INFORMATION

Liebe ForumsbesucherIn!

Mit dem 07.07.2017 schließt das Psychoforum seine Pforten.

Die geringe Nutzaktivität rechtfertigt weder weiteren administrativen noch finanziellen Aufwand (Serverkosten). Wir bedanken uns sehr herzlich bei den vorherigen Generationen von Admins und Moderatoren, die dieses Forum geschaffen, aufgebaut und gepflegt haben.

Wir danken dem BöP für jahrelanges Sponsoring. Last but not least gilt unser Dank allen Nutzerinnen und Nutzern der letzten Jahre.

Das Forum wechselt ab 07.07.2017 in einen read-only Modus, um bis spätestens zum Start des Wintersemesters 17/18 offline zu gehen. Danach ist ein Zugriff auf Accounts und Inhalte nicht mehr möglich.

Falls ihr Themen für euch archivieren wollt, ist das kein Problem. Wir unterstützen euch gerne, falls es Fragen geben sollte.

Kontakt: admin@psychoforum.at

Aufnahmeverfahren 2012

Geschlossene Themen - nur noch Leserechte

Moderator: Moderatoren-Team

Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JessicaJ » 16. Januar 2012, 16:30

Hallo,
ich frage mich, wann die Infos über das kommende Aufnahmeverfahren online kommen.
Weiß vielleicht jemand, ob der Stoff (sprich das Buch) der gleiche ist wie letztes Jahr?

DANKE!
JessicaJ
 
Beiträge: 1
Registriert: 5. April 2011, 08:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 17. Januar 2012, 10:21

Hi!

Für den genauen Prüfungsstoff wirst du dich noch ein paar Monate gedulden müssen.
Wenn ich mich richtig erinnere, wurde der Prüfungsstoff letztes Jahr erst Anfang Juni bekannt gegeben.
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 28. Januar 2012, 02:34

Hey.

Mich würde das auch interessieren! Waren es denn die letzten Jahre immer die gleichen Kapitel im Buch, also auch damals als noch nicht der Zimbardo prüfungsrelevant war?

Eine Antwort wäre echt super!

Vielen Dank schon mal ;)
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 28. Januar 2012, 12:41

Es bleibt nichts anderes übrig, als abzuwarten, was die Uni gegen Juni bekannt gibt.

Für WS 10/11 und WS 11/12 dürfte eigentlich das gleiche prüfungsrelevant gewesen sein. Davor war das Studium noch Diplom und es gab ein Aufnahmeverfahren, sondern Auswahlprüfungen zu Beginn des Studiums in Kombi mit einer Ringvorlesung. Dementsprechend war zu Diplomzeiten auch etwas anderes prüfungsrelevant.

Höchstwahrscheinlich bleibt es bei Zimbardo, aber es reicht echt, wenn man das im Juni dann weiß.
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 4. Februar 2012, 16:27

Danke für deine Antwort!

Jetzt hab ich noch eine Frage, die nicht wirklich hier hineinpasst, aber ich will nicht extra nen neuen Thread aufmachen:

Wie sieht es in Psychologie mit dem Prüfungsverfahren aus? Ich studiere aktuell noch Pharmazie in Wien und da ist es so, dass die Profs verschiedene Prüfungstermine anbieten (in der SteoP sinds 2 pro Semester) und die dann eher übers ganze Semester verteilt sind, also ein Termin war zB. am 14. Dezember, der nächgste für das Fach ist jetzt am 20. Februar und man kann selber entscheiden wann und zu welchem Termin man zur Prüfung antritt. Je nachdem braucht man eben mehr Semester oder nicht.
Ist das in Psychologie auch so, oder ist das da anders wegen dem Bachelor? Auf der Website der StV steht nämlich was von "Modulprüfungen am Ende des Semesters". Heißt das dann, dass das so wie zB in Deutschland ist und man ganz viele Prüfungen alle am Ende des Semsters hat, bei denen man teilnehmen muss?

Mir wäre eine Antwort wirklich wichtig, weil das verstehe ich noch nicht so ganz.

Viele Grüße und schon ein mal Danke!
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 4. Februar 2012, 18:24

ist in psycho auch so , dass die termine verstreut sind und man sich aussuchen kann zu welchem man geht. jedoch hängt an der absolvierung mancher prüfungen eben das "weiterkommen". also manche sind quasi voraussetzung dafür, dass du bestimmte seminare machen kannst. wenn du dann die prüfung nicht am 1. termin machst, könntest du quasi nicht im drauffolgenden semester an seminaren teilnehmen.ist aber bei wenigen so. im allgemeinen ist es sehr flexibel gestaltet
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Inf0rm4t1k » 2. März 2012, 15:41

Hallo,

Mich würde interessieren ob man in das Bachelorstudium Psychologie an der UNIVERSITÄT WIEN, auch quer-einsteigen kann? (sprich jetzt im SS12) anfangen, oder finden da keine Aufnahmeprüfungen statt?
Kann ich auch ohne Aufnahmeprüfung (die ich - falls sie jetzt nicht machbar ist - im Herbst 2012 machen würde) die STEOP machen die mir dann angerechnet wird, oder wird das auch nicht angeboten?

lg
Inf0rm4t1k
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 2. März 2012, 16:19

also aufnahmeprüfungen gibts keine, da musst bis zum ws mit der zulassung warten. Laut Vorlesungsverzeichnis gibts keine STEOP Veranstaltungen im SS....
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Inf0rm4t1k » 2. März 2012, 16:47

ah ok, danke..

d.h. wahrscheinlich erst am 01.09.2012 wieder.
Inf0rm4t1k
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 2. März 2012, 18:01

ich glaub die voranmeldung ist früher ....bild mir ein schon im sommer, aber die infos dazu gibts sicher rechtzeitig auf der hp des ssc
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon steffchen » 6. März 2012, 14:05

Voranmeldung ist früher, im September ist der Test und theoretisch kannst du, wenn du den bestehst, auch im darauf folgenden Sommersemester quer einsteigen, bringt halt praktisch nicht wirklich viel, weil das Erste, was absolviert werden muss (die STEOP), um die anderen Sachen belegen zu dürfen, nur im Wintersemester angeboten wird.

Allerdings weiß ich nicht ob das auch für die EC gilt und man die nicht schon vor der STEOP machen darf, ne Frage wärs also wert ;-)
Benutzeravatar
steffchen

 
 
Beiträge: 10
Registriert: 6. Oktober 2010, 19:16

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 6. März 2012, 14:36

Es gibt auch ein ganzes Modul (C), das du auch ohne STEOP absolvieren darfst.
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon LenaBrenner » 6. März 2012, 15:21

Hey! Ich habe letzes Jahr die Psychologie Aufnahmeprüfung in Wien versucht und leider nicht bestanden, jetzt wollte ich fragen, ob sich denn noch jemand an den Methodik Teil erinnern kann und mir helfen/ Tipps geben könnte wie ich diesen Teil am Besten lerne und was sie da genau fragen, hatte bei der Prüfung nämlich so wenig zeit, dass ich mir die Fragen nicht einmal richtig durchlesen konnte :( Die Beispiel Fragen, die im Internet kursieren finde ich nämlich ganz anders, als die bei der Prüfung!
Wie habt ihr so gelernt und was hat denn euch am meisten geholfen!?
Ich wäre für jede Antwort und kleinste Hilfe sehr dankbar!!
Ganz liebe Grüße Lena
LenaBrenner
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 6. März 2012, 17:43

Ich habe eigentlich gar nicht für den Methodikteil gelernt. Vielleicht wäre es gut, wenn du dir ansiehst, wie mathematische Formeln aufgebaut sind und funktionieren. Oder du liest dir ein paar Fachartikel durch, die Tabellen und sonstiges beinhalten. Mehr kann ich dir in die Richtung leider auch nicht empfehlen.

Wichtiger wäre es, rauszufinden, warum du zu wenig Zeit hattest. Ich war eine halbe Stunde vorher fertig und bei allen, die bestanden haben und mit denen ich bisher geredet habe, war es nicht viel anders.
Weißt du noch, was dir viel Zeit gekostet hat?
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 7. März 2012, 14:39

Für Methodik hab ich ebenso nichts gelernt. Wüsste nicht, was man da überhaupt lernen soll - im Prinzip hat man mit dem Abitur-/Matura-Wissen schon mehr, als überhaupt nötig wäre.

Bei dem Test solltest du drauf achten, dass du zügig durchkommst und zumindest die Wissensfragen im ersten Teil nicht ewig viel Zeit in Anspruch nehmen. ;) Die Englischtexte würde ich ganz zum Schluss machen; die sind imo am zeitaufwändigsten.
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon LenaBrenner » 7. März 2012, 16:02

Erstmal danke für die Antworten :D Mein größtes Problem bei der Prüfung war eigentlich, dass Ich mich von der "Vorsitzenden" hab verunsichern lassen, und habe den Buchteil noch einmal aufs genaueste durchkontrolliert und somit viel Zeit verloren, eigentlich bin ich mir ziemlich sicher alle Fragen (zumindest bei diesem Teil der Prüfung) richtig beantwortet zu haben, aber mein Ergebnis kann ich mir bis heute nicht anschauen?! :S Ist das bei euch anders? Also bin ich eh selbst schuld gewesen, dass es so knapp mit der Zeit geworden ist, aber eigentlich glaube ich auch, dass man gut mit der Zeit auskommen sollte... :) Könnt ihr euch vielleicht noch in etwa erinnern was für Fragen beim Methodik Teil so gestellt wurden?! Ich kann mich nämlich nur noch erinnern, ziemlich überfordert gewesen zu sein :S
Wie ist das Psychologie Studium eigentlich momentan für euch so?!
Liebe Grüße
LenaBrenner
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 7. März 2012, 18:46

Wegen dem Ergebnis. Ich kann mich erinnern, dass es eine Liste gab. Wenn ich sie finde, sage ich dir bescheid.

An die Fragen kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Ich weiß nur mehr vage, dass in Formel einzusetzen und aus Tabellen zu lesen war, aber wie genau die Fragestellung war und, vor allem, welche Antworten dazu möglich waren, kann ich leider nicht mehr sagen.

Ja, war auch sehr eingeschüchtert von Dr. Lueger-Schuster, aber nach der Aufnahmeprüfung war sie auf einmal sypmathisch. Beim nächsten Versuch: Nicht so stressen lassen.

Für mich persönlich ist das Studium zwar anstrengend (arbeite aber auch 20h nebenbei), aber ich fühle mich "zuhause". Die Modulprüfung war halt ein ziemlich großer Brocken, aber wenn man sich gut vorbereitet, ist sie (wie fast jede Prüfung) schaffbar.
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lena Brenner » 8. März 2012, 18:49

Dankeschön für die Antworten. Naja um ehrlich zu sein, war ich bei der Prüfung selbst Schuld, dass ich so wenig Zeit hatte, hab mich irgendwie verunsichern lassen :S Ich kann mich nur noch erinnern, ziemlich überfordert gewesen zu sein (was jetzt den Methodik Teil betrifft), der Rest war eigentlich voll ok muss ich sagen. Könnt ihr euch vielleicht noch erinnern was für Fragen sie beim Methodik Teil gestellt haben?! Ich hatte so wenig Zeit, dass ich sie mir kaum durchlesen/ durchdenken konnte :( Wie ist für euch eigentlich das Psychologie Studium so?! Seid ihr zufrieden mit eurer Wahl?! Ist es sehr stressig/schwierig/unorganisiert?!
Liebe Grüße
Lena Brenner
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jeff_Mangum » 8. März 2012, 23:06

Habe das Aufnahmeverfahren im Wintersemester 2010 gemacht, bin also im ersten Bachelor-Jahrgang.
Schwierig ist vor allem die StEOP, ab dann sind die Prüfungen alle ganz gut schaffbar. Unorganisiert und somit stressig ist es immer. Es gibt immer zu wenig Plätze für alles, man muss ich alle Informationen mühsam zusammensuchen und beim Studienservicecenter dreimal anrufen, um eine zufriedenstellende Antwort zu erhalten. Man bekommt nichts geschenkt. Manchmal habe ich das Gefühl, gut ein Viertel meines Studienaufwandes geht für Organisation drauf. Aber was will man machen, wenn Psychologie das Traumstudium ist, steht man es schon durch.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1309
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 8. März 2012, 23:46

Dass die Steop schwierig ist, finde ich nicht. Es war für mich eher sehr zeitaufwändig (vor allem das SOT). Der organisatorische Aufwand wird dir leider in so ziemlich jedem Studium (auf jeden Fall an der Uni Wien) begegnen.
Aber wie Jeff_Mangum schon geschrieben hat: "wenn Psychologie das Traumstudium ist, steht man es schon durch."
Meiner Meinung nach gilt das auch für jedes andere Studium.
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ankubbl93 » 15. März 2012, 16:28

Was fur ein Buch soll man fur die Aufnahmeverfahren vorbereiten?
ankubbl93
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Paradeisa » 22. März 2012, 19:51

Hey,
Das Buch das du führ die Prüfung brauchst ist: Psychologie v Gerrig/Zimbardo.

Ein Teil des Beitrages wurde gelöscht, da es sich bei diesem um ein Verkaufsangebot gehandelt hat und diese im Psychologie Forum nur im BAZAR veröffentlicht werden sollen.

Link zum Angebot: BAZAR

Siehe auch Punkt 4.7 - Übersichtlichkeit des Forums.

LG,
Niddhoeggr
Paradeisa
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 25. März 2012, 16:16

Hey :) Ich bin auch letztes Jahr zur Prüfung angetreten und hab sie leider knapp nicht bestanden :( Mir ist der mathematische / Methodikteil auch am schwersten gefallen (bin da sehr unbegabt ) Ich werde dieses Jahr wahrscheinlich einen Kurs besuchen zur Vorbereitung auf die Prüfung, weil ich sie dieses mal wirklich unbedingt schaffen will! Vielleicht interessiert dich sowas auch? Da werden nämlich auch genau so Methodik Beispiele durchgenommen und besprochen usw.. Glg
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jeff_Mangum » 27. März 2012, 01:11

Meinst du den Kurs vom IFS, oder gibt es da noch andere? Ich hab den nämlich vor zwei Jahren gemacht und wenn du wirklich vorhast in erster Linie wegen den Methodikbeispielen dort hinzugehen, dann würde ich mir das an deiner Stelle noch mal überlegen, denn das ist meiner Ansicht nach rausgeworfenes Geld. Die meiste Zeit wird in diesem Kurs der Stoff aus dem Buch wiederholt.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1309
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 27. März 2012, 02:11

Ganz davon abgesehen, dass der Methodikteil absolute Grundkenntnisse beinhaltet, die man im Studium aus dem Stehgreif kennen und können sollte. Ich würde vorschlagen, dass du dir das selbst beibringst, indem du Übungsaufgaben dazu machst, denn so wirst du es auch am besten verstehen. Wenn das nicht klappt, solltest du dir überlegen, ob du wirklich Psychologie studieren willst, denn es gibt im Studium 3 reine Mathe-Vorlesungen, eine Mathe-Übung, eine Bachelorarbeit mit Matheteil und dazu noch einzelne mathematischen Sachen in einzelnen Vorlesungen - insg. speziell auch deshalb, weil das Studium sehr wissenschaftlich und methodisch ausgelegt ist. Ich will dich damit nicht abschrecken, ich finde das ganze auch nicht wahnsinnig kompliziert. Aber allgemein finde ich solche Übungskurse absolute Geldverschwendung. ;)
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 27. März 2012, 13:45

@Hermine: Was mich immer interessiert: Welche Übungen kann man denn für den Methodikteil machen? Man findet ja relativ wenig zu dem Testteil, mit Ausnahme der Beispielitems. Was sollte man deiner Meinung auf jeden Fall üben/können? Ich habe bisher oft von Zahlenreihen gelesen - sollte man daher solche Aufgabentypen üben, wie sie oft bei Intelligenztests gestellt werden? Ist Kopfrechentraining sinnvoll? Wie wichtig sind Diagramme? Und weißt du zufällig, inwiefern der Teil mit dem Matheteil vom EMS vergleichbar ist?
Ich kann nachvollziehen, dass man sich nicht großartig auf den Teil vorbereiten kann, aber ein paar Übungen am Tag können ja nie schaden.

Würde mich über Antworten freuen, weil man doch recht wenig zu diesem Testteil finden kann. Danke schon mal ;)
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 27. März 2012, 13:53

Edit: Habe gerade gemerkt, dass dir die Frage so ähnlich schon mal gestellt wurde. Wenn dir aber noch was einfallen sollte, darfst du dennoch gern antworten :grin:
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 27. März 2012, 15:15

@ Jeff :Ja ich meine den Kurs von IFS, aber ich will dort nicht nur wegen dem Methodikteil hin.. war der Kurs deiner Meinung nach sonst hilfreich??
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 27. März 2012, 15:21

@ Hermine: Ich wusste schon, dass im Psychologiestudium viel Mathematik auf mich zukommen wird in Form von Statistik / Methodik, aber gibt es auch wirklich allgemeine Mathematik Vorlesungen? Und wenn ja was wird da so ungefähr durchgenommen an Stoff? Bis jetzt sind alle Leute die ich kenne die Psychologie studieren oder studiert haben nicht wirkliche Mathe-Genies =) also besteht doch noch Hoffnung für mich! Lg
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 27. März 2012, 16:57

Ich bin auch kein Mathe-Genie. In fact, war das immer meine größte Schwachstelle. Ich glaube aber, dass man für das Studium schon ein Grundverständnis von Zahlen und den Aufbau von Formel haben muss. Ob und wie das erlernbar ist, kann ich leider nicht sagen, da es IMO zum größten Teil von der Person selbst abhängt.

Vielleicht eine kleine Hilfe wäre der Studienberatungstest der Test- und Beratungsstelle. Konnte mit Hilfe der Testleiterin herausfinden, dass ich (anders als bisher gedacht) ein Gefühl für Zahlen habe, dafür aber an meinem logischen Verständnis arbeiten muss.

Eine andere Möglichkeit (so hart es klingen mag): Einen Plan B suchen, falls es wieder nicht klappen sollte.
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jeff_Mangum » 27. März 2012, 20:08

Johanna.R hat am 27.03.2012 um 15:15:16 geschrieben:@ Jeff :Ja ich meine den Kurs von IFS, aber ich will dort nicht nur wegen dem Methodikteil hin.. war der Kurs deiner Meinung nach sonst hilfreich??

Eigentlich fand ich ihn eine ziemliche Geldverschwendung. Um Leute kennenzulernen ist er sehr praktisch, denn das funktioniert nachher bei 600 Leuten nicht mehr so einfach. Aber sonst bekommt man dort nichts vermittelt, was man nicht zuhause auch lernen könnte. Wie schon gesagt, die meiste Zeit wird sich auf den Stoff vom Buch konzentriert, einen Tag lang haben wir ein paar englische Texte geübt und am letzten Tag gab es einen Probe-Test, wo dann auch Methodikbeispiele waren.

und @ Mathe-Vorlesungen: Schau dir am besten den Leitfaden vom Bachelorstudium an, da sieht man eh, wie viele Methodenvorlesungen es gibt: http://psychologie.univie.ac.at/uploads ... _Final.pdf

Statistik-Lehrveranstaltungen sind:
Quantitative Methoden
Übungen zur Statistik
AUsgsewählte Methoden

Und um Methoden und teilweise auch um Statistik geht es bei:
Einführung in wissenschafltiches Denken (teilweise)
Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie
Grundlagen der psychologischen Testtheorie
Praxis wissenschaftlichen Arbeitens
Bachelorarbeit I (Empirisches Praktikum)
Qualitative Methoden

Und bei den Diagnostik-LVs wird glaub ich auch gerechnet, da bin ich mir aber nicht sicher, weil die habe ich noch nicht besucht.
Zuletzt geändert von Jeff_Mangum am 27. März 2012, 21:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1309
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 27. März 2012, 20:38

Bei Diagnostik wird auch gerechnet, ja.
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 28. März 2012, 10:07

Danke für die vielen Infos!werde mir das mit dem Kurs nochmal überlegen :-/ bei Psychologie werde ich trotz viel Mathe bleiben,sofern ich den Test schaffe :-) lg
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Christna » 28. März 2012, 23:53

Kann mir vielleicht jemand von euch sagen, bis wann und wo ich mich anmelden muss für das Wintersemester 2012?
Dankeschön! :)
Christna
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 29. März 2012, 21:03

Zuerst muss man sich online voranmelden (letztes Jahr war das im Frühsommer bis spätestens 4.August-denk das wird Ca.gleich sein)und dann muss man persönlich zur Uni(Hauptgebäude)und dort noch maturazeugnis,etc.vorweisen!die genauen fristen sollten aber denk ich bald im Internet stehen!lg
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon christina1 » 30. März 2012, 13:50

Vielen Dank! Ich dachte ich hab schon wieder irgendwelche Fristen verpasst... ;-)
christina1
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 30. März 2012, 17:44

Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Chriistina » 31. März 2012, 13:47

Sehr gut, Dankeschön! Und wie läuft das dann mit dem Test genau ab? Wo erfahr ich wann der statt findet? Und kann ich da überhaupt ganz normal mit machen, wenn ich aus Deutschland komme? lg, ;)
Chriistina
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 31. März 2012, 15:23

Sobald du Voranmeldung und Anmeldung fristgerecht gemacht hast, kannst du dich über univis (Anmeldesystem) für die Prüfung anmelden. Letztes Jahr gabs auch eine Info-Veranstaltung, über die man per Email informiert wurde. Ich denke, dass sie das dieses Jahr auch machen werden. Dort wird dann alles ganz genau erklärt (Ablauf, Anmeldung, etc.).

Dass du aus Deutschland kommst, macht keinen Unterschied. ;)

LG
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Christina1 » 31. März 2012, 16:56

Sehr gute Nachrichten! Vielen Dank! :) lg
Christina1
 
Beiträge: 3
Registriert: 31. März 2012, 14:56

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 1. April 2012, 14:23

Ich habe die Aufnahmeprüfung letztes Jahr gemacht und kann bezüglich des Methodenteils nur empfehlen:
Es kann nützlich sein, sich schonmal grundlegend mit Statistik zu beschäftigen, also ich meine damit wirklich die absoluten Grundlagen. Zwar wird im Zimbardo schon erklärt, was z.B. das Zeichen "Σ" (Sigma) bedeutet, in der Prüfung wurde dann aber gefordert, dass man damit auch schon ein paar Aufgaben rechnet. Die Fragen gingen über das im Buch erklärte hinaus, wären, wenn man die Grundregeln kennt, aber kinderleicht zu rechnen gewesen...
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 1. April 2012, 15:00

...sich nach bestandener Matura erst die Bedeutung des Summenzeichens aneignen zu müssen find ich schon sehr tragisch?! Also wenns daran scheitert...
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 1. April 2012, 18:04

Tanya hat am 01.04.2012 um 15:00:22 geschrieben:...sich nach bestandener Matura erst die Bedeutung des Summenzeichens aneignen zu müssen find ich schon sehr tragisch?! Also wenns daran scheitert...


In meiner Statistikübung wurde damals gefragt wer das Summenzeichen schon einmal gesehen (!) hat, und es haben ca. 10-15 Leute aufgezeigt. Es IST tragisch! Vielleicht ist es deshalb nun bei der Aufnahmeprüfung dabei :lol:
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 2. April 2012, 09:11

Tatsächlich war bei uns das Summenzeichen NICHT Teil des Lehrplans. Für mich also Neuland !
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lady Lane » 2. April 2012, 18:37

Ich kannte zwar das Summenzeichen, aber Aufgaben, wie in der Prüfung gegeben, hatte ich vorher auch noch nie gesehen. Hab trotz Rechenschwäche und dem Fehlen sonstiger mathematischer Talente einen Weg gefunden, die Aufgaben zu lösen. Kann also auch ohne Vorkenntnisse nicht unmöglich sein.
Lady Lane

 
 
Beiträge: 33
Registriert: 30. September 2011, 20:19

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon J.F.E. » 17. April 2012, 15:52

Nur mal so ganz blöd gefragt:
kursieren irgentwo im Internet die letztjährigen Tests.
Es wäre doch recht interessant die mal so auf Anforderungsniveau hin durchzuschauen, da ich bisher sehr differierende Meinungen dazu bekommen habe...
J.F.E.
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 19. April 2012, 17:05

J.F.E., ich konnte nichts finden (
*
Hallo!
Mein Name ist Katja, ich bin ein Ausländer. Könnten sie mir bitte sagen, ob es für einen Ausländer real ist, diese Aufnahmeprüfung zu schaffen?
Ich lese jetzt dieses Thema und bin wirklich erschrocken. Alles ist so kompliziert. Vielleicht kennt jemand irgendeinen Ausländer, der diese Prüfung geschafft hat, oder ist hier jemand, der aus Ost-Europa (Russland, Ukraine und so weiter) kommt?

Ich habe eine andere Frage. In meinem Land habe ich NIE Statistik gelernt. Jetzt weiß ich nicht, was ich vor der Prüfung lernen muss. Könnten sie mir bitte sagen, welches Buch kann mir dabei helfen? Ich habe auf Amazon viele Bücher gefunden, aber ich weiß nicht, welches Buch ich kaufen soll.

Danke im Voraus
MFG
Katja
Zuletzt geändert von katerine am 19. April 2012, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 19. April 2012, 20:38

Grundsätzlich ist es natürlich möglich. Hier ist das Infoblatt vom letzten Semester, ein aktuelles gibt es glaube ich noch nicht. http://ssc-psychologie.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/ssc_psychologie/downloads/Bachelorstudium/Aufnahmeverfahren_und_Studienbeginn/Psychologie_Infoblatt-2011-1-1.pdf

Das wichtigste ist, die angegebene Literatur möglichst auswendig zu können. Ansonsten solltest Du einigermaßen englisch und natürlich deutsch können. Statistikvorkenntnisse sind glaube ich nicht nötig, wie es mit Mathe aussieht weiß ich nicht.

Ich würde Dir empfehlen rechtzeitig und viel auswendig zu lernen, es sind in erster Linie multiple choice Prüfungen und dass ist auch für nicht Muttersprachler machbar.

Probier es einfach, verlieren kannst Du nichts dabei. Wegen dem Buch, google mal nach "Psychologie, 18. Auflage ebook"

LG



katerine hat am 19.04.2012 um 17:05:33 geschrieben:J.F.E., ich konnte nichts finden (
*
Hallo!
Mein Name ist Katja, ich bin ein Ausländer. Könnten sie mir bitte sagen, ob es für einen Ausländer real ist, diese Aufnahmeprüfung zu schaffen?
Ich lese jetzt dieses Thema und bin wirklich erschreckt. Alles ist so kompliziert. Vielleicht kennt jemand irgendeinen Ausländer, der diese Prüfung geschafft hat, oder ist hier jemand, der aus Ost-Europa (Russland, Ukraine und so weiter) kommt?

Ich habe eine andere Frage. In meinem Land habe ich NIE Statistik gelernt. Jetzt weiß ich nicht, was ich vor der Prüfung lernen muss. Könnten sie mir bitte sagen, welches Buch kann mir dabei helfen? Ich habe auf Amazon viele Bücher gefunden, aber ich weiß nicht, welches Buch ich kaufen soll.

Danke im Voraus
MFG
Katja
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 19. April 2012, 21:00

Guest, ich danke Dir für die Antwort und für den Link!
Probier es einfach, verlieren kannst Du nichts dabei. Wegen dem Buch, google mal nach "Psychologie, 18. Auflage ebook"

Ja, das stimmt )
Und dieses Buch habe ich schon. Ich habe gedacht, dass ich extra für Statistik etwas brauche. Bin glücklich, dass nicht.
:mrgreen:
MfG
Katja
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 19. April 2012, 21:29

katerine hat am 19.04.2012 um 21:00:48 geschrieben:Guest, ich danke Dir für die Antwort und für den Link!
Probier es einfach, verlieren kannst Du nichts dabei. Wegen dem Buch, google mal nach "Psychologie, 18. Auflage ebook"

Ja, das stimmt )
Und dieses Buch habe ich schon. Ich habe gedacht, dass ich extra für Statistik etwas brauche. Bin glücklich, dass nicht.
:mrgreen:
MfG
Katja



Falls Du zum Verständnis noch zusätzliches Material zu Statistik brauchen solltest, goole mal nach "zöfel, Statistik für Psychologen im Klartext ebook". Ist ne sehr einfache Einführung, ohne große Vorkenntnisse verständlich.
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Alena1 » 19. April 2012, 23:33

das ist jetzt irgendwie ne doofe frage: aber was passiert mit denjenigen, die im aufnahmetest genau gleich abschneiden? z.b. wenn es 600 plätze gibt, 500 belegt werden, aber die restlichen 100 das gleiche ergebnis erzielt haben? nach welchen kriterien werden dann die studienplätze vergeben?
Alena1

 
 
Beiträge: 6
Registriert: 16. April 2012, 01:07

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon livila » 20. April 2012, 00:48

Hi Alena1!
Im Vorjahr (WS11) hat es geheißen, es ist unmöglich, dass 2 Personen exakt dieselbe Punktzahl haben können (wegen Dezimalstellen) - frag mich nicht wegen genauerem. :-) Es wurde voriges Jahr nicht einmal eine Rangliste veröffentlicht für die 600 die reingekommen sind.

lg livila
Benutzeravatar
livila

 
 
Beiträge: 462
Registriert: 2. Februar 2012, 02:02
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 20. April 2012, 07:43

zöfel, Statistik für Psychologen im Klartext ebook".

Danke!!! Super, dann kaufe ich dieses Buch.

Weil das Gespräch hier um die Ergebnisse geht, vielleicht weiß jemand, wie gut muss man sein, um einen Platz zu bekommen?
Ich verstehe, dass je mehr Punkte du hast, desto höher die Möglichkeit ist, das Ziel zu erreichen . Aber wie viel ungefähr? 100%, 50%? Darf man Fehler haben?

mfG
Katja
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 20. April 2012, 08:56

das kommt ja immer drauf an wie gut die anderen sind, die aufgenommen werden .wenn du davon ausgehst dass alle übrigen 599 Kandidaten 95% erreichen, wirds gut sein wenn du 96% hast. Wenn die 599 Kandidaten nur so um die 70% erreichen, reichen dir auch mehr als 70. Glaub nicht dass man das so pauschal angeben kann, mit wieviel Prozent man einen Platz hat. Ist ja abhängig von den Mitbewerbern. Je höher,desto besser und Garantie ist es dann auch keine....
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 29. April 2012, 18:22

verena_, ja, stimmt.
Ich hoffe nur, dass nicht so viele Leute kommen :lol:
Mfg
Katja
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 29. April 2012, 18:25

diese hoffnung solltest dir gleich wieder abschminken katja ;-)....es werden sicher soviele wie sonst auch sein :-)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 1. Mai 2012, 16:48

:( Oh, schade.
;-)
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Claudia S. » 7. Mai 2012, 15:27

Hi!

also mir hat so ein vorbereitungskurs schon sehr geholfen, vorallem der methodikteil wurde da gut erklärt welche beispielarten es gibt ... wir haben auch viele englischsprachige fachartikel gelesen und fragen dazu beantwortet ,-)

ich muss allerdings dazusagen dass ich den kurs privat in einer Kleingruppe gemacht hab, aber unser damaliger kursleiter veranstaltet wahrscheinlich auch heuer wieder eigene kurse ... (google mal "Mag. Martin Hanko", da müsstest was finden ...)

LG, Claudia



Jeff_Mangum hat am 27.03.2012 um 20:08:46 geschrieben:
Johanna.R hat am 27.03.2012 um 15:15:16 geschrieben:@ Jeff :Ja ich meine den Kurs von IFS, aber ich will dort nicht nur wegen dem Methodikteil hin.. war der Kurs deiner Meinung nach sonst hilfreich??

Eigentlich fand ich ihn eine ziemliche Geldverschwendung. Um Leute kennenzulernen ist er sehr praktisch, denn das funktioniert nachher bei 600 Leuten nicht mehr so einfach. Aber sonst bekommt man dort nichts vermittelt, was man nicht zuhause auch lernen könnte. Wie schon gesagt, die meiste Zeit wird sich auf den Stoff vom Buch konzentriert, einen Tag lang haben wir ein paar englische Texte geübt und am letzten Tag gab es einen Probe-Test, wo dann auch Methodikbeispiele waren.

und @ Mathe-Vorlesungen: Schau dir am besten den Leitfaden vom Bachelorstudium an, da sieht man eh, wie viele Methodenvorlesungen es gibt: http://psychologie.univie.ac.at/uploads ... _Final.pdf

Statistik-Lehrveranstaltungen sind:
Quantitative Methoden
Übungen zur Statistik
AUsgsewählte Methoden

Und um Methoden und teilweise auch um Statistik geht es bei:
Einführung in wissenschafltiches Denken (teilweise)
Persönlichkeits- und Differentielle Psychologie
Grundlagen der psychologischen Testtheorie
Praxis wissenschaftlichen Arbeitens
Bachelorarbeit I (Empirisches Praktikum)
Qualitative Methoden

Und bei den Diagnostik-LVs wird glaub ich auch gerechnet, da bin ich mir aber nicht sicher, weil die habe ich noch nicht besucht.
Claudia S.
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 7. Mai 2012, 20:28

@Claudia: Könntest du evtl. ein paar Beispielarten des Methodikteils aufzählen bzw. kurz beschreiben? Wäre sehr nett.
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Claudia S. » 8. Mai 2012, 16:19

Caroban hat am 07.05.2012 um 20:28:25 geschrieben:@Claudia: Könntest du evtl. ein paar Beispielarten des Methodikteils aufzählen bzw. kurz beschreiben? Wäre sehr nett.

Da wurden die Basics der Wahrscheinlichkeitsrechnung dargestellt, Matritzenaufgaben, Zahlenreihen, Diagramme und Tabellen richtig interpretieren usw .... es geht halt viel um logisch schlussfolgerndes Denken und Mathe-Grundlagen. Aber solche Beispiele mal zu sehen und vorallem üben zu können bringt schon viel :idea:
Claudia S.
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 8. Mai 2012, 18:08

@Claudia: Danke für die Info! Hast du evtl. noch Infomaterial und Übungen zum Methodikteil von dem Kurs, das bzw. die du vielleicht irgendwo hochladen könntest? Mache mir beim Methodikteil Sorgen, weil man fast kein Material dazu findet und ich nicht weiß, wie man, wenn überhaupt, üben kann :-(
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon J.F.E. » 14. Mai 2012, 10:35

Hi Leute, ich hab eine Frage bezüglich der Informationsveranstaltung am 29. Juni.
Wie entscheidend oder wichtig ist es dort zu sein.
(Es ist der Tag meiner Abiverabschiedung und nunja...in 4 Stunden von Wien dorthin ist eher unmöglich).
Und was genau wird dort eigentlich Entscheidens
des bekanntgegeben? Bücher? Lernstoff? Oder nur Allgemeines?
J.F.E.
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 14. Mai 2012, 13:06

Ich war damals nicht dort und hat auch nichts ausgemacht. Die Infos, die dort gegeben werden, findest du auch im Internet danach. Geht bisserl um die Prüfung und um ein paar organisatorische Dinge. Aber keineswegs irgendwas weltbewegendes, was du so nicht rausfinden kannst dann. Ev. kann dir auch jemand hier im Netz sagen, was gesagt wurde. Abiverabschiedung ist da sicher wichtiger. ;)
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jeff_Mangum » 14. Mai 2012, 13:46

Ich war dort und es wurde nichts gesagt, was ich nicht vorher auch schon wusste, weil es sowieso im Internet steht.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1309
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon J.F.E. » 15. Mai 2012, 13:50

Ok. Gut. Ich bin beruhigt.
Nur so als kleine Frage:
Falls einer von euch doch, obwohl der Inhalt irrelevant ist, bei dieser Veranstaltung dabei ist und derjenige vielleicht auch noch im Besitz eines Filmfähigen Geräts ist, könnte dieser dann die Sache einfach mitfilmen und online stellen oder mir schicken?
Ich wäre doch nicht unglücklich über einen Mitschnitt...auch wenn der Inhalt unwichtig sein mag^^
"Realität ist auch nur private Fiktion"
J.F.E.
 
Beiträge: 2
Registriert: 15. Mai 2012, 13:42

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon doktortürsteher » 17. Mai 2012, 20:48

@lenabrenner: einige infos und tipps findest du auch unter http://www.aufnahmepruefung.at/tag/psychologie/ :) [14]
doktortürsteher
 
Beiträge: 1
Registriert: 17. Mai 2012, 20:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 16. Juni 2012, 16:50

Huhu, eine dringende Frage hätte ich:

Und zwar, ist es möglich, dass man sich bei der persönlichen vorläufigen Zulassung vertreten lässt? Meine Freundin müsste extra für die Anmeldung eine teure und anstrengende Reise nach Wien und zurück machen. Ich wohne hier und könnte ihre Unterlagen zusammen mit einer Vollmacht vorzeigen. Weiß jemand, ob das möglich ist und hat das schon selbst gemacht?
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 16. Juni 2012, 17:09

Gast hat am 16.06.2012 um 16:50:08 geschrieben:Huhu, eine dringende Frage hätte ich:

Und zwar, ist es möglich, dass man sich bei der persönlichen vorläufigen Zulassung vertreten lässt? Meine Freundin müsste extra für die Anmeldung eine teure und anstrengende Reise nach Wien und zurück machen. Ich wohne hier und könnte ihre Unterlagen zusammen mit einer Vollmacht vorzeigen. Weiß jemand, ob das möglich ist und hat das schon selbst gemacht?


Beim 1.Mal muß man persönlich erscheinen. Eine Vollmacht reicht da keinesfalls. Sollte sie bereits einmal zugelassen gewesen sein, sollte es mit Vollmacht möglich sein. I h glaub Ausnahmen gibt es da nur in wirklich schwerwiegenden Gründen. Das ist der Stand von vor einem Jahr. Allerdings glaub ich kaum, daß das jetzt funktionieren wird, denn sie muß ja am Schalter den Studentenausweis unterschreiben und das kannst Du ja net machen. Aber schreib einmal ein E-Mail an die Zulassung, vielleicht is ja möglich.

LG
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 16. Juni 2012, 18:46

Hey Leute.

Auch von mir noch eine Frage zwecks vorläufiger Zulassung:

Ich studiere momentan noch ein anderes Fach an der Uni Wien. Muss ich dennoch nochmal persönlich zur Zulassung? Studiausweis/Matrikelnummer + Univis-Account hab ich ja schon.

Viele Grüße
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 16. Juni 2012, 20:25

ICh glaub da kann man sich über Univis zulassen. Unter Anmeldung zu Studien. Probier das mal...
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 16. Juni 2012, 22:49

Caroban hat am 16.06.2012 um 18:46:44 geschrieben:Hey Leute.

Auch von mir noch eine Frage zwecks vorläufiger Zulassung:

Ich studiere momentan noch ein anderes Fach an der Uni Wien. Muss ich dennoch nochmal persönlich zur Zulassung? Studiausweis/Matrikelnummer + Univis-Account hab ich ja schon.

Viele Grüße


Ja mußt Du. In dem Fall reicht aber der Studentenausweis aus mit zu haben.

LG
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Tom33 » 17. Juni 2012, 15:40

Der Stoff für die Prüfung wurde immernoch nicht veröffentlicht oder?

Gruß
Tom33
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 17. Juni 2012, 15:50

Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon SebastianS » 21. Juni 2012, 22:51

Hey,
ich komme aus Deutschland und habe am 16.6 mein Abi bekommen. Mein Schnitt liegt bei 2,2 und Philosophie und Psychologie sind meine Wunschstudienfächer. In Deutschland kann ich mit den Hohen-NCs aber nicht mitthalten, daher habe ich mich heute für das Psychologiestudium in Wien online angemeldet.
Meine Frage ist nun, ob jemand weiß was für Fragen neben denen aus dem Buch in den anderen Bereichen noch genau vorkommen und wie ich effektiv und erfolgreich dafür lernen kann, damit ich die Zulassungsprüfung bestehe?

Vielen Dank, euch [14]
SebastianS
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jeff_Mangum » 21. Juni 2012, 23:23

Das erste, was man als Student - gerade in Wien - sehr schnell lernen muss, ist, sich seine Informationen selbst zusammenzuschen. Und hier im Forum kannst du das gleich üben!
Ein kleiner Tipp: Deine Frage wurde hier in diesem Thread bereits ausgiebig diskutiert.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1309
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon SebastianS » 22. Juni 2012, 10:50

Okay... Ja, stimmt.
SebastianS
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon SebastianS » 22. Juni 2012, 11:50

Weiß jemand wie viele Studienplätze in Wien circa insgesamt vergeben werden?
SebastianS
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon xinu » 22. Juni 2012, 11:52

600 pro studienjahr.
mfg,
xinu
Benutzeravatar
xinu

 
 
Beiträge: 325
Registriert: 21. Juni 2009, 07:35

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon m.u.z » 27. Juni 2012, 20:33

Hallo,

noch eine Frage zur Informationsveranstaltung am 29.6:

habe dem Post weiter vorne entnommen, dass man die Infos die dort zu Anmeldung und Aufnahmeverfahren gegeben werden auch alle im Internet nachlesen könnte und es daher kein Verlust ist nicht teilzunehmen.
Ich hätte ebenfalls eine weite und teure Anreise, müsste am morgigen Donnerstag schon los und frage mich gerade ob sich der Besuch dieser Veranstalung lohnen würde.

Wisst ihr ob es dort ausschließlich um Anmeldung und Aufnahmeverfahren geht?
Oder ist das eine Infoveranstaltung für das gesamte Studienfach, d.h. mit Vorstellung des Fachs, evlt. Infos zu Inhalten, speziellen Regelungen an der Uni Wien, Auslandsmöglichkeiten, Semesterticket, und all den Dingen auf die man gar nicht zu fragen gekommen wäre, die aber wichtig zu wissen sind... etc. etc.

Wenn's tatsächlich nur um die Aufnahme geht würde ich mir die Veranstaltung wohl sparen. Aber habe etwas Angst was zu verpassen...

Vllt kann mir ja noch jemand eine schnelle Antwort geben, wäre super! :)

mfg bluesky
m.u.z
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 27. Juni 2012, 20:50

also ich glaub nicht, dass über mehr als die aufnahmeregelung gesprochen wird. bin mir aber sicher, dass irgendjemand hier im forum berichtet, was die inhalte waren. auslandsmöglichkeiten, semesterticket und solche dinge werden vielleicht anfang oktober bei den erstsemstrigenberatungen angeboten. aber wenn man eins an der uni lernen muss, dann, dass man sich jede info selbst zusammen suchen und organisieren muss, wenn man nicht uninformiert bleiben möchte....
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon livila » 28. Juni 2012, 00:11

kann verena nur zustimmen.
war letztes jahr dort und dachte mir - zeitverschwendung, hätte ich alles innerhalb von 10 min im internet gefunden...
und auch nur basic über die prüfung, keine extras wie auslandsmöglichkeiten etc.
lg livila
Benutzeravatar
livila

 
 
Beiträge: 462
Registriert: 2. Februar 2012, 02:02
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 28. Juni 2012, 06:34

danke für die bestätigung livila. hätt mich auch gewundert, wenns bei uns an der Uni anders wäre ;)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon m.u.z » 29. Juni 2012, 22:05

alles klaro, danke euch beiden für die schnellen Antworten! Hat mir die Entscheidung deutlich erleichtert, bin nicht hin gefahren.
Das man sich im Studium die Infos selber zusammen suchen muss ist mir klar :) daran wird es auch nicht hängen.
m.u.z
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon carlita » 30. Juni 2012, 17:21

also ich war bei der info veranstaltung und wenn man nicht dort war hat man nichts verpasst...
kann sich jemand von denen die den test die letzten jahre gemacht haben noch an Fragen bzw. Aufgaben erinnern?, hab nämlich gehört dass sich der test in den letzen jahren kaum verändert hat. Und wie lang waren die englischen Fachtexte ca? kennt wer gute internetseiten, zeitungen,...wo man gute texte zum üben findet?
Freu mich auf antworten :)
carlita
 
Beiträge: 3
Registriert: 30. Juni 2012, 16:02

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 30. Juni 2012, 20:35

War auch bei der Infoveranstaltung und muss sagen, dass es nicht wahnsinnig viel Neues war. Ging halt kurz um das Studium allgemein und wie das 1. Semester aufgebaut ist, dann über die Prüfung selbst und schließlich noch über die Zulassung. Danach konnte man noch Fragen stellen.
Alles in allem hab ich das meiste schon vorher im Inet gelesen ;)

So, aber nun hab ich auch noch eine kleine Frage: Über den IFS-Kurs wurde ja hier schon berichtet, eher nicht so positiv.. Gibt es noch andere Kurse, die wirklich etwas bringen? Oder ist es eher Zeit-/Geldverschwendung?
Natürlich ist das subjektiv, aber ich würde mich über ein paar Erfahrungsberichte freuen ;)
Danke
Lg
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon livila » 1. Juli 2012, 15:41

ich weiß nicht welcher der ifs-kurs ist, aber eine freundin von mir hat nen vorbereitungskurs gemacht, die haben dann einen aufnahmetest in der letzten einheit simuliert. dabei ist sie "durchgefallen" und das hat sie dann so nervös gemacht, dass sie den echten auch versemmelt hat. :-(
Benutzeravatar
livila

 
 
Beiträge: 462
Registriert: 2. Februar 2012, 02:02
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 1. Juli 2012, 21:25

Hm, stimmt, da macht man sich dann wahrscheinlich eh nur total verrückt.. Und billig sind die ja auch nicht grade =/
Vl probier ichs doch einfach alleine, Theorie lernen sollte ja kein Problem sein.. Und fürs andere guck ich mir vl ein paar Beispielaufgaben an.. Gibt es vl irgendwo welche, wo auch Lösungen dabei sind? Bis jetzt hab ich nur die von der Wiener Uni gefunden, aber da steht eben dann nicht dabei, was die richtige Antwort ist..
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jeff_Mangum » 2. Juli 2012, 12:29

livila hat am 01.07.2012 um 15:41:03 geschrieben:ich weiß nicht welcher der ifs-kurs ist, aber eine freundin von mir hat nen vorbereitungskurs gemacht, die haben dann einen aufnahmetest in der letzten einheit simuliert. dabei ist sie "durchgefallen" und das hat sie dann so nervös gemacht, dass sie den echten auch versemmelt hat. :-(

Also so wenig ich von dem Kurs auch gehalten habe, das ist ein sehr schräges Gegenargument. Beim Aufnahmeverfahren werden die besten 600 genommen, beim Probetest beim IFS-Kurs kann man sich ja nur seine Punktezahl ausrechnen. Inwiefern kann man da dann von durchfallen sprechen? Und wenn einen das schon so nervös macht, dass man die Nerven ganz wegschmeißt, dann bekommt man spätestens bei der STEOP sowieso ein Burn Out.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1309
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Christina1 » 2. Juli 2012, 14:48

Kann mir vielleicht jemand sagen, wo ich Aufgaben oder ganze Aufnahmetests der letzten Jahre herbekomme??
Vielen Dank!
Christina1
 
Beiträge: 3
Registriert: 31. März 2012, 14:56

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon livila » 2. Juli 2012, 18:20

@Jeff_Magnum:
ich selbst war leider nicht dabei, daher ist die info nur von zweiter hand.
bei dem kurs (ifs oder anderer, k.a.) gab es anscheinend nen simulierten test mit punkteanzahl und ab nem gewissen prozentsatz war man positiv. aber ich kann genauer nachfragen, sie ist nur gerade auf urlaub den ganzen juli und daher nicht gut erreichbar :-)
hahahaha hab mich grad an meine steop erinnert - kann dir zustimmen.
und für alle die diesen herbst anfangen: sucht euch die ganzen zusatzmaterialien, die in den vos angegeben werden so früh wie möglich zusammen (weil 2 wochen davor anfangen alles zu suchen und auszudrucken....stress pur und hättet gar keinen überblick über die masse an stoff) - war im endeffekt ein fetter ordner (doppelseitig bedruckt).
mag niemanden jetzt erschrecken, aber denke das gehört gesagt. ;-)
lg livila
Benutzeravatar
livila

 
 
Beiträge: 462
Registriert: 2. Februar 2012, 02:02
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon firefly02 » 2. Juli 2012, 19:26

An alle die die Fragen der Aufnahmetests der letzten Jahre suchen, soweit ich weiß gibts die nicht im Netz und man kann sie sich auch sonst nirgends ansehen! Ich kenn zumindest niemanden ders geschafft hat sich die zu beschaffen ;)
firefly02

 
 
Beiträge: 46
Registriert: 8. Juli 2011, 20:50

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 2. Juli 2012, 21:44

Wenn es nach zwei jahrgängen die fragen schon im netz gäbe, dann wäre es a) kein sonderlich valides auswahlverfahren und b) von seiten der fakultät ziemliche geldverschwendung überhaupt in die konzeption eines solchen verfahrens zu investieren. [22]
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 2. Juli 2012, 22:01

Das ist natürlich klar ;)
Falls dieser Post auch auf mich bezogen war: Ich fände lediglich Beispielaufgaben mit Lösungen sinnvoll :D
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon firefly02 » 2. Juli 2012, 22:45

Naja das Aufnahmeverfahren gibts ja schon viel länger als 2 Jahre, das gabs doch auch schon im Diplomstudium oder nicht?
firefly02

 
 
Beiträge: 46
Registriert: 8. Juli 2011, 20:50

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 2. Juli 2012, 22:50

Anderes buch, anderes konzept, anderer aufbau.
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Christina1 » 3. Juli 2012, 18:27

Ok, schon mal gut zu wissen, dass es keine Beispielaufgaben aus den Vorjahren gibt. Allerdings wüsste ich gerne auf was für einem Niveau die Englischtexte sind und wie in etwa der formal-analytische Teil aussieht... Hat da vielleicht jemand ne Ahnung bzw. Tipps zur Vorbereitung?
Danke schonmal!
Christina1
 
Beiträge: 3
Registriert: 31. März 2012, 14:56

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 5. Juli 2012, 10:11

SebastianS hat am 22.06.2012 um 11:50:13 geschrieben:Weiß jemand wie viele Studienplätze in Wien circa insgesamt vergeben werden?


500
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 5. Juli 2012, 10:23

katerine hat am 05.07.2012 um 10:11:21 geschrieben:
SebastianS hat am 22.06.2012 um 11:50:13 geschrieben:Weiß jemand wie viele Studienplätze in Wien circa insgesamt vergeben werden?


500


es sind doch 600 pro Jahr. Hab nicht gehört, dass sich was geändert hat. Zumindest warens letztes jahr noch 600
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 5. Juli 2012, 14:18

Nein, leider ist es nicht so. Es kann für das nächste Jahr (2013) sogar weniger sein!!! (29,06 haben sie das gesagt)
http://studentpoint.univie.ac.at/zum-st ... verfahren/

Zahl der Studienplätze: 500
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 5. Juli 2012, 17:25

ah ok.danke für die info.hab noch gar nicht gehört, dass sie die zahl reduziert haben
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon summer0724 » 8. Juli 2012, 14:16

vielleicht hilft es ja wem ?!?

Zimbardo Psychologie
[Link entfernt]

Anmerkung des Moderatoren:

Website bzw. Inhalt erscheint mir nicht seriös genug. Um die Zusammenfassung erhalten zu können, muss im Austausch ein anderes Dokument hochgeladen und die E-Mail Adresse angegeben werden.

LG,
Niddhoeggr
summer0724
 
Beiträge: 4
Registriert: 27. Oktober 2010, 18:17

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bodomalo » 8. Juli 2012, 20:45

Wäre interessant zu erfahren was an dem Verfahren unseriös ist Herr Niddhoeggr?
Es nennt sich soweit ich weiß <Tauschhandel> und wurde irgendwann kurz nach der Steinzeit erfunden. Später kam das Geld, dann die Zinsen und dann erst die Gier auf welche die Finanzkrise folgte. Der kostenlose Tausch scheint mir unter allen genannten Optionen die seriöseste und fairste zu sein.
bodomalo
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Niddhoeggr » 9. Juli 2012, 00:23

Nicht das Verfahren wurde angezweifelt, sondern der Webauftritt selbst (s.o.).

Mit besten Grüßen,
Niddhoeggr
Maeby: Do you guys know where I could get one of those gold necklaces with a 'T' on it?
Michael: That's a cross.
Maeby: Across from where?
Niddhoeggr

 
 
Beiträge: 2598
Registriert: 14. März 2009, 18:48

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 9. Juli 2012, 19:07

Ich überlege auch so einen Vorbereitungskurs zu machen. Aber an der Uni haben die mir davon abgeraten, weil man sich auch alleine darauf vorbereiten kann. Und jetzt weiß ich nicht, ob ich mir das Geld sparen soll oder doch lieber auf Nummer sicher gehen soll und zusätzlich diesen Kurs machen. Schließlich wird da ja auch der Test simuliert und das wäre ja eigentlich ganz hilfreich. Dann weiß man wenigstens, was auf einem zukommt und im Internet findet man ja auch nicht viele Aufgaben aus den vorherigen Aufnahmeprüfungen. Was meint ihr? Ich bin mir so unschlüssig!

Und was für ein Zusatzmaterial muss man sich denn ausdrucken???
Ich dachte, man muss sich nur den Gerrig&Zimbado kaufen und die Kapitel lernen? Und an der Uni meinten die, dass man sich auf die anderen beiden Teile nicht viel vorbereiten muss...

Liebe Grüße,
Vivian
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 11. Juli 2012, 09:25

Also ich würde dir wirklich raten, dir das Geld zu sparen. Hab zwar keinen dieser Tests gemacht, aber die Aufnahmeprüfung hab ich damals dennoch geschafft ;) Und so viel ich weiß, wird dabei wirklich nur der Inhalt des Zimbardo vermittelt (korrigiert mich, wenn ich falsch liege... )

Meiner Meinung nach kann man sich auf den Test sehr gut vorbereiten, wenn man die vorgegeben Kapitel aus dem Zimbardo selbst zusammenfasst (vergiss nicht, es ist ein Lehrbuch und sehr klar und verständlich geschrieben, also viel zu verstehen gibt es da im Grunde nicht). Und das Lernen kann dir sowieso niemand abnehmen, das musst du schon selbst tun ;)

Auf den Logikteil kann man sich kaum vorbereiten. Vielleicht hilft es, vor der Prüfung ein paar IQ tests zu lösen, um das logische Denken ein wenig zu trainieren, ein bisschen mit Zahlen zu jonglieren oder sich einmal die einfachsten Grundlagen der Statistik anzusehen...

Und auf den 3. Teil der Prüfung kann man sich auch relativ gut selbst vorbereiten, indem man einfach ein paar englische Texte aus Psychologiezeitschriften liest . Bzw., wer die englische Sprache gut beherrscht, schafft das auch so....

Ich kann mir ehrlich gesagt auch kaum vorstellen, wie diese "Simulation der Aufnahmetests" aussehen soll. Wahrscheinlich wird dabei einfach der Zimbardo abgefragt und wie ich weiter oben im Forum gelesen habe, wird am Ende auswertet, ob man "bestanden hat oder nicht", was mir angesichts der realen Auswertung des Tests (die besten 500 werden genommen) sowieso suspekt erscheint...

Irgendwo hier im Forum gibt es auch die Beispielaufgaben, die von der Uni mal zu Verfügung gestellt wurden. Die fand ich persönlich sehr hilfreich, weil ich mir damit gut vorstellen konnte, wie die Prüfung aussehen würde.
Insofern: Wenn du diese Aufgaben findest, schau sie dir an, bereite dich gut mit dem Gerrig und Zimbardo vor (das ist eh der Hauptteil der Prüfung) und lass dich nicht aus der Ruhe bringen ;)
Aber ein teurer Aufnahmetest ist meiner Meinung nach nicht nötig ;)
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 11. Juli 2012, 13:01

Vielen Dank für deinen Rat :-)
Dann werde ich das wahrscheinlich alleine versuchen! Bin auch schon fleißig am lernen ;-)
War der Test denn sehr schwer?
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon gast77 » 11. Juli 2012, 15:18

Nur zur Info, bei diesen Vorbereitungskursen gibt es am Ende einen Probetest, der so aufgebaut ist wie der Aufnahmetest an der Uni. Also Fragen aus dem Lehrbuch, Fragen zum logischen Denken und englische Texte. Die Anzahl der Aufgaben ist ident mit der des richtigen Tests.

Am Ende wird dann gemeinsam ausgewertet und man kennt somit seine erreichten Punkte. Ob jemand bestanden hat oder nicht, wird natürlich nicht gesagt, geht ja auch gar nicht. Aber man weiß dann zumindest wie gut man im Vergleich zu den anderen abgeschnitten hat und man weiß was beim Test auf einen zukommen kann und wie man mit seinen Ressourcen dabei umgehen kann.

Im Vorbereitungskurs werden auch Beispiele zum logischen Denken und englische Texte durchgemacht. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf den Inhalten des Lehrbuches. Ob man davon profitiert oder nicht, ist jedem selbst überlassen, aber ich denke, dass es sicher nicht schlecht ist, wenn man den Stoff vor der Prüfung nochmal präsentiert bekommt und auch Detailfragen stellen kann.
Manche brauchen den Vortrag, manche können gut allein lernen. Generalisiert zu sagen, der Kurs ist gut oder schlecht ist mMn nicht möglich.
gast77
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon gast99 » 11. Juli 2012, 16:24

hallo, weiß jemand, ob man auch in mehreren österreichischen städten zum psycholgie-aufnahmetest antreten kann und wo die chancen am besten sind (verhältnis bewerber zu plätze)?
gast99
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 11. Juli 2012, 16:43

Meinst du in mehreren Städten gleichzeitig? Das geht nicht, da die Prüfung überall am selben Tag stattfindet ;)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon türdoktor » 11. Juli 2012, 19:32

@gast99: du kannst nur an einer uni antreten! wien, graz, salzburg und innsbruck machen die aufnahmeprüfung am selben tag, zur selben zeit und nach der selben methode. infos über die bewerber- und studienplatz-zahlen findest du unter http://www.aufnahmepruefung.at/tag/psychologie/ (infografiken)
türdoktor
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast13 » 15. Juli 2012, 15:03

Hey :-)
Ich wollte mal fragen, ob dieses Jahr der Test aus Multiple-Choise oder Single-Choise besteht. Ich möchte die Aufgaben ja nicht falsch bearbeiten und am Ende gar keine Punkte haben ;-)
Und macht von euch einer den Vorbereitungskurs?
Gast13
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 15. Juli 2012, 19:04

Ich denke ich werde den Vorbereitungskurs machen! :) Ich lerne zwar ganz gut alleine aber ich möchte nichts unversucht lassen, weil ich letztes Jahr schon angetreten bin.. Macht sonst noch jemand den IFS Kurs dieses Jahr?
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 16. Juli 2012, 11:19

Hey Johanna:-)
Mir wurde zwar erst von diesem Kurs abgeraten und darum wollte ich den nicht machen, hab mich aber jetzt doch angemeldet ;-)
Du machst den dann auch in Wien oder?
Ich komme aus Deutschland und bin dann nur diese eine Woche in Wien, sollen wir dann vllt zusammen lernen, wenn ich da bin :-)? Werden uns ja sicherlich bei dem Kurs sehen ;-)
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 17. Juli 2012, 14:08

Hi Vivi! Ich mache den Kurs auch in Wien :) Machst du den Nachmittagskurs oder den am Abend? Ich hab mich für Nachmittag angemeldet, also immer von 13 bis 17uhr.. Wenn du auch in dem bist, dann sehen wir uns bestimmt :) wir können gerne gemeinsam lernen!
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 17. Juli 2012, 14:34

Ja ich mach den auch Nachmittags :-) Müssen uns da nur erkennen :-p Weißt du wieviele sich da ca. anmelden?
Oh super, ich hasse es nämlich immer alleine lernen zu müssen ;-) Und zusammen lernt es sich ja oft leichter ;-)
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 17. Juli 2012, 17:12

Ich hab dir per pn meine Facebook addy geschickt , vielleicht hilft das beim erkennen weiter :P und dann können wir uns vor dem kurs noch schreiben! In jedem Kurs sind 60 Plätze, weiß aber nicht ob die ausgebucht sind :?:
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon alina1992 » 17. Juli 2012, 20:46

Hallo :)

Ich habe mich heute für das Psychologie Studium angemeldet und auch schon meinen Account freigeschaltet und somit auch schon bei der Prüfung angemeldet!
Ich weiß nur nicht wo ich den Stoff für die Prüfung finden kann, entweder bin ich zu doof dafür den zu finden oder er ist einfach noch nicht bekannt gegeben worden!
Würde mich freuen wenn mir irgendjemand helfen könnte!
Und dann hätte ich auch noch eine Frage und zwar ob jemand Erfahrung hat mit den Vorbereitungskursen für die Aufnahmeprüfung, bringen die sich nun wirklich etwas??

Würde mich über ein paar ANtworten freuen :)

LIEBE GRÜßE Alina
alina1992
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 17. Juli 2012, 20:58

Hallo Alina :)
Hier steht genau, welche Kapitel aus dem Zimbardo du können musst: http://ssc-psychologie.univie.ac.at/stu ... verfahren/

Lg Steffi
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 17. Juli 2012, 22:46

Hallo Alina :-)
Also ich fand es sehr hilfreich was Gast 77 bezüglich der Vorbereitungskurse gesagt hat, bisschen weiter oben auf der Seite ;-) Und darum hab ich mich da jetzt auch angemeldet. Ich denke, dass das nur nützlich sein kann, wenn man so einen Probetest macht und auch den Methodikteil und den Englischteil ein bisschen dort lernt ;-) außerdem kann man sich bei dem Kurs dann ja auch sicher austauschen, falls Fragen oder Missverständnisse auftreten. Also ich bin überzeugt, dass dieser Kurs mir etwas bringen wird :-)
Aber letzendlich musst du selbst wissen, ob du dich ganz alleine vorbereiten möchtest oder dich nochmal mithilfe dieses Kurses absichern möchtest ;-)

Liebe Grüße,
Vivi
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon alina1201 » 17. Juli 2012, 23:28

Hei =)

Danke für die schnellen Antworten :) Supi dass ich jetzt den Stoff auch endlich mal hab ^^
Okay, ja ich denk mir, schaden kann mir der Kurs auf keinen Fall! Bei welchem hast du dich denn angemeldet! ich habe von zwei Kursangeboten gehört. Der eine ist von ifs oder so und den anderen habe ich über aufnahmeprüfung.at gefunden! Welchen hast du genommern?

Liebe Grüße Alina
alina1201
 
Beiträge: 3
Registriert: 17. Juli 2012, 20:34

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 18. Juli 2012, 07:41

Also ich habe den ifs-Kurs genommen :-) War der andere nicht sogar ein privater Anbieter? Und die bieten ja ziemlich viele Kurse an und darum denke ich, dass die das schon gut machen werden ;-) Und bin in dem Nachmittagskurs ;-)
Hast du denn jetzt schon mit dem Lernen angefangen? Müssen ca. 190 Seiten aus dem Zimbardo können...
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 18. Juli 2012, 15:59

Hey Alina! :)
Ich mach auch den Vorbereitungskurs vom IFS! Ich denke auch, dass der Kurs bestimmt eine gute Vorbereitung ist :) Ich bin auch, wie Vivi, im Nachmittagskurs! Wirst du auch in Wien studieren oder an einer anderen Uni? Lg Johanna
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 18. Juli 2012, 21:45

Ich studier auch in Wien, hab mich aber jetzt entschieden, doch keinen Kurs zu machen, hoff mal, es ist kein Fehler :D
Mit dem Lernen hab ich aber schon angefangen :)
Lg
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 18. Juli 2012, 22:53

Wie weit bist du denn schon mit lernen? Und was lernst du alles? Auch Methodik und Englisch?
Warum hast du dich denn gegegen den Kurs entschieden? Der wird doch sicher hilfreich sein :-)!
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 19. Juli 2012, 02:22

Liebe Vivi2403!

Ich hab keinen Kurs gemacht, bin allerdings auch schon weiter im Studium. Wollt nur sagen,dass man zb letztes Jahr gelesen hat, dass viele sagen, die Kurse würden nichts bringen und seien nur teuer. Viele StudentInnen meinen dazu, dass man sich genauso gut allein darauf vorbereiten kann bzw. mit einer eigenen Gruppe und es diesen Kursen nur darum geht Geld zu verdienen. Genau wissen wird man es vermutlich nicht. Den jemand der den Kurs gemacht und durchgekommen ist,wird wohl nie wissen, ob er es ohne Kurs geschafft hätte. Ich glaub jedoch, was man so liest, das die meisten keinen Kurs besuchen. Wäre aber toll, wenn du deine Erfahrungen berichten könntest, ob und wie der Kurs geholfen hat etc.
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 19. Juli 2012, 07:38

Ja ich teste diesen Kurs einfach mal und berichte dann wie der war ;-)
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 19. Juli 2012, 08:04

Ich finde, man sollte es ohne Kurs versuchen. Denn wenn man schon das Aufnahmeverfahren ohne fremde Hilfe nicht schafft, wie soll man dann erst die "richtigen" Prüfungen schaffen?
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 19. Juli 2012, 08:38

Ich lerne ja eigenständig und den Kurs mache ich nur zur Absicherung :-)
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 19. Juli 2012, 08:44

Vivi2403 hat am 18.07.2012 um 22:53:06 geschrieben:Wie weit bist du denn schon mit lernen? Und was lernst du alles? Auch Methodik und Englisch?
Warum hast du dich denn gegegen den Kurs entschieden? Der wird doch sicher hilfreich sein :-)!


Ich hab lange überlegt, ob ich nicht einen Kurs machen soll.. Aber ich hab im Internet ein bisschen drüber gelesen und fand da doch - teilweise auch hier im Forum - einige eher negative Meinungen.
Manche sagen zB., dass angeblich hauptsächlich der Stoff aus dem Buch durchgemacht wird. Und dafür ist es für mich einfach zu viel Geld, das krieg ich alleine schon auch irgendwie hin. Klar, Methodikbeispiele und Fachtexte durchmachen wäre interessant gewesen, aber wenn ich nicht weiß, ob das jetzt wirklich drankommt, ist es auch blöd.. Werd halt schaun, ob ich da selber was dazu find ;)
Und irgendwie hab ich mir dann auch gedacht, dass ich es einfach mal probiere und schau, wies wird. Ich hab auch einen Plan B, den ich ein Jahr machen würde und mit dem ich eig auch ganz zufrieden bin.
Danach würd ich mir überlegen, ob ich nochmal antrete und vl dann einen Kurs mache :D Ich finds allerdings schon enorm viel Geld.. Aber erstmal will ich noch optimistisch sein ;)

Momentan bin ich bei Kaptiel 6, ich les mir gerade alles einmal durch und arbeite mit dem Übungsbuch.

Lg Steffi
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 19. Juli 2012, 09:37

Ja stimmt schon mit den negativen Bewertungen, aber auf der Seite des Kurses steht, dass man auch Übungen zum Methodikteil bekommt und Fachartikel durcharbeitet und darum werde ich den Kurs dann machen :-)
Mit meinem Plan B bin ich nicht ganz so zufrieden und darum nehme ich jede Hilfe an, die ich bekomme, um diesen Test möglichst gut zu machen ;-)
Und wenn man den Stoff aus dem Buch macht, dann festigt sich das sicher auch noch mehr :-)
Werde dann ja sehen, ob das Geld es wert war oder nicht ;-) Natürlich ärgerlich, wenn der Kurs tatsächlich richtig überflüssig ist.
Wenn ich den Test abe nicht bestehe und den Kurs nicht gemacht habe, werde ich mir auch nur Vorwürfe machen, dass ich das Geld nicht investiert habe. Andersrum ist das natürlich genau das gleiche :-D
Ja ich lese mir auch alles durch und fasse das zusammen :-) Mit dem Übungsbuch habe ich allerdings noch nicht sehr viel gearbeitet, mach ich dann wenn ich das Buch durch hab :-) Bin jetzt bei Kapitel 9

Liebe Grüße,
Vivi
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon sunny92 » 22. Juli 2012, 11:26

hey leute,

hab mich jetzt bei dem privaten anbieter angemeldet für nen vorbereitungskurs da ich erfahren hab, dass der die letzten jahre den kurs beim ifs gehalten hat und somit denke ich dass der genug erfahrung hat ;)
mir hilft es sicher wenn ich den stoff nochmal kompakt zusammengefasst präsentiert bekomm, und v.a. möchte ich methodikbeispiele und texte üben ...

LG, sun
sunny92
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 22. Juli 2012, 14:32

Hey Sun!
Ist der private Anbieter günstiger als der Kurs vom IFS? Ich hab nämlich noch nichts von dem privaten Kurs gehört-bin beim IFS angemeldet aber es ist doch sehr viel Geld finde ich..
LG Johanna
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 22. Juli 2012, 17:01

Wenn der private Anbieter Martin Hanko ist, kostet der Kurs mehr als der vom IFS. Aber der Kurs umfasst dafür auch vier Stunden mehr ;-)
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon chk.1 » 22. Juli 2012, 21:06

Hallo Psycho-Zwiebel,
wie kann man dich bzgl. des Kaufs von deinem Skript kontaktieren? Man kann dir leider keine PN schicken, da du nicht im Forum angemeldet bist und über Google-Docs habe ich auch nichts von dir gefunden...

VG
chk.1
 
Beiträge: 1
Registriert: 22. Juli 2012, 20:27

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon sunny92 » 23. Juli 2012, 10:16

Vivi2403 hat am 22.07.2012 um 17:01:23 geschrieben:Wenn der private Anbieter Martin Hanko ist, kostet der Kurs mehr als der vom IFS. Aber der Kurs umfasst dafür auch vier Stunden mehr ;-)


Ja, bei Martin Hanko. Der Kurs kostet "regulär" 285€, mit Gutscheincode ("fly12") 235€! Somit ist er ein bisschen billiger als der IFS Kurs [14]

LG!
sunny92
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 23. Juli 2012, 19:28

Wieso hast du denn einen gutschein ?
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 23. Juli 2012, 21:43

Ich glaub auf dem Flyer war ein Gutschein drauf, wenn ich mich richtig erinnere ;)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon sunny92 » 28. Juli 2012, 09:37

Ja, am Flyer war der Gutscheincode oben, aber im Prinzip kann ja jeder den Gutscheincode im entsprechenden Feld bei der Buchung eintragen, einfach fly12 reinschreiben ;)
sunny92
 

Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon lola21 » 30. Juli 2012, 15:11

Hallo an alle,

ich brauche eure Hilfe: Wer kann mir sagen wo ich mir Übungsbeispiele der Methodikbeispiele bzw. aller Rechenbeispiele für den Aufnahmetest besorgen kann??

Möchte unbedingt vor der Aufnahmeprüfung noch solche Beispiele üben, aber kann mir keinen teuren Kurs leisten. Außerdem glaube ich, dass es viel effektiver ist, es selber zu lernen als einen Kurs zu besuchen.

VIELEN DANK FÜR EURE INFOS!!!

glg Lola :)
lola21
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon blancira » 31. Juli 2012, 17:04

das sind meiner Meinung Sachen, die man nicht lernen kann, sondern eher Hausverstand benötigen. Es geht hier Vorrangig darum Aussagen auf Ihre Richtigkeit zu überprüfen, bzw was eine gewisse Aussage eben aussagt. Bzgl. Rechenbeispiele solltest du die Grundrechnungsarten und vl. ein wenig wissen um was es bei der Wahrscheinlichkeitsrechnung geht, aber sonst... Ich würd´ mich eher auf den theoretischen Teil konzentrieren und das auch wirklich genau lernen, ist imho sinnvoller. Es gibt außerdem keine öffentlich zugänglichen Übungsbeispiele, zumindest war das bei mir so.
blancira
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Nadine123 » 1. August 2012, 21:48

weiß jemand wie viele leute sich dieses jahr angemeldet haben?
Nadine123
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Nadine123 » 1. August 2012, 21:49

zur normalen aufnahmeprüfung meine ich!
Nadine123
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 2. August 2012, 09:35

da die anmeldung noch läuft, weiß das wohl noch niemand ;)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon firefly02 » 2. August 2012, 10:41

Bis jetzt sind 1369 im Univis angemeldet :)
firefly02

 
 
Beiträge: 46
Registriert: 8. Juli 2011, 20:50

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Nadine123 » 3. August 2012, 15:25

Danke... ich kann mir das im Univis nicht anschauen..
Nadine123
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon firefly02 » 3. August 2012, 17:23

das geht nur wenn man auf "neue Anmledung" geht, dann sieht man die aktuelle Zahl der Angemeldeten :) wahrscheinlich geht das nicht, wenn man selber für die Aufnahmeprüfung angemeldet ist
(aktuell sinds übrigens 1614, würde mich aber von der Zahl nicht beunruhigen lassen, letztes Jahr sind extrem viele die angemeldet waren gar nicht angetreten)
firefly02

 
 
Beiträge: 46
Registriert: 8. Juli 2011, 20:50

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Nadine123 » 3. August 2012, 18:54

Ahhh okay! Danke!
Naja.. es gibt aber auch nur 500 Plätze =(!
Nadine123
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 5. August 2012, 10:11

Gibt es irgendwo gute Zusammenfassungen der relevanten Kapiteln?
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 5. August 2012, 17:53

über intensecards kann man Zusammenfassungen bekommen. Ich glaub für alle Kapitel kostets 20€ oder so
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 6. August 2012, 14:16

weiß zufällig jemand wie viele sich nun entgültig angemeldet haben?

war nämlich eine woche im ausland und kann die anzahl (da ja gestern schluss war) nicht mehr auf UNIVIS sehen, vll hat ja zufällig jemand gestern reingschaut.
wär nur interessant zu wissen wie die chancen heuer stehen, im vergleich zum vorjahr, mehr oder weniger bewerber, etc.
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon avie » 6. August 2012, 16:00

Habt ihr spezielle Strategien, wie ihr den Zimbardo lernt, nachdem ihr das Buch einmal gelesen habt?

Fasst ihr den Text zusammen, lest ihr ihn ein zweites Mal, was tut ihr, um den Inhalt am besten zu erinnern?
avie
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 6. August 2012, 17:47

Also ich hab bis jetzt alles mal durchgelesen und parallel auch schon mit dem Übungsbuch gearbeitet. Jetzt möchte ich vl auch noch Zusammenfassungen schreiben, weil mir das bis jetzt beim Lernen immer gut geholfen hat ;)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon -h.s.- » 10. August 2012, 09:52

hey, hab eine Frage: Im Netz stehen die relevanten Kapitel aus dem Buch, allerdings nur für 2011/12. Weiß wer von euch ob diese auch für dieses Jahr (2012/13) gelten?
-h.s.-
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 10. August 2012, 14:39

-h.s.- hat am 10.08.2012 um 9:52:04 geschrieben:hey, hab eine Frage: Im Netz stehen die relevanten Kapitel aus dem Buch, allerdings nur für 2011/12. Weiß wer von euch ob diese auch für dieses Jahr (2012/13) gelten?


Akutelle Infos zu 2012/13 stehen eh auf der HP des SSC (auch der Stoff):
http://ssc-psychologie.univie.ac.at/stu ... verfahren/
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ttt » 13. August 2012, 13:41

Ich habe mich für den Kurs bei Martin Hanko angemeldet..
habe auch erst überlegt mich beim ISF- Kurs anzumelden, aber
bei Martin Hanko ist die Anmeldezahl auf 30 Teilnehmer begrenzt..ist dann vllt.
effektiver als in einer großen Gruppe...
Wird noch jemand von euch da sein? Komme für die Woche aus extra aus Deutschland :)
ttt
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 13. August 2012, 13:44

Aufgrund der mangelnden Antworten schließe ich daraus, dass keiner von euch eine Ahnung hat wie viele sich heuer beworben haben?
Irgendwer muss doch im UNIVIS am 5.8. noch mal reingeschaut haben, oder?

Was das lernen angeht, bin ich sehr entspannt. Lese jeden Tag ein Kapitel und habs dann auch schon im Kasten, liegt vielleicht daran dass ich in Biologie und Psycho
maturiert habe und 80% des Stoffes schon kenne. Ob man hinein kommt oder nicht bleibt sowieso dem Zufall überlassen, meine Cousine hat letztes Jahr das Buch nur mangelhaft gelernt und sich mit dem Englisch/logisch denken Teil den Arsch gerettet und sie is drin. So kann's auch gehn.
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 13. August 2012, 15:31

Das würde mich auch sehr interessieren, wie viele haben sich jetzt eigentlich angemeldet? Habe mich auch an anderen Unis angemeldet und da erhält man im Gegensatz zu Wien schon genauere Infos über Anzahl der Bewerber, wie sich die STEOP von der normalen unterscheidet, etc.

Obwohl Ehrgeiz sicherlich erforderlich ist, solltet ihr euch hier nicht den Sommer versauen, in dem ihr Tag und Nacht nur im Zimbardo Buch lernt oder Kurse besucht.
Ich versuche heuer zum 3.ten und letzten Mal die Aufnahmeprüfung, und das auch nur, weil Psychologie meine größte Leidenschaft ist und bleiben wird. Auch ich habe jedesmal den Stoff beherrscht wie nur sonst was, Englisch ist meine zweite Muttersprache, nur am logischen Teil hat's immer gehappert, trotz zahlreicher Kurse.

Ich finde es jammerschade, dass man als Österreicher nicht einmal seinen Traumberuf verwirklichen kann. Zwar bin ich alles andere als ein Rassist und dafür, dass man auch dort leben kann wo man gern sein möchte, aber der deutsche Anteil an Psychologie-Bewerbern sollte massivst beschränkt werden, und in österreichischen Schulen sollte mehr über Psychologie aufgeklärt werden, dass es kein "ich beobachte und rede nur mit Menschen"-Job ist, sondern eine Naturwissenschaft, inkl. Chemie, Neurologie, Biologie und Mathematik.

Wünsche euch trotzdem alles Gute und hoffe jemand antwortet auf meine oben gestellte Frage :)
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 13. August 2012, 15:52

AshAsh hat am 13.08.2012 um 15:31:03 geschrieben:Das würde mich auch sehr interessieren, wie viele haben sich jetzt eigentlich angemeldet? Habe mich auch an anderen Unis angemeldet und da erhält man im Gegensatz zu Wien schon genauere Infos über Anzahl der Bewerber, wie sich die STEOP von der normalen unterscheidet, etc.

Obwohl Ehrgeiz sicherlich erforderlich ist, solltet ihr euch hier nicht den Sommer versauen, in dem ihr Tag und Nacht nur im Zimbardo Buch lernt oder Kurse besucht.
Ich versuche heuer zum 3.ten und letzten Mal die Aufnahmeprüfung, und das auch nur, weil Psychologie meine größte Leidenschaft ist und bleiben wird. Auch ich habe jedesmal den Stoff beherrscht wie nur sonst was, Englisch ist meine zweite Muttersprache, nur am logischen Teil hat's immer gehappert, trotz zahlreicher Kurse.

Ich finde es jammerschade, dass man als Österreicher nicht einmal seinen Traumberuf verwirklichen kann. Zwar bin ich alles andere als ein Rassist und dafür, dass man auch dort leben kann wo man gern sein möchte, aber der deutsche Anteil an Psychologie-Bewerbern sollte massivst beschränkt werden, und in österreichischen Schulen sollte mehr über Psychologie aufgeklärt werden, dass es kein "ich beobachte und rede nur mit Menschen"-Job ist, sondern eine Naturwissenschaft, inkl. Chemie, Neurologie, Biologie und Mathematik.

Wünsche euch trotzdem alles Gute und hoffe jemand antwortet auf meine oben gestellte Frage :)



hat sich wohl erledigt. im anderen thread hast geschrieben, du hast den bachelor in wien bereits abgeschlossen
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 13. August 2012, 15:56

Hallo nocheinmal!

Wie schon gesagt, ich versuche die Aufnahmeprüfung zum 3ten mal heuer, wahrscheinlich auch wieder in Wien.

Und nein, ich habe meinen Bachelor nicht abgeschlossen, wenn meine Freundin (die bei unserem gemeinsamen ersten Versuch die Aufnahmeprüfung geschafft hat!)
einen eigenen Account braucht um Antworten zu bekommen, dann werd ich ihr mitteilen, dass sie einen machen soll, ich habe in ihrem Interesse geschrieben, da sie
massivste Probleme aufgrund der sehr verwirrenden Regelung hat.

Danke, und bitte antwortet trotzdem auf meine Frage. AshAsh
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 13. August 2012, 16:01

naja es geht nicht darum einen eigenen account haben zu müssen. Trotzdem finden es hier einige sehr seltsam dass sich der gleiche reg. User so widerspricht
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 13. August 2012, 16:08

Multiple Persönlichkeit eben, gewöhnt euch lieber dran, haha. Gut, werde ich ihr ausrichten und den Eintrag löschen, damit keiner zu sehr verwirrt ist.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 13. August 2012, 17:59

AshAsh hat am 13.08.2012 um 15:31:03 geschrieben:Das würde mich auch sehr interessieren, wie viele haben sich jetzt eigentlich angemeldet? Habe mich auch an anderen Unis angemeldet und da erhält man im Gegensatz zu Wien schon genauere Infos über Anzahl der Bewerber, wie sich die STEOP von der normalen unterscheidet, etc.

Obwohl Ehrgeiz sicherlich erforderlich ist, solltet ihr euch hier nicht den Sommer versauen, in dem ihr Tag und Nacht nur im Zimbardo Buch lernt oder Kurse besucht.
Ich versuche heuer zum 3.ten und letzten Mal die Aufnahmeprüfung, und das auch nur, weil Psychologie meine größte Leidenschaft ist und bleiben wird. Auch ich habe jedesmal den Stoff beherrscht wie nur sonst was, Englisch ist meine zweite Muttersprache, nur am logischen Teil hat's immer gehappert, trotz zahlreicher Kurse.

Ich finde es jammerschade, dass man als Österreicher nicht einmal seinen Traumberuf verwirklichen kann. Zwar bin ich alles andere als ein Rassist und dafür, dass man auch dort leben kann wo man gern sein möchte, aber der deutsche Anteil an Psychologie-Bewerbern sollte massivst beschränkt werden, und in österreichischen Schulen sollte mehr über Psychologie aufgeklärt werden, dass es kein "ich beobachte und rede nur mit Menschen"-Job ist, sondern eine Naturwissenschaft, inkl. Chemie, Neurologie, Biologie und Mathematik.

Wünsche euch trotzdem alles Gute und hoffe jemand antwortet auf meine oben gestellte Frage :)



Ich finde dieses verfahren einfach nur fair. Man hat ja trotz der hohen Bewerberzahlen eine
Chance von fast 40%... Und ich denke wenn man den englischen Teil und den theoretischen
Teil so gut beherrschen würde, dann kann man den evtl schlechten methodischen
Teil damit ausgleichen....
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 13. August 2012, 23:57

Naja du musst rechnen, dass du nicht der einzige bist der sich sehr gut vorbereitet. Wenn sich 2000 anmelden haben 1000 mal sicher gut gelernt, der Rest kann ein bisschen und manche kommen gar net.

Von der Fairheit her seh ich das bezüglich dem deutschen Anteil anders. Wenn man vergleicht, einer maturiert in Deutschland mit 1,0 und kann Psycho ohne Probleme
studieren (wegn NC) und einer maturiert in Österreich mit 1,0 und muss sich mit 2000 anderen messen. Tut mir leid, aber wenns bei uns einen Numerus Clausus geben würde (und sicher auch in Zukunft einmal geben wird) dann würde ich mir bei der Matura bzw Abitur nochmal extra den Arsch aufreißen.

Aber sei es wie es sei, wir sind hier schließlich im komplizierten Österreich ;)

By the way - wie kommst du auf eine Chance von 40 Prozent?
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 14. August 2012, 03:01

Wenn ein Österreicher mit 1,0 maturiert, ist er herzlich willkommen, sich an deutschen Unis zu bewerben und da mit sicherer Wahrscheinlichkeit genommen zu werden ;-)
Zudem ist es in Ö bei weitem nicht kompliziert. Hast du dich mal informiert, wie die Plätze in Deutschland genau vergeben werden? Wenn nein, dann mach das mal ;-)
In Österreich bekommen wenigstens alle Leute eine Chance, einen Studienplatz zu ergattern und das ist wesentlich gerechter als in Deutschland.

Die 40% kommen wohl übrigens daher:

Letztes Jahr: Fast 2000 angemeldet, jedoch nur ca. 1550 sind zum Test angetreten, 600 Plätze gab es --> Chance bei 38,71%

Dieses Jahr waren übrigens 3 Minuten vor Anmeldeschluss 1801 Leute zum Test angemeldet. Wenns dabei geblieben ist, sinds also schon mal fast 200 weniger als letztes Jahr. Wie viele letztendlich kommen, wird sich zeigen.
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 14. August 2012, 11:29

Vielen Vielen Dank für die Antwort. Hätte nicht gedacht dass es weniger sind als voriges Jahr ;) Danke.
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 14. August 2012, 12:59

Naja vielleicht möchten die Österreicher nicht so schnorren in D als umgekehrt? Und is ja lächerlich in ein anderes Land ziehn zu müssen nur weil bei uns ein Großteil der Plätze weggenommen werden. Aber lassen wir das Thema, bevor's politisch wird, gehört in ein anderes Forum ;)

Na dann is ja positiv, auch wenn die Chancen trotzdem klein sind. Soweit ich beim Infotag und 2mal Studieren Probieren erlebt hab besteht die Konkurrenz heuer
auch aus vielen die den Unterschied Psychologie - Psychiatrie - Psychotherapie nicht kennen und noch nie was von zB. Dendriten gehört haben. Vielleicht klappt's also
dieses Jahr, und ansonsten hab ich im Mai 2013 einen Bachelor in Ernährungswissenschaften, is auch was. Viel Spaß und Erfolg noch beim Lernen. :twisted:
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jeff_Mangum » 15. August 2012, 00:17

AshAsh hat am 13.08.2012 um 23:57:52 geschrieben:Naja du musst rechnen, dass du nicht der einzige bist der sich sehr gut vorbereitet. Wenn sich 2000 anmelden haben 1000 mal sicher gut gelernt, der Rest kann ein bisschen und manche kommen gar net.

Diese Einschätzung kann ich nicht teilen. Wenn sich 2000 anmelden, kommen 500 nicht, 500 haben gar nichts gelernt und 500 haben es sich ein oder zwei mal durchgelesen. Selbst beim Vorbereitungskurs vom IFS sind noch Leute gesessen, die laut eigenen Aussagen gerade mal 1-2 Wochen vorm Aufnahmeverfahren zum Durchlesen begonnen haben. Durch die relativ unlernbaren Methodik- und Englischteile, und einer Ratechance vom 25% bei einem Single Choice Test mit 4 Antwortmöglichkeiten, kommen dann immer noch genug von den gar-nichts- und wenig-Lernern durch.
Bei den Prüfungen später ist es zum Teil auch noch so. Da sind immer noch jedes mal 10%, die höchstens mal über die Folien drübergeblättert haben.

Alle Angaben sind natürlich Schätzungen, die sich aus meiner Wahrnehmung, vielen Gesprächen und langem Lesen von Facebookgruppen und diesem Forum ergeben haben.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1309
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 15. August 2012, 09:59

AshAsh hat am 14.08.2012 um 12:59:31 geschrieben:Naja vielleicht möchten die Österreicher nicht so schnorren in D als umgekehrt? Und is ja lächerlich in ein anderes Land ziehn zu müssen nur weil bei uns ein Großteil der Plätze weggenommen werden. Aber lassen wir das Thema, bevor's politisch wird, gehört in ein anderes Forum ;)


Ganz meiner Meinung, dieses dreckige Piefke-Schnorrer-Pack sollte man am besten abschieben! Und die Agrarsubventionen etc. die nach Österreich fließen können Sie auch gleich mitneh.. oh nein warte, die sollen sie hierlassen..
In Österreich haben so viele irendendwie Angst, dass man ihnen was wegnimmt (wegschnorrt)... Schau mal im ICD-10 unter F60.0 nach...
Ja dann geht halt FPÖ wählen und schreit Österreich den Österreichern.. und dann hört aber gefälligst gleichzeitig auf, Geld aus den EU Töpfen zu beziehen (die von den bevölkerungsreichen Ländern ordentlich gefüllt werden). Am besten gleich den Exporthandel mit einstellen, der ist nämlich auch dem zusammenwachsenden Europa geschuldet (vergleiche Exportentwicklung in Österreich seit den 60ern).
Und zieh dir deinen kleinen Pappkarton gefälligst noch ein wenig tiefer über den Kopf
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 15. August 2012, 10:54

FPÖ wäre das letzte was ich wählen würde, nur als Österreicher sollte man schon studieren können was man will, denke ich, und natürlich studieren Deutsche hier, aber es sollte trotzdem in Maßen bleiben, und nicht 2 Drittel zum Beispiel, wie es in Psycho in Innsbruck der Fall ist. Aber wie gesagt, gehört nicht hierher.

@Jeff_Mangum: Ja das stimmt sicher was du sagst, der Großteil wird eher gemütlich lernen, es hängt halt immer davon ab wie viele nun wirklich nicht erscheinen, aber das wird sich dann eh zeigen. In meiner Lerngruppe, die aus 80 Leuten bestand, waren schon alle ziemlich ehrgeizig, aber es gibt andere natürlich auch, keine Frage.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 15. August 2012, 11:13

@Ash Ash: Ich verstehe deine Sichtweise und denke, dass du es verstärkt so siehst, weil du eben schon zweimal durchgefallen bist und deinen Traum nicht verwirklichen konntest. Und klar sind bei uns viele Deutsche, weil bei uns halt jeder eine Chance erhält und bei ihnen braucht man einen gewissen Notendurchschnitt, und um beim Abitur zu büffeln, sind viele eben, wie bei uns auch, zu faul und wollen ihre Schwächen nicht ausbessern. Es würde aber auch ohne die Deutschen eine Aufnahmeprüfung geben, warum so viele Psycho studieren wollen, bleibt mir nach wie vor ein Rätsel.

@Gast weiter oben: Es gibt keinen Grund gleich so ausfallend zu werden, wenn jemand seine Meinung äußert (ich hoffe du willst nicht Psychologie studieren).
Dann ist man nämlich nicht besser als alles, was die FPÖ macht.
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 15. August 2012, 12:16

JennySilentium hat am 15.08.2012 um 11:13:04 geschrieben:@Gast weiter oben: Es gibt keinen Grund gleich so ausfallend zu werden, wenn jemand seine Meinung äußert (ich hoffe du willst nicht Psychologie studieren). Dann ist man nämlich nicht besser als alles, was die FPÖ macht.


Wieso ausfallend? Es ist nunmal so, dass man als Deutscher (als Piefke) aus allen Ecken hört, wir schnorren uns Studienplätze, würden Österreichern die Studienplätze klauen etc. Warum ich mich auf die FPÖ beziehe ist ganz einfach der, dass diese eben so ein nationalstaatliches Denken propagandieret. Wenn Jemand sagt, österreichische Studienplätze für Österreicher, dann entspricht dem xenophoben Denken, welches ich in Wien oftmals erlebe.
Für mich wird hier von vielen eine Situation geschaffen, die man bestenfalls als paradox bezeichnen kann. Erst wird auf die ausländischen (deutschen) Psychologie- und Medizinstudenten feste drauf gehaun und wenn sie dann nach dem Studium weiterziehen, weil sie z. B. keine wirkliche Wurzlen bilden konnten, zeigt man mit dem Finger auf sie und sagt: "na, hab ich es doch gleich gesagt, ein schnorrender Wanderer".

Ich bin übrigens bereits am Ende meines Psychologiestudiums, bringe jedes Jahr ca. 10.000€ "Devisen" ins Land und arbeite (Wertschaffung..) noch neben dem Studium.
Vielleicht sollte man sich in diesem Land mal lieber darum kümmern, wie man gut ausgebildete Menschen halten kann, anstatt xenophobe Ideen zu schwingen und sich zu beschweren, dass es Menschen aus anderen Ländern es wagen, sich ein Studium zu "erschnorren"
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 15. August 2012, 16:52

Naja aber da stehst du doch drüber, oder? Die FPÖ-Wählerschaft besteht vorwiegend aus der Jugend, die nun mal die am leichtesten zu beeinflussende Gruppe ist und halt älteren, konservativen, traditionsbewussten Menschen inklusive "alles was anders ist, ist negativ" Atittude, die gibt's aber in anderen Ländern genauso.

Ich denke, die Meinung von AshAsh kommt eben daher, dass sie/er enttäuscht ist und wenn man in Foren so liest "ich würde gerne psycho studieren, hab aber keinen Bock auf Büffeln fürs Abitur" und unterhalb steht "für was glaubst gibt's eigentlich österreich?", dann kommt diese Art von Groll wahrscheinlich daher. Bezweifle auch dass ihr/sein Ärger gegen Ausländer bzw. Deutsche im Allgemeinen geht, und solltest du wirklich schon fast fertig sein mit dem Studium, dann verstehst du sicher, dass sie/er nach all den Niederlagen zwar unbegründet, aber sicherlich mit Wut reagiert und eine Zielgruppe dafür sucht.
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 15. August 2012, 17:32

Ich habe die Beiträge durchgelesen und anscheinend nimmt man es hierja schon fast als selbstverständlich, angenommen zu werden, wenn man einfach nur das Buch lernt. Bin eher ein Realist, hoffe aber dass euer Optimismus sich auch für mich bestätigt am 4.9. ;)

Das führt mich zu meinem Anliegen, dass ich einfach mal hier platziere: bin zurzeit noch an mehreren Unis angemeldet für die Prüfung, da mir die Wahl für einen Studienort extrem schwer fällt. Qualitätsfragen sind schon geklärt, mir gehts nur darum, dass ich von euch eventuell ein paar Ratschläge für Wien bekomme, wie die Stadt so ist, wie es sich leben lässt und da auch schon Angenommene hier sind, wie natürlich das PsychoStudium ist (schwer, Plätze in Seminaren zu bekommen?)
Mir ist es besonders wichtig, dass ich mich auch wohlfühle, wo ich studiere, und da ich aus einem kleinen Dorf komme, hoffe ich auch sehr auf Abwechslung. :P

Vielen Dank im Voraus ;)
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Edd » 15. August 2012, 18:11

wenn man das hier so liest, hofft man als Deutscher einen Studienplatz
in Deutschland zu bekommen, wenn wirklich viele so rassistisch sind....
Das ist schon echt schade...
Ich frage mich nur was ihr machen würdet, wenn es in Österreich einen NC von 1,2 geben würde und ihr "nur" einen
Einen NC von 1,8 oder so habt und Deutschland kein NC hätte ... Würdet ihr es dann nicht auch in eurem
Nachbarland versuchen..? Finde diese Diskussion einfach nur lächerlich...
In Deutschland studieren auch sehr viel Ausländer und treiben den NC in die Höhe.. Da regt sich aber keiner auf...
außerdem gibt es in Medizin schon die Ausländerquote von 10%... Vllt gibt's die ja auch bald in Psycho, was sehr schade wäre...
Edd
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 15. August 2012, 19:09

Edd hat am 15.08.2012 um 18:11:11 geschrieben:wenn man das hier so liest, hofft man als Deutscher einen Studienplatz
in Deutschland zu bekommen, wenn wirklich viele so rassistisch sind....


"Wirklich viele" sind hier nicht rassistisch. Es war eigentlich nur von Wien die Rede und Anderwertige denken immer "was hier passiert, passiert in ganz Österreich" und reduzieren das gesamte Land auf Wien. Natürlich muss man sich in der Hauptstadt den einen oder anderen Kommentar anhören, das musste sogar ich, obwohl ich Österreicher bin "was tust du hier, wenns bei dir zu Hause genauso eine Uni gibt" usw, aber 90% der Leute, die ich an meinen Besuchen hier getroffen habe, waren mehr als erträglich, und die Wiener Uni ist sowieso, würde ich sagen, multikulti, und das ist gut so, also mach dir keine Sorgen ;)

und wenn mir jemand etwas näher über die Stadt an sich und Studium berichten könnte, wäre ich sehr dankbar (Kommentar oben). Man hört sich :)
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 15. August 2012, 20:38

kevin_illusions hat am 15.08.2012 um 17:32:18 geschrieben:Ich habe die Beiträge durchgelesen und anscheinend nimmt man es hierja schon fast als selbstverständlich, angenommen zu werden, wenn man einfach nur das Buch lernt. Bin eher ein Realist, hoffe aber dass euer Optimismus sich auch für mich bestätigt am 4.9. ;)

Das führt mich zu meinem Anliegen, dass ich einfach mal hier platziere: bin zurzeit noch an mehreren Unis angemeldet für die Prüfung, da mir die Wahl für einen Studienort extrem schwer fällt. Qualitätsfragen sind schon geklärt, mir gehts nur darum, dass ich von euch eventuell ein paar Ratschläge für Wien bekomme, wie die Stadt so ist, wie es sich leben lässt und da auch schon Angenommene hier sind, wie natürlich das PsychoStudium ist (schwer, Plätze in Seminaren zu bekommen?)
Mir ist es besonders wichtig, dass ich mich auch wohlfühle, wo ich studiere, und da ich aus einem kleinen Dorf komme, hoffe ich auch sehr auf Abwechslung. :P

Vielen Dank im Voraus ;)


Naja ich weiß nicht genau was du zur Stadt hören wilst. Ist eine Großstadt wie viele andere mit allen möglichen Freizeitaktivitäten, Fortgehoptionen etc. Lebenserhaltungskosten etwas geringer als in Deutschland würd ich sagen (vlt nicht in jedem Bereich). Der Unterschied zu anderen österr. Städten ist eben, dass alles "größer und mehr" ist :) als in kleineren Städten. Wo du dich wohlfühlen wirst wird dir aber niemand aufgrund seiner subjektiven Meinung sagen können ;).

@Seminare: Ja das ist seit Jahren ein massives Problem, vor allem seit Einführung des Bachelors. Schon vorher gab es nicht genug Seminarplätze für die Studenten und seit dem Bachelor und den Einsparungen wurde es zunehmend schwerer. Immer zu Beginn des Semesters gibt es Probleme mit dem Anmeldesystem, den angebotenen Plätzen etc. Oftmals spricht man von unfairer Verteilung oder von "Glückszulosung" der Plätze. Sehr viele Studenten bekommen keine Plätze und müssen mitunter oft 2 bis mehr Semester warten, um einen Platz zu erhalten.
Bei der Anmeldung im Oktober 2012 stellt man das System wieder um. Mal sehen, obs was bringt. Generell gesagt, und ohne abschrecken zu wollen, gibt es viel zu wenig Seminarplätze für alle Studenten und das ist nun mal eine Tatsache. Auch die bürokratischen Wege dauern sehr lang, auf Antwort und Hilfe vom SSC wartet man mitunter sehr lang oder erhält gar nichts.
Stell dich also durchaus auf Frustration, Rückschläge, Restplatzsuche in Seminaren und "Hoffen und Bangen" ein ;). Ich denke aber das wird in anderen österr. Städten nicht anders sein...
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 15. August 2012, 20:59

Danke für die Info. Ja, das hab ich mir schon gedacht, dass das relativ kompliziert sein wird. Wenn man also ein Seminar nicht machen kann, schafft man die STEOP dann auch nicht und kann nicht weitermachen? Wie unterscheidet sich die STEOP in Psycho eigentlich von anderen und wie viel Zeit verbringt man so ca. anfangs wöchentlich in der Uni? Fragen über Fragen, ich weiß, aber die konnte mir bisher leider keiner beantworten [22]

Ja wohlfühlen tu ich mich generell wo, wo ich mich sicher fühle (wird aber in Wien in der richtigen Gegend auch kein Prob sein) und wo ich meinen Interessen nachgehen kann (Konzerte, Sport) und da hat man bei euch eh die meiste Auswahl denke ich. Wäre nen Versuch wert ;)
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 15. August 2012, 21:24

Also zur Stadt: Ich bin hier geboren und kenn kein Eck, das in Wien nicht sicher ist. Kriminalität gibt es überall in Österreich und auf der Welt, aber ich kenn wie gesagt keinen Bezirk wo ich generell sagen würde, dass man dort auf keinen FAll hin darf. Schließlich haben wir keine Slums etc ;). Auch als Frau allein hatte ich noch nie ein Problem...
An deiner Stelle würd ich den 1. Bezirk meiden (Siehe Taschenraub ,Juwelierüberfall etc) -> :grin: :grin: :lol:
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 16. August 2012, 10:12

hey, bin auch in Wien geboren und kann mich da nur anschließen - unsicher braucht man sich eigentlich nirgends fühlen! :) Hättest du schon eine Vorstellung in welchen Bezirk du ziehen möchtest? Da gibt es finde ich schon sehr große Unterschiede, zumindest in manchen Bereichen.. Sportmöglichkeiten und Konzerte gibt es sicherlich genug in Wien ;)
Achja und an alle die für die Aufnahmeprüfung lernen, wie weit seit ihr denn mittlerweile, und fühlt ihr euch schon sicher? Lg Johanna
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 16. August 2012, 11:18

Also ich habe jetzt die Hälfte gelernt und habe mich eher auf die für mich etwas komplexeren Themen konzentriert. Das mit dem Sicherfühlen müssen andere beantworten, denn ich habe mich in der Schule vor einer Prüfung auch nie sicher gefühlt, selbst wenn ich das Kapitel bzw. den Prüfungsstoff schon vorsingen hätte können ;) [10]
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 16. August 2012, 12:42

ja ging mir leider auch schon immer so, deshalb bin ich ja so unsicher :D
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 16. August 2012, 13:54

Johanna.R hat am 16.08.2012 um 10:12:05 geschrieben:hey, bin auch in Wien geboren und kann mich da nur anschließen - unsicher braucht man sich eigentlich nirgends fühlen! :) Hättest du schon eine Vorstellung in welchen Bezirk du ziehen möchtest? Da gibt es finde ich schon sehr große Unterschiede, zumindest in manchen Bereichen.. Sportmöglichkeiten und Konzerte gibt es sicherlich genug in Wien ;)


Naja wirklich aussuchen kann ich mir den Bezirk ja nicht, da es alles eine Frage des Geldes ist, und da muss ich halt nehmen, was gerade angeboten wird. Wohnungen schau ich mir nächste Woche im 5.ten und im 16.ten Bezirk an :)
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 16. August 2012, 14:04

aber wie gesagt gibt zwar paar bezirke die "verrufen" sind, aber sogar ich wohn im 10. und hab noch nie was "kriminelles" persönlich erlebt und fühl mich sicher...
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 16. August 2012, 15:07

@kevin: Ja das stimmt, hab damit eigentlich eh gemeint ob du schon etwas "im Auge" hast :) ich hab zuerst im 23.gewohnt und jetzt im 3. - Hatte eigentlich auch noch nirgends Probleme.. Findest sicher was nettes :)
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon gast37 » 16. August 2012, 15:47

hallo,
ich wollte mal fragen, ob man sich nachdem man den test bestanden hat auch noch einmal persönlich einschreiben muss? ich will im september ins ausland gehen, aber wäre natürlich blöd, wenn ich den test bestehe und mich dann nicht einschreiben kann.
und weiß jemand ob es eine einführungswoche ist und wenn ja wann?
danke schon mal für eure antworten ;)
gast37
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 16. August 2012, 19:13

@Gast37: ja man muss bei bestandener Aufnahmeprüfung nochmal persönlich zur Uni um das Studium zu bestätigen,von einer einführungswoche weiß ich nichts!
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon xinu » 17. August 2012, 10:03

die inskription erfolgt nach bezahlung des öh-beitrages. diesen bezahlt man entweder per überweiung oder persönlich bei der studienzulassung! es ist also nicht notwendig persönlich hinzugehen. genaue informationen hierzu erhaltet ihr nach bestandener prüfung per email.

eine einführungswoche gibt es nicht.
mfg,
xinu
Benutzeravatar
xinu

 
 
Beiträge: 325
Registriert: 21. Juni 2009, 07:35

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon gast37 » 17. August 2012, 13:02

oke super vielen dank für die antwort! (: und weißt du zufällig auch noch, wann die vorlesungen los gehen, xinu? das semester geht ja am 1.10. los, aber da sind ja noch keine vorlesungen oder?
gast37
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Britt » 17. August 2012, 13:09

hey, ich nehme auch an der aufnahmeprüfung bei und frage mich, ob man alles GANZ genau lernen muss, da
ich finde, dass es echt ne menge stoff ist.. also, z.b. an leute, die den test schonmal gemacht haben: musste man die
vielen sätze echt in- und auswendig können, um beim multiple-choice test die richtige lösung zu erkennen?
oder muss man den stoff quasi "nur" inhaltlich können, um korrekt antworten zu können? des weiteren frage ich mich,
ob immer nur eine lösung angekreuzt werden muss oder es mehrere antwortmöglichkeiten gibt?
lg Britt :?:
Britt
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon xinu » 17. August 2012, 13:29

gast37 hat am 17.08.2012 um 13:02:15 geschrieben:oke super vielen dank für die antwort! (: und weißt du zufällig auch noch, wann die vorlesungen los gehen, xinu? das semester geht ja am 1.10. los, aber da sind ja noch keine vorlesungen oder?


in der ersten oktoberwoche sind meistens nur prüfungen und mit den vo´s geht es dann in der zweiten woche los (heuer ab den 8. oktober). die genauen termine zu den veranstaltungen findest du hier → http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel ... ster=W2012
mfg,
xinu
Benutzeravatar
xinu

 
 
Beiträge: 325
Registriert: 21. Juni 2009, 07:35

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 17. August 2012, 14:25

Ich hab ne Frage: Hab mich für den Fall, dass ich die Aufnahme nicht bestehe, für English and American Studies angemeldet, ÖH Beitrag bereits gezahlt und auf UNIVIS steht's natürlich auch. Jetzt hab ich mir aber überlegt eventuell auf Philosophie umzusteigen und meine Frage: zählt dass dan schon als Studienwechsel? Normal nicht oder? Und muss ich dann persönlich hin oder reicht's wenn ich's denen via UNIVIS mitteile? Danke [10]
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast11 » 18. August 2012, 08:29

Ist jemand von euch beim Kurs von Martin Hanko
angemeldet ?:-)
Gast11
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 18. August 2012, 14:34

Britt hat am 17.08.2012 um 13:09:12 geschrieben:hey, ich nehme auch an der aufnahmeprüfung bei und frage mich, ob man alles GANZ genau lernen muss, da
ich finde, dass es echt ne menge stoff ist.. also, z.b. an leute, die den test schonmal gemacht haben: musste man die
vielen sätze echt in- und auswendig können, um beim multiple-choice test die richtige lösung zu erkennen?
oder muss man den stoff quasi "nur" inhaltlich können, um korrekt antworten zu können? des weiteren frage ich mich,
ob immer nur eine lösung angekreuzt werden muss oder es mehrere antwortmöglichkeiten gibt?
lg Britt :?:


Normalerweise gibt's nur eine Antwortmöglichkeit. Sätze auswendig lernen wird irgendwie unmöglich sein, also denke ich inhalt gut beherrschen und dann wird man die Sätze auch so verstehen und sich erinnern.

sind die jahreszahlen sowie bei "die entwicklung der modernen psychologie" auch zu lernen?
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 19. August 2012, 01:03

es gibt nur eine antwortmöglichkeit? unglaublich eigentlich .widerspricht total den gegnern vom "rateeffekt", die quasi die uni "regieren" ;)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

mara salvatrucha download

Beitragvon losimkus » 20. August 2012, 07:56

Bild

hidden camera download
downloads dash applications free themes
nkotb summertime mp3 download
palm treo desktop download
Bee_Gees_-_Greatest_Hits_[flac_192kHz,_24bit]


Bild

waptrick download
sands of time downloads
boulderdash download
free online naruto mmorpg game downloads
pokemon emerald gba roms downloads


Bild
losimkus
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Tina L. » 20. August 2012, 21:55

Ich habe am 4. September die Aufnahmeprüfung.
Meine Matura ist schon einige Jährchen her, doch nun hab ich beschlossen, endlich zu studieren.
Natürlich bin ich komplett aus der Übung und komplett verunsichert.
Ich kann mir absolut nicht vorstellen, wie die Prüfung abläuft und wie die Fragen aussehen könnten.
Das Buch lese ich gerade.
Habt ihr vielleicht ein paar Beispielfragen? Das würde mir echt helfen.
Vielen Dank!
Tina L.
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon nico1985 » 21. August 2012, 06:24

IWie kann man sich denn zu einem Alternativstudium an der Uni Wien anmelden, für den Fall, dass man die Prüfung nicht besteht? Voranmeldefrist ist ja der 05.09.
nico1985
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon GastGraz » 21. August 2012, 10:00

hey Tina, wichtig ist für die aufnahmeprüfung auf jeden fall, dass du das buch sehr gut lernst. dieser teil sind 50% der prüfung und somit kannst du bei den anderen zwei teilen, auch nicht ganz so in form sein. insgesamt hast du für die prüfung 2,5h zeit, mit ca. 100 fragen, die aus multiple-choice fragen bestehen. es gibt immer nur eine antwort möglichkeit.

dazu die beispielitems: http://www.uni-graz.at/appsy_ba10_beispielitems.pdf

beim methodikteil, kommts ein wenig auf dein matheverständnis drauf an. die beispiele sind nicht unbedingt schwer, jedoch sollte man gut in übung sein, mit prozentrechnungen, wahrscheinlichkeitsrechnung und den grundrechnungsarten, da man bei der prüfung unter zeitdruck steht.

den englischteil sollte man bzgl. zeit nicht unterschätzen...die texte sind fachtexte, also viell. liest du dir auf dieser seite ab und an ein paar artikel durch http://www.apa.org/pubs/index.aspx und sehr wichtig bei der prüfung...markiere dir gleich beim durchlesen die für dich wichtigsten abschnitte, somit musst du nicht mehr suchen, wenn du die fragen beantwortest.

ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen überblick verschaffen! :)
GastGraz
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon nico1985 » 21. August 2012, 12:27

nico1985 hat am 21.08.2012 um 6:24:00 geschrieben:IWie kann man sich denn zu einem Alternativstudium an der Uni Wien anmelden, für den Fall, dass man die Prüfung nicht besteht? Voranmeldefrist ist ja der 05.09.

Hab die antwort selbst gefunden:
" Wenn Sie an einem Aufnahmeverfahren oder einer Eignungsprüfung teilnehmen und diese/s nicht positiv absolvieren, ist die Zulassung für ein anderes Studium auch innerhalb der Nachfrist möglich. "
http://studentpoint.univie.ac.at/durchs ... e-fristen/
nico1985
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Tina L. » 21. August 2012, 20:49

GastGraz: VIELEN DANK für Deine Hilfe!
Tina L.
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon britt » 22. August 2012, 12:28

hallo leute,
ich hab mal ne frage: muss meinen flug nach wien jetzt buchen. bescheid bekommen, wann der test
ist, habe ich jedoch noch nicht und wollte daher die leute fragen, die den test schon letztes jahr gemacht
haben, wann (also wie spät) der stattgefunden hat?
lg britt
britt
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 22. August 2012, 13:12

ich hab schon irgendwo gepostet, dass auf der SSC Homepage steht, dass der Test ca um 15 Uhr aus ist und 2h 30 dauert. Ergo also muss er ca um 12-12.30 anfangen.
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon britt » 22. August 2012, 14:48

super danke!
britt
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 23. August 2012, 10:32

Aber du musst natürlich eher da sein! Ich mache die Aufnahmeprüfung in Innsbruck und die haben mir per email geschrieben, dass ich schon um halb 10 da sein muss, wegen dem ganzen organisatorischen Zeug. Denke mal, dass das in Wien nicht viel anders sein wird ;-)
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Nico1985 » 23. August 2012, 11:16

Ja, die 2,5 Stunden sind "Nettobearbeitungszeit", also einlass und organisatorisches nicht eingerechnet.
Nico1985
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 23. August 2012, 13:03

Haben die, die die Prüfung in Wien machen, schon nähere Infos gekriegt?
Ich bis jetzt noch nicht und ich werd langsam nervös :D
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon psychomischa » 23. August 2012, 13:49

Ich bin gerade am lernen und froh ein Forum und einen Thread zu finden in dem es um die AKTUELLE Prüfung geht und in dem auch wirklich geschrieben wird :D
Hab auch noch keine Nachricht bekommen... Fliege am 3ten nach Wien, weiß aber nicht so Recht ob ich mir Hoffnungen machen soll... Vllt. klappt es ja ;D
psychomischa
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 23. August 2012, 14:25

Ich hab von der Uni Wien auch noch keine Info bekommen, von der anderen Uni an der ich angemeldet bin allerdings schon, mit Uhrzeit, genauen Angaben, Standort, was mitzubringen ist, etc. Gespannt ob die Uni wien auch mal bald aufwacht.

Habt ihr (alle die nicht in Wien wohnen) schon Wohnungen gefunden?
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 23. August 2012, 15:22

Bin gespannt, ob das dann bald kommt, finde, es wär schön langsam Zeit ;)
Ich wohne auch nicht in Wien, werde aber pendeln :D
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon psychomischa » 23. August 2012, 17:14

Mal so eine Frage: Lernt ihr den Zimbardo eher allgemein oder in- und auswendig?
Ich bin z.B. der Meinung dass ich schon ziemlich gründlich lerne, schreibe mir alles auf, hab einen Haufn Notizen, aber teilweise hör ich dann sowas von wegen dass in den letzten Jahren manchmal auch unwichtige Nebensätze oder Fußnoten abgefragt wurden und dann frag ich mich alle paar Seiten ob ich drauf schei*** soll oder mir wirkich vorsichtshalber die Normalverteilung des IQ's oder die Geburtsdaten irgendwelcher Psychologen aufschreibe? Wie macht ihr das?

LG!
psychomischa

 
 
Beiträge: 8
Registriert: 23. August 2012, 13:57

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 23. August 2012, 17:54

AshAsh hat am 23.08.2012 um 14:25:05 geschrieben:Ich hab von der Uni Wien auch noch keine Info bekommen, von der anderen Uni an der ich angemeldet bin allerdings schon, mit Uhrzeit, genauen Angaben, Standort, was mitzubringen ist, etc. Gespannt ob die Uni wien auch mal bald aufwacht.



gewöhnt euch schon mal dran! im studium ist man dann froh wenn man seminartermine eine woche vorher weiß oder das vorlesungsverzeichnis vor beginn der anmeldephase vollständig ist. oft werden seminare oder einzelne termine auch erst während der anmeldephase ergänzt. also stellt euch drauf ein, dass immer alles sehr knapp kommt oder teilweise zu beginn des semesters noch nicht feststeht welcher lv-leiter eine vorlesung abhält ;)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon GastGraz » 23. August 2012, 19:02

psychomischa hat am 23.08.2012 um 17:14:31 geschrieben:Mal so eine Frage: Lernt ihr den Zimbardo eher allgemein oder in- und auswendig?
Ich bin z.B. der Meinung dass ich schon ziemlich gründlich lerne, schreibe mir alles auf, hab einen Haufn Notizen, aber teilweise hör ich dann sowas von wegen dass in den letzten Jahren manchmal auch unwichtige Nebensätze oder Fußnoten abgefragt wurden und dann frag ich mich alle paar Seiten ob ich drauf schei*** soll oder mir wirkich vorsichtshalber die Normalverteilung des IQ's oder die Geburtsdaten irgendwelcher Psychologen aufschreibe? Wie macht ihr das?

LG!


Naja, du solltest auf jeden Fall ziemlich gut verstehen, was du da lernst...ist ja zeitlich eher knapp bemessen! rausschreiben usw. macht sicherlich sinn. Jahreszahlen sind jetzt vielleicht nicht so wichtig, aber wer was erfunden hat und die dazugehörigen experimente solltest du auf jeden fall wissen. ;)
GastGraz
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon psychomischa » 23. August 2012, 20:07

Ja sowas lern ich! Machs halt schon sehr detailliert, aber manchmal denk ich mir: Hm, könnten die so gemein sein und nach was zum IQ fragen obwohl das nur ein Beispiel zur Normalverteilung war und nichts mit dem eigentlichen Verfahren zu tun hatte. Naja, mal gucken...
psychomischa

 
 
Beiträge: 8
Registriert: 23. August 2012, 13:57

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 23. August 2012, 21:14

Also ich war zur Anmeldung am 5. August in Wien und da waren sämtliche Wohnheime schon belegt.. Und die Wohnungen in Wien sind echt unbezahlbar, wenn man nicht 60 min von der Uni entfernt wohnen will.. zum Glück werde ich das Wintersemester erstmal bei Tante wohnen können.. :grin:
ArsenalFC
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon psychomischa » 24. August 2012, 11:40

Habt ihr gerade auch eine Mail bekommen in deren Anhang angeblich irgendwelche Informationen zum Auswahlverfahren, Zeit und Co drin sein sollen? Bei mir ist im Anhang nur ein Bild vom Aufbau des AustriaCenters, das bringt mich irgendwie nicht weiter :D

EDIT: Hat sich gerade geklärt, haben mir jetzt 2x Emails nur mit Bild geschickt und jetzt in der Dritten ist endlich eien PDF-Datei dabei! ;D
psychomischa

 
 
Beiträge: 8
Registriert: 23. August 2012, 13:57

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Putzi146 » 24. August 2012, 12:02

Also die 2 Mails mit dem Bild hab ich auch bekommen, aber die andere noch nicht [16]
Putzi146
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon psychomischa » 24. August 2012, 12:17

Putzi146 hat am 24.08.2012 um 12:02:14 geschrieben:Also die 2 Mails mit dem Bild hab ich auch bekommen, aber die andere noch nicht [16]


Hm... wart erstmal, vielleicht kommt sie gleich noch hinterher und wenn nicht würde ich denen Morgen mal schreiben :)
psychomischa

 
 
Beiträge: 8
Registriert: 23. August 2012, 13:57

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 24. August 2012, 13:07

Ich hab jetzt insgesamt 4 Mails und beide Anhänge sind nur in 2 drinnen - denen ist wohl langweilig ;)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 24. August 2012, 14:23

ArsenalFC hat am 23.08.2012 um 21:14:15 geschrieben:Also ich war zur Anmeldung am 5. August in Wien und da waren sämtliche Wohnheime schon belegt.. Und die Wohnungen in Wien sind echt unbezahlbar, wenn man nicht 60 min von der Uni entfernt wohnen will.. zum Glück werde ich das Wintersemester erstmal bei Tante wohnen können.. :grin:


Da hast du aber Glück :) Naja ich find schon dass man die eine oder andere schöne Wohnung in der Stadt findet. Ich wohn jetzt seid 2 Wochen im 3. Bezirk und zahle dafür 317 Euro, das finde ich sehr billig, denn da zahlen meine Freunde die in Klagenfurt und Graz studieren sogar mehr. Wenn man nicht von Wien ist kann es ein Krampf sein, weil man eben auch eine Zeit braucht bis man dorthin kommt und dann manchmal die Wohnung schon weg ist. Aber alles ist machbar :)

Also ich lerne die Jahreszahlen auch nicht, nur die Namen. Muss man alle Beispiele wissen, die im Buch angeführt sind? Das wäre noch interessant zu erfahren. Die Mail hab ich auch jetzt bekommen mit dem Plan, irgendwie sind 6 Stunden im AustriaCenter sein lang, aber bei der Anzahl (es sind also doch 1938? hab hier gelesen nur 1800) wird es wohl nicht anders möglich sein.
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 24. August 2012, 14:28

Habe die Email heute auch endlich bekommen.

Nun meine Frage: wenn man zu einem zweiten Fach angemeldet ist, falls es mit Psycho nicht klappt, kann ich mir dann ab 3.9. sofern die Veranstaltungen schon da sind im Vorlesungsverzeichnis schon einen Stundenplan erstellen? Und was passiert, wenn ich dann in Psycho aufgenommen bin und das andere Studium abmelden muss?
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Hoaryrhyloap

Beitragvon losimkus » 24. August 2012, 14:29

Lıebe(r) losımkus!

Deın Beıtrag wurde geloescht, weıl er nıchts mıt dıesem Thread bzw. mıt Psychologıe zu tun hatte (da teılweıse auf russısch, konnte ıch es leıder auch nıcht verstehen - aber bıtte keıne Werbung etc. posten --> sıehe NETTıquette Punkt4 )
Danke, lg lıvıla
losimkus
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 24. August 2012, 14:53

JennySilentium hat am 24.08.2012 um 14:28:39 geschrieben: Und was passiert, wenn ich dann in Psycho aufgenommen bin und das andere Studium abmelden muss?


Das würde mich auch interessieren, also wie genau das geht.. Über Univis?
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 24. August 2012, 18:19

Diese Mails, von denen ihr grade schreibt, sind die für die Leute von der Uni Wien? Also seid ihr von der Uni Wien? Hab nämlich keine bekommen.. Bin übrigens aus Deutschland.. ob das was damit zu tun hat..?
ArsenalFC
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon psychomischa » 24. August 2012, 19:53

ArsenalFC hat am 24.08.2012 um 18:19:50 geschrieben:Diese Mails, von denen ihr grade schreibt, sind die für die Leute von der Uni Wien? Also seid ihr von der Uni Wien? Hab nämlich keine bekommen.. Bin übrigens aus Deutschland.. ob das was damit zu tun hat..?


Bin auch aus Deutschland! :)
Also kanns da eigentlich nicht dran liegen... kamen bei mir so im Laufe des Tages 4 E-Mails...
psychomischa

 
 
Beiträge: 8
Registriert: 23. August 2012, 13:57

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 24. August 2012, 20:30

hmm merkwürdig.. hab eig meine E-mail korrekt angegeben bei der Online-Anmeldung damals, vllt haben sie nicht alle mails an einem tag rausgeschickt.. was steht denn da so wichtiges drin in der mail? i-was über uhrzeit, wann man am 4. september da sein muss und sonst noch so?
ArsenalFC
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon psychomischa » 24. August 2012, 21:30

Ja... also Einlass ist von 9 bis 10 Uhr, nach 10 kommt man nicht mehr rein. Das Austria Center ist in 14 Sektoren eingeteilt und dir wird in der Mail mitgeteilt in welchem du sitzt und in den Sektoren für sich ist alles alphabetisch sortiert. Du musst Taschenrechner, Handy und sowas draußen lassen, kann man glaube ich an der Gaderobe abgeben und nur einen schwarz-schreibenden Kugelschreiber, Essen und Trinken und deine Bestätigung (auch in der E-Mail, musst du ausdrucken) mitnehmen. Essen und Trinken musst du in einen Plastikbeutel machen... Hm, ja. Du musst bis zum Schluss da bleiben, niemand darf eher raus und Tiolettengänge gibts nur kontrolliert und wenns umbedingt nötig ist :D 10:30 wird in die Prüfung eingeführt, 11 Uhr Beginn und dann bis ca. 14:30.
Ich glaub das war erstmal das wichtigste... mehr fällt mir gerade nicht ein! :) Achja: Lichtbildausweis mitbringen!
psychomischa

 
 
Beiträge: 8
Registriert: 23. August 2012, 13:57

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 24. August 2012, 22:56

Ok danke erstmal.. bin grad bisschen unruhig, wieso ich die Mail nicht bekommen habe.. habe mich natürlich auch persönlich bei der Uni mich angemeldet und habe auch den Studenten Ausweis bekommen..
also weißt du quasi jetzt schon wo du sitzen wirst?
ArsenalFC
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon psychomischa » 24. August 2012, 23:39

Nicht ganz genau. Also in Sektor 2 und dann muss ich meinen Platz finden, auf dem ein Schildchen mit meinem Namen liegt. Und diese Namensschildchen sind im Sektor nach Alphabet sortiert :D Naja, bla bla, ich sitze irgendwo ganz vorne bei der Bühne :)
psychomischa

 
 
Beiträge: 8
Registriert: 23. August 2012, 13:57

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 25. August 2012, 00:05

Puuhh erstmal Erleichterung, hab die Mail nun eben grad auch bekommen.. *Erleichterung* ^^
ArsenalFC
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 25. August 2012, 19:36

Sagt mal, wie ist das eig, wenn wir annehmen, ich erfahre dann am 22. September, dass ich den Test bestanden habe, aber das Losverfahren an vielen deutschen Unis noch läuft.. Man bekommt ja erst recht spät, d.h. schon wenn das Semester begonnen hat, also ca. ab 7. Oktober die Nachricht, dass man einen Losplatz erhalten hat oder nicht.. Da hat aber das Semester in Wien aber schon begonnen.. kann man sich denn etwa, sagen wir bis zum 15. Oktober ungefähr, sich wieder exmatrikulieren? also wieder die Uni verlassen? was geschieht dann mit dem Studienbeitrag für das Semester? Bekommt man es überhaupt zurück, oder wenn überhaupt, nur einen Anteil davon?
ArsenalFC
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 25. August 2012, 20:54

ArsenalFC hat am 25.08.2012 um 19:36:15 geschrieben: was geschieht dann mit dem Studienbeitrag für das Semester? Bekommt man es überhaupt zurück, oder wenn überhaupt, nur einen Anteil davon?


Das war auch schon mal meine Frage, bekomme von der Studienleitung leider keine Auskunft darüber. Ich frage mich auch, wenn alles schon bezahlt ist, etc. und man sich dann doch noch entscheidet, auf eine andere Uni (in meinem Fall, die Angewandte zu gehen), als Studienwechselt gilt, wenn ich noch nicht einen Tag studiert habe. Vielleicht weiß jemand was darüber? Danke!!
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 26. August 2012, 17:57

Hi
Weis jemand ob man ... wenn man die Prüfung schafft *hoff hoff* ... automatisch zu den Vo's Ue's usw des 1. Semesters angemeldet wird oder wann die Anmeldefrist endet?? Bzw hab ich dafür noch im Oktober genug Zeit?
lg, Irene
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon larilein » 26. August 2012, 21:42

Hallo ihr,

ich habe mal eine Frage zum Statistik/Datenanalyse-Teil:

Könnt ihr mir erklären, was der t-Wert ist?
Was der t-Test ist, habe ich verstanden, allerdings ist nicht erklärt, was genau das Ergebnis dieses Tests ist und wie man es interpretiert.

Hoffe, ihr könnte mir weiterhelfen :)
Liebe Grüße
larilein
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 27. August 2012, 18:33

verena_ hat am 23.08.2012 um 17:54:06 geschrieben:
AshAsh hat am 23.08.2012 um 14:25:05 geschrieben:Ich hab von der Uni Wien auch noch keine Info bekommen, von der anderen Uni an der ich angemeldet bin allerdings schon, mit Uhrzeit, genauen Angaben, Standort, was mitzubringen ist, etc. Gespannt ob die Uni wien auch mal bald aufwacht.



gewöhnt euch schon mal dran! im studium ist man dann froh wenn man seminartermine eine woche vorher weiß oder das vorlesungsverzeichnis vor beginn der anmeldephase vollständig ist. oft werden seminare oder einzelne termine auch erst während der anmeldephase ergänzt. also stellt euch drauf ein, dass immer alles sehr knapp kommt oder teilweise zu beginn des semesters noch nicht feststeht welcher lv-leiter eine vorlesung abhält ;)


Ja das weiß ich schon, da ich ja schon seit 2 Jahren an der Uni studiere. Hätte ich die Wahl, würde ich die Uni wechseln, aber jetzt zahlt's sich auch nicht mehr aus :)
Jetzt ist die Info ja endlich mal angekommen. Bin gespannt...
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 27. August 2012, 18:37

Das Semester beginnt ja am 1. Oktober. Wann fangen dann so die ersten Klausuren an? Also wann muss ich das erste mal etwas bestehen?
ArsenalFC
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 27. August 2012, 18:39

Jänner.
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFc » 27. August 2012, 20:56

Für mich, als deutscher, kommen in Wien 417€ auf mich zu oder? Wollte lieber zur Sicherheit nochmal nachfragen, weil ich iwo was von gehört hab, dass es keine studiengebühren gibt..
ArsenalFc
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 27. August 2012, 21:30

nein es gibt zurzeit keine studiengebühren wenn man in der mindeststudienzeit studiert. nur für nicht-eu-bürger fallen glaub ich gebühren an (siehe link). du als deutscher zahlst nur den öh beitrag wie die österreicher auch (ca 18 Euro)

EDIT: hier gibts noch infos dazu:
http://studentpoint.univie.ac.at/rund-u ... rag/hoehe/


(...aber wie du auf 471 kommst ist mir schleierhaft. wenn man zahlen muss sind es ca.381 Euro)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFc » 27. August 2012, 21:43

Haha oh man, hab auf genau derselben Seite nachgelesen, es aber komplett falsch verstanden.. Hammer, es gibt keine studiengebühren, muss morgen gleich mal beim Bafög anrufen und Bescheid geben..
ArsenalFc
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 27. August 2012, 21:51

ja ist ein wenig schwierig zu verstehen weil diese länderlisten aufgeführt sind oder? du dachtest wahrscheinlich dass nur die angeführten länder befreit sind oder?
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 27. August 2012, 23:55

Ne das hab ich mir gar nicht angeguckt.. weiß auch nicht, habs iwie einfach total falsch verstanden :D
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Dringend schnelle Antwort

Beitragvon olga.s » 28. August 2012, 12:33

Hallo,
ich weiß nicht ob es hier gerade reinpasst.Aber ich bräuchte ganz dringend eine Antwort und da dies das Themengebiet für die Aufnahmeprüfung 2012 ist,dachte ich mir so falsch kann ich nicht sein ;) .
Meine Frage wäre:
Bei der positiven Bestrafung folgt auf ein Verhalten ja ein aversiver Reiz und
Bei der negativen Bestrafung ( Bestrafung 2.Art), Folgt auf ein Verhalten ein Wegfall eines angenehmen Reizes.So weit so gut. NUN das was mich verwundert: Im Übungsbuch zum ZImbardo Buch steht auch: Bestrafung 2 Art: ein aversiver Reiz wird weggenommen- ist das nicht GENAU das GEGENTEIL?? [16] Denn ein aversiver Reiz ist ein Reiz den man verhindern möchte.Und durch das wegfallen eines angenehmen Reizes,wird ein aversiver Reiz hinzugefügt oder nicht?
Nun versteh ich aber das Beispiel dazu nicht.. :roll:
Eltern enziehen dem Kind sein Taschengeld,nachdem es seinen kleinen Bruder geschlagen hat,damit er ihn in Zukunft nicht mehr schlägt.
Das ist ja Bestrafung zweiter Art,ein angenehmer Reiz ( das Taschengeld) wird weggenommen...Das ist mir vollkommen plausibel,aber nach der Definiton des Übungsbuchs von Zimbardo,müsste ja ein aversiver Reiz WEGGENOMMEN werden...für mich ist aber Taschengeld nicht unangenehm ;) .

Es wäre suuper nett,wenn mir jemand das erklären könnte.
Wahrscheinlich versteh ich da einfach was falsch :roll: .

LG
Olga
olga.s
 
Beiträge: 3
Registriert: 19. August 2012, 18:29

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon livila » 28. August 2012, 13:42

ich kenn das übungsbuch nicht, aber so stimmts:
bestr. 1.art = pos. Bestrafung (unangenehmer Reiz wird hinzugefügt (Geschirrspüler ausraeumen ( ;)) Elektroschock)
bestr. 2.art = neg. Bestrafung (angenehmer Reiz wird entfernt (Taschengeld, Fernsehen, Futter etc)

lg livila
Benutzeravatar
livila

 
 
Beiträge: 462
Registriert: 2. Februar 2012, 02:02
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 28. August 2012, 18:08

Ich glaub das wurde hier schon mal gefragt, aber hab keine antwortet gefunden:
muss man auch die Kasten "Psychologie im Alltag" und "kritisches Denken im Alltag" lernen?

Wenn ja, wie soll man das genau lernen? Ist ja nicht wirklich viel Fachwissen in diesen Texten drin..
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 28. August 2012, 18:29

Ich wohne auch im 3.Bezirk,und meine Wohnung kommt monatlich auch auf 300Euro und ich bin schnell bei der Uni :-) also es lässt sich schon was finden wenn man Glück hat..und ich lerne nichts auswendig-die fragen waren nicht wirklich gemein letztes Jahr also wird schon passen so!lg
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 28. August 2012, 18:33

@Olga: das ist ein Fehler im ÜbungsBuch!hab mich auch gewundert,und 2Mädels mit denen ich geredet habe,habens auch bemerkt.also das vom zimbardo stimmt! :-)
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 28. August 2012, 18:38

Glaubt ihr, ich würde jetzt noch was finden bis zum 1. Oktober?
Wenn nicht, dann halt zum Sommersemester.. würdet ihr mir eher ne eigene wohnung empfehlen oder doch lieber n Studentenheimzimmer? Das gute an einem Heim ist ja, dass sie schon fertig möbeliert ist.. bei ner wohnung müsste man ja dann alles mögliche an möbeln usw erst kaufen.. außerdem noch weitere kosten für w-lan, fernsehengebühr usw..
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 28. August 2012, 19:02

finden kannst sicher was. der privatmarkt ist voll mit wohnungen die bezugsfertig sind. oft sind die teilweise sogar möbliert. kaution muss man halt zahlen und oft ist es schwierig einen vermieter zu finden, wenn man keinen job hat. wahrscheinlich ist die frage ob eigene whg oder studentenzimmer eher die was man sich leisten kann bzw. ob man gern in gesellschaft ist oder lieber allein...
wg wär ja auch ne möglichkeit. die zimmer sind oft auch schon mit möbeln zu bekommen und dann hat man zeit sich was eigenes zu suchen,wenns einem nicht gefällt. und die wg-börsen sind ja meist voll mit angeboten.
ich kenn die preise in heimen nicht aber eine hat mir mal erzählt sie zahlt für ihr zimmer dort ca 450 Euro und hat ein Jahr lang drauf gewartet. Für 450 Euro gibts auch schon Wohnungen... Kommt vlt auch immer drauf an welche Ansprüche man hat.
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 28. August 2012, 19:52

hab mal eben im internet auf den immobilien-seiten österreichs recherchiert und die günstigste war da eine für 370€..
zum glück könnte ich das wintersemester bei meiner tante wohnen.. glaube, jetzt ne wohnung auf die schnelle zu finden und die ganzen möbel usw zu besorgen wäre zu kurzfristig.. zumal ich ja aus norddeutschland bin und nicht mal eben nach wien kann.. am besten mit beginn des wintersemesters nach wohnmöglichkeiten suchen, finde sowas braucht seine zeit..
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 28. August 2012, 20:58

Hallo leute,

wir haben eine Sykpe Gruppe eingerichtet für das Aufnahmeverfahren 2012, die Gruppe gibt es seit heute und mit bislang 4 Personen, wir diskutieren dort alle möglichen Prüfungsthemen, oder unterhalten uns auch über andere sachen die mit dem studium und dem ganzen drum und dran zu tun haben.

Wer will soll mir eine Nachricht schicken, dann bekommt ihr die addy

Jeder ist wilkommen

LG Förmchen
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 28. August 2012, 21:37

Das ist ja eine coole Idee - schade, dass ich kein Skype hab^^
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 28. August 2012, 21:51

Kannst du dir ja schnell laden, geht auch aufs handy wenn man duie Möglichkeit dazu hat
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 28. August 2012, 23:14

Ja, das mit den Wohnungen ist so eine Sache, ich hab auch noch keine. Das ist eben so, wenn man nicht so schnell nach Wien kommt und nicht hüpfen kann, wenns dem Vermieter gerade passt. Aber ich bin da optimistisch, nächste Woche kann ich mir wieder 3 ansehen und man kann ja mal eine nehmen und dann in Ruhe schauen, wenn man dort ist. So viele Ansprüche sollte man halt nicht haben denk ich :)

Heute in einer Woche haben wir's schon hinter uns! :) obwohl das Buch das interessanteste ist, dass ich je gelesen oder studiert habe, bin ich mal froh, im September endlich mal was von den "Ferien" dann zu haben.
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 28. August 2012, 23:35

haha, ihr seid gut mit wohnungen ^^, mein plan besteht darin nachdem ich hoffentlich erfahren hab das ich bestanden hab nach wien flieg und bis ich ne wohnung hab irgendwo in der jugendherberge unterkomm. Wobei ich ja auch eher auf der suche nach einer wg bin. Wenn übrigens sonst jemand interesse an der wg hat , melden :D
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 29. August 2012, 10:58

Naja, ich nehme an, dass hier halt alle auch studieren gehen, wenn sie nicht in Psychologie durchkommen. Und da ist vor Semesterbeginn eine Wohnung haben schon mal nicht schlecht, wenn man weiter weg von Wien wohnt und auch keine Verwandten etc. dort hat. WG's findet man noch leichter, nur das ist eben nicht für jeden was. Ich geh nun wieder weiter lernen, wünsch euch noch viel Erfolg.
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 29. August 2012, 15:10

Ja, eine Wohnung haben ist schon nett, in Wien aber auch sehr nervenaufreibend manchmal. Was nettes zu finden gibt's eigentlich überall. Das mit den WGs stimmt, aber ausprobieren sollte man's doch einmal :)

yeeeey ich freu mich auch schon drauf mal nix lernen zu müssen, zudem ich ja jetzt schon die 3ten Sommerferien mit Psycho lernen verbringe :D
das Wissen das man sich aneignet schadet allerdings auch nicht, wenn man wirklich durchfallen sollte, jeder Bereich im Leben hat was mit Psychologie zu tun.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 29. August 2012, 15:50

Ashash, also hast du den Test schon mal gemacht? War er ungefähr so schwer, wie du ihn dir vorgestellt hast? Und kamen auch extrem genaue fragen zum Psychologie teil dran, sowas wie: welche der folgenden antworten ist am wenigsten...
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 29. August 2012, 17:04

Und was kam im Methodikteil alles so dran ?
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon olga.s » 29. August 2012, 18:05

@Johanna: Danke hab ich mir schon gedacht :)
olga.s
 
Beiträge: 3
Registriert: 19. August 2012, 18:29

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 29. August 2012, 19:46

ArsenalFC hat am 29.08.2012 um 15:50:32 geschrieben:Ashash, also hast du den Test schon mal gemacht? War er ungefähr so schwer, wie du ihn dir vorgestellt hast? Und kamen auch extrem genaue fragen zum Psychologie teil dran, sowas wie: welche der folgenden antworten ist am wenigsten...


Ja, ich mache ihn schon zum dritten Mal, hab nebenher Ernährungswissenschaften studiert. Also schwer naja, voriges Jahr hatte ich ein sehr gutes Gefühl und es hat trotzdem nicht gereicht. Die Fragen waren schon sehr genau und manche waren auch ein bisschen gemein, weil's eben so Kleinigkeiten waren, das ist genau das, was du geschrieben hast, es gibt Antwortmöglichkeiten, die komplett gleich klingen, aber eine ist dann halt richtiger als die andere.

Beziehungsweise Methodikteil, was vermutlich immer der Grund war, warum ich nicht durchgekommen bin, da geht's vor allem um logisches Denken, nicht wirklich ums Rechnen oder sowas. zB bekommst du ein Beispiel, ähnlich wie im statistischen anhang wie im buch, und es gibt 4 diagramme und eines davon sagt das aus, was oben steht. Generell Rechenzeichen, sowie das Summenzeichen usw sollte man von vorne herein können. Für mich ist das der kniffligste Teil und wird's wohl auch bleiben.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 29. August 2012, 20:10

AshAsh hat am 29.08.2012 um 19:46:56 geschrieben:
ArsenalFC hat am 29.08.2012 um 15:50:32 geschrieben:Ashash, also hast du den Test schon mal gemacht? War er ungefähr so schwer, wie du ihn dir vorgestellt hast? Und kamen auch extrem genaue fragen zum Psychologie teil dran, sowas wie: welche der folgenden antworten ist am wenigsten...


zB bekommst du ein Beispiel, ähnlich wie im statistischen anhang wie im buch, und es gibt 4 diagramme und eines davon sagt das aus, was oben steht.


Also sowas könnte ich richtig gut :grin: Aussagen über diagramme oder graphen in einem koordinatensystem machen..
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 29. August 2012, 22:45

Dann beneide ich dich drum! Natürlich kommen nicht nur solche Aufgaben, es waren eh ein paar Beispiele im internet vom letzten Jahr, die auch beim Infotag gezeigt wurden, habt ihr die gesehen?!
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 29. August 2012, 23:50

ja, aber die beispielaufgaben zum test sind ja, wie ich von vielen, die den test gemacht haben, erfahren habe, viel einfach dargestellt als sie dann tatsächlich in der echten aufnahmeprüfung drankommen..
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 30. August 2012, 08:53

ArsenalFC hat am 29.08.2012 um 23:50:21 geschrieben:ja, aber die beispielaufgaben zum test sind ja, wie ich von vielen, die den test gemacht haben, erfahren habe, viel einfach dargestellt als sie dann tatsächlich in der echten aufnahmeprüfung drankommen..


Na toll, und ich war schon zuversichtlich, weil ich sie ohne viel Probleme beantworten konnte.. :grin:
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 30. August 2012, 10:17

Nein, das Gefühl hatte ich nicht, es war so eine Mischung, manche waren den Übungen wirklich sehr ähnlich und viele natürlich dezent schwerer.
Mal sehen, wie es heuer wird.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon pyridoxin » 30. August 2012, 15:34

wenn man nicht zur aufnahmeprüfung erscheint,wird man dann negativ benotet?,ich glaube nicht das ich diese prüfung überhaupt jemals schaffe,hab letztes Jahr auch nicht geschafft und trau mich dieses jahr nicht,ist zwar eine blöde frage,
pyridoxin
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 30. August 2012, 15:42

Die meisten fanden den Logikteil am schwersten (inklusive mir).. :-( ich hoffe,dass die Beispiele nicht allzu schwer sind.. Ashash hast du den Test letztes Jahr schwerer gefunden als das Jahr davor oder bleiben die Logik Beispiele ähnlich?
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon pyridoxin » 30. August 2012, 16:19

was ich gehört hab,war der logik teil beim ersten mal schwerer
pyridoxin
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 30. August 2012, 16:49

und wie siehts aus mit Hilfsmittel ? sind Taschenrechner erlaubt ? oder zumindest schmierzettel ?
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon pyridoxin » 30. August 2012, 17:11

taschenrechner sind nicht erlaubt,es ist gar nichts erlaubt,als schmierzettel dient deine rückseite von den prüfungsbogen
pyridoxin
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 30. August 2012, 18:05

Nein, erlaubt ist wirklich überhaupt nix außer Getränke, Essen, Luft zum Atmen und der Kuli :)

Mich würde mal eins interessieren - was macht ihr, bzw. was studiert ihr, wenn ihr nicht durchkommt, also was wäre euer Plan B?
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 30. August 2012, 19:16

kevin_illusions hat am 30.08.2012 um 18:05:52 geschrieben:Luft zum Atmen..


Wow, wie großzügig :mrgreen:
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 30. August 2012, 22:12

Ach Plan B wird überbewertet das was für weicheier *aufpluster* xDDDDD
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 30. August 2012, 22:38

Naja ein Plan B ist auf jeden Fall sehr realistisch. Meiner ist daweil Bildungswissenschaft, früher war's mal Soziologie, aber da das mehr mit theorie als mit Menschen zu tun hat, bin ich dann umgeschwankt. Nur wird mir da vorraussichtlich die Neurologie und Gehirnforschung sehr fehlen, aber vll klappts ja :)
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 30. August 2012, 22:39

bevor ich was anderes mach geh ich betteln :D ok oder dann halt noch n jahr arbeiten ^^
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 30. August 2012, 22:46

Johanna.R hat am 30.08.2012 um 15:42:17 geschrieben:Die meisten fanden den Logikteil am schwersten (inklusive mir).. :-( ich hoffe,dass die Beispiele nicht allzu schwer sind.. Ashash hast du den Test letztes Jahr schwerer gefunden als das Jahr davor oder bleiben die Logik Beispiele ähnlich?


Ich fands beim ersten Mal bei mir noch schwerer, wie gesagt, beim letzten Mal hatte ich ein gutes Gefühl, aber war dann doch nicht. Sind wirklich nicht ohne...

Find ich gut, dass ihr euch einen Plan B überlegt, obs jetzt arbeiten ist oder studieren. Ich bin froh, dass ich Ernährungswissenschaften nebenher gemacht habe, und sollte es mit Psycho wieder nicht klappen, habe ich wenigstens das, was mich am zweitmeisten interessiert. Sollte einer von euch Psychotherapeut werden wollen kann er doch auch mit Philo, Päd oder Lehramt Psycho anfangen.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 31. August 2012, 02:40

wie war dass denn, kamen auch Fragen über Pschologie und Kritisches Denken im Alltag dran ? wurden die Teile aus der Forschung auch abgefragt ?
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Carolinchen333 » 31. August 2012, 13:36

Wir müssen unsere Sachen ja bei einer Garderobe abgeben...! Ist die öffentlich zugänglich oder bekommt jeder sein Zettelchen und es wird kontrolliert?
Carolinchen333
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 31. August 2012, 14:25

Förmchen hat am 31.08.2012 um 2:40:23 geschrieben:wie war dass denn, kamen auch Fragen über Pschologie und Kritisches Denken im Alltag dran ? wurden die Teile aus der Forschung auch abgefragt ?


würde mich auch sehr interessieren.. kamen außerdem jahreszahlen dran, also zu welcher zeit ein forscher eine theorie aufgestellt hat?
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon livila » 31. August 2012, 15:25

@Carolichen333: letztes jahr gabs ne garderobe mit nummernzettel. lg livila
Benutzeravatar
livila

 
 
Beiträge: 462
Registriert: 2. Februar 2012, 02:02
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon caronlinchen333 » 31. August 2012, 15:53

livila hat am 31.08.2012 um 15:25:35 geschrieben:@Carolichen333: letztes jahr gabs ne garderobe mit nummernzettel. lg livila



super danke!
caronlinchen333
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 31. August 2012, 22:58

Jahreszahlen wären doch irgendwie lächerlich wenn sie kommen würden. Namen und Experimente gut und schön, hoffe dass ich das alles nochmal wiederholen kann.
Als Plan B habe ich mich für Statistik und Biologie angemeldet, find dass mir beides was für Psycho bringen würde.

Ist das mit den wenigen Plätzen für Seminare, etc. eigentlich in allen Fächern so, oder nur in bestimmten? Weil ich kann mir zB für Studien wie Astronomie überhaupt nicht vorstellen dass das "überlaufen" sein soll. Vielleicht wisst ihr darüber ja was :)
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 1. September 2012, 04:07

kevin_illusions hat am 31.08.2012 um 22:58:29 geschrieben:Jahreszahlen wären doch irgendwie lächerlich wenn sie kommen würden. Namen und Experimente gut und schön, hoffe dass ich das alles nochmal wiederholen kann.
Als Plan B habe ich mich für Statistik und Biologie angemeldet, find dass mir beides was für Psycho bringen würde.

Ist das mit den wenigen Plätzen für Seminare, etc. eigentlich in allen Fächern so, oder nur in bestimmten? Weil ich kann mir zB für Studien wie Astronomie überhaupt nicht vorstellen dass das "überlaufen" sein soll. Vielleicht wisst ihr darüber ja was :)



Ja ALLE Seminare sind überlaufen und die Zustände teilweise katastrophal. "Leider" studieren sehr viele Psychologie . Seit den Beschränkungen pro Jahr hat man es natürlich eindämmen können, aber es sind immer noch viel zuviele Studenten, um für jeden Seminarplätze zu garantieren. Ich glaub da müsste man 3-4 Jahre überhaupt niemanden aufnehmen, damit die finanziellen Ressourcen wieder reichen, um genug Seminarplätze anzubieten. Jedes Semester gibt es Tumulte wege nicht-bekommener Plätze und das Parallelführen von Diplomstudium und Bachelor macht die Sache noch komplizierter.
Aber du hast recht es gibt genug Studien, wo das keineswegs so ist. Ich glaube aber, dass an in de sogenannten "Massenstudien" kaum Unterschiede finden wird.
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 1. September 2012, 11:23

Ja das habe ich mir schon gedacht (befürchtet)....wie deprimierend das sein muss wenn du dann 1 jahr auf diesen "quatsch" warten kannst. Das wird an anderen Unis wohl auch nicht anders sein, oder?

Jetz noch ne andere Frage: sollte ich zB jetzt Bio und Statistik machen "müssen", kann man sich nächstes Jahr wenn man in Psychologie reinkommt ein bisschen was anrechnen lassen oder nicht?
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon carolinchen333 » 1. September 2012, 14:01

kevin_illusions hat am 01.09.2012 um 11:23:09 geschrieben:Ja das habe ich mir schon gedacht (befürchtet)....wie deprimierend das sein muss wenn du dann 1 jahr auf diesen "quatsch" warten kannst. Das wird an anderen Unis wohl auch nicht anders sein, oder?

Jetz noch ne andere Frage: sollte ich zB jetzt Bio und Statistik machen "müssen", kann man sich nächstes Jahr wenn man in Psychologie reinkommt ein bisschen was anrechnen lassen oder nicht?



Wenn du zB genau die Statistik Scheine machst, die du für Psychologie brauchst, selbstverständlich!
In manchen Kursen wie zB Statistik, sind ja dann nicht nur Psychologiestudenten sondern auch Bildungswissenschaftstudenten oder so....!
Diese Scheine kannst du dir auch an jeder Uni anrechnen lassen.
carolinchen333
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon LizMalo » 1. September 2012, 16:29

Hallo :)

ich hab ein paar Fragen bezüglich des Aufnahmeverfahrens und hab mir auch schon den ganzen Thread durchgelesen. Was mich sehr verwirrt ist, dass viele, auch schon letztes Jahr gemeint haben, dass es nur eine richtige Antwort gibt bei 4 Antwortmöglichkeiten, aber da es ein Multiple-Choice-Test ist, finde ich das unlogisch?! Das bedeutet doch eigentlich, dass mindestens eine Antwort richtig ist aber auch mehrere, oder?

Meint ihr, "Psychologie im Alltag" und "Kritisches Denken" kommt bei der Prüfung? Ich meine, natürlich habe ich mir diese Artikel rein interessehalber durchgelesen aber wirklich Notizen etc hab ich mir nicht gemacht :)

Muss man bei dem Methodikteil auch rechnen können oder eher nur die Formeln an sich verstehen?
LizMalo
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 1. September 2012, 16:54

LizMalo hat am 01.09.2012 um 16:29:49 geschrieben:Hallo :)

ich hab ein paar Fragen bezüglich des Aufnahmeverfahrens und hab mir auch schon den ganzen Thread durchgelesen. Was mich sehr verwirrt ist, dass viele, auch schon letztes Jahr gemeint haben, dass es nur eine richtige Antwort gibt bei 4 Antwortmöglichkeiten, aber da es ein Multiple-Choice-Test ist, finde ich das unlogisch?! Das bedeutet doch eigentlich, dass mindestens eine Antwort richtig ist aber auch mehrere, oder?



Naja also im Infoblatt das auf der Homepage war stand dabei es gibt NUR EINE Antwort, die richtig ist und auch beim Infotag am 29. Juni hat der eine von der Uni Salzburg gemeint es gibt nur eine richtige Antwortmöglichkeit. Also wirds auch so sein denk ich :)
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 1. September 2012, 16:58

Ja, das stimmt auf diesem Infoblatt steht - jeweils eine Antwort ist richtig (oder richtiger als die anderen).

Na gut das wär dann super wenn man das anrechnen kann. Hoffe trotzdem dass es dieses Jahr schon klappt auch wenn ich jetzt das ganze Wochenende mit Umzug beschäftigt bin (blödes Timing).
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 1. September 2012, 18:07

Wer von euch sucht den auch noch eine WG ?

Und bin ich irgendwie der einzige der diese infomail zum Prüfungsabluaf nicht bekommen hat
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon LizMalo » 1. September 2012, 18:39

JennySilentium hat am 01.09.2012 um 16:54:21 geschrieben:
Naja also im Infoblatt das auf der Homepage war stand dabei es gibt NUR EINE Antwort, die richtig ist und auch beim Infotag am 29. Juni hat der eine von der Uni Salzburg gemeint es gibt nur eine richtige Antwortmöglichkeit. Also wirds auch so sein denk ich :)



Okay Dankeschön :)
LizMalo
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 1. September 2012, 22:13

Gut dass es nur eine Antwort ist. Finde mehrere richtige antworten viel schwieriger und vorallem zeitaufwändiger, weil man nie weiß, ob nicht vllt doch noch die anderen antworten richtig sein könnten .. merke ich bei meinem Übungsbuch :D
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 1. September 2012, 22:27

Ja das finde ich auch gut. Also bezüglich der Frage zum Rechnen weiter oben: ja, es wird auch minimal, aber wirklich nur minimal gerechnet, das bedeutet, alles was im Kopf allein eben möglich ist, es geht aber trotzdem wieder mehr um Logik und Verständnis als um die Rechnung selbst, ist schwer zu erklären.

Habe heute mit ein paar von der Uni Graz gesprochen, angeblich sollen die da noch viel mehr Statistik in Psycho haben als hier an unsrer Uni, obwohl was ich so bei Freunden die's letztes Jahr geschafft haben gesehen hab, ist's ja bei uns auch ziemlich lastig...
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 2. September 2012, 10:17

Wirklich? Ich hab immer gedacht,dass es in Wien am meisten Statistik gibt aber wenn das nicht so wäre,wär das eh super :-) ganz drum herum kommen wird man wohl nie..
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 2. September 2012, 14:01

Das hab ich auch schon gehört, zumal ich ja nicht weit weg von Graz wohne und viele kenne, die dort studieren. Ich denke das liegt daran, dass einfach von den Professoren (in Wien ist ja auch nicht grad ohne) noch mehr Wert auf Statistik gelegt wird und die das wirklich in jeden Bereich der Psychologie miteinbeziehen. Deshalb ist die Durchfallquote auch entsprechend hoch in dem Teilgebiet.

Ab 3.9. kann man sich ja für zB jetz bei mir Bio und Statistik den Stundenplan zusammenstellen - mach ich das über Univis oder irgendwie beim Vorlesungsverzeichnis?
Und Psycho kann man ja erst Ende September machen, oder?
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 2. September 2012, 16:49

hab ich das in der Mail richtig gelesen das die Punkte unterschiedlich gewichtet werden und alle unis ab dem selben verfahren arbeiten ? also das es auch punkte für bestnoten gibt ?
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Susi_D » 3. September 2012, 10:27

Hallo,

welches Infomail?

Habe leider keines erhalten. Ich finde auch keine Uhrzeit wann morgen die Prüfung an der Uni Wien ist.

Danke
lg Susi
Susi_D
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 3. September 2012, 11:14

Wenn ihr keines erhalten habt, solltet ihr euch so schnell wie möglich mit der Studienleitung in Verbindung setzen! Ansonsten kommt man morgen nicht rein.
Uhrzeit ist 9:00 bis spätestens 10:00 Uhr!!!

Hab nochmal mit einem Freund von mir der Psychologie in Graz studiert gesprochen, er mir ein paar Frage aufgeschrieben die er noch wusste, also beim Teil wo das Buch abgefragt wird: Experimente gut durchschauen!

und Methodikteil: viele Wahrscheinlichkeitsrechnungen!

Viel Erfolg noch beim lernen :)
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 3. September 2012, 18:53

Leute, was glaubt ihr wie viel % man beim Psychologie-Teil so ungefähr erreichen muss? Werde morgen in Wien den Test machen, sind ca. 1950 Bewerber, aber die letzten Jahre sind ca 400-500 gar nicht erschienen.. also ca. 1500 Bewerber..
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 3. September 2012, 19:01

Das kann dir keiner sagen. Die besten 500 werden genommen.
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 3. September 2012, 23:33

Ja, das kann man wirklich schwer sagen. Zumal wenn du Intelligenzdiagnostik gelernt hast wirst du auch wissen, dass die da vermutlich auch in irgendeiner Weise den Test so auswerten werden, und nicht nur nach Punkten gehen. Wünsch euch allen trotzdem auch viel Glück :)
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 4. September 2012, 01:42

Hmm ja stimmt war ne recht dumme frage..

Aber jetzt nur noch ne klitzkleine letzte frage:

Habt ihr eig auch mal von beispielaufgaben der Uni den englisch teil bearbeitet? Fand den ziemlich einfach, weiß einer ob bekannt ist, dass der englisch teil auch bei der echten Prüfung so leicht war bisher?
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Sooly » 4. September 2012, 07:52

Allen die heute antreten, wünsche ich alles alles Gute bei der Prüfung!
Sooly

 
 
Beiträge: 763
Registriert: 24. Oktober 2004, 20:46

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon s_v_94 » 4. September 2012, 17:53

Hallo!

Ich habe heute das Aufnahmeverfahren hinter mich gebracht und warte auf die Ergebnisse am 22.September. Mich interessiert, ob ich, falls ich die Aufahmeprüfung NICHT schaffe, trotzdem noch eine Möglichkeit bekomme, mich an der Uni Wien für ein anderes Fach anzumelden (bin ja vorangemeldet). Ich meine mich erinnern zu können, dass mir die Dame bei der Anmeldung in der Uni sowas gesagt hat, bin mir aber leider nicht sicher. Ich will nicht 1 Semester lang warten und nicht studieren können, ich würde mich dann bei nicht bestandener Prüfung für ein anderes Fach anmelden. Geht das?

Vielen Dank im vorhinein! :)
s_v_94
 
Beiträge: 3
Registriert: 4. September 2012, 17:48

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 4. September 2012, 18:22

s_v_94 hat am 04.09.2012 um 17:53:56 geschrieben:Hallo!

Ich habe heute das Aufnahmeverfahren hinter mich gebracht und warte auf die Ergebnisse am 22.September. Mich interessiert, ob ich, falls ich die Aufahmeprüfung NICHT schaffe, trotzdem noch eine Möglichkeit bekomme, mich an der Uni Wien für ein anderes Fach anzumelden (bin ja vorangemeldet). Ich meine mich erinnern zu können, dass mir die Dame bei der Anmeldung in der Uni sowas gesagt hat, bin mir aber leider nicht sicher. Ich will nicht 1 Semester lang warten und nicht studieren können, ich würde mich dann bei nicht bestandener Prüfung für ein anderes Fach anmelden. Geht das?

Vielen Dank im vorhinein! :)


Hi, dann solltest du dich lieber beeilen! Die Anmeldefrist geht bis morgen. Falls du die Aufnahmeprüfung bestanden hast, dann kannst du dich ganz bequem per Mail von deienr 2. Wahl wieder abmelden!
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 4. September 2012, 18:22

Doppelposting gelöscht.

LG,
Niddhoeggr
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon s_v_94 » 4. September 2012, 18:40

Gast hat am 04.09.2012 um 18:22:32 geschrieben:
s_v_94 hat am 04.09.2012 um 17:53:56 geschrieben:Hallo!

Ich habe heute das Aufnahmeverfahren hinter mich gebracht und warte auf die Ergebnisse am 22.September. Mich interessiert, ob ich, falls ich die Aufahmeprüfung NICHT schaffe, trotzdem noch eine Möglichkeit bekomme, mich an der Uni Wien für ein anderes Fach anzumelden (bin ja vorangemeldet). Ich meine mich erinnern zu können, dass mir die Dame bei der Anmeldung in der Uni sowas gesagt hat, bin mir aber leider nicht sicher. Ich will nicht 1 Semester lang warten und nicht studieren können, ich würde mich dann bei nicht bestandener Prüfung für ein anderes Fach anmelden. Geht das?

Vielen Dank im vorhinein! :)


Hi, dann solltest du dich lieber beeilen! Die Anmeldefrist geht bis morgen. Falls du die Aufnahmeprüfung bestanden hast, dann kannst du dich ganz bequem per Mail von deienr 2. Wahl wieder abmelden!



Also soll ich morgen nochmal schnell zur Uni laufen und mich für etwas anderes anmelden?

Danke für die Antwort!
s_v_94
 
Beiträge: 3
Registriert: 4. September 2012, 17:48

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon alex02 » 4. September 2012, 20:44

Gibt es irgendwo die bisherigen Prűfungsfragen? Hat jemand vielleicht eine Zusammenfassung gemacht?
alex02
 
Beiträge: 2
Registriert: 4. September 2012, 20:33

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 4. September 2012, 20:56

Meint ihr, man wird mit 100-105 Pkt, also 71-75%, unter den besten 500 gehören? Ich denke nicht.. :(
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 4. September 2012, 21:16

Wie kommst du auf deine Punkte? Kann man jetzt wirklich schwer sagen, aber vom Gefühl her ist es eher knapp. Ich persönlich war mir beim ersten Teil bei so 4-6 Fragen unsicher, Rest müsste passen. Methodik vielleicht alles richtig vl bei 1-2 ein bisschen unsicher, den Teil fand ich eher leicht. Bei Englisch hingegen hat die Zeit dann nicht mehr gereicht, da kann ich nur von der hälfte sagen das sie sicher richtig ist. Bei 3 Fragen musste ich sogar komplett raten weil die gute Frau schon 1 Minute vor Ende meinte mann muss die Stifte weg legen ;)
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 4. September 2012, 21:19

ArsenalFC hat am 04.09.2012 um 20:56:42 geschrieben:Meint ihr, man wird mit 100-105 Pkt, also 71-75%, unter den besten 500 gehören? Ich denke nicht.. :(


Denk nicht soviel drüber nach, du kannst jetzt eh nichts mehr ändern. Da du die Leistungen der Anderen nicht kennst, kannst du eh kein gefühl dafür entwickeln, obs knapp ist oder reicht für die aufnahme. das macht dich sicher nur verrückt...
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 4. September 2012, 21:48

s_v_94 geschrieben:Hallo!

Ich habe heute das Aufnahmeverfahren hinter mich gebracht und warte auf die Ergebnisse am 22.September. Mich interessiert, ob ich, falls ich die Aufahmeprüfung NICHT schaffe, trotzdem noch eine Möglichkeit bekomme, mich an der Uni Wien für ein anderes Fach anzumelden (bin ja vorangemeldet). Ich meine mich erinnern zu können, dass mir die Dame bei der Anmeldung in der Uni sowas gesagt hat, bin mir aber leider nicht sicher. Ich will nicht 1 Semester lang warten und nicht studieren können, ich würde mich dann bei nicht bestandener Prüfung für ein anderes Fach anmelden. Geht das?

Vielen Dank im vorhinein! :)


http://studentpoint.univie.ac.at/durchs ... e-fristen/ Kein Stress, du kannst dich in der Nachfrist noch anmelden aufgrund des Aufnahmeverfahrens... ;)

"Wenn Sie an einem Aufnahmeverfahren oder einer Eignungsprüfung teilnehmen und diese/s nicht positiv absolvieren, ist die Zulassung für ein anderes Studium auch innerhalb der Nachfrist möglich."
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 4. September 2012, 23:05

Naja, aber man weiß ja wie viele punkte man erreichen kann pro aufgabe.. methodik hab ich zb 2 nur richtig.. englisch meine ich alles richtig zu haben und den Psychologie teil so ca. 60 von 70 richtig.. man weiß ja auch dass methodik und englisch aufgaben 2,5 fach pro aufgabe und der Psychologie teil 1pkt pro aufgabe gewertet wird.. habs mir dann halt zusammen gerechnet

Außerdem hab ich mich eh schon drauf eingestellt, 1 jahr zu gammeln & arbeiten..
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon s_v_94 » 4. September 2012, 23:34

Hermine hat am 04.09.2012 um 21:48:11 geschrieben:
s_v_94 geschrieben:Hallo!

Ich habe heute das Aufnahmeverfahren hinter mich gebracht und warte auf die Ergebnisse am 22.September. Mich interessiert, ob ich, falls ich die Aufahmeprüfung NICHT schaffe, trotzdem noch eine Möglichkeit bekomme, mich an der Uni Wien für ein anderes Fach anzumelden (bin ja vorangemeldet). Ich meine mich erinnern zu können, dass mir die Dame bei der Anmeldung in der Uni sowas gesagt hat, bin mir aber leider nicht sicher. Ich will nicht 1 Semester lang warten und nicht studieren können, ich würde mich dann bei nicht bestandener Prüfung für ein anderes Fach anmelden. Geht das?

Vielen Dank im vorhinein! :)


http://studentpoint.univie.ac.at/durchs ... e-fristen/ Kein Stress, du kannst dich in der Nachfrist noch anmelden aufgrund des Aufnahmeverfahrens... ;)

"Wenn Sie an einem Aufnahmeverfahren oder einer Eignungsprüfung teilnehmen und diese/s nicht positiv absolvieren, ist die Zulassung für ein anderes Studium auch innerhalb der Nachfrist möglich."



Vieeeelen Dank !! :D
s_v_94
 
Beiträge: 3
Registriert: 4. September 2012, 17:48

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 5. September 2012, 13:32

Weiß jmd wie viele in Wien erschienen sind oder wo man die Anzahl finden wird, wenn es bekannt gemacht wird?
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 5. September 2012, 14:02

ab wieviel punkten denkt ihr kommt man in wien rein?
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lele » 5. September 2012, 15:20

Tja, das ist wohl schwer zu sagen... Ich bin eigentlich mit einem echt guten Gefühl rausgekommen, hab denke ich beim 1. Teil 60-65 Fragen richtig und bei Methodik und Englisch wenns gut läuft alles, wenn nicht vielleicht insgesamt auch nochmal 5 Fehler... Aber die Leute mit denen ich geredet hab, hatten auch alle ein ziemlich gutes Gefühl, ist also wirklich schwer zu sagen. Mann! Keine Lust noch bis zum 22. zu warten, gibts da keinen PC wo des einfach mal eingescannt und automatisch ausgewertet wird und gut ist das Ding??? Naja ich glaub ich geh jetzt erstmal auf ne Mountain Bike Tour damit ich nicht ständig daran denk, ob ichs gepackt hab oder nicht, bringt doch eh alles nichts...
Lele
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 5. September 2012, 15:28

Lele hat am 05.09.2012 um 15:20:43 geschrieben:gibts da keinen PC wo des einfach mal eingescannt und automatisch ausgewertet wird und gut ist das Ding???


Natürlich gibts den. Ändert nichts an der Warterei. Gewöhnt euch schon mal dran, sie sind eh schon so großzügig, dass sie euch keine ganzen 4 Wochen drauf warten lassen [22]
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 5. September 2012, 16:04

Lele, oh, so du hast alles super gemacht. ich bin ziemlich sicher raus :-(
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lele » 5. September 2012, 18:29

Naja alles super auch nicht, ist recht gut gelaufen... Die Frage ist eben nur ob es bei so vielen anderen auch gut gelaufen ist, das war zumindest mein Eindruck nach der Prüfung dass die meisten ganz optimistisch waren... Ich weiß auch gar nicht wie viele letztendlich gekommen sind...
Lele
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Niddhoeggr » 5. September 2012, 19:07

Tanya hat am 05.09.2012 um 15:28:18 geschrieben:
Lele hat am 05.09.2012 um 15:20:43 geschrieben:gibts da keinen PC wo des einfach mal eingescannt und automatisch ausgewertet wird und gut ist das Ding???


Natürlich gibts den. Ändert nichts an der Warterei. Gewöhnt euch schon mal dran, sie sind eh schon so großzügig, dass sie euch keine ganzen 4 Wochen drauf warten lassen [22]

Eine kurze Vervollständigung meinerseits für jene, die es interessiert, zu dieser Thematik:

Es gibt normalerweise einen Scanner und die dafür notwendige Software, die die Fragebögen auswertet. Das Einscannen dauert wirklich nur einen Bruchteil der Zeit, allerdings ist wirklich immer eine Nachbearbeitung notwendig. Und das liegt entweder an den vom Scanner schief eingelesenen Dokumenten, die dann unauswertbar sind oder an dem Gekritzel der Studenten selbst. Es müssen dann einige Handgriffe von den Mitarbeitern selbst vorgenommen werden.

Das dauert dann einfach Zeit! Und niemand will doch ein falsches Ergebnis im Vorfeld veröffentlicht bekommen. ;)

Beste Grüße,
Alex
Maeby: Do you guys know where I could get one of those gold necklaces with a 'T' on it?
Michael: That's a cross.
Maeby: Across from where?
Niddhoeggr

 
 
Beiträge: 2598
Registriert: 14. März 2009, 18:48

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 5. September 2012, 21:42

Bei der Frage: Eine Frau wird vor Ihnen überfallen, welcher Faktor bringt Sie dazu, einzugreifen? habt ihr da, dass mehrere Menschen beobachten oder dass ich der einzige bin der es sieht angehackt? Würd mich interessieren :)

Ich hab auch ein recht gutes Gefühl, aber was sagt das schon. Bin jedenfalls froh, dass es jetzt erst mal vorbei ist :)
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 5. September 2012, 22:14

ich hab genommen: "ich bin der einzige, der es sieht"
Denn sonst würde ja Verantwortungsdiffusion eintreten - denk ich zumindest ;)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 6. September 2012, 09:45

ja das hab ich auch genommen :)
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lammt » 6. September 2012, 11:59

Es gab ja eine Frage im Bezug auf Altruismus, wem man am ehesten helfen würde, entweder in lebensgefährlichen Situationen oder so. Ich weiß nur noch, dass die eine Antwortmöglichkeit war: Ich würde meinem Vater in einer lebensbedrohlichen Lage eher helfen als meinem Onkel. Habt ihr die genommen, oder eine von den anderen Antworten?
Lammt
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Psychomaster » 6. September 2012, 12:02

was war die antwort auf die frage "eine beliebige person x, welche ist die unwahrscheinlichste?". War der hochbegabte Brillenträger oder?
Und die Antwort oben ist richtig ("der einzige, der es sieht").
Altruismusfrage hab ich auch die Vater eher als onkel helfen antwort genommen.
Psychomaster
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 6. September 2012, 12:04

na weil da gabs auch eine antwort dass sich herausgestellt hat das da der verwandtschafts grad nicht ausschlaggebend ist sondern die emotionale verbindung, das war eine antwort möglichkeit die is denk ich richtig

andere frage:
ab wieviel punkten denkt ihr kommt man in wien rein??
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 6. September 2012, 12:05

hochbegaber brillenträger hab ich auch genommen :)
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Psychomaster » 6. September 2012, 12:30

Bin egtl relativ sicher, dass die Vater antwort stimmt. Die Antwort mit der emotionalen Nähe/Wichtigkeit war iwie komisch formuliert, allgemeingültig oder so, ich weiß es nicht mehr genau, die Antwort mit dem Vater kam halt genau so bei einer Studie raus. Hieß ja "die richtigste Antwort". Aber vllt melden sich ja noch andere mit anderen Meinungen zu Wort.
Psychomaster
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 6. September 2012, 12:33

schau im buch nach gleich nach der studie steht das neuere studien ergeben haben das das nicht am verwandtschaftsgrad liegt sondern an der emotionalen bindung
find aber das beide antworten richtig sind weil es ja um 2 studien geht
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lammt » 6. September 2012, 13:04

Ja ich habe auch "hochbegabter Brillenträger" und "ich bin der Einzige, der die Tat sieht" genommen :)
Ich weiß schon, dass im Buch steht, dass emotionale Bindung eine wichtige Rolle spielt, aber ich denke, bei der Frage war der starke Verwandtschaftsgrad doch die richtigere Antwort.
Lammt
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 6. September 2012, 13:40

Lammt hat am 06.09.2012 um 13:04:32 geschrieben:Ich weiß schon, dass im Buch steht, dass emotionale Bindung eine wichtige Rolle spielt, aber ich denke, bei der Frage war der starke Verwandtschaftsgrad doch die richtigere Antwort.


Hoff ich zumindest, hab nämlich ewig lang zwischen den beiden überlegt, aber schließlich auch das genommen^^
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwas » 6. September 2012, 14:15

Naja aber Buch steht nicht dass emotionale Bindung wichtig ist, sondern dass nach heutiger Erkenntnis die emotionale Bindung das ausschlaggebende ist. Und man hat in der Regel zu seinem Vater eine Stärkere Bindung als zu seinem Onkel
Quellenwas
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bellilein » 6. September 2012, 14:54

weiß man schon wie viele jetzt letzten endes erschienen sind bei der prüfung? ein paar lücken zwischen den reihen hab ich schon gesehen;)
bellilein
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellwas » 6. September 2012, 14:55

Deswegen denke ich dass die emotionale Bindung "richtiger" ist. Bei Methodik hat es ein beispiel mit einer normalverteilung gegeben. Irgendwas mit iq von 105 oder 115 war da die richtige Antwort wirklich 68 Prozent? Und ein anderes war mit iq und Schwierigkeit der items, da hab ich die letzte Kurve genommen, aber sicher bin ich mir nicht ob das stimmt.
Quellwas
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 6. September 2012, 15:02

das beispiel mit dem plus/minus eine SD? da is 68% richtig, das war beim methodik teil? hab bei dem auch die letzte kurve, aber das bsp nicht wirklich verstanden
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lammt » 6. September 2012, 16:01

Ja es trifft ja dann wohl beides zu, emotionale Bindung und Verwandtschaftsgrad würd ich sagen.
Bei der Frage wegen dem IQ, da hab ich auch 68 % angekreuzt, hoffe das stimmt, ich wusste am Anfang gar nicht, was die von mir wollen :o

Das mit der Kurve fand ich wiederum leichter (die kurve ist anfangs niedrig, dann hoch und dann niedrig glaub ich)

Aja, bei der Frage wegen der Korrelation und der Verbindung zwischen Gewicht und Größe, habt ihr da das Diagramm gewählt, wo die Punkte in einer Linie waren, oder das, wo die Punkte sozusagen auch in einer Linie waren, aber halt doch mehr verstreut?
Lammt
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 6. September 2012, 16:10

ja genau, leicht verstreut aber nicht in einer linie
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Psychomaster » 6. September 2012, 16:12

Also hab jetzt nochmal nachgeguckt, der Wortlaut im Buch ist: "Allerdings legt die neuere Forschung nahe, dass die Impulse von Menschen nicht direkt von der Verwandschaft beeinflusst werden." Ich verstehe unter dieser Formulierung einfach eine gewisse Relativierung (sie legt nahe), die Aussage in der Prüfung war aber absolut. Sieht das jemand anders?

68 habe ich auch genommen, die anderen Werte haben einfach keinen Sinn gemacht :) Genauso mit der letzten Kurve, wo ich die Frage zwar auch nicht so richtig verstanden hatte, aber mir erschien es zumindest relativ logisch, dass die letzte Kurve die schwierigsten items beschrieben hat (Intelligenz etc)

Korrelationsfrage hab ich die Linie aber mit Zerstreuung genommen, so halt wie die Schaubilder auch im Buch ausgesehen haben :) Scheisse, ihr habt alle voll viel richtig scheint mir:)
Psychomaster
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Kugelkaiser » 6. September 2012, 16:19

Hallo,
also, die "Emotionspräferenz" kam nicht in der in der Aufgabe angegeben Studie von 1994 raus, sondern 2006. Hab deshalb auch die Vater-Onkel antwort genommen.

Bei dem IQ von 115 sind meines erachtens die 83% richtig. Rechenweg: 68% sind kleiner/gleich dem 115er IQ in der ersten SD, dazu noch 13% in der zweiten SD (95%-68%/2, die 95% waren gegeben, durch zwei da ja nur "links" im Diagramm die SD kleiner ist), und in der 3. SD kommen nochmal 2% dazu (selbes Verfahren). 68+13+2=83%.

Welche Antwort habt ihr bei der ersten Frage (Was ist NICHT Teil der Psychologie)? Habe da nach ewigem Überlegen auf "Einen bestimmten Typ von Verhalten kontrollieren" getippt, es gibt doch schließlich durchaus ziemlich viel verschiedenes Verhalten was kontrolliert werden könnte. (Alternativ habe ich über "Normatives Verhalten präskriptiv beschreiben" nachgedacht.

Habe auch die Linie mit den etwas verstreuteren Punkten genommen, alles andere ist in einer Stichprobe eher unwahrscheinlich oder?

Und in Wien hat ein Infomensch mal hochgerechnet von seinem Sektor auf alle anderen Sektoren, dass ca. 400 Leute nicht gekommen sind. Ist halt nur eine Hochrechnung, mal schauen. Hatte auch das Gefühl dass das nicht nur wenigen recht machbar/einfach erschien.

Grüße :)
Kugelkaiser
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lammt » 6. September 2012, 16:27

Bei der ersten Frage hab ich so lang überlegt! wenn es sich auf die eigentlichen 4 ziele bezieht, nämlich, Beschreibung, Erklärung, Vorhersage und Kontrolle, dann wäre eben die Antwort mit der Lebensqualität falsch. Ich mein, auf der anderen Seite fand ich das als Antwort total unlogisch, weil man sie ja wohl verbessern will, aber ja kA, ich hab dann am Schluss das mit der Lebensqualität genommen, weil das mit "präskriptiv" wäre eben Vorhersage.

das wär genial wenn wirklich 400 leute nicht gekommen sind! :O ist mir gar nicht so viel vorgekommen, ich hätt mit maximal 200 oder so gerechnet.
Lammt
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 6. September 2012, 17:42

für die aufnahmeprüfung bekommt man keine ECTS Punkte oder? ^^
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 6. September 2012, 19:27

Okay, das hab ich auch genommen aber zu mir meinte einer der in Graz studiert:

Wenn man der einzige ist, der es sieht und hilft, begibt man sich selbst in Gefahr, und wenn man allein ist haut man auch eher ab als wenn andere den Vorfall
beobachten, weil es stand ja nicht, dass sie eingreifen, sondern nur, dass sie es sehen.

Für mich ist beides iwie logisch und unlogisch...aber ist ja nur eine Frage, halb so schlimm ;)
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lammt » 6. September 2012, 19:37

Ja ich hab auch zuerst überlegt, ob die antwort überhaupt stimmt, denn eigentlich ist die wahrscheinlichkeit dass man hilft am größten wenn ein zweiter dabei ist, aber für mich war die antwort noch am logischsten ;)

und nein, bin mir ziemlich sicher, dass man keine ECTS-Punkte für die Prüfung bekommt :)
Lammt
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellwas » 6. September 2012, 23:01

Ich bin ein bisschen schockiert dass es bei euch allen so gut gelaufen ist, oder glaubt ihr das polarisiert hier im forum. Da hier eher Leute sind die sich mehr damit beschäftigen
Quellwas
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 6. September 2012, 23:39

das sicher und ich bin durch das forum auch draufgekommen das ich ein paar falsch hab :)
würde sooo gern wissen ab wieviel punkten man ca reinkommt
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 6. September 2012, 23:41

können nicht alle mal schreiben wieviele sie punkte ca glauben zu haben? dann wüssten wir schon mehr bzw. könnten schauen um wieviel punkte es sich handelt
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 7. September 2012, 00:11

Schätze 100-105 Pkt.
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 7. September 2012, 00:31

hatten alle max. 150?
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellwas » 7. September 2012, 01:14

Wieviel fragen hat es gegeben?
Quellwas
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 7. September 2012, 01:19

70 buch 20 englisch 16 methodik
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellwas » 7. September 2012, 02:56

Dann müsste ich zwischen 112.5 und so 120 liegen
Quellwas
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 7. September 2012, 02:56

und wie war die punkte verteilung nochmal?
70 Pkt Psychologie, also 1Pkt für jede Aufgabe. Wie war das nochmal für englisch und methodik?
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 7. September 2012, 10:07

englisch waren 2 und methodik 2.5 pro frage
ich bin auch zwischen 115 und 120... denkst das reicht?
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Bellilein » 7. September 2012, 11:05

Also ich fühl mich hier schon total schlecht ist denn keinem die Zeit bei englisch ausgegangen?deswegen kann ich auch gar nix schätzen weil ich da einfach dann fast irgendwas ankreuzen musste!
Bellilein
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 7. September 2012, 11:37

Mir hat die Zeit beim Englischteil auch nicht gereicht ;-)Hab dann auch einfach nur blind irgendwas angekreuzt :-(
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellwas » 7. September 2012, 11:45

Bei mir hat die Zeit für englisch auch nicht mehr gereicht, aber nach dem ersten mal durchlesen konnte ich die Hälfte der Fragen sicher beantworten. Methodik habe ich mit 13 gerechnet aber ich denke da könnte alles stimmen und beim Buch teil mit 60 aber da müssten mind 65 richtig sein. Ich kann nicht sagen ob es reicht, am Anfang war ich mir schon sicher das es reicht. Jetzt kann ich dass nicht mehr so sicher sagen. Ich hoffe mal das im forum nur die wirklich guten unterwegs sind ;)
Quellwas
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 7. September 2012, 11:53

denk wir sind ziemlich gleich... ich rechne damit das man ab 120 reinkommt
dann wirds bei mir knapp :/
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwas » 7. September 2012, 12:40

120 finde ich ein bisschen viel. Kann mir nicht vorstellen dass so viele besser waren. Aber ich schätze mal dass sich die letzten 200 Plätze zwischen 110 und 120 bewegen
Quellenwas
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwas » 7. September 2012, 12:48

Doppelposting gelöscht.

LG,
Niddhoeggr
Quellenwas
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 7. September 2012, 12:49

das wäre ein wahnsinn :) wenn das stimmt lad ich dich auf ein bier ein
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 7. September 2012, 15:05

Na ihr hattets ja alle gut :D ich bin unterm ganzen zeitstress nicht mal mehr drauf gekommen, die restlichen 13 methodik aufgaben einfach auf Glück anzukreuzen ^^
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 7. September 2012, 21:29

Hast dir bei denen echt so schwer getan, oder zeitmäßig?
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 7. September 2012, 22:55

Zeitmäßig. Bin einfach ein Langsam-Denker.. Für die Methodikaufgaben hätte ich ewig gebraucht, um überhaupt erstmal zu verstehen, was genau gemeint ist. Ich bin einfach nie schnell genug in Klausuren oder Prüfungen, egal wie gut ich gelernt habe. Immer komme ich am Ende unter Zeitdruck.
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 8. September 2012, 12:41

Jetzt macht euch doch nicht alle so einen Stress mit diesen Sch*** Punkten!!
Das kann keiner von euch sagen und auch wenn man ein sehr gutes Gefühl hat, sowie ich letztes Jahr, kann man durchgefallen sein.
Es wird sich zeigen was der Durchschnitt ist, und dann werden sie die Punkte bestimmen.
Wenn jeder nur rund 120 Punkte hat, dann werden sie auch runtergehen, also macht euch da keinen Kopf.

Das mit dem "Zu wenig Zeit haben" kenn ich nur zu gut. Als ich den Test das erste Mal gemacht habe, habe ich Englisch auch nur mehr halb und dann auf gut Glück gemacht. Aber man lernt, sich die Zeit einzuteilen. Heuer zB habe ich zuerst das Buch zügig und genau gemacht, dann den Englischen Text 2mal durchgelesen, die Fragen beantwortet, und hatte dann trotzdem noch 30 Minuten für Methodik. Alles Fragen der Einteilung.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 8. September 2012, 13:47

und wie ist es dir letztes Jahr beim Rest gegangen? Eine Freundin hat gemeint sie hat kein Wort in Englisch verstanden, war aber "nur" 3 Platz auf der Warteliste.
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 8. September 2012, 16:58

Ja die englischen Texte sind schon sehr tough, weil es eben Fachtexte sind. Aber ich hab mir in Englisch immer leicht getan und wenn man ihn 2mal durchliest ist es leichter, nur fehlt vielen dafür die Zeit. Ansonsten fand ich den Methodik Teil heuer leichter als voriges Jahr, das Buch war ungefähr gleich.

Aber wie gesagt, von den Punkten kann man wirklich nicht ausgehen. Es kann genausogut sein, dass der/die Beste 130 hat und der Zweitbeste dann 112 usw. Das ganze Zusammenzählen hier hat absolut keinen Sinn.

Man kann es einfach nur auf sich zukommen lassen, ein drittes und letztes Mal für mich *__*
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 8. September 2012, 21:03

Mal ne andere Frage, nämlich ne finanzielle: Ich werde voraussichtlich pro Monat 650€ Bafög plus 180€ Kindergeld bekommen, also 830€ im Monat. Bin auch ein sehr Bedürfnisloser kleiner Mensch, der nicht viel verbraucht. Meint ihr, ich könnte mir ne Wohnung für 450€ pro Monat leisten? Zumal es ja in Wien keine studiengebühren gäbe, sondern "nur" das Geld für die Literatur, die man ja eh nur einmal im Semester zu bezahlen hätte.
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 8. September 2012, 21:13

ArsenalFC hat am 08.09.2012 um 21:03:42 geschrieben:Mal ne andere Frage, nämlich ne finanzielle: Ich werde voraussichtlich pro Monat 650€ Bafög plus 180€ Kindergeld bekommen, also 830€ im Monat. Bin auch ein sehr Bedürfnisloser kleiner Mensch, der nicht viel verbraucht. Meint ihr, ich könnte mir ne Wohnung für 450€ pro Monat leisten? Zumal es ja in Wien keine studiengebühren gäbe, sondern "nur" das Geld für die Literatur, die man ja eh nur einmal im Semester zu bezahlen hätte.


Auf jeden Fall - wenn du sparsam bist. Also neben Lebensmittel und anderen Dingen die man braucht bleibt eigentlich wenig übrig. Aber alle mal hinzukriegen. Ich arbeite und verdien 903 Euro im Monat, zahl auch ne Wohnung um 513 im 13. Bez und leb normal.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 8. September 2012, 21:18

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich den Test beinah zu leicht fand. Konnte noch 3mal alle Fragen durchschauen, habe aber etwas Angst dass ich evtl doch irgendwo einen Denkfehler vor Nervosität drin hatte. Wenn ich von der Leichtigkeit ausgehe, würde ich behaupten dass man sich maximal 15 FP leisten konnte.
Einige Sachen waren aber auch etwas schwammig fand ich.
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 8. September 2012, 21:20

Wenn jemand die Anzahl der Anwesenden kennt, würde ich mich sehr freuen, wenn er diese bekannt gibt.
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 8. September 2012, 22:28

AshAsh hat am 08.09.2012 um 21:13:59 geschrieben:
ArsenalFC hat am 08.09.2012 um 21:03:42 geschrieben:Mal ne andere Frage, nämlich ne finanzielle: Ich werde voraussichtlich pro Monat 650€ Bafög plus 180€ Kindergeld bekommen, also 830€ im Monat. Bin auch ein sehr Bedürfnisloser kleiner Mensch, der nicht viel verbraucht. Meint ihr, ich könnte mir ne Wohnung für 450€ pro Monat leisten? Zumal es ja in Wien keine studiengebühren gäbe, sondern "nur" das Geld für die Literatur, die man ja eh nur einmal im Semester zu bezahlen hätte.


Auf jeden Fall - wenn du sparsam bist. Also neben Lebensmittel und anderen Dingen die man braucht bleibt eigentlich wenig übrig. Aber alle mal hinzukriegen. Ich arbeite und verdien 903 Euro im Monat, zahl auch ne Wohnung um 513 im 13. Bez und leb normal.


Ok, dann bin ich ja erleichert. Ne, also ich gebe wirklich NIX aus, außer halt Lebensmittel und die paar Möbel, die ich zum Einzug kaufen müsste, aber bei nur einer Person wird das, glaub ich, auch nicht sonderlich teuer. Nur leider haben viele Wohnungen ne Kaution, die man zahlen muss und vorallem eine Mindestmietlaufzeit. Habe ja vllt vor, die Uni zu wechseln, nach der Deutschland, wenn ich die Ferne zur Heimat nicht länger aushalte. Du bist ja Wiener, kannst du mir paar gute Wohnungsseiten empfehlen? Ich, als Nicht-Wiener, kann das ja leider nicht so gut beurteilen :mrgreen:
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwas » 8. September 2012, 22:46

Ich hoffe mal du liegst mit den 135 punkten falsch kann mir nicht vorstellen dass es bei allen so gut lief
Quellenwas
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 8. September 2012, 22:54

na hoffentlich nicht :D
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 9. September 2012, 14:27

ArsenalFC hat am 08.09.2012 um 22:28:09 geschrieben:
AshAsh hat am 08.09.2012 um 21:13:59 geschrieben:
ArsenalFC hat am 08.09.2012 um 21:03:42 geschrieben:Mal ne andere Frage, nämlich ne finanzielle: Ich werde voraussichtlich pro Monat 650€ Bafög plus 180€ Kindergeld bekommen, also 830€ im Monat. Bin auch ein sehr Bedürfnisloser kleiner Mensch, der nicht viel verbraucht. Meint ihr, ich könnte mir ne Wohnung für 450€ pro Monat leisten? Zumal es ja in Wien keine studiengebühren gäbe, sondern "nur" das Geld für die Literatur, die man ja eh nur einmal im Semester zu bezahlen hätte.


Auf jeden Fall - wenn du sparsam bist. Also neben Lebensmittel und anderen Dingen die man braucht bleibt eigentlich wenig übrig. Aber alle mal hinzukriegen. Ich arbeite und verdien 903 Euro im Monat, zahl auch ne Wohnung um 513 im 13. Bez und leb normal.


Ok, dann bin ich ja erleichert. Ne, also ich gebe wirklich NIX aus, außer halt Lebensmittel und die paar Möbel, die ich zum Einzug kaufen müsste, aber bei nur einer Person wird das, glaub ich, auch nicht sonderlich teuer. Nur leider haben viele Wohnungen ne Kaution, die man zahlen muss und vorallem eine Mindestmietlaufzeit. Habe ja vllt vor, die Uni zu wechseln, nach der Deutschland, wenn ich die Ferne zur Heimat nicht länger aushalte. Du bist ja Wiener, kannst du mir paar gute Wohnungsseiten empfehlen? Ich, als Nicht-Wiener, kann das ja leider nicht so gut beurteilen :mrgreen:


hey! Ich bin auch kein Wiener, wohne ca. 2 Stunden entfernt und ich habe mich einfach bei den Studenten selbst und Bekannten umgehört. Auf Internetseiten kannst du eigentlich gar nicht setzen, zumindest nicht auf die Bekannten, denn wenn da eine Wohnung reinkommt, stürzen sich immer gleich alle drauf. Du könntest evtl. bei Flohmarkt.at reinschaun, da sind oft Leute, die ihre Wohnungen zur Miete anbieten und du kannst auch selbst reinschreiben wonach du suchst. Wenns nicht so gut klappt könntest du auch vorübergehend in eine WG ziehen und dir dann von da aus im Oktober eine Wohnung suchen. Man darf halt wirklich nicht zu viele Ansprüche haben :) Viel Glück!
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 9. September 2012, 19:05

Glaubt ihr wirklich die zählen einmal Punkte durch und das wars ?

Sie haben ja selbst geschrieben dass das ganze durch ein komplexes System läuft, sonst würden ja etliche plätze mehrfach belegt werden. Sprich es gibt Aufgaben die stärker gewichtet wurden als andere, so stell ich mir vor, war die Aufgabe bei der man die Pet Scans zuordnen musste mehr wert als die einfach aufgabe 1 wo es nur um eine einfache psychologie definition ging. So wird es auch bei den anderen teilen sein und dadurch schon eine viel gerechtere und Aussagekräftigere Rangliste erstellt. So sind doppelplatzbelegungen schon annähernd ausgemerzt.
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 9. September 2012, 19:16

Aber wozu dann die Punktebewertung bei jeder aufgabe? Sind ja nicht umsonst da...
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 9. September 2012, 20:41

Ich frag mich auch warum sie Punkte hinschreiben, wenn sie alles anders gewichten.
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 9. September 2012, 21:08

wie anders gewichten? also läuft das nicht so ab, dass die einfach die punkte von den aufgaben, die man richtig hat, zusammenzählen?
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 9. September 2012, 22:01

Das stand im PDF zur Aufnahmeprüfung:

Die Auswertung der Prüfungsbögen erfolgt an der Universität Salzburg nach einem
sehr komplexen Verfahren, wobei nicht nur die erreichten Punkte der verschiedenen
Bögen gezählt, sondern auch gewichtet werden. Sie erfahren daher auch nur, ob Sie
unter den 500 StudienwerberInnen sind, die an der Universität Wien aufgenommen
werden oder nicht, aber weder Ihren Prüfungsrang noch die erreichte Punkteanzahl.
Eine Einsicht in die Prüfungsbögen ist nicht möglich.
Wir wünschen Ihnen bis dahin noch guten Erfolg für Ihre Prüfungsvorbereitungen!
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 10. September 2012, 00:38

Na da bin ich mal gespannt.. Aber am Prüfungsende meinten die noch, man könnte unter seinem Prüfüngscode seinen Rang sehen..
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 10. September 2012, 09:05

Den Rang kann man nur einsehen, wenn man nicht aufgenommen wird. Wenn man unter den 500 ist, weiß man nur dass es gereicht hat.
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 10. September 2012, 15:30

Ich habe mal eine Frage, an die, die ein Plan B Studium haben und an die, die schon an der Uni studieren:
Kann ich mir jetzt daweil ich auf das Ergebnis warte, schon einen Stundenplan für das andere Fach erstellen?
Und wenn ja, ist es möglich, dass im Vorlesungsverzeichnis noch nicht alle Seminare, Vorlesungen, etc. drinnen sind?
Bitte wenn mich einer darüber aufklären könnte, danke ;)
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 10. September 2012, 15:42

Ja wo wir grade beim Thema wären, ich kenn mich beim Stundenplan für meinen Plan B auch nicht aus...
Wenn alle Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis da sind, aber vorne "VÜ" anstatt von "PVÜ" ist, ist das dann was andres? :)
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 13. September 2012, 01:30

Ist eig immer noch nicht bekannt, wie viele nun tatsächlich zum Test erschienen sind? :mrgreen:
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 14. September 2012, 21:19

Könnt ihr mir sagen wie ich einen Stundenplan für Psychologie jetzt schon erstellen kann? Danke
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 14. September 2012, 22:32

http://ssc-psychologie.univie.ac.at/fil ... _Final.pdf
Erst einmal solltest du dir den Leitfaden ansehen. Am Ende von diesem findest du einen möglichen Plan dafür, was du in welchem Semester belegen könntest. Keiner zwingt dich zu irgendwas, aber im Großen und Ganzen ist der Plan ganz sinnvoll...

http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel ... ster=W2012
Wenn du weißt, welche VOs und Co. du besuchen möchtest, kannst du dich über die genauen Termine im Vorlesungsverzeichnis informieren.

Für das SOT kannst du dich erst anmelden, wenn die Ergebnisse des Aufnahmeverfahrens bekannt sind.
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 14. September 2012, 23:20

Danke für die rasche und nette Antwort. Ich hätte noch eine Frage, die ich weder der Website noch dem Leitfaden entnehmen konnte. Wann kann ich mich für das Erweiterungscurriculum anmelden? (in meinem Fall Psychoanalyse (Grundlagen))
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 14. September 2012, 23:58

Ich hab's gefunden und gebe nun Ruhe ;-)
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 17. September 2012, 13:26

kevin_illusions hat am 10.09.2012 um 15:30:23 geschrieben:Ich habe mal eine Frage, an die, die ein Plan B Studium haben und an die, die schon an der Uni studieren:
Kann ich mir jetzt daweil ich auf das Ergebnis warte, schon einen Stundenplan für das andere Fach erstellen?
Und wenn ja, ist es möglich, dass im Vorlesungsverzeichnis noch nicht alle Seminare, Vorlesungen, etc. drinnen sind?
Bitte wenn mich einer darüber aufklären könnte, danke ;)


Jetzt müsste fast alles drin sein. Ja, du kannst ihn schon erstellen. Wenn du Fragen hast, wende dich an dein institut.

@JennySilentium: Ist dasselbe, kannst dich anmelden.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 18. September 2012, 11:12

iÍn sabg sind die ergebnisse schon da :/
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 18. September 2012, 11:20

halö, Ja. Aber wir (in Wien) müssen warten. :(
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 18. September 2012, 13:17

Weiß jemand ob unsere Ergebnisse (wien) schon am 22.direkt online sind? weil es steht ja ab 22.stehen sie fest.. und bald danach wird man benachrichtigt per mail... ich wills endlich wissen :(
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 19. September 2012, 10:10

Johanna.R, ich glaube, dass es so wie in Inssbruck wird. Sie können schon heute alles online schauen, aber emails bekommen sie später.
Ich will auch endlich wissen, ich kann es nicht mehr aushalten.
Hast du ein gutes Gefühl? Ich nicht. Ich habe Englisch sehr schlecht gemacht. :(
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 19. September 2012, 15:37

Wo kann man das denn in Innsbruck online anschauen? Also ich hab von der Uni Innsbruck aber auch schon ne Email bekommen...
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 19. September 2012, 15:55

Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann hier http://www.uibk.ac.at/studienabteilung/ ... uer-hp.pdf
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 19. September 2012, 18:38

Ja du hast mich richtig verstanden :-D Danke schön :-)
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 19. September 2012, 21:06

Hey!

War in Innsbruck das Datum auch auf den 22.09.2012 festgelegt, oder haben die Innsbrucker das Ergebnis am "ausgemachten" Datum bekommen?
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 19. September 2012, 21:28

bei denen in Innsbruck ist ja gar keine Reihung?! Auch bei denen die es nicht geschafft haben.
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 20. September 2012, 12:18

Also wir haben in Innsbruck gar kein Datum genannt bekommen ;-) Die meinten nur bis spätestens 1.Oktober...
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 20. September 2012, 12:24

Vivi2403, hast du es geschafft? Was die Prüfung schwer für dich?
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 20. September 2012, 12:41

Sorry, hab' einen Fehler gemacht
waR die Prüfung schwer?
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 20. September 2012, 14:43

Ich weiß nicht, ich habe irgendwie gar kein gefühl :( wo würde das denn auf der uni wien seite stehen???
Ich wüsst garnicht wo ich da nachschauen könnt!
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Vivi2403 » 20. September 2012, 14:47

Jap, ich habs geschafft :-) Also den ersten Teil konnte ich richtig gut. Bei zweiten musste ich schon manchmal lange überlegen, aber so schwer fand ich den auch nicht. Nur den Englischteil fand ich richtig mies :-/ Da hatte ich gar keine Zeit mehr und habe fast nur blind irgendwas angekreuzt ;-) Aber es hat ja trotzdem gereicht :-) Nur schade, dass ich nicht sehe, welchen Rang ich habe. Bin wahrscheinlich die Letzte :-D
Vivi2403

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 27. Juni 2012, 19:11

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 20. September 2012, 15:33

Johanna.R , sie haben gesagt, dass wir dort schauen müssen : http://ssc-psychologie.univie.ac.at/.
Ich glaube, dass man alles auf der ersten Seite finden kann . Keine Sorge, wir finden das bestimmt ;-)
*
Vivi2403 , SUPER!!!
Ich gratuliere dir!
Bei mir war es genauso :) Vielleicht habe ich auch eine Chance? :P Aber wir hatten fast 2000 Menschen und nur 500 Plätze. :( Aaaaa, ich will rein, kann nicht mehr warten :???: :twisted:
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 21. September 2012, 09:42

Graz ist da!
Danke, **sarah1991** für das link
http://static.uni-graz.at/uploads/media ... ie2012.pdf
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 21. September 2012, 09:55

Hallo!

Bin aus Wien und hab grad meine Mail bekommen ;)

LG
Neele
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 21. September 2012, 09:59

Ich habe ein Mail bekommen. Wer auch??? Auf Uni-Seite sehe ich nichts......
Ich auch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 21. September 2012, 10:03

Ich nehm an die Reihung kommt vielleicht erst morgen :)
Aber jetzt hab ich's damit eh nicht mehr eilig :lol: bin voll zufrieden

LG
Neele
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 21. September 2012, 10:05

Aber ich verstehe nicht. Sind wir 100% zugelassen oder? Ich habe Angst, dass es einen Fehler war und ich habe ein falsches Mail bekommen. :(
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 21. September 2012, 10:06

Nein keine Sorge ;) ist sicher kein Fehler.
Chillen, entspannen und Sekt aufmachen!
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 21. September 2012, 10:15

yahooooooooooooooooooooooooooo
Auf UNIVIS habe ich auch + (prüfung)
Dann soll es wirklich so sein
yahoooooooooooooooooooooo
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 21. September 2012, 10:18

p.s. Entschuldigung, wenn ich etwas falsch schreibe. Ich bin zu nervös und deswegen mache ich Fehler :)
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 21. September 2012, 10:19

Ach was... Ist doch nur verständlich - keine Sorge ;)
Ich hab auch dreimal geschaut ob das auch wirklich meine Matrikelnummer bei der E-Mail ist ;) bin immer noch perplex.
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Joscha » 21. September 2012, 10:29

Gratulation an euch! Ich habs auch geschafft :D
Check aber iwie nicht wie ich zur genauen Platzierung komme. Kann mir das vielleicht jemand erklären? :)
Joscha
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 21. September 2012, 10:53

Hey Joscha!

Gratuliere!
Ich habs auch (noch) nicht gefunden - schätze mal das kommt erst online. Weißt eh... gut Ding braucht Weile :mrgreen:
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 21. September 2012, 11:01

Ich bin einfach verrückt :lol:
Neele, hattest du ein gutes Gefühl?
Ich - GAR NICHT!
Ich habe Englisch sehr schlimm gemacht. Statistik war ok, Buch - sehr gut.
JoschaIch gratuliere dir auch!
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 21. September 2012, 11:07

Nee ich hatte gar kein gutes Gefühl. Ich fand den Test zum Teil recht schwer musste bei manchen Sachen viel überlegen - bei anderen gar nicht.
Englisch fand ich am Leichtesten. Buch und Methodik ca gleich schwer. Bei zwei Sachen (Methodik) war ich mir nicht sicher und musste raten.
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 21. September 2012, 11:08

Ich habe eine Email an meine Emailadresse bekommen, aber keine an meine unet Adresse? Ich dachte die Nachricht wird aussschließlich an die zweite geschickt?
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 21. September 2012, 11:15

Neele, ich musste bei Englisch viel raten. Schade, dass wir unsere Ergebnisse nicht sehen dürfen. Ich würde gerne wissen, wie gut ich geraten habe :lol:
Gast, ich habe 2 emails bekommen
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 21. September 2012, 11:16

Zulassungsergebnisse 2012/13 SIND DA!!!!
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 21. September 2012, 11:26

Ich bin "grün". fuh
Aber ich verstehe nicht, was dieser Platz bedeutet?
Bin ich wirklich z.B. №255 von 500 oder haben sie alles per zufall rangiert?
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Lammt » 21. September 2012, 11:28

zeigt die Liste auf der Uni-Wien-Seite schon an, auf dem wievielten Rang man ist? oder ist das einfach nur eine allgemeine Reihung aller Kandidaten ohne ersichtlicher Ordnung?
Lammt
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 21. September 2012, 11:40

Gratuliere all jenen, die es geschafft haben :)

Bei mir hat's - wie auch schon die 2 Jahre zuvor - nicht geklappt, es soll anscheinend nicht sein. Werd jetz dieses Jahr meinen Bachelor in Ernährungswissenschaften abschließen und dann mal weitersehen :)

Viel Spaß beim Studieren!
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon **Gast** » 21. September 2012, 12:02

hat jemand den genauen Link, wo man Wien einsehen kann?? :)
**Gast**
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 21. September 2012, 12:06

http://ssc-psychologie.univie.ac.at/nac ... ?tx_ttnews[backPid]=65601&cHash=06c202e7bbabd988f0b1a70c208102d2

Glückwunsch den Leuten, die bestanden haben!:)
Bei mir hat es leider auch nicht geklappt, hatte eigentlich ein gutes Gefühl.Kannte keine Aufgabe direkt, bei der ich mir unsicher war.
Naja ich hab mich wohl geirrt und versuche es nächstes ahr wieder.
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon gast 1 » 21. September 2012, 12:18

Denke schon dass es die reihung ist.zumindestens ist es nicht ersichtlich geordnet und zufällig wäre auch komisch.steht ja auch dass man die reihung mit dem code einsehen kann
gast 1
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 21. September 2012, 12:28

Gratulation an alle die es geschafft haben, allen anderen wünsche ich viel Spaß bei ihrem alternativ Studium/Job. Ich bin auch dabei, muss ich mich schon für irgendwelche Veranstaltungen anmelden?
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 21. September 2012, 13:54

Gast hat am 21.09.2012 um 11:08:16 geschrieben:Ich habe eine Email an meine Emailadresse bekommen, aber keine an meine unet Adresse? Ich dachte die Nachricht wird aussschließlich an die zweite geschickt?


Da hast du wahrscheinlich die automatische Weiterleitung damals eingerichtet.


Und das dürfte keine geordnete Reihung sein, sonst würde der Rangplatz dabeistehen. Ist wohl nur die zufällige Reihung, in der die Testbögen in die Maschine gelegt wurden, und nur nach grün/rot geordnet. Von den 500 Zulassungen wird nie der Rang bekannt gegeben, aber heuer anscheinend auch bei den Nicht-Zulassungen nicht - außer das folgt noch. Es steht bei der Nachricht auch nicht Rangreihung der Ergebnisse, sondern Zulassungsergebnisse ;)

Gratulation an alle, die es geschafft haben!
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 21. September 2012, 14:05

Gratulation an alle!
Ich habs auch geschafft und bin überglücklich :)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 21. September 2012, 15:11

Für die die nicht bestanden haben

hab seeehr hilfreiche lernunterlagen, natürlich das normale buch, dann das übungsbuch und ein statistik buch das bei der prüfung hilfreich war sowie beispiel englisch texte und methodik aufgaben
würde mich freuen euch zu helfen :)
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 21. September 2012, 15:19

Ich möchte schon mal für die Generation nächstes Jahr festhalten, dass dieses Jahr Fragen zu folgendem Englisch-Text kamen:

http://www.nature.com/news/brain-imagin ... -0-1.10365
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 21. September 2012, 15:21

Quellenwasser hat am 21.09.2012 um 12:28:59 geschrieben:Gratulation an alle die es geschafft haben, allen anderen wünsche ich viel Spaß bei ihrem alternativ Studium/Job. Ich bin auch dabei, muss ich mich schon für irgendwelche Veranstaltungen anmelden?


Glückwunsch! Und ja, wäre nicht schlecht, wenn du dich jetzt anmelden würdest ;) Alle mit andern Studienrichtungen haben bis Montag (24.) Zeit, sich für Lehrveranstaltungen anzumelden, die in Psychologie ein paar Tage länger, aber auch nicht länger als bis nächste Woche. Also rein ins Vorlesungsverzeichnis, und anmelden!

Auf euren Stundenplan und den erbitterten Kampf um die Restplätze bin ich zwar nicht neidisch, aber auf euer Fach umso mehr :)
Nochmal alles Gute!
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 21. September 2012, 15:26

für was muss man sich denn alles anmelden?? :D
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Kugel » 21. September 2012, 15:35

Einführung in wissenschaftliches Denken 4 VO
Paradigmengeschichte und Rahmenbedingungen der
Psychologie
4 VO
Einführung in die Grundlagenfächer (Allgemeine
und Entwicklungspsychologie) der Psychologie
4 VO
Einführung in die Anwendungsfelder der
Psychologie
4 VO

diese 4? find die nicht im univis :(
Kugel
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon horchata » 21. September 2012, 15:37

die frage würd mich auch interessieren..
jetzt nach der ersten freude über die aufnahme bemerk ich erst, dass ich mir noch überhaupt keine gedanken über den weiteren verlauf gemacht hab :/
gibts im forum schon vorschlage/tipps für studienanfänger?
horchata
 
Beiträge: 1
Registriert: 21. September 2012, 12:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 21. September 2012, 15:46

Kugel hat am 21.09.2012 um 15:35:32 geschrieben:Einführung in wissenschaftliches Denken 4 VO
Paradigmengeschichte und Rahmenbedingungen der
Psychologie
4 VO
Einführung in die Grundlagenfächer (Allgemeine
und Entwicklungspsychologie) der Psychologie
4 VO
Einführung in die Anwendungsfelder der
Psychologie
4 VO

diese 4? find die nicht im univis :(


Im univis werdet ihr auch nix finden ;) Dafür gibts das Vorlesungsverzeichnis.

http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel ... 012#2001_2

Ja, jetzt kommt der nicht so lustige Teil des Studiums :)

Wenn ihr Fragen habt, wendet euch an das Institut für Psychologie oder geht zu den Info Days nächste Woche.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Gast » 21. September 2012, 16:13

Habe auch heute meine Zulassung bekommen, war bis jetzt nur stiller mitleser ;)
Im Pflichtmodulgruppe A - STEOP Teil 1 muss ich mich doch erstmal für nichts anmelden, da das alles Vorlesungen sind, oder? Gibt es da noch Übungen oder sowas die noch dazu kommen?
Ich muss mich doch erstmal nur für das Pflichtmodulgruppe B - STEOP Teil 2 anmelden? Da sind in dem Vorlesungsverzeichnis auch schon links zum anmeldesystem gegeben.
Ich hoffe die Fragen sind nicht zu doof, und irgendjemand kann sie mir beantworten ;)
Gast
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 21. September 2012, 17:30

ich hab keine Ahnung von dem ganzen System. Am 04.10 ist ja ein Infoabend, kann ich mich danach (hoffentlich mit den nötigen Informationen) immer noch überall Anmelden, oder könnte da schon was voll sein?
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 21. September 2012, 17:37

Quellenwasser hat am 21.09.2012 um 17:30:58 geschrieben:ich hab keine Ahnung von dem ganzen System. Am 04.10 ist ja ein Infoabend, kann ich mich danach (hoffentlich mit den nötigen Informationen) immer noch überall Anmelden, oder könnte da schon was voll sein?


So jetzt nochmal :) Also die Studenten anderer Studienrichtungen haben bis 24.9. Zeit, sich anzumelden, die neuen Psychologie Studenten haben bis 30.9. Zeit, sich für die Sachen anzumelden. Dann entscheidet sich wer wo reinkommt und ob man wo reinkommt, das braucht auch noch seine Zeit.

Also ich würde mir das curriculum ausdrucken, mich zum Tutorium und anderen Pflichtveranstaltungen anmelden, und mir die Vorlesungen, die ich machen muss, notieren.

Ihr müsst euch jetzt ein bisschen selbst darum kümmern, und recherchieren. Es wird euch nichts mehr erklärt oder gesagt, so wie es jetzt ist, bleibt es, wenn ihr euch selber nicht informiert.

Ist am Anfang eine ziemliche Prozedur, und da durchzublicken braucht seine Zeit, also würde ich heute noch damit anfangen und nicht erst am 29. dann schnell schnell machen.

Gutes Gelingen.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 21. September 2012, 17:43

Ich sehe gerade, dass es ein ziemlicher Vorteil ist, ein Plan B studium zu haben, denn da hat man jetzt schon Ahnung vom Stundeplan, Punktesystem, etc.

@Quellwasser: ob was voll ist, oder nicht, ist egal. Wenn zB steht Platzbeschränkung 450 und es melden sich 500 an, dann wird halt dann ausgewählt, und die 50 haben dann halt Pech und müssen ein Semester/Jahr warten. Das ist das Negative am Studium. Ich wurde freundlicherweise von einem Studenten über dieses System aufgeklärt. Richtig schwierig wird das aber erst in den kommenden Semestern mit dem "wo rein kommen".

Und AshAsh hat Recht, man muss jetzt selbst Verantwortung übernehmen, da is nix mehr mit "wir bekommen alles vorgegeben."
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 21. September 2012, 17:52

Alles vorgegeben ist bissl was anderes. Kann doch nicht so eine große Sache sein den Informationsabend vorher zu machen um dort das Anmeldeprozedere zu erklären. Aber danke für eure Infos, werde mir das mal anschauen :)
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon kevin_illusions » 21. September 2012, 19:35

Von dem weiß ich gar nichts von dem Info Abend. Weiß nur von den Info Days nächste Woche...tja. Naja bei den ganzen Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis steht halt "Anmeldezeitraum bis 30.9." bei unsrer STEOP halt.

Musst ja auch nur "im UNIVIS anmelden" klicken und dann bist schon angmeldet...sonst gibts ja auch nette ältere Studis zum Fragen :)
kevin_illusions

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 15. August 2012, 17:18

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 21. September 2012, 21:43

Eigentlich muss man ja im 1. Semester nur die STEOP machen, also die 4 Vorlesungen und das SOT, oder?
Und nur für das SOT muss man sich bei Univis anmelden.
Oder hab ich da was falsch verstanden?^^
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 21. September 2012, 21:46

BlackSheep18 hat am 21.09.2012 um 21:43:22 geschrieben:Eigentlich muss man ja im 1. Semester nur die STEOP machen, also die 4 Vorlesungen und das SOT, oder?
Und nur für das SOT muss man sich bei Univis anmelden.
Oder hab ich da was falsch verstanden?^^


jup seh ich genauso (steht ja auch so im Leitfaden)

für die Moodle Sachen kannst dich eh erst später anmelden... bzw kanns sein dass das der Vortragende freischaltet.
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 21. September 2012, 22:15

Damit hier nicht alle so verwirrt sind:

1. Meldet euch über Univis für das SOT an.
2. Notiert euch, wann die 4 Steop-Vorlesungen stattfinden.

Für Vorlesungen müsst ihr euch nicht anmelden! Es besteht keine Anwesenheitspflicht und eine Anmeldung ist erst für die Prüfung notwendig, sobald ihr diese absolvieren möchtet. Den ersten Termin solltet ihr aber nicht verpassen, denn da gibt es viele wichtige und hilfreiche Informationen, insb. zu der Vorlesung, aber auch so zum Studium.

Und macht euch nicht so viele Gedanken. ;) Gleich Anfang Oktober habt ihr dann SOT (Steop Modul 2), indem ihr von höhersemestriegen Psychologie-Studenten (Student Advisors) betreut werdet und da ist die perfekte Möglichkeit seine Fragen loszuwerden bzw. sie schnell beantwortet zu bekommen. Alles halb so wild.

Außerdem muss sich keiner Sorgen machen, dass er nicht ins SOT kommt, denn es gibt genügt Plätze und genügend Student Advisors. Das Platzproblem wird euch erst im 2. Semester betreffen.. ^^
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 22. September 2012, 00:09

Hey Leute :) Ich habs auch geschafft! :)
Gratuliere euch allen!!! und vielleicht sieht man sich ja in den Vorlesungen mal?! :)
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 22. September 2012, 00:21

Danke für die Infos Hermine.
Weiß man schon ob die Reihungen so stimmen?

@halö, was is mit meinem Bier? ;)
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 22. September 2012, 00:25

Für welches SOT meldet ihr euch an? Da gibts ja irrsinnig viele übungsgruppen auf univis, weils ja immer nur 40 Leute in einer Gruppe sind..
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 22. September 2012, 00:27

@Quellenwasser: ich bin mir ziemlich sicher, dass die Reihung so stimmt! :)
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Brosef » 22. September 2012, 00:49

Nachdem dort stand man solle sich nach Präferenz fuer die SOTs anmelden, denke ich mal man wird dann zugeteilt, je nachdem welche man eben angewaehlt hat.

Ich hab einfach alle reingenommen, man kennt ja bisher eh niemanden der Advisor von daher spielts ja eh keine Rolle.

Gratulation an alle uebrigens :>
Brosef
 
Beiträge: 2
Registriert: 22. September 2012, 00:45

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 22. September 2012, 00:50

dann war es bei mir ziemlich knapp ;)
Hast du schon probiert dich anzumelden? Wenn du eines auswählst musst du eh Präferenzen angeben, sprich von 1-10 deine Reihung welche Vorlesung du am liebsten besuchen willst.
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 22. September 2012, 07:53

Johanna.R hat am 22.09.2012 um 0:09:48 geschrieben:Hey Leute :) Ich habs auch geschafft! :)
Gratuliere euch allen!!! und vielleicht sieht man sich ja in den Vorlesungen mal?! :)

Super! Ich gratuliere dir!
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon MarieNa » 22. September 2012, 10:12

Hallo alle miteinander :)
ich war bisher auch noch nicht aktiv hier, eher ein stiller Mitleser.
Habe jetzt auch die Zulassung bekommen gestern! :)
Und nun wollte ich mal fragen, ob jemand aus Wien hier ist, der an einer WG-Neugründung interessiert wäre??
Und das mit der Anmeldung zu welcher Vorlesung hab ich auch noch nicht so ganz verstanden, obwohl ich letzte woche schon die Einführungswoche an einer Uni in der Schweiz gemacht habe aber da war alles ganz anders :D
MarieNa
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 22. September 2012, 11:09

@bavariya: Danke :)

Irgendwie kann ich mich nicht für das SOT anmelden?! wenn ich bei univis auf neue Anmeldung zu Lehrveranstaltungen gehe und SOT eingebe kommt garnix :(
und wie ist euer status auf univis für das psychologie studium? bei mir steht vorläufig zugelassen o.O
Lg
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 22. September 2012, 11:15

Ok ich habs schon gefunden das SOT, aber ich hab da bei der Anmeldung einfach alle als Parallelveranstaltung angegeben, und musste nirgends angeben welche mir am liebsten wäre... war das bei euch auch so?
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 22. September 2012, 11:26

Hast du auch mit Wintersemester 2012 gesucht? Weil Univis scheint noch automatisch auf das Sommersemester eingestellt zu sein. Sonst klick einfach auf den Link im VVZ, dann solltest dus auch problemlos finden. Die Parallelveranstaltung, die du als Nr 1 angibst, ist deine höchste Präferenz, je weiter man durchzählt, desto niedriger deine Präferenz.

Und ich schätze das mit dem zugelassen steht dann auch dort, wenn das dann tatsächlich jemand bearbeitet, die Zuteilung kam ja erst am Freitag, ab da tut sich an der Uni nichts mehr ;)
Zuletzt geändert von PinkFreud am 22. September 2012, 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 22. September 2012, 11:38

Danke für deine Hilfe! super :)
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon blueberry » 22. September 2012, 11:41

MarieNa, ich wäre an einer WG-Neugründung interessiert! :)

Um dich für das SOT anzumelden, musst du "Supervised Orientation Tutorium" eingeben, dort kannst du dann auch, wenn du auf "Parallelveranstaltungen" klickst, deine Präferenzen für die verschiedenen Wochentage/Uhrzeiten angeben :)
Bei uns allen steht wohl noch vorläufig zugelassen, habe auch erst Panik bekommen :grin:
blueberry
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 22. September 2012, 11:45

Das vorläufig zugelassen könnte womöglich auch noch daran liegen, dass man auf den Platz verzichten kann, und dann Leute von der Rangliste nachrücken? Also vielleicht bleibt das länger so, bis diese frist vorbei ist. Ich glaube, mich noch irgendwie dunkel dran zu erinnern, dass es bei mir damals so war, könnt mich aber täuschen (oder es könnte sich was geändert haben)
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 22. September 2012, 12:07

Hallo!

Also bei mir steht "zugelassen" im Univis.
Ich denke die Bearbeitung dauert einfach und am WE wird da nicht viel passieren.

Ruhig Blut mit den jungen Pferden - wenn ihr alle die Mail habt, dass ihr dabei seid dann seid ihr auch dabei. Punkt ;)

LG
Neele
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon bavariya » 22. September 2012, 12:33

Bei mir steht auch "zugelassen".
Bei "Studienübersicht"-Psychologie habe ich "Forsetzung" gedruckt. Vielleicht hat das geholfen?
bavariya
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon **Gast** » 22. September 2012, 14:10

Das würde mich auch interessieren.
Ich kenne nur diese Seite >>> http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel ... 012#2001_2
Dort steht in der rechten Spalte normalerweise ein Link zur Anmeldung, hier wird man aber nur zur Moodle-Seite verwiesen.

Blöde Frage. Kann es sein, dass die Anmeldung zu den LVs aus dem 1. Semester einfach noch nicht zugänglich sind?
Und eine vielleicht noch blödere Frage... Wie meldet man sich von seinem "Plan B"-Studium wieder ab? Es steht immer noch auf meinem Studienblatt,
was nicht wirklich verwundlich ist... ;-)
**Gast**
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 22. September 2012, 14:15

Moodle ist was anderes, da kann man sich erst anmelden, wenn der Leiter einen freischalten hat. Du musst auf den "Anmeldung zur LV auf Univis" link klicken, die Anmeldung läuft schon. Natürlich nur für die prüfungsimmanenten LVs, für VOs meldet man sich nicht an.
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon **Gast** » 22. September 2012, 14:26

danke! Das klingt nach einem peinlichen Anfängerfehler... :oops:
**Gast**
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon blueberry » 22. September 2012, 14:36

Wann muss man spätestens nach Wien umziehen? Also wann fangen die Vorlesungen an?
Denn auf dieser Seite http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel%20...%20012#2001_2 ist bereits der 3.10. angegeben, also VOR der Begrüßungsveranstaltung?! [16]
blueberry
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon PinkFreud » 22. September 2012, 14:40

Einführung in das wissenschaftliche Denken ist die erste, und die beginnt am 3.10., ja. Die prüfungsimmanenten LVs starten die Woche drauf.
Benutzeravatar
PinkFreud

 
 
Beiträge: 2251
Registriert: 14. November 2009, 18:45
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon jiggy » 22. September 2012, 19:20

andere frage: werde ich eigentlich österreichischer staatsbürger, wenn ich länger in wien studiere? ich werde ja mal mindestens 6 jahre in wien sein...
jiggy
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 22. September 2012, 19:49

Welche Staatsburgerschaft hast du jetzt?
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Hermine » 22. September 2012, 23:46

Kurz und knapp - nein. Von selber bekommst du keine andere Staatsbürgerschaft und auch sonst gibt es da einige bedeutsame Bedingungen (z.B. Hauptwohnsitz).

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ster ... rgerschaft Einfach selbst recherchieren.
Hermine

 
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Januar 2012, 18:55

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 23. September 2012, 09:54

:)
Zuletzt geändert von katerine am 26. September 2012, 07:32, insgesamt 1-mal geändert.
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 23. September 2012, 11:28

Gute Idee :D
Ich heiße Steffi, bin 18 und wohne in Hollabrunn :)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 23. September 2012, 11:47

Oh, super. Ich habe gedacht, dass niemand mir antwortet :)
Zuletzt geändert von katerine am 25. September 2012, 09:01, insgesamt 1-mal geändert.
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 23. September 2012, 11:53

Hab dir mal eine Nachricht geschickt ;)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 23. September 2012, 13:12

jiggy hat am 22.09.2012 um 19:20:30 geschrieben:andere frage: werde ich eigentlich österreichischer staatsbürger, wenn ich länger in wien studiere? ich werde ja mal mindestens 6 jahre in wien sein...


wenn dir österreich die ausbildung finanziert, solltest du auch nach dem studium hier bleiben ;) denn das ist bei uns oft der Fall, dass viele nur zum billigen und einfachen Studium hier herkommen und nach der Ausbildung wieder abhauen, und bei uns sind dann die wirtschaftlichen Mängel.

Mit der Staatsbürgerschaft schauts eher schlecht aus, die kriegt man nicht so leicht. Außer du bleibst natürlich hier, nachm Studium mit Wohnsitz, etc. dann wirst du sie schon irgendwann bekommen.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon halö » 23. September 2012, 17:46

ich muss leider am infoabend arbeiten :(
könnte jemand die wichtigen dinge hier reinschreiben bitte!?
halö
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon rapunzelchen » 23. September 2012, 21:43

Hallihallo,
ich bin gerade maßlos überfordert..bei Psychologie läuft ja doch einiges anders, als bei BIWI...Soll ich mich denn nun für alle Sots anmelden...oder wie ist das nun?
Übrigens auch Gratulation an alle!
rapunzelchen
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon psychomischa » 23. September 2012, 21:46

Mal so ne Frage: Weiß wer von den letzten Jahren wie viel Plätze im Normalfall nachrücken? Ich bin auf Platz 517... ärgerlich. Mach mir keine großen Hoffnungen oder was denkt ihr?

LG.
psychomischa

 
 
Beiträge: 8
Registriert: 23. August 2012, 13:57

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 23. September 2012, 21:47

rapunzelchen hat am 23.09.2012 um 21:43:13 geschrieben:Hallihallo,
ich bin gerade maßlos überfordert..bei Psychologie läuft ja doch einiges anders, als bei BIWI...Soll ich mich denn nun für alle Sots anmelden...oder wie ist das nun?
Übrigens auch Gratulation an alle!


Du musst bei Univis die Termine angeben, an denen du Zeit hättest bzw. wo es dir am liebsten wäre(ich glaub insgesamt 5). Das ist so eine Art Reihung, als erstes nimmst du einfach den Termin, den du am liebsten hättest usw. ;)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jolie » 23. September 2012, 21:51

BlackSheep18 hat am 23.09.2012 um 21:47:44 geschrieben:
rapunzelchen hat am 23.09.2012 um 21:43:13 geschrieben:Hallihallo,
ich bin gerade maßlos überfordert..bei Psychologie läuft ja doch einiges anders, als bei BIWI...Soll ich mich denn nun für alle Sots anmelden...oder wie ist das nun?
Übrigens auch Gratulation an alle!


Du musst bei Univis die Termine angeben, an denen du Zeit hättest bzw. wo es dir am liebsten wäre(ich glaub insgesamt 5). Das ist so eine Art Reihung, als erstes nimmst du einfach den Termin, den du am liebsten hättest usw. ;)


oops... 1 reicht also nicht? Ich hab nur die freitags von 16.45-18.15 genommen... THAT sucks.
Jolie

 
 
Beiträge: 10
Registriert: 23. September 2012, 21:44

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon rapunzelchen » 23. September 2012, 21:57

Super vielen Dank! ;)

Wie ist es denn mit den LVs? Wenn ich auf dieses Moodle Zeichen klicke (http://online.univie.ac.at/vlvz?kapitel ... 012#2001_2) kann ich mich nicht anmelden...bzw für was ist das eigentlich?
rapunzelchen
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 23. September 2012, 22:01

Also bei mir ist das gar nicht gegangen, dass ich nur eins nehme [16]

Moodle wird soweit ich weiß erst später wichtig, momentan braucht man da noch nichts machen. Ich glaub da bekommt man dann irgendwie online Unterlagen für dich Vorlesungen oder so. Also bei den VO's braucht man einfach nur hingehn ;)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jeff_Mangum » 23. September 2012, 22:17

AshAsh hat am 23.09.2012 um 13:12:52 geschrieben:wenn dir österreich die ausbildung finanziert, solltest du auch nach dem studium hier bleiben ;) denn das ist bei uns oft der Fall, dass viele nur zum billigen und einfachen Studium hier herkommen und nach der Ausbildung wieder abhauen, und bei uns sind dann die wirtschaftlichen Mängel.

Jaja, der Mangel an Psychologen und Psychologinnen in Österreich ist wirklich sehr akut.
Benutzeravatar
Jeff_Mangum

 
 
Beiträge: 1309
Registriert: 28. Februar 2011, 18:41

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon rapunzelchen » 23. September 2012, 22:27

BlackSheep18 hat am 23.09.2012 um 22:01:32 geschrieben:Also bei mir ist das gar nicht gegangen, dass ich nur eins nehme [16]

Moodle wird soweit ich weiß erst später wichtig, momentan braucht man da noch nichts machen. Ich glaub da bekommt man dann irgendwie online Unterlagen für dich Vorlesungen oder so. Also bei den VO's braucht man einfach nur hingehn ;)


Okay, das kann gut sein:) Hab momentan nur leichte Panik, dass ich irgendetwas vergesse oder so...o.O
rapunzelchen
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Förmchen » 23. September 2012, 23:39

Soo ich bins mal wieder :)

ich hab auch bestanden *freu*

nun ist die frage wie ich innerhalb einer woche nun mene leben in wien aufbau ^^

Wenn jemand auch mit dem Gedanken spielt ne Wg zu gründen wärs cool wenn du dich meldest :)

Jedenfall seh ich das richtig das wir mit der Übung zusammen dann gerade mal 5 Doppelstunden in der woche haben ? ^^

das ist ja mal sehr entspannt :D
Förmchen

 
 
Beiträge: 18
Registriert: 28. August 2012, 20:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon rapunzelchen » 23. September 2012, 23:42

Förmchen hat am 23.09.2012 um 23:39:48 geschrieben:Soo ich bins mal wieder :)

ich hab auch bestanden *freu*

nun ist die frage wie ich innerhalb einer woche nun mene leben in wien aufbau ^^

Wenn jemand auch mit dem Gedanken spielt ne Wg zu gründen wärs cool wenn du dich meldest :)

Jedenfall seh ich das richtig das wir mit der Übung zusammen dann gerade mal 5 Doppelstunden in der woche haben ? ^^

das ist ja mal sehr entspannt :D


Ja das sehe ich genau so mit den 5 Doppelstunden.Ich hab mich schon gewundert :D
rapunzelchen
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 24. September 2012, 00:40

psychomischa hat am 23.09.2012 um 21:46:13 geschrieben:Mal so ne Frage: Weiß wer von den letzten Jahren wie viel Plätze im Normalfall nachrücken? Ich bin auf Platz 517... ärgerlich. Mach mir keine großen Hoffnungen oder was denkt ihr?

LG.


Letztes Jahr war eine Freundin auf 603, allerdings wurde da noch 600 aufgenommen. Sie kam nicht rein. Ich nehme dir nur ungerne die Hoffnung, aber suche dir möglichst bald eine alternativ Studium
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon froehlich » 24. September 2012, 00:46

Macht es eigentlich Sinn, im 1. Semester schon Modul C Sachen zu machen (Bio/Kogni), um auf die ECTS zu kommen? Weil STEOP allein sind ja nur 24. Oder is das gar nich machbar? Die Vorlesungen überschneiden sich halt auch mit denen der STEOP...
froehlich
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon punktpünktchen » 24. September 2012, 11:17

Kleine Frage:
Wieso überschneiden sich eigentlich die Begrüßungsveranstaltung (4.Oktober, 16.45 - 18.15) und die VO StEOP: Paradigmengeschichte und Rahmenbedingungen der Psychologie, die ja immer donnerstags von 16.45 - 18-15 ist? Oder habe ich da etwas total falsch verstanden?
punktpünktchen
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 24. September 2012, 13:41

Ja, ich habe dasselbe Frage!
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 24. September 2012, 13:54

Das ist mir auch schon aufgefallen.
Hab mir gedacht, dass vl im Rahmen der Vorlesung einfach allgemeine Informationen gegeben werden? Aber es ist irgendwie komisch, weil ja vorher auch schon VO's sind..
Aber ich geh halt einfach mak hin, dann sieht man ja, was uns erzählt wird :mrgreen:
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon punktpünktchen » 24. September 2012, 14:20

BlackSheep18 hat am 24.09.2012 um 13:54:26 geschrieben:Das ist mir auch schon aufgefallen.
Hab mir gedacht, dass vl im Rahmen der Vorlesung einfach allgemeine Informationen gegeben werden? Aber es ist irgendwie komisch, weil ja vorher auch schon VO's sind..
Aber ich geh halt einfach mak hin, dann sieht man ja, was uns erzählt wird :mrgreen:


Das is eine gute Idee ;) Oder es ändert sich noch was am Vorelsungsverzeichnis? Aber ich glaube das ist eher unwahrscheinlich..
punktpünktchen
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 24. September 2012, 14:25

Ich glaub auch kaum, dass sich jetzt noch was ändert..
Ich denk ich schau zur Sicherheit vorher vl nochmal rein, aber es wird schon so bleiben ;)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon vienna » 24. September 2012, 14:37

Förmchen hat am 23.09.2012 um 23:39:48 geschrieben:Soo ich bins mal wieder :)

ich hab auch bestanden *freu*

nun ist die frage wie ich innerhalb einer woche nun mene leben in wien aufbau ^^

Wenn jemand auch mit dem Gedanken spielt ne Wg zu gründen wärs cool wenn du dich meldest :)

Jedenfall seh ich das richtig das wir mit der Übung zusammen dann gerade mal 5 Doppelstunden in der woche haben ? ^^

das ist ja mal sehr entspannt :D



Eine WG-Gründung wäre echt super!
vienna
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 25. September 2012, 08:04

Oh mein Gott, so kompliziert. [16]
Was machen wir? Wer denkt was? EC, Bio, Emo??????
Den Besuch welcher VO würdest du mir eher empfehlen

Ich habe überlegt. Darf man ein Diktiergerät liegen lassen, falls man eine andere VO besuchen will?
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 25. September 2012, 09:17

katerine hat am 25.09.2012 um 8:04:51 geschrieben:Oh mein Gott, so kompliziert. [16]
Was machen wir? Wer denkt was? EC, Bio, Emo??????
Den Besuch welcher VO würdest du mir eher empfehlen

Ich habe überlegt. Darf man ein Diktiergerät liegen lassen, falls man eine andere VO besuchen will?



sicher kannst du das. ist halt die frage, obs am ende noch dort ist wenn du nicht anwesend bist ;)

aber nur so nebenbei: man schafft jede vorlesungsprüfung im psychologiestudium auch ohne anwesenheit. nur für die die glauben sie müssten überall anwesend sein und es aber nicht aus interesse tun.
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 25. September 2012, 09:41

Ich wollte es auf den Tisch von dem Professor legen. Ihm vertraue ich :lol:
Andere Frage: z.B. besuche ich nicht alle Vorlesungen. Wo kann ich Info finden, welche Bücher ich für die Prüfung brauche, was ich lesen soll und wie ich mich vorbereiten kann?
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 25. September 2012, 10:21

katerine hat am 25.09.2012 um 8:04:51 geschrieben:Oh mein Gott, so kompliziert. [16]
Was machen wir? Wer denkt was? EC, Bio, Emo??????


Das was wir für richtig erachten und uns zutrauen würd ich sagen. :grin:
Jeder muss selbst entscheiden ob er/sie genug Zeit zum Lernen hat um neben der STEOP noch andere Sachen anzugehen. ;)

LG
Neele
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 25. September 2012, 10:29

:lol: Ja.
Aber ich weiß nicht, ob STEOP und SOT schwer sind. So wie ich es jetzt sehe, habe ich viel zu viel Zeit. Aber vielleicht muss ich zuHause 8 Studen pro Tag lernen....Dann wäre es ziemlich kompliziert.
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 25. September 2012, 10:37

Naja ich weiß nicht welcher Lerntyp du bist :)
Du kannst ja mal die StEOP / das SOT abwarten und erstmal "reinschnuppern" wie es dir mit dem Lernen geht / wieviel Zeit du brauchst etc...

Ansonsten kann mans halt wirklich einfach nur selbst einschätzen / riskieren. Studium läuft halt in Eigenregie/Eigenverantwortung ;)

LG
Neele
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 25. September 2012, 10:45

Neele. Ja, du hast recht. Leider ist Deutsch für mich eine Fremdsprache. Deswegen kann ich mich gar nicht einschätzen. Zuhause würde ich alles nehmen, was ich kann. Aber hier... Mal sehen.
Du kannst ja mal die StEOP / das SOT abwarten
Super. Das ist eine gute Idee.
Weiß jemand, ob Professoren meistens Dialekt sprechen? oder sind sie nett und sprechen nur hoch-Deutsch? :P
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Neele » 25. September 2012, 10:55

Mach dir da keine Sorgen :) Ich geb Nachhilfe in DaF und was ich hier so les ist dein Deutsch doch eh sehr gut ;)
Und falls du Fragen hast sind ja deine Mitstudenten um dich rum auch noch da.

Die meisten werden schon Hochdeutsch reden nehme ich an... also keine Angst ;)
Neele

 
 
Beiträge: 24
Registriert: 12. September 2012, 11:58

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 25. September 2012, 11:02

Oh, Danke sehr nochmal! :oops:
Jetzt fühle ich mich besser. :)
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon livila » 25. September 2012, 11:14

Hallo liebe Psychoforumbenutzer und herzliche Glückwünsche an die die Aufnahmeprüfung geschafft haben! :D

İch habe mitbekommen, dass ihr viele Fragen zum Psychologie-Studium habt bzgl. SOT, ECs, welche Vorlesung besuchen, Anmeldesystem Univis und Moodle etc.

Übersichtshalber und auch zu eurem Vorteil, wollte ich darauf hinweisen, dass es verschiedene Forumsbereiche für diese Fragen gibt (wo ihr teilweise schon Antworten finden koennt, bzw. wo eure Fragen mehr hineinpassen und von mehr Besuchern gesehen werden (die aehnliche oder dieselben Fragen haben).

Daher würde ich euch bitten, anzufangen zB den Bereich 'Allgemeine Fragen zum Bachelorstudium' (zB für EC ect.) bzw die einzelnen 'Pflichtmodulgruppen'-Bereiche zu verwenden.

Stöbert einfach ein bisschen rum, damit ihr eine Übersicht bekommt und vielleicht findet ihr dann ja auch schon etwas nützliches dabei :)

Viel Erfolg an der Uni!

Und fröhliches Posten ;)

lg livila
(Ps: Werde dieses Wochenende die einzelnen Beitraege von euch (hier) in die passenden Bereiche verschieben)
Benutzeravatar
livila

 
 
Beiträge: 462
Registriert: 2. Februar 2012, 02:02
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon livila » 25. September 2012, 11:15

@katerine
es gibt auch vereinzelt englischsprachige Proseminare wenn dir das hilft ;)
lg livila
Benutzeravatar
livila

 
 
Beiträge: 462
Registriert: 2. Februar 2012, 02:02
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 25. September 2012, 11:59

livila hat am 25.09.2012 um 11:15:47 geschrieben:@katerine
es gibt auch vereinzelt englischsprachige Proseminare wenn dir das hilft ;)
lg livila

Na, Englisch mag ich gar nicht :lol:
danke ;)
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Johanna.R » 25. September 2012, 13:52

katerine ich hab dir eine nachricht geschickt! :)
Johanna.R

 
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. März 2012, 16:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon AshAsh » 26. September 2012, 23:09

Jeff_Mangum hat am 23.09.2012 um 22:17:59 geschrieben:
AshAsh hat am 23.09.2012 um 13:12:52 geschrieben:wenn dir österreich die ausbildung finanziert, solltest du auch nach dem studium hier bleiben ;) denn das ist bei uns oft der Fall, dass viele nur zum billigen und einfachen Studium hier herkommen und nach der Ausbildung wieder abhauen, und bei uns sind dann die wirtschaftlichen Mängel.

Jaja, der Mangel an Psychologen und Psychologinnen in Österreich ist wirklich sehr akut.


Ja das stimmt schon...auf euren Arbeitsmarkt bin ich wirklich nicht neidisch. Aber wer sich den Hintern aufreißt, wird wohl was Gutes finden.

Ich verabschied mich nun ein für alle Mal von euch hier...hab hier ja nun wirklich nix mehr verloren :) Alles Gute jenen, die wirklich im Sinne haben, mit Leidenschaft Psychologe zu werden.
AshAsh

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 13. August 2012, 15:10

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ArsenalFC » 29. September 2012, 23:03

Wurde leider nicht genommen, würde aber trotzdem noch gernen wissen, wie viele denn nun tatsächlich zum Test erschienen sind, damit ich meinen Rang besser einordnen kann..
ArsenalFC

 
 
Beiträge: 30
Registriert: 27. August 2012, 23:53

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon punktpünktchen » 30. September 2012, 11:06

Ich glaube, das wurde gar nicht bekannt gegeben, wie viele denn nun wirklich erschienen sind. Mich würde es auch interessieren, aber zB waren in meinem Sektor jeder 2. bis 3. Platz frei...1/3 wird sicher nicht erschienen sein...
punktpünktchen

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2012, 14:39
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Caroban » 30. September 2012, 11:21

Wenn man alle Codes in der Ergebnisliste zusammenzählt, kommt man auf 1474 Teilnehmer ;)
Caroban
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ulit » 30. September 2012, 18:41

bei 501 zugelassenen studenten hat somit ungefähr jeder dritte anwesende den platz bekommen ;) . also eigentlich ein ganz lockerer aufnahmetest.
ulit
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon katerine » 30. September 2012, 19:59

also eigentlich ein ganz lockerer aufnahmetest.

??? Ganz locker wäre es 500 Plätze für 500 Bewerber :roll:
katerine
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Sooly » 30. September 2012, 20:41

Gibt aber auch Studienorte, da bewerben sich über 1000 Leute für 120 Plätze, im Vergleich dazu ist es in Wien tatsächlich "lockerer", auch wenn das negativ Betroffene sicher anders sehen.
Sooly

 
 
Beiträge: 763
Registriert: 24. Oktober 2004, 20:46

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 1. Oktober 2012, 02:08

wo haben sich 1000 für 120 Plätze beworben?
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Sooly » 1. Oktober 2012, 16:37

In Deutschland, ich müsste allerdings lügen, wenn ich nun das passende Bundesland parat hätte. Die Info habe ich von einem deutschen Schulpsychologen, dem ich von unserer Studiensituation in Ö erzählt habe und er mir eben diese Vergleichszahl aus seinem Bundesland nannte. Da es nur 120 Plätze sind, gehe ich von einer kleineren Uni aus, also nicht gerade Berlin etc.
Sooly

 
 
Beiträge: 763
Registriert: 24. Oktober 2004, 20:46

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 1. Oktober 2012, 19:58

sich wo anmelden und hoffen aufgenommen zu werden. Und aktiv an einer Aufnahmeprüfung teilnehmen sind aber zwei paar Schuhe
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon punktpünktchen » 1. Oktober 2012, 20:04

Sooly hat am 01.10.2012 um 16:37:23 geschrieben:In Deutschland, ich müsste allerdings lügen, wenn ich nun das passende Bundesland parat hätte. Die Info habe ich von einem deutschen Schulpsychologen, dem ich von unserer Studiensituation in Ö erzählt habe und er mir eben diese Vergleichszahl aus seinem Bundesland nannte. Da es nur 120 Plätze sind, gehe ich von einer kleineren Uni aus, also nicht gerade Berlin etc.

Auch große Unis haben nicht viele Plätze für Psychologie...150Studenten für Psychologie ist an deutschen Unis eigentlich das Maß..teilweise gibt es auch nur 40-70 und für diese Plätze melden sich nicht nur 1200 sondern meistens zwischen 2000 und 3000Leute an...
Aber ich muss zugeben, dass es natürlich etwas anderes ist, wenn man aktiv an einer Aufnahmeprüfung teilnimmt...
punktpünktchen

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2012, 14:39
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Sooly » 1. Oktober 2012, 22:28

Danke für die Info - und ja, da habt ihr Recht, den Aspekt hatte ich bei meiner Argumentation außen vor gelassen. Falls ich damit jemanden gekränkt habe, tut mir das leid!
Sooly

 
 
Beiträge: 763
Registriert: 24. Oktober 2004, 20:46

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Jolie » 2. Oktober 2012, 16:55

Weiß jemand, warum es nur 480 Plätze im Univis für's SOT gibt, wenn doch 500 aufgenommen wurden?
Und woher weiß man, an welchen Terminen man dran ist? Oder wird das alles erst in der kommenden Woche bekanntgegeben,
sprich wenn mal die Infoveranstaltung und die ersten paar Vorlesungen über die Bühne gelaufen sind? [16]
Jolie

 
 
Beiträge: 10
Registriert: 23. September 2012, 21:44

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 2. Oktober 2012, 18:08

Ich glaub bis morgen erfahren wir, in welches wir gekommen sind ;)
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon punktpünktchen » 2. Oktober 2012, 18:52

BlackSheep18 hat am 02.10.2012 um 18:08:33 geschrieben:Ich glaub bis morgen erfahren wir, in welches wir gekommen sind ;)

Ich hoffe es, ja.... :) Bis 3.hats ja geheißen eigentlich
punktpünktchen

 
 
Beiträge: 26
Registriert: 25. September 2012, 14:39
Wohnort: Wien

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 2. Oktober 2012, 19:56

Jolie hat am 02.10.2012 um 16:55:08 geschrieben:Weiß jemand, warum es nur 480 Plätze im Univis für's SOT gibt, wenn doch 500 aufgenommen wurden?


gewöhn dich schon mal dran. ab dem nächsten semester bewerben sich dann 500 leute für 150 angebotene seminarplätze. so ist die seminarsituation an der uniwien...und umso weiter fortgeschritten man im studium ist, umso schlimmer wirds
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon Quellenwasser » 2. Oktober 2012, 20:05

dieses Jahr gab es 100 Plätze weniger, vielleicht wirds ja besser ;)
Quellenwasser

 
 
Beiträge: 17
Registriert: 4. September 2012, 21:09

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 2. Oktober 2012, 20:20

Es haben sich aber trotzdem nur 471 Leute angemeldet :grin:
BlackSheep18

 
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2012, 19:52

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 9. Oktober 2012, 10:02

Hallo!

Kann mir jemand sagen, warum ich noch immer Emails bekomme, sowie das vom Keller-Kennenlern-Abend mit "Liebe Studierende der Psychologie" obwohl ich nicht angenommen wurde? Nachgerückt kann ich nicht sein, hab nie Bescheid über was bekommen.

Lg
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon verena_ » 9. Oktober 2012, 10:39

JennySilentium hat am 09.10.2012 um 10:02:11 geschrieben:Hallo!

Kann mir jemand sagen, warum ich noch immer Emails bekomme, sowie das vom Keller-Kennenlern-Abend mit "Liebe Studierende der Psychologie" obwohl ich nicht angenommen wurde? Nachgerückt kann ich nicht sein, hab nie Bescheid über was bekommen.

Lg



deine matrikelnummer besteht ja trotzdem und daher habens die adresse. die kontrollieren nicht wer aufgenommen wurde und wer nicht. wenn du bei einer zeitung ein abo kündigst löschens ja die emailadresse auch nicht ;) . ich glaub du hättest dich "ausschreiben" lassen können vom studium. gab da mal einen fall da hat das einer nicht gemacht , hat ein jahr später die aufnahmeprüfung nochmal gemacht und wurde genommen und die studienbeihilfe hat ihm gesagt er bekommt nichts, weil er ein jahr nichts gemacht im studium (obwohl er es ja nicht geschafft hatte). weiß nicht ob das heut auch noch so ist, aber ich würd einfach sagen dass solang du deine matrikelnummer hast (ein leben lang) du mails bekommst ;)
Benutzeravatar
verena_

 
 
Beiträge: 1720
Registriert: 20. Mai 2009, 10:54

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon ulit » 11. Oktober 2012, 02:34

Meine Aussage wegen "lockerer Aufnahmetest" war eigentlich eine Aussage für die Anwärter nächsten Jahres. Eine kleine Beruhigung für 2013 - 2000 Bewerber zu 500 Angenommenen ist schwerere Kost als 1500 zu 500. Do you know what I mean? ;)
Allgemein wäre es cool eine Art FAQ für die "next generation" zu erstellen, rein altruistisch. Die Nerven haben einen stark mitgenommen damals, wie wärs mit Vorinformationen, die die Vorbereitung positiv beeinflussen? Lust? Allgemeine Informationen zusammenzutragen - z.B. Lernumfang, Fragenumfang, Körperumfang etc.
Auf geht er! ;)
ulit
 

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon JennySilentium » 14. Oktober 2012, 23:16

verena_ hat am 09.10.2012 um 10:39:49 geschrieben:
JennySilentium hat am 09.10.2012 um 10:02:11 geschrieben:Hallo!

Kann mir jemand sagen, warum ich noch immer Emails bekomme, sowie das vom Keller-Kennenlern-Abend mit "Liebe Studierende der Psychologie" obwohl ich nicht angenommen wurde? Nachgerückt kann ich nicht sein, hab nie Bescheid über was bekommen.

Lg



deine matrikelnummer besteht ja trotzdem und daher habens die adresse. die kontrollieren nicht wer aufgenommen wurde und wer nicht. wenn du bei einer zeitung ein abo kündigst löschens ja die emailadresse auch nicht ;) . ich glaub du hättest dich "ausschreiben" lassen können vom studium. gab da mal einen fall da hat das einer nicht gemacht , hat ein jahr später die aufnahmeprüfung nochmal gemacht und wurde genommen und die studienbeihilfe hat ihm gesagt er bekommt nichts, weil er ein jahr nichts gemacht im studium (obwohl er es ja nicht geschafft hatte). weiß nicht ob das heut auch noch so ist, aber ich würd einfach sagen dass solang du deine matrikelnummer hast (ein leben lang) du mails bekommst ;)


ok das klingt nervig...aber die paar mails werd ich wohl dulden ;) und ausschreiben weiß ich nicht, weil ich studier ja trotzdem, wenn auch nicht psycho :)
Danke für die Aufklärung!!!

Noch ne Frage an die, die es geschafft haben: Nur das Buch zu lernen, reicht anscheinend nicht, deswegen frage ich mich, ob es sinnvoll wäre, so einen Kurs zu machen? Ich hab nicht viel Geld und würds auch nur investieren wenn es wirklich n bisschen was hilft.

Danke!
JennySilentium

 
 
Beiträge: 25
Registriert: 6. August 2012, 11:28

Re: Aufnahmeverfahren 2012

Beitragvon BlackSheep18 » 15. Oktober 2012, 09:47

Also ich hab eigentlich nur aus dem Buch gelernt.
Über einen Kurs kann ich nichts sagen, habe damals auch überlegt, aber dann keinen gemacht ;)