Aufnahmeverfahren 2012

Geschlossene Themen - nur noch Leserechte

Moderator: Moderatoren-Team

Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JessicaJ » 16. Januar 2012, 16:30

Hallo,
ich frage mich, wann die Infos über das kommende Aufnahmeverfahren online kommen.
Weiß vielleicht jemand, ob der Stoff (sprich das Buch) der gleiche ist wie letztes Jahr?

DANKE!
JessicaJ
 
Beiträge: 1
Registriert: 5. April 2011, 08:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 17. Januar 2012, 10:21

Hi!

Für den genauen Prüfungsstoff wirst du dich noch ein paar Monate gedulden müssen.
Wenn ich mich richtig erinnere, wurde der Prüfungsstoff letztes Jahr erst Anfang Juni bekannt gegeben.
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 28. Januar 2012, 02:34

Hey.

Mich würde das auch interessieren! Waren es denn die letzten Jahre immer die gleichen Kapitel im Buch, also auch damals als noch nicht der Zimbardo prüfungsrelevant war?

Eine Antwort wäre echt super!

Vielen Dank schon mal ;)
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 28. Januar 2012, 12:41

Es bleibt nichts anderes übrig, als abzuwarten, was die Uni gegen Juni bekannt gibt.

Für WS 10/11 und WS 11/12 dürfte eigentlich das gleiche prüfungsrelevant gewesen sein. Davor war das Studium noch Diplom und es gab ein Aufnahmeverfahren, sondern Auswahlprüfungen zu Beginn des Studiums in Kombi mit einer Ringvorlesung. Dementsprechend war zu Diplomzeiten auch etwas anderes prüfungsrelevant.

Höchstwahrscheinlich bleibt es bei Zimbardo, aber es reicht echt, wenn man das im Juni dann weiß.
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 4. Februar 2012, 16:27

Danke für deine Antwort!

Jetzt hab ich noch eine Frage, die nicht wirklich hier hineinpasst, aber ich will nicht extra nen neuen Thread aufmachen:

Wie sieht es in Psychologie mit dem Prüfungsverfahren aus? Ich studiere aktuell noch Pharmazie in Wien und da ist es so, dass die Profs verschiedene Prüfungstermine anbieten (in der SteoP sinds 2 pro Semester) und die dann eher übers ganze Semester verteilt sind, also ein Termin war zB. am 14. Dezember, der nächgste für das Fach ist jetzt am 20. Februar und man kann selber entscheiden wann und zu welchem Termin man zur Prüfung antritt. Je nachdem braucht man eben mehr Semester oder nicht.
Ist das in Psychologie auch so, oder ist das da anders wegen dem Bachelor? Auf der Website der StV steht nämlich was von "Modulprüfungen am Ende des Semesters". Heißt das dann, dass das so wie zB in Deutschland ist und man ganz viele Prüfungen alle am Ende des Semsters hat, bei denen man teilnehmen muss?

Mir wäre eine Antwort wirklich wichtig, weil das verstehe ich noch nicht so ganz.

Viele Grüße und schon ein mal Danke!
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 4. Februar 2012, 18:24

ist in psycho auch so , dass die termine verstreut sind und man sich aussuchen kann zu welchem man geht. jedoch hängt an der absolvierung mancher prüfungen eben das "weiterkommen". also manche sind quasi voraussetzung dafür, dass du bestimmte seminare machen kannst. wenn du dann die prüfung nicht am 1. termin machst, könntest du quasi nicht im drauffolgenden semester an seminaren teilnehmen.ist aber bei wenigen so. im allgemeinen ist es sehr flexibel gestaltet
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Inf0rm4t1k » 2. März 2012, 15:41

Hallo,

Mich würde interessieren ob man in das Bachelorstudium Psychologie an der UNIVERSITÄT WIEN, auch quer-einsteigen kann? (sprich jetzt im SS12) anfangen, oder finden da keine Aufnahmeprüfungen statt?
Kann ich auch ohne Aufnahmeprüfung (die ich - falls sie jetzt nicht machbar ist - im Herbst 2012 machen würde) die STEOP machen die mir dann angerechnet wird, oder wird das auch nicht angeboten?

lg
Inf0rm4t1k
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 2. März 2012, 16:19

also aufnahmeprüfungen gibts keine, da musst bis zum ws mit der zulassung warten. Laut Vorlesungsverzeichnis gibts keine STEOP Veranstaltungen im SS....
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Inf0rm4t1k » 2. März 2012, 16:47

ah ok, danke..

d.h. wahrscheinlich erst am 01.09.2012 wieder.
Inf0rm4t1k
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 2. März 2012, 18:01

ich glaub die voranmeldung ist früher ....bild mir ein schon im sommer, aber die infos dazu gibts sicher rechtzeitig auf der hp des ssc
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon steffchen » 6. März 2012, 14:05

Voranmeldung ist früher, im September ist der Test und theoretisch kannst du, wenn du den bestehst, auch im darauf folgenden Sommersemester quer einsteigen, bringt halt praktisch nicht wirklich viel, weil das Erste, was absolviert werden muss (die STEOP), um die anderen Sachen belegen zu dürfen, nur im Wintersemester angeboten wird.

Allerdings weiß ich nicht ob das auch für die EC gilt und man die nicht schon vor der STEOP machen darf, ne Frage wärs also wert ;-)
Benutzeravatar
steffchen

 
 
Beiträge: 10
Registriert: 6. Oktober 2010, 19:16

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 6. März 2012, 14:36

Es gibt auch ein ganzes Modul (C), das du auch ohne STEOP absolvieren darfst.
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon LenaBrenner » 6. März 2012, 15:21

Hey! Ich habe letzes Jahr die Psychologie Aufnahmeprüfung in Wien versucht und leider nicht bestanden, jetzt wollte ich fragen, ob sich denn noch jemand an den Methodik Teil erinnern kann und mir helfen/ Tipps geben könnte wie ich diesen Teil am Besten lerne und was sie da genau fragen, hatte bei der Prüfung nämlich so wenig zeit, dass ich mir die Fragen nicht einmal richtig durchlesen konnte :( Die Beispiel Fragen, die im Internet kursieren finde ich nämlich ganz anders, als die bei der Prüfung!
Wie habt ihr so gelernt und was hat denn euch am meisten geholfen!?
Ich wäre für jede Antwort und kleinste Hilfe sehr dankbar!!
Ganz liebe Grüße Lena
LenaBrenner
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 6. März 2012, 17:43

Ich habe eigentlich gar nicht für den Methodikteil gelernt. Vielleicht wäre es gut, wenn du dir ansiehst, wie mathematische Formeln aufgebaut sind und funktionieren. Oder du liest dir ein paar Fachartikel durch, die Tabellen und sonstiges beinhalten. Mehr kann ich dir in die Richtung leider auch nicht empfehlen.

Wichtiger wäre es, rauszufinden, warum du zu wenig Zeit hattest. Ich war eine halbe Stunde vorher fertig und bei allen, die bestanden haben und mit denen ich bisher geredet habe, war es nicht viel anders.
Weißt du noch, was dir viel Zeit gekostet hat?
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 7. März 2012, 14:39

Für Methodik hab ich ebenso nichts gelernt. Wüsste nicht, was man da überhaupt lernen soll - im Prinzip hat man mit dem Abitur-/Matura-Wissen schon mehr, als überhaupt nötig wäre.

Bei dem Test solltest du drauf achten, dass du zügig durchkommst und zumindest die Wissensfragen im ersten Teil nicht ewig viel Zeit in Anspruch nehmen. ;) Die Englischtexte würde ich ganz zum Schluss machen; die sind imo am zeitaufwändigsten.
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon LenaBrenner » 7. März 2012, 16:02

Erstmal danke für die Antworten :D Mein größtes Problem bei der Prüfung war eigentlich, dass Ich mich von der "Vorsitzenden" hab verunsichern lassen, und habe den Buchteil noch einmal aufs genaueste durchkontrolliert und somit viel Zeit verloren, eigentlich bin ich mir ziemlich sicher alle Fragen (zumindest bei diesem Teil der Prüfung) richtig beantwortet zu haben, aber mein Ergebnis kann ich mir bis heute nicht anschauen?! :S Ist das bei euch anders? Also bin ich eh selbst schuld gewesen, dass es so knapp mit der Zeit geworden ist, aber eigentlich glaube ich auch, dass man gut mit der Zeit auskommen sollte... :) Könnt ihr euch vielleicht noch in etwa erinnern was für Fragen beim Methodik Teil so gestellt wurden?! Ich kann mich nämlich nur noch erinnern, ziemlich überfordert gewesen zu sein :S
Wie ist das Psychologie Studium eigentlich momentan für euch so?!
Liebe Grüße
LenaBrenner
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 7. März 2012, 18:46

Wegen dem Ergebnis. Ich kann mich erinnern, dass es eine Liste gab. Wenn ich sie finde, sage ich dir bescheid.

An die Fragen kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Ich weiß nur mehr vage, dass in Formel einzusetzen und aus Tabellen zu lesen war, aber wie genau die Fragestellung war und, vor allem, welche Antworten dazu möglich waren, kann ich leider nicht mehr sagen.

Ja, war auch sehr eingeschüchtert von Dr. Lueger-Schuster, aber nach der Aufnahmeprüfung war sie auf einmal sypmathisch. Beim nächsten Versuch: Nicht so stressen lassen.

Für mich persönlich ist das Studium zwar anstrengend (arbeite aber auch 20h nebenbei), aber ich fühle mich "zuhause". Die Modulprüfung war halt ein ziemlich großer Brocken, aber wenn man sich gut vorbereitet, ist sie (wie fast jede Prüfung) schaffbar.
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lena Brenner » 8. März 2012, 18:49

Dankeschön für die Antworten. Naja um ehrlich zu sein, war ich bei der Prüfung selbst Schuld, dass ich so wenig Zeit hatte, hab mich irgendwie verunsichern lassen :S Ich kann mich nur noch erinnern, ziemlich überfordert gewesen zu sein (was jetzt den Methodik Teil betrifft), der Rest war eigentlich voll ok muss ich sagen. Könnt ihr euch vielleicht noch erinnern was für Fragen sie beim Methodik Teil gestellt haben?! Ich hatte so wenig Zeit, dass ich sie mir kaum durchlesen/ durchdenken konnte :( Wie ist für euch eigentlich das Psychologie Studium so?! Seid ihr zufrieden mit eurer Wahl?! Ist es sehr stressig/schwierig/unorganisiert?!
Liebe Grüße
Lena Brenner
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jeff_Mangum » 8. März 2012, 23:06

Habe das Aufnahmeverfahren im Wintersemester 2010 gemacht, bin also im ersten Bachelor-Jahrgang.
Schwierig ist vor allem die StEOP, ab dann sind die Prüfungen alle ganz gut schaffbar. Unorganisiert und somit stressig ist es immer. Es gibt immer zu wenig Plätze für alles, man muss ich alle Informationen mühsam zusammensuchen und beim Studienservicecenter dreimal anrufen, um eine zufriedenstellende Antwort zu erhalten. Man bekommt nichts geschenkt. Manchmal habe ich das Gefühl, gut ein Viertel meines Studienaufwandes geht für Organisation drauf. Aber was will man machen, wenn Psychologie das Traumstudium ist, steht man es schon durch.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1307
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 8. März 2012, 23:46

Dass die Steop schwierig ist, finde ich nicht. Es war für mich eher sehr zeitaufwändig (vor allem das SOT). Der organisatorische Aufwand wird dir leider in so ziemlich jedem Studium (auf jeden Fall an der Uni Wien) begegnen.
Aber wie Jeff_Mangum schon geschrieben hat: "wenn Psychologie das Traumstudium ist, steht man es schon durch."
Meiner Meinung nach gilt das auch für jedes andere Studium.
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ankubbl93 » 15. März 2012, 16:28

Was fur ein Buch soll man fur die Aufnahmeverfahren vorbereiten?
ankubbl93
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Paradeisa » 22. März 2012, 19:51

Hey,
Das Buch das du führ die Prüfung brauchst ist: Psychologie v Gerrig/Zimbardo.

Ein Teil des Beitrages wurde gelöscht, da es sich bei diesem um ein Verkaufsangebot gehandelt hat und diese im Psychologie Forum nur im BAZAR veröffentlicht werden sollen.

Link zum Angebot: BAZAR

Siehe auch Punkt 4.7 - Übersichtlichkeit des Forums.

LG,
Niddhoeggr
Paradeisa
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 25. März 2012, 16:16

Hey :) Ich bin auch letztes Jahr zur Prüfung angetreten und hab sie leider knapp nicht bestanden :( Mir ist der mathematische / Methodikteil auch am schwersten gefallen (bin da sehr unbegabt ) Ich werde dieses Jahr wahrscheinlich einen Kurs besuchen zur Vorbereitung auf die Prüfung, weil ich sie dieses mal wirklich unbedingt schaffen will! Vielleicht interessiert dich sowas auch? Da werden nämlich auch genau so Methodik Beispiele durchgenommen und besprochen usw.. Glg
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jeff_Mangum » 27. März 2012, 01:11

Meinst du den Kurs vom IFS, oder gibt es da noch andere? Ich hab den nämlich vor zwei Jahren gemacht und wenn du wirklich vorhast in erster Linie wegen den Methodikbeispielen dort hinzugehen, dann würde ich mir das an deiner Stelle noch mal überlegen, denn das ist meiner Ansicht nach rausgeworfenes Geld. Die meiste Zeit wird in diesem Kurs der Stoff aus dem Buch wiederholt.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1307
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 27. März 2012, 02:11

Ganz davon abgesehen, dass der Methodikteil absolute Grundkenntnisse beinhaltet, die man im Studium aus dem Stehgreif kennen und können sollte. Ich würde vorschlagen, dass du dir das selbst beibringst, indem du Übungsaufgaben dazu machst, denn so wirst du es auch am besten verstehen. Wenn das nicht klappt, solltest du dir überlegen, ob du wirklich Psychologie studieren willst, denn es gibt im Studium 3 reine Mathe-Vorlesungen, eine Mathe-Übung, eine Bachelorarbeit mit Matheteil und dazu noch einzelne mathematischen Sachen in einzelnen Vorlesungen - insg. speziell auch deshalb, weil das Studium sehr wissenschaftlich und methodisch ausgelegt ist. Ich will dich damit nicht abschrecken, ich finde das ganze auch nicht wahnsinnig kompliziert. Aber allgemein finde ich solche Übungskurse absolute Geldverschwendung. ;)
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Nächste

Zurück zu Archiv - Aufnahmeverfahren Bachelorstudium



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron