, verknüpfst Du Deine Ergebnisse mit denen aus der bisherigen Literatur (die Du ja auch schon beschrieben hast)!

Wenn Du hierbei Schwierigkeiten hast, würde ich noch einmal schauen, ob Deine Fragestellung wirklich aus der bisherigen Literatur kommt. Wenn Du Deine Ergebnisse nicht verknüpfen kannst, fehlt da vielleicht eben noch der Anknüpfungspunkt, aber dann fehlt der vermutlich auch bei der Herleitung der Fragestellung!
Gast
 

Re: Diskussion: Aufbau und Inhalt

Beitragvon Sirius » 16. Oktober 2010, 12:15

Nein du hast recht..anknüpfungspunkt war, dass es zwar zahlreiche qualitative Untersuchungen gibt mit Jugendlichen mit Mirgationshintergrund aber eben das "Forschungsdefizit" abgeleitet wurde, dass keine Untersuchungungen bestehen die Jugendliche mit Migrationshintergrund mit jenen aus einer gemischten Ehe vergleichen. Es macht nämlich schon in der primären Sozialisation einen Unterschied, ob innerhalb der Familie eine, zwei oder gar drei Sprachen gesprochen werden und noch mehr wenn zB. Bräuche der einen Kultur zugleich mit der denen der anderen Kultur gelebt werden. Es gibt einfach NIX ausser Diplomarbeiten - die meiner Meinung nach gute ANknüpfungspunkte sind, aber eben nicht "zählen" im Rahmen einer Diss.

ich habs genauso hergeleitet aus der Literatur wie du gesagt hast, aber eben die Fragen dann - logischerweise - am Forschungsdefizit festgemacht... was ja logisch ist oder? :S Es geht ja nicht darum "kalte Suppen aufzuwärmen". Für die 08/15 (Neben)Ergebnisse der Studie gibts genug Befunde.
There are only 10 people in the world who understand binary - those who do and those who don´t
Benutzeravatar
Sirius

 
 
Beiträge: 275
Registriert: 19. Januar 2003, 21:51
Wohnort: Athen-Keratsinion

Re: Diskussion: Aufbau und Inhalt

Beitragvon Gast » 18. Oktober 2010, 22:51

Ach sooo! Jetzt kapiere ich erst ;-) Hat ein bißchen gedauert, sorry. Hm...gar nicht so einfach. Mein Kollege hat morgen zum gleichen Problem ein Gespräch mit seinem Professor; ich werde mal schauen, was da rauskommt. Vielleicht kann ich Dir dann eher weiterhelfen.

Es ist irgendwie echt blöd, wenn man etwas ganz Neues macht! (Aber was soll man denn bitte sonst machen bei der Diss?!)

Beschrieben haben, wieweit sich bisherige Ergebnisse auf Deine Stichprobe übertragen lassen oder eben NICHT übertragen lassen (und dass es daher ganz wichtig ist, in Zukunft Deinen Forschungsweg weiterzugehen), wirst Du ja schon haben.

Naja, vielleicht bin ich morgen klüger? Ich melde mich auf jeden Fall noch einmal!

Ansonsten wollte ich noch anmerken, dass Du vielleicht im Netz nach einem Doktorandenforum (ohne spezielle Fachrichtung, ohne Anbindung an eine spezielle Uni) schauen könntest? Ich weiß, dass in Foren Werbung für andere Foren nicht gerne gesehen wird, daher nenne ich jetzt keines, aber Du wirst es finden ;-) Dort schauen ziemlich sicher mehr Personen rein, die Dir auch versuchen werden, zu helfen.

Liebe Grüße!
Gast
 

Re: Diskussion: Aufbau und Inhalt

Beitragvon KoRnfuzius » 19. Oktober 2010, 00:45

Gast hat am 18.10.2010 um 22:51:11 geschrieben:Ansonsten wollte ich noch anmerken, dass Du vielleicht im Netz nach einem Doktorandenforum (ohne spezielle Fachrichtung, ohne Anbindung an eine spezielle Uni) schauen könntest? Ich weiß, dass in Foren Werbung für andere Foren nicht gerne gesehen wird [...]

Der Sinn erschließt sich mir nicht so ganz. Ist doch der Sinn des Internet, dass man alles vernetzt. Warum sollte man sich dann in den einzelnen Foren abschotten? Also: Link bitte (interessiert mich nämlich auch ;)).
Wer leichter glaubt, wird schwerer klug.
Benutzeravatar
KoRnfuzius

 
 
Beiträge: 542
Registriert: 22. Oktober 2004, 22:26

Re: Diskussion: Aufbau und Inhalt

Beitragvon Gast » 19. Oktober 2010, 15:20

Dachte ich auch, was die Links betrifft, bis ich in einem anderen Forum vom Forumsbetreiber darauf hingewiesen wurde, dass es viele Forumsbetreiber nicht gerne sehen, wenn für andere Foren Werbung gemacht wird...!

In der Hoffnung, dass das hier nichts macht: Ich liiiiebe http://doktorandenforum.de/! (Und nein, ich habe nichts Spezielles damit zu tun; ich bin dort einfach nur Gast und habe mir gewünscht, ich hätte es schon früher entdeckt.....!)
Gast
 


Zurück zu Archiv - Doktoratstudium & Dissertation



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste