INFORMATION

Liebe ForumsbesucherIn!

Mit dem 07.07.2017 schließt das Psychoforum seine Pforten.

Die geringe Nutzaktivität rechtfertigt weder weiteren administrativen noch finanziellen Aufwand (Serverkosten). Wir bedanken uns sehr herzlich bei den vorherigen Generationen von Admins und Moderatoren, die dieses Forum geschaffen, aufgebaut und gepflegt haben.

Wir danken dem BöP für jahrelanges Sponsoring. Last but not least gilt unser Dank allen Nutzerinnen und Nutzern der letzten Jahre.

Das Forum wechselt ab 07.07.2017 in einen read-only Modus, um bis spätestens zum Start des Wintersemesters 17/18 offline zu gehen. Danach ist ein Zugriff auf Accounts und Inhalte nicht mehr möglich.

Falls ihr Themen für euch archivieren wollt, ist das kein Problem. Wir unterstützen euch gerne, falls es Fragen geben sollte.

Kontakt: admin@psychoforum.at

Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

N 2.7.2

Moderator: Moderatoren-Team

Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 6. März 2003, 14:11

Kann mir jemand sagen,wann diese Lehrveranstaltung genau beginnt? Am 4. April 2003 erst?
danke & lg
Zuletzt geändert von Gast am 3. Juni 2003, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon annuschka » 1. Oktober 2003, 09:33

wollte mich für forschungsmethoden: neue medien und wissenschaftliches arbeiten anmelden - geht aber nicht, weil mir laut apis noch die voraussetzungen fehlen (zb forschungsmethoden u evaluation 1+2) - bei zemanek steht aber, dass es keine voraussetzungen gibt! außerdem studiere ich nach dem alten plan und habe gar nicht vor, diese voraussetzungs-vorlesungen zu machen!

geht es noch irgendjemandem wie mir?
annuschka

 
 
Beiträge: 8
Registriert: 18. Januar 2002, 12:13

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon doris » 1. Oktober 2003, 12:33

s. http://www.psychoforum.at/viewtopic.php?t=
bzw. unter Aktuelles "Neue Informationen zur Teilnahme an den LV des Wahlfachs Bildung/ Evaluation/ Training für Studierende der alten Studienordnung"
Nach Abschluss der ersten Runde der APIS-Anmeldung wird für Studierende der alten Studienordnung - voraussichtlich ab 06.10.2003 - eine zweite Voranmeldung für alle LV im Wahlfach Bildung/ Evaluation/ Training geöffnet. Die Vergabe der Restplätze erfolgt gemäß der absolvierten LV-Stunden (absolute Voraussetzung: abgeschlossener erster Studienabschnitt"
doris

 
 
Beiträge: 7
Registriert: 28. Dezember 2001, 10:41

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 20. Februar 2006, 15:59

Ich habe mich für das PS bei Atira (Fragebogenkonstruktion) anmelden können , obwohl ich erst den Teil 1 der Forschungsmethoden & Evaluationsüprüfung gemacht habe. Ich würde dieses PS trotzdem gerne machen, weiß aber nicht ob die Voraussetzungen nicht in der 1. Einheit kontrolliert werden.
Ght es noch wem so?
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 21. Februar 2006, 19:47

passt jetzt nicht wirklich - hat schon wer von Euch eine Note von Schober oder Schüssel? lg
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 21. Februar 2006, 22:55

kann man eigentlich mehrere PS zum bereich Forschungsmethoden oder Anwendungsfelder machen, sodass man sein ganzes 16-stündiges Wahlfach damit ausfüllt, oder gibts da eine spezielle Regelung? was mach ich wenn ich 16 Stunden Bildung, Evaluation und Training machen will, aber kein Projektstudium?
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 26. Februar 2006, 18:57

@ Noten:
hab auch weder von Schober noch von Schüssel bereits eine Note - jedenfalls seh ich´s im UNIVIS noch nicht.
lg
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 27. Februar 2006, 15:15

SCHOBER und Schüsselnoten hab ich auch noch nicht!!
Wär halt toll (Wunschdenken ;-) wenn die Noten vorm 1. März schon da wären.

(Sollt ma an das Christkind schreiben ;-)

lg
sia
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 1. März 2006, 00:06

Habe zwar nicht ans Christkind geschrieben, aber dafür heute vormittag ein mail an Nina Schüssel geschickt.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 1. März 2006, 12:04

Christkind hat vermutlich geholfen, Schober Noten sind da, jetzt fehlt nur mehr SChüssel!

lg
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 1. März 2006, 13:26

Habe meine Note vom Grillich-Seminar auch noch nicht?
Wie schauts da bei euch aus?
Lg Andrea
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 2. März 2006, 15:02

Hat jemand Erfahrungen zum Thema: Interkult. Kommunikation mit Dr. Reif.

Würd mich über Erfahrungsberichte freuen!
lg
sia
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 2. März 2006, 20:15

Hat schon jemand Nina Schüssel Noten?
Gast
 


Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 3. März 2006, 12:27

Bin bei Atria, Stromeier und Reif drinnen.
Hat jemand Erfahrung mit diesen Seminaren? Wieviel Aufwand sie sind, etc.
Mache nämlich auch noch PS Bildung und FPR dieses Semester und weiß nicht, ob das zeitlich machbar ist.
Würd mich echt über Tipps freuen!
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 3. März 2006, 12:59

Das würde mich auch interessieren. Ich hab nur gehört,dass diese Wahlfächer generell sehr aufwändig sind , aber ich hätte gerne noch mehr speziellere Erfahrungsberichte.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 3. März 2006, 16:26

bin ebenfalls bei diesen Seminaren, würde auch gerne mehr fahren!
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 3. März 2006, 18:03

Wo bleibt die Grillich-Note...?
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 5. März 2006, 15:07

Fängt das Seminar von Strohmeier bereits diesen Donnerstag (9.3.) an? Im KommVor steht ja noch kein Beginn drinnen.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Eva » 5. März 2006, 15:12

Im KommVor steht, dass am 9.3. die erste Einheit stattfindet.
Eva

 
 
Beiträge: 184
Registriert: 14. Januar 2002, 16:18

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 5. März 2006, 17:55

Ups, hab i überlesen. Danke für die Info!
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 6. März 2006, 14:48

Hat schon jemand SCHÜSSEL Noten?
Das Ende der LV ist nun auch schon fast 3 Monate her.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 7. März 2006, 12:16

Schüssel Noten sind da - hat noch wer einen 2er obwohl er einen Bericht geschrieben hat??
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 9. März 2006, 09:26

Also ich persönlich glaube, dass das PS bei Atria sehr aufwändig ist - "Hausübungen": das bedeutet meistens, dass man zu Hause enorm viel lesen und/oder vorbereiten muss, was auch enorm viel Zeit kostete, die man z.B. für einen JOb, Prüfungen oder andere Seminare brauchen würde. Außerdem steht im KommVor, dass man einen FB konstruieren muss, damit erheben muss, ihn mit SPSS auswerten und einen Bericht schreiben soll - also eigtl. alles wie im FPR. Ich hab mich deshalb wieder abgemeldet, weil mir das neben dem FPR und Strohmeier bzw. Popper zu wenig Zeit für Prüfungen lassen wird.
Reif wird sicher sehr interessant sein - der Aufwand (ein Kapitel referieren) dürfte auch nicht zu hoch sein, hätte ich vom Thema her sehr gern gemacht, geht sich aber zeitlich nicht aus.
Ich hab leider auch gehört, dass die Wahlfächer sehr aufwändig sein sollen.

Falls ich mich mit obiger Einschätzung geirrt haben sollte, bitte ich um Korrektur unterm Semester :-)

LG
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon blumenwiese » 10. März 2006, 14:13

hallo!

hab leider verschwitzt, dass am donnerstag die erste einheit bei strohmayer war - war jemand dort? sind die plätze alle vergeben worden oder gibts noh chancen doch ncoh hinein zu kommen?

lg isa
blumenwiese
 
Beiträge: 4
Registriert: 22. März 2005, 14:48

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Eva » 10. März 2006, 19:24

meld dich einfach bei ihr. es sind glaub ich nur 16 Plätze belegt. da hast auf alle fälle noch chancen.
Eva

 
 
Beiträge: 184
Registriert: 14. Januar 2002, 16:18

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 17. März 2006, 01:25

In der Lehrveranstaltung Projektmanagement sind noch mindestens 8 Plätze frei. Bei Interesse bei v.popper@arbor.co.at melden!!!
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon TheWatcher » 17. März 2006, 17:38

hat wer eine ahnung wann das PS bei atria wirklich beginnt? am 30.03 oder gibts noch eine Vorbesprechung?Habts ihr schon literatur???
TheWatcher

 
 
Beiträge: 7
Registriert: 19. Januar 2005, 13:58


Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 17. März 2006, 23:28

Das Mail mit der Literatur wurde bereits verschickt. Die 1.Einheit ist am 31.3.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 4. April 2006, 00:52

Weiß jemand, ob das PS Teamarbeit am 25.5 (Christi Himmelfahrt) stattfindet?
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Eva » 4. April 2006, 00:55

Am 25.5. findet keine Lehrveranstaltung statt.
Die Termine sind:
6.4.
27.4
18.5
1.6
8.6
22.6
Eva

 
 
Beiträge: 184
Registriert: 14. Januar 2002, 16:18

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 7. April 2006, 16:06

Danke für deine Antwort!
Was ist mit dem 29.? Entfällt es da auch???
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 12. Oktober 2006, 23:38

im ps "systemische interventionen" bei nina schüssel gibts noch freie plätze! interessierte können also am samstag noch restplätze ergattern!!!

lg k
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Kathrin PP » 23. Oktober 2006, 20:13

Qualitative Forschung von Schober: Habt ihr den text den wir bis Freitag lesen sollen schon irgendwo entdeckt?
lg
Kathrin PP
 
Beiträge: 2
Registriert: 11. Dezember 2005, 19:35

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 23. Oktober 2006, 20:20

Ja, im Web CT, unter Literatur-> Termin 27.10.->Bortz Seite 295-307. Das ist doch der , der zu lesen ist oder?
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 23. Oktober 2006, 20:25

Ich war zur 1. Einheit vom Seminar (B.Schober) krank und hab den Ablauf noch nicht ganz mitbekommen. Hab ich es richtig verstanden, dass bis zum 27.10. der Text zu lesen ist UND Gedanken und Ideen ins Web CT zu posten sind?
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Kathrin PP » 23. Oktober 2006, 21:01

vielen dank!
so wie ich das verstanden habe, werden gedanken und ideen am freitag gemeinsam ausgetauscht.
Kathrin PP
 
Beiträge: 2
Registriert: 11. Dezember 2005, 19:35

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Karibikfeeling » 17. Februar 2007, 15:18

Hat schon jemand das PS Online Research bei Jirasko gemacht bzw. das PS Lin. Strukturgl. modelle bei Schabmann? Wenn ja, wie waren die?

Bei Jirasko steht als Zeit ja "DI, 12-20h" - das kann ja nur ein Scherz sein oder???
Zuletzt geändert von Karibikfeeling am 17. Februar 2007, 15:19, insgesamt 1-mal geändert.
Karibikfeeling

 
 
Beiträge: 91
Registriert: 26. Juli 2006, 11:36

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Dunja » 17. Februar 2007, 16:05

Ich glaub die Jirasko Zeiten ändern sich noch - sein anderes Seminar hat nämlich auch 12-20 Uhr stehen
Dunja

 
 
Beiträge: 570
Registriert: 24. März 2002, 15:23

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Karibikfeeling » 17. Februar 2007, 16:07

Aha, na das wäre ja gut. Danke!
Karibikfeeling

 
 
Beiträge: 91
Registriert: 26. Juli 2006, 11:36

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon clg » 20. Februar 2007, 09:52

braucht man für den basisblock tatsächlich bildung I und II und evaluation I und II? hab nämlich bis jetzt nur bildung. wird das im apis überprüft?

lg
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon clg » 20. Februar 2007, 09:54

ok, hab das jetzt doch selbst herausgefunden...

kann mich im apis nicht anmelden, weil die 1er evaluation fehlt. es dürfte also die VO I reichen.
clg

 
 
Beiträge: 277
Registriert: 30. September 2003, 20:45

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Karibikfeeling » 20. Februar 2007, 11:38

Hab jetzt gehört, dass es angeblich nicht mehr so streng sein soll mit der Wahl der Wahlfächer - also dass es nicht notwendig ist, unbedingt die Reihenfolge

Forschungsmethoden
Anwendungsfelder
Arbeitsmethoden

zu absolvieren, sondern dass man frei wählen kann.

Hat sonst noch jemand sowas gehört, bzw. weiß jemand was dazu? Wen könnte ich da fragen - im Sekretariat?
Karibikfeeling

 
 
Beiträge: 91
Registriert: 26. Juli 2006, 11:36

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Karibikfeeling » 24. Februar 2007, 19:35

-
Zuletzt geändert von Karibikfeeling am 27. Februar 2007, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Karibikfeeling

 
 
Beiträge: 91
Registriert: 26. Juli 2006, 11:36

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 24. Februar 2007, 20:11

Ja, genau so ist es . Man kann so wie man will die Fächer zusammenstellen. Einzige Einschränkung: Das Projektstudium ist nur anrechenbar ,wenn man noch zwei weitere Lehrveranstaltungen aus dem Wahlfach Bildung/Evaluation/Training macht.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Karibikfeeling » 25. Februar 2007, 21:07

-
Zuletzt geändert von Karibikfeeling am 27. Februar 2007, 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Karibikfeeling

 
 
Beiträge: 91
Registriert: 26. Juli 2006, 11:36

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Karibikfeeling » 26. Februar 2007, 18:52

ACHTUNG!!! ACHTUNG!!!

Die vorige Info stimmt nicht!!

Laut Mag. Ruth Schubert muss man beim Basisblock weiterhin nach Studienplan vorgehen!
Karibikfeeling

 
 
Beiträge: 91
Registriert: 26. Juli 2006, 11:36

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 2. März 2007, 01:56

was heißt das bitte? darf ich nicht alle auf einmal machen, also Forschungsmethoden, Arbeitsmethoden und anwendungsfelder? Das steht weder im Studienplan noch im Kommvor, da steht nur 2. Abschnitt und die VO halt.
bitte sagt bescheid, die es wissen, muss wissen, ob ich mich abmelden muss oder nicht? kann mir halt nciht vorstellen, dass man alle 3 seminare über 3 semester ziehen muss, vor allem wos nirgends steht!

danke, lg
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 2. März 2007, 01:59

na sicher kannst du alle 3 in einem semester machen. du darfst nur nicht 3 x forschungsmethoden als z.b. 6-stündiges wahlfach anrechnen lassen.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 3. März 2007, 11:45

Hat schon jemand das PS Online Research bei Jirasko gemacht bzw. das PS Lin. Strukturgl. modelle bei Schabmann? Wenn ja, wie waren die? Bitte um Antwort!!!!
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 4. März 2007, 15:14

Achtung, vorweg: Studierende, die bei der Platzvergabe einen Platz erhalten haben, sind mit Rücksicht auf jene KollegInnen, die keinen Platz erhalten habe, von der Restplatzvergabe (siehe unten) in dieser Parallel-LV-Gruppe ausgeschlossen!

das ist wirklich ärgerlich!
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 5. März 2007, 11:59

Hi,

bin bei der Popper im PS " Projektmanagement".... im Vo-Verzeichnis steht der Beginn der Vo wird noch bekannt gegeben.
Weiß vielleicht jemand, wie ich diesen herausfinden kann? (wird er im Vo-Verzeichnis bekannt gegeben?) ... wär super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte..bin schon bissi nervös, weil ich befürchte, den termin zu verpassen.

Liebe Grüße
Teresa.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon project groove » 5. März 2007, 22:30

teresa,
ich bin auch bei popper. ich habe angenommen, dass der beginn am 15.03. ist, der als 1.einheit angegeben wurde. denkst du das es anders sein könnte?
lg!
project groove

 
 
Beiträge: 13
Registriert: 18. Juni 2003, 16:20

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 7. März 2007, 01:43

Hallo Project groove,

danke für deine Antwort. Hab jetzt mit einer Studentin geredet, die das PS letztes Sommersemester besucht hat und bei ihnen galt der erste termin als vorbesprechung. also wird in dem Fall passen, nehme ich an bzw. hoffe ich ;-) tut mir leid, wenn ich für Verwirrung sorgte :-)

In dem Fall bis nächsten Do....

Liebe Grüße
Teresa.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon ran » 8. März 2007, 11:14

Hallo!

Habe mich versucht mittels SPL- Seite, Studienplan auf Psycho- HP und psychoforum schlau zu machen, aber die Frage blieb trotzdem unkgeklärt: Ist es möglich- wenn man das 10- Stunden- WF in Bildung machen möchte- dieses in einem Sem zu machen?

Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen,
Lg und danke,
Rani
ran
 
Beiträge: 3
Registriert: 19. Februar 2004, 11:21

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Agieh » 9. März 2007, 20:23

Wenn du alle Voraussetzungen erfüllst (LV Noten hast) u überall reinkommst, denke ich schon, dass das geht! (wenn alle LV Typen in einem Semester angeboten werden - das weiß ich net genau)

Nur wirst du vermutlich sehr viele Semesterstunden haben müssen, um überall einen Platz zu bekommen bzw brav auf Restplatzsuche gehen müssen. Aber ich sag immer: wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg! :)

Lg Agnes
Agieh

 
 
Beiträge: 1796
Registriert: 19. Oktober 2003, 18:13

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 20. März 2007, 08:42

Hallo!

kann mir jemand sagen, ob man auch 2 verschiedene Forschungsmethoden-Seminare machen kann (die gleiche N-Nummer hätten sie nicht) - würd eines gerne interessehalber zusätzlich machen - ist das möglich?

danke
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 17. Juli 2007, 09:27

hat jemand eine andere emailadresse von nina schüssel, als die von der uni?wäre ganz wichtig...
danke und lg

manu
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Agieh » 3. August 2007, 13:20

Noten von Jirasko u Sabin sind online :)

Lg Agnes
Agieh

 
 
Beiträge: 1796
Registriert: 19. Oktober 2003, 18:13

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 19. Februar 2008, 14:33

Wenn ich nur 6 Stunden aus diesem Wahlfach machen möchte, muss da wirklich je eine aus den Forschungsmetohden, Arbeitmethoden und den Anwendungsfeldern sein??

Mir fehlen nur mehr die Arbeitsmethoden - was ist aber wenn ich zu dem Zeitpunkt von dem Seminar keine Zeit hab????

Kann ich da was alternatives machen?

Ich hoff ihr könnt mir weiterhelfen!!
Lg, Anna
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 21. Februar 2008, 16:31

Kann mir wirklich keiner weiterhelfen??
Anna
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Cat » 8. März 2008, 11:35

nö Anna ich glaube das kannst du nicht!

tud leid Cat
Cat

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 13. Februar 2004, 00:35

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon st_schmid » 10. März 2008, 20:11

Sind in Schabmanns PS heute noch Plätze frei gewesen? Ich konnte heute nicht kommen um noch eventuell einen Restplatz zu bekommen.
Fall noch was frei sein sollte, und die Möglichkeit besteht noch einen Platz wahrzunehmen wäre es sehr nett, wenn ihr hier bescheid geben könntet.

lg sophie

ansonsten wäre ich für Info bzgl. wie das PS denn so abläuft auch dankbar;)
st_schmid

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 10. Oktober 2005, 14:28

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 15. September 2008, 23:20

Muss man jetzt die Seminare hintereinander machen oder geht der Basisblock (Forschungsmethoden, Anwendungsfelder, Arbeitsmethoden) auch in einem Semester?

Danke.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon st_schmid » 16. September 2008, 14:38

wenn sichs zeitlich nicht überschneidet, kannst du alle gleichzeitig machen! Die Voraussetzung ist Bildpsy1
lg sophie
st_schmid

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 10. Oktober 2005, 14:28

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 3. Oktober 2008, 23:38

hallo! Im Kovo steht, dass die Anwendungsfelder am 07.10 beginnen! Darunter steht, dass sie am 14.10 beginnen! hmm... weiß wer genaueres? ;)
lg sophie
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 4. Oktober 2008, 15:10

Also wenn man im apis die LV-Nr. des PS anklickt und dann in dem sich öffnenden Fenster auf "mehr Informationen" klickt, öffnet sich nochmals ein Fenster, und in diesem steht dann unter Nachrichten, das das PS am 14.10 beginnt.

Lg. Doris
Gast
 


Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Nina_85 » 6. Oktober 2008, 21:57

Laut Studienprogrammleitung dürfte es ja noch ziemlich viele Restplätze geben. Könnte mir vielleicht jemand, der vorangemeldet war, sagen, in welchem PS wie viele Plätze frei sind? Vielen Dank!
Benutzeravatar
Nina_85

 
 
Beiträge: 267
Registriert: 28. Mai 2006, 13:13

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon vérö » 7. Oktober 2008, 00:21

Arbeitsmethoden in der Praxis
LV-Nr. LV-Leiter Titel Anmeldestand Plätze
200229 Hoffmann Arbeitsmethoden in der Praxis: Kommunikationsmodelle fürTraining und Coaching 21 25
200271 Popper Arbeitsmethoden in der Praxis: Projektmanagement 16 25
Zuletzt geändert von vérö am 7. Oktober 2008, 00:22, insgesamt 1-mal geändert.
Vérös Hilfshomepage für Psychologiestudierende! --> www.ringvorlesung.at.tc <--
Achtung: Nachdem ich mit dem Studium fertig bin, wird meine Homepage irgendwann offline gehen! Infos zu meiner Selbstständigkeit: www.veronikajakl.at
vérö

 
 
Beiträge: 515
Registriert: 2. September 2004, 18:33

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Nina_85 » 20. Februar 2009, 16:00

Hat jemand Erfahrungen mit einem der folgenden Proseminare und könnte kurz davon berichten:

- Schabmann: Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
- Schmiedek: Theorie und Anwendung von Mehrebenenmodellen
- Schabmann: Lineare Strukturgleichungsmodelle in der Forschungspraxis

Mir würden für das 10-stündige Wahlfach nämlich noch Forschungsmethoden und Anwendungsfelder fehlen. Diese Themen klingen für mich aber auf den ersten Eindruck nicht extrem spannend. Deshalb würde mich freuen, wenn jemand mir kurz erzählen könnte, ob diese Proseminare empfehlenswert sind oder ob es besser ist, abzuwarten, was im nächsten Semester angeobten wird.
Benutzeravatar
Nina_85

 
 
Beiträge: 267
Registriert: 28. Mai 2006, 13:13

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon vérö » 20. Februar 2009, 16:45

würd mich auch sehr interessieren!
Vérös Hilfshomepage für Psychologiestudierende! --> www.ringvorlesung.at.tc <--
Achtung: Nachdem ich mit dem Studium fertig bin, wird meine Homepage irgendwann offline gehen! Infos zu meiner Selbstständigkeit: www.veronikajakl.at
vérö

 
 
Beiträge: 515
Registriert: 2. September 2004, 18:33

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Walzer » 20. Februar 2009, 19:59

Ich habe beide Schabmann-PS gemacht. Ja, der Stoff ist nicht grade spannend, aber Schabmann entschädigt einen dafür:-)
LG
Du hast nie eine zweite Chance einen ersten Eindruck zu hinterlassen.
Walzer

 
 
Beiträge: 516
Registriert: 10. März 2003, 19:35

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Nina_85 » 20. Februar 2009, 23:56

Danke für die Auskunft! Inwiefern entschädigt er einen? Bis jetzt hatte ich nämlich einen eher chaotischen Eindruck von ihm.
Benutzeravatar
Nina_85

 
 
Beiträge: 267
Registriert: 28. Mai 2006, 13:13

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Walzer » 21. Februar 2009, 00:30

Nina_85 geschrieben:Danke für die Auskunft! Inwiefern entschädigt er einen? Bis jetzt hatte ich nämlich einen eher chaotischen Eindruck von ihm.


Ja, das Chaos IST die Entschädigung:-) So viel Spaß wie in seinen LVs (ich habe deshalb 3 PS und das FPR II bei ihm gemacht) habe ich im ganzen Studium nicht gehabt. Wenn man mit Chaos aber nicht so gut zurechtkommt und lieber eine ordentliche Struktur hat, ist er eher nicht zu empfehlen.
LG
Du hast nie eine zweite Chance einen ersten Eindruck zu hinterlassen.
Walzer

 
 
Beiträge: 516
Registriert: 10. März 2003, 19:35

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 21. Februar 2009, 01:06

Ich habe auch die PS bei Prof. Schabmann gemacht, würde ihn aber nicht unbedingt weiterempfehlen. Er ist eine Person, die man entweder mag oder nicht leiden kann, bei mir wars halt eher das zweite, aber dass muss jeder selbst entscheiden. Aber so amüsant wie in dem Posting oberhalb beschrieben, habe ich die LV's auf keinen Fall empfunden, eher langweilig, jeder hält sein Referat, dann gibt er kurz seine Meinung dazu, das wars.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Nina_85 » 21. Februar 2009, 01:08

Vielen Dank für eure Informationen! Das hilft mir sehr weiter.
Benutzeravatar
Nina_85

 
 
Beiträge: 267
Registriert: 28. Mai 2006, 13:13

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon ZackiZupf » 23. Februar 2009, 00:04

hat schon jemand eine note schabmann - hochbegabung/minderbegabung?
lg
ZackiZupf

 
 
Beiträge: 58
Registriert: 16. September 2004, 20:16

PS Lineare Strukturgleichungsmodelle in der Praxis - Schabma

Beitragvon vérö » 20. März 2009, 18:01

An alle, die das PS Lineare Strukturgleichungsmodelle besuchen:
ImZID-Shopkann man jetzt AMOS kaufen um 5 € - ist halt leider nur bis 31.7.2009 gültig und auf Englisch, aber was solls... [22]

Liebe Grüße,
Veronika
vérö

 
 
Beiträge: 515
Registriert: 2. September 2004, 18:33

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon liesle » 15. September 2009, 08:40

hallo,

ist es erfahrungsgemäß schwer in den basisblock zu kommen? ich mag nämlich 6 stunden von hier und 10 von wirtschaft machen, hab mich gestern angemeldet und hoff das ich einen platz bekomme.
mit wieviel stunden seid ihr hineingekommen?

lg
elisa
liesle

 
 
Beiträge: 45
Registriert: 9. Oktober 2004, 10:41
Wohnort: Deutsch-Wagram

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Gast » 4. März 2010, 21:12

ähm..stimmen die zeitangaben bei strassnig?
11 einheiten zu 4 stunden?
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Fresh » 5. März 2010, 21:30

sagt mal, ist jemand von euch bei ZEPKE und kennt sich mit den zeiten aus? wann beginnt das denn jetzt und ist es dienstags geblockt oder montags wöchentlich?

Lg,
Freshman
Fresh
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Nina_85 » 6. März 2010, 00:36

Fresh hat am 05.03.2010 um 20:30:47 geschrieben:sagt mal, ist jemand von euch bei ZEPKE und kennt sich mit den zeiten aus? wann beginnt das denn jetzt und ist es dienstags geblockt oder montags wöchentlich?

Lg,
Freshman


Wie kommst du auf dienstags geblockt? Das Proseminar findet als Block an einigen Freitagen und Samstagen statt (habe mit Zepke gemailt, deshalb weiß ich das so genau), genauso wie es im VVZ steht. Die Info bezüglich Montag 14-16 Uhr ist ein Fehler und stammt aus dem Vorjahr (wenn die LV-Leiter das nicht ändern, übernimmt das VVZ automatisch die Infos aus den vorigen Semestern, das ist die Zeit bei Schabmann).
Benutzeravatar
Nina_85

 
 
Beiträge: 267
Registriert: 28. Mai 2006, 13:13

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Gast » 6. März 2010, 20:16

Könntet ihr bitte posten, ob es bei den Basisblockveranstaltungen freie Plätze gibt? Danke
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Nina_85 » 6. März 2010, 21:53

Gast hat am 06.03.2010 um 19:16:41 geschrieben:Könntet ihr bitte posten, ob es bei den Basisblockveranstaltungen freie Plätze gibt? Danke


Ja, gibt es:

Strassnig: Forschungsmethoden - Online Research: 2 freie Plätze
Schabmann: Forschungsmethoden - Lineare Strukturgleichungsmodelle: 5 freie Plätze
Schabmann: Anwendungsfelder - Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten: 9 freie Plätze
Zepke: Anwendungsfelder - Evaluierung als Intervention in soziale Systeme: 2 freie Plätze

Zu den Arbeitsmethoden kann ich nichts sagen, da war ich nicht angemeldet, weil ich die schon hab, höchstwahrscheinlich gibt es da aber auch freie Plätze (ich persönlich empfehle Atria aber ausdrücklich NICHT).
Benutzeravatar
Nina_85

 
 
Beiträge: 267
Registriert: 28. Mai 2006, 13:13

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Gast » 7. März 2010, 17:26

kannst du vielleicht etwas genaueres zu atria berichten..das thema würd mich nämlich intressiern.
danke und lg
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Jamie » 7. März 2010, 22:35

Ich wiederum kann Atria SEHR empfehlen!! es ist definitiv was anderes (hat meiner Meinung auch viel mit Selbsterfahrung zu tun...) und im letzten Semester hat es ein, zwei Einheiten gebraucht, bis sich alle aneinander "aklimatisiert" hatten und dann war es ein seeehr spannendes Seminar!! Die Methode der qual. Inhaltsanalyse soll nun verwendet werden, um die Inhalte, die im letzten Semester erarbeitet wurden auszuwerten.
Ich kann leider dieses Semester nicht teilnehmen, weil sich das Seminar mit was anderem überschneidet, aber ich würd mir auf alle Fälle mal selbst ein Bild machen! :)

LieGrü Jamie
Jamie

 
 
Beiträge: 128
Registriert: 16. Juli 2005, 15:40

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon vérö » 8. März 2010, 11:51

Ich habe von Kolleginnen gehört, die bei Atria schon in der ersten Stunde geweint haben und dass am Ende vom Semester vielleicht 2/3 bis 1/2 der Teilnehmenden das Seminar beendet haben... Scheint sehr geteilt aufgenommen zu werden das Seminar...
Vérös Hilfshomepage für Psychologiestudierende! --> www.ringvorlesung.at.tc <--
Achtung: Nachdem ich mit dem Studium fertig bin, wird meine Homepage irgendwann offline gehen! Infos zu meiner Selbstständigkeit: www.veronikajakl.at
vérö

 
 
Beiträge: 515
Registriert: 2. September 2004, 18:33

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Gast » 8. März 2010, 14:59

verwendest du die mehrzahl bewusst?
sowas ist mir in meiner bisherigen studienzeit (glücklicherweise) noch nicht untergekommen.
auf jeden fall danke für die meldungen.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Minis » 9. März 2010, 22:41

Was ist nun an Atria so schlimm bzw. warum wird sie nicht empfohlen? Ich denk mal, dass das eine sie ist, oder?
Minis

 
 
Beiträge: 259
Registriert: 12. Juli 2006, 11:08

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Minis » 12. März 2010, 09:05

Kann niemand was dazu sagen?
Minis

 
 
Beiträge: 259
Registriert: 12. Juli 2006, 11:08

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Jamie » 12. März 2010, 12:16

ich hab doch schon was dazu auf der vorigen Seite gepostet...oder willst du lieber negative Meinungen? :grin:
Jamie

 
 
Beiträge: 128
Registriert: 16. Juli 2005, 15:40

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis

Beitragvon Minis » 14. März 2010, 11:44

Ja, deine Meinung habe ich schon gelesen, aber es scheint die einzig positive zu sein. Mich würde interessieren, wie diejenigen, die diese LV nicht so toll fanden, sie erlebt haben. Da stehet nur ganz kurz, dass es ihnen nicht gefallen hat, aber es steht nicht wieso genau...
Minis

 
 
Beiträge: 259
Registriert: 12. Juli 2006, 11:08

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon gästin » 1. September 2010, 20:43

Hallo, wollte wissen, ob auch dieses Semester der Basisblock Bildung gleich gleichgeblieben ist.

Ich weiß, man kann das alles irgendwo kleingedruckt auf der SPL-Seite nachlesen, aber ich habe einen kleinen Säugling zu Hause und es fehlen mir nur mehr zwei Bildungsseminare zum Abschluss des 2. Abschnitts. Daher wäre ich dankbar, wenn jemand, der sich da erneut informiert hat, antworten könnte.

Vielen Dank.
lg, e.
gästin
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 5. März 2011, 17:08

Hallo!

Kann mir bitte jemand sagen, wie aufwendig die Seminare von Popper und Reif sind? Wäre wirklich wichtig für mich, dass zu erfahren.
Muss mir, wie so viele andere auch, die Zeit mit der Arbeit gut einteilen und muss daher unbedingt rechtzeitig wissen, ob das für mich schaffbar ist!
Danke!
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon Gast » 7. März 2011, 20:07

ist es eigentlich schwierig in den basisblock reinzukommen oder ist das nicht allzu schlimm??
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Praxis,Anwendungsfelder)

Beitragvon maja01 » 8. März 2011, 08:00

na ja, die bildungs-wahlfächer sind nicht sooo beliebt und daher nicht so überlaufen - für das popper-seminar haben sich zb 60 leute vorangemeldet - es ist also sicher leichter als in anderen wahlfächern, einen platz zu kriegen
maja01

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 16. März 2009, 10:54

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 13. Oktober 2011, 19:06

hallo leute wie aufwendig ist das seminar arbeitsmethoden bei der popper? bitte schreibt mir danke ;)
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon asdsrng » 20. Februar 2012, 13:55

hallo. hat irgendjemand erfahrungsberichte zu den seminaren von pfaffel und yanagida? leider lässt sich sehr wenig darüber herausfinden. wäre für jede info dankbar!!! danke und lg
asdsrng
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 3. März 2012, 15:16

Welche Vorkenntnisse braucht man denn für das PS Forschungsmethoden - Strukturgleichungsmodelle von Prof. Schabmann?
Rein formal reichen ja „Bildungspsychologie I“ und „Forschungsmethoden und Evaluation I“ aber ich würde gerne wissen, ob es ratsam wäre, auch bereits andere LVAs absolviert zu haben bzw. welche.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon sara_d » 5. März 2012, 16:03

Ich denke mal, dass es sicher empfehlenswert ist, wenn man die Komplexe statistische Verfahren- Prüfung schon gemacht hat, denn da lernt man erstmals über Strukturgleichungsmodelle.
sara_d
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 6. März 2012, 10:19

Kann man aus den Bereichen Bildung, Evaluation und Training LVs mischen fürs Wahlfach?
Andrea
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 6. März 2012, 10:45

aus dem Studienplan (zu finden auf der SSC Website, unter Downloads)

Basisblock (6 SSt 6-stündiges Wahlpflichtfach) wird alternativ (jedes zweite Studienjahr) für
Bildung, Training oder für Evaluation angeboten:
N 27201 Forschungsmethoden [verschiedene Themen] PS 2 SSt.
N 27202 Arbeitsmethoden in der Praxis [verschiedene Themen] PS 2 SSt.
N 27203 Anwendungsfelder [verschiedene Themen] PS 2 SSt.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 7. März 2012, 19:37

Hab ich schon gelesen! Nur is mir das komisch vorgekommen dass sich das zwischen Training, Bildung und Evaluation abwechselt und darauf zielte die Frage ab: wenn ich aus dem Bereich Bildung was gemacht hab kann ich dann auch was in Training machen-> momentan wird ja irgendwie nur Bildung angeboten.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 14. März 2012, 19:40

Kann mir vielleicht jemand sagen was in der ersten Einheit im Proseminar von Mag. Pfaffel besprochen wurde?
War leider verhindert.
Lg
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 12. Februar 2013, 04:57

Hallo Leute, kann man den auch 3 Ps auf den Forschungsmethoden machen oder müssen es jeweils eins aus Arbeitsfelder, Anwendungsfelder und Forschungsmethoden sein ?
Danke schonmal für die Antwort.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 12. Februar 2013, 12:20

Gast hat am 12.02.2013 um 3:57:40 geschrieben:Hallo Leute, kann man den auch 3 Ps auf den Forschungsmethoden machen oder müssen es jeweils eins aus Arbeitsfelder, Anwendungsfelder und Forschungsmethoden sein ?
Danke schonmal für die Antwort.


Ja, das würde mich auch interessieren- würde dieses Semester eventuell mein zweites PS aus den Anwendungsfeldern machen und frage mich, ob das möglich ist...Im Studienplan steht eigentlich nichts Gegenteiliges! Weiß jemand was dazu?
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon naki vagyok » 25. Februar 2013, 15:39

Gast hat am 12.02.2013 um 11:20:07 geschrieben:
Gast hat am 12.02.2013 um 3:57:40 geschrieben:Hallo Leute, kann man den auch 3 Ps auf den Forschungsmethoden machen oder müssen es jeweils eins aus Arbeitsfelder, Anwendungsfelder und Forschungsmethoden sein ?
Danke schonmal für die Antwort.


Ja, das würde mich auch interessieren- würde dieses Semester eventuell mein zweites PS aus den Anwendungsfeldern machen und frage mich, ob das möglich ist...Im Studienplan steht eigentlich nichts Gegenteiliges! Weiß jemand was dazu?



...mich auch...sehr sogar
naki vagyok
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Naki vagyok » 25. Februar 2013, 17:18

naki vagyok hat am 25.02.2013 um 14:39:18 geschrieben:
Gast hat am 12.02.2013 um 11:20:07 geschrieben:
Gast hat am 12.02.2013 um 3:57:40 geschrieben:Hallo Leute, kann man den auch 3 Ps auf den Forschungsmethoden machen oder müssen es jeweils eins aus Arbeitsfelder, Anwendungsfelder und Forschungsmethoden sein ?
Danke schonmal für die Antwort.


Ja, das würde mich auch interessieren- würde dieses Semester eventuell mein zweites PS aus den Anwendungsfeldern machen und frage mich, ob das möglich ist...Im Studienplan steht eigentlich nichts Gegenteiliges! Weiß jemand was dazu?



...mich auch...sehr sogar


Man muss nicht unbedingt alle drei machen, sondern man kann auch von eine 3 oder 2 machen und dann noch eine dazu lt. Eine Mitstudentin.
Naki vagyok
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 26. Februar 2013, 23:42

Laut SSC geht es! Man muss also beim 6-stündigen Wahlfach nicht aus jedem Bereich ein Seminar besuchen, sondern kann auch mehrere aus dem selben Bereich wählen.
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon kali » 27. Februar 2013, 21:37

...und gleichzeitig geht es laut SSC nicht. Die geben bisher schon an drei Kollegen von mir zwei verschiedene Antworten raus und an dich offenbar nochmal. Ich würde das Risiko auf gar keinen Fall eingehen, außer jemand von der Studienplanleitung gibt es mir unterschrieben, dass es in Ordnung geht.
kali

 
 
Beiträge: 339
Registriert: 8. Januar 2012, 23:46

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 1. März 2013, 13:32

kali hat am 27.02.2013 um 20:37:23 geschrieben:...und gleichzeitig geht es laut SSC nicht. Die geben bisher schon an drei Kollegen von mir zwei verschiedene Antworten raus und an dich offenbar nochmal. Ich würde das Risiko auf gar keinen Fall eingehen, außer jemand von der Studienplanleitung gibt es mir unterschrieben, dass es in Ordnung geht.


Also ich hab auch die Mitteilung vom SSC bekommen, dass das geht, vor allem deswegen, weil im Studienplan nicht drinnen steht, dass es NICHT geht :) Werde mir diese Mail auch gut aufheben, falls es später Schwierigkeiten deswegen geben sollte. Abgesehen davon wurde dieses Semester ja nicht einmal ein Proseminar aus den Forschungsmethoden angeboten......
Gast
 

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Babuu » 21. März 2013, 16:27

Gast hat am 21.02.2009 um 0:06:00 geschrieben:Ich habe auch die PS bei Prof. Schabmann gemacht, würde ihn aber nicht unbedingt weiterempfehlen. Er ist eine Person, die man entweder mag oder nicht leiden kann, bei mir wars halt eher das zweite, aber dass muss jeder selbst entscheiden. Aber so amüsant wie in dem Posting oberhalb beschrieben, habe ich die LV's auf keinen Fall empfunden, eher langweilig, jeder hält sein Referat, dann gibt er kurz seine Meinung dazu, das wars.


Ich fand das Seminar bei Schabmann (LRS) auch nicht gut, obwohl mich das Thema interessiert. Ich habs genauso empfunden wie s im oberen Posting geschrieben steht. Die Referate waren sehr mühsam und er hat auch viel kritisiert nach jedem Referat. Ansonsten wars tatsächlich eher langweilig wie lustig!
Babuu

 
 
Beiträge: 23
Registriert: 4. Oktober 2006, 22:15

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon xinu » 8. März 2014, 19:11

Wahlfach Bildungspsychologie: macht wer den Basisblock kommendes Semester bzw. auch alle 3 Seminare?? Hätte eine Frage wegen der Überschneidung der 2 Seminare am 14.03.!
mfg,
xinu
Benutzeravatar
xinu

 
 
Beiträge: 325
Registriert: 21. Juni 2009, 07:35

Re: Basisblock (Forschungsmethoden,Arbeitsmethoden in der Pr

Beitragvon Gast » 17. September 2014, 15:09

Hallo Leute,

ich hoffe, ihr habt alle einen schönen Sommer gehabt.

Also worum gehts: Die Anmeldephase fürs kommende Semester ist ja gerade angelaufen. Und weil mir noch einige Wahlpflichtfächer fehlen, aus den Fachbereichen des Diplomstudiums (noch nichtmal allen) allerdings höchstens noch je ein Wahlpflichtfach-Proseminar im WS angeboten wird, war ich heute Vormittag beim SSC. Dort wurde mir mitgeteilt, dass es wohl noch mehrere Diplomstudierende gibt, die noch Wahlpflichtstunden brauchen. Deshalb sammeln sie jetzt Prüfungsevidenzbögen und werten anhand derer aus, wievielen Leuten was noch fehlt. Das wird dann an die einzelnen Fachbereiche gegeben, die dann wohl noch PS aufstocken / zusätzlich anbieten werden, wenn der Bedarf da ist.

Also wenn euch noch was fehlt, geht bitte unbedingt zum SSC und gebt euren Prüfungsevidenzbogen ab (halt einfach das ausgefüllt, was ihr schon absolviert habt)! Dann gibts für alle, die noch PS-Plätze brauchen, eine größere Chance, dass noch was aufgestockt / zusätzlich angeboten wird.

In die "Anwendungsseminare" vom Master kommen wir nämlich nicht rein (warum auch immer), stattdessen müssten wir, wenn es keine Seminare aus dem Diplomstudium mehr gibt, die VUs belegen (Anmeldung dafür ginge auch nur direkt übers SSC, nicht über univis). Die VUs sind wohl so ein Zwischending aus Seminar und Vorlesung, es gibt Anwesenheitspflicht und man muss während des Semesters mehrere kleine Prüfungen machen. Offenbar sind die VUs Äquivalenzveranstaltungen im Master zu bestimmten Prüfungen ausm Diplomstudium (wenn ich das richtig verstanden habe), es kann also gut passieren, dass man bspw. die AOW-VU oder die Wirtschaft-VU machen muss, obwohl man die AOW-Prüfung / Wirtschaft-II-Prüfung bereits geschrieben hat - nur weil es kein Wahlpflichtfach-Seminare fürs Diplomstudium mehr gibt. Also wenn ihr das vermeiden wollt und noch Wahlpflichtplätze braucht, geht unbedingt sobald wie möglich mit ausgefülltem Prüfungsevidenzbogen zum SSC und gebt den dort ab. Innerhalb der nächsten 1-2 Wochen werden die Fachbereiche wohl entscheiden, was sie noch zusätzlich anbieten. Gebt das auch bitte an jeden weiter, der auch noch Wahlpflichtstunden offen hat.

Liebe Grüße

Lukas
Gast
 


Zurück zu Wahlfach Bildung/Evaluation/Training



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste